Jump to content
KleenerSunshine

Neuling sucht Hilfe :)

Recommended Posts

KleenerSunshine

Hallo ich bin neu hier angemeldet und weiß noch nicht richtig wie ich anfangen soll smile.gif

Ich habe pso auf dem Kopf und Haaransatz und am Körper vereinzelte Stellen. Mit Kortison habe ich schon behandelt aber damit wurde es nur schlimmer, die verschiedenen Shampoos helfen auch nicht. Eine Freundin meinte ich soll es mal mit Homöopathie versuchen kennt sich damit denn jemand aus oder kennt ihr andere, bessere Methoden (Medizin).

Liebe Grüße und Danke im Voraus

KleenerSunshine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Amadis

Hallo KleenerSunshine!

Herzliches Willkommen in unserem Forum.

Auf viele Fragen findest du eine Antwort, indem du unser Suchfeld, oben rechts, benutzt. Gib dort ein Stichwort (Kortison, Psocurtan, Homöopathie) ein.

PSO ist noch nicht heilbar, aber man kann es lindern. Die richtige Methode zu finden bedarf aber einiger Geduld und Ausdauer. Schnell geht es nur mit Kortison, was aber mit Vorsicht zu genießen ist.

Mir hilft Psorcutan Salbe und Lösung und dazu UV-Bestrahlungen beim Hautarzt.

Wenn du Fragen hast, so stelle sie. Es findet sich immer jemannd, der dir antwortet (auch auf das Thema Homöopathie).

Man liest sich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mimiteh

Hi KleenerSunshine,

auch von mir ein herzliches Hallo. Ich vermisse in deinem Beitrag den Hinweis auf einen Hautarzt denn es gibt ja noch andere Behandlungsmöglichkeiten.

Im Forum wirst du sicher noch viele nützliche Tips bekommen.

Ich wünsche dir gute Besserung.

Liebe Grüße

Kimi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joshua

Hallo KleenerSunshine,

herzlich willkommen im Forum. Über die unterschiedlichsten Behandlungsformen kannst du dich über die Suchefunktion informieren. Auch über die Homöopathie wirst du einiges finden. In diesem Forum wird die Homöopathie sehr ernst und teilweise extrovertiert diskutiert.

Ich selber befinde mich seit vielen Jahren in homöopathischer Behandlung und stehe dem sehr positiv gegenüber. Für weitere Informationen über klassische Homöopathie googel einfach mal.

Einen Therapeuten in deiner Nähe kannst du z.B. hier finden:

http://www.vkhd.de/index.php?option=com_vkhd&Itemid=184

LG Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleenerSunshine

Danke für die lieben Antworten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joshua

KleenerSunshine,

wenn du spezielle Fragen zur Homöopathie hast, dann werde ich sie dir gern beantworten, was meine Erfahrungen mit der pso und Homöopathie betrifft.

Ich bin allerdings in den nächsten Tagen unterwegs, um mir mal wieder Nordseeluft um die Nase und Ohren streichen zu lassen ;)

Ich wünsch dir viel Spass hier im Forum und hoffentlich viele Antworten auf deine Fragen.

LG Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bremen
Schauen Sie auf (URL entfernt). Die letzten 5 Jahre halte ich meinen Psoriasis unter der Kontrolle mit Hilfe dieser Salbe. (E-Mail-Adresse entfernt)

boah wie unseriös.....

ich sag nur: nepper, schlepper, bauernfänger....

und was bitte ist "psorias"?? :altes-lachen:altes-lachen:altes-lachen

wart mal ab wie schnell dein kram hier gelöscht wird!

und hoffentlich sieht deine page kein anwalt ;)

bearbeitet von Claudia
Zitierte Werbung entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
plaque

33 Euro für 125 Gramm sind heftig, aber die Homepage ist großartig! Wahrscheinlich das schlechteste Übersetzungsprogramm Russisch-Deutsch.

"Die Kur vom Mittel bildet durchschnittlich von 2,5 bis 4 Monaten. Die notwendige Menge "Kartalin", auf die Kur, hängt von der Stufe der Infektion der Hautdecken ab"

Lachen soll ja positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben und der Besuch der Homepage ist gratis.

LG

plaque

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia
und hoffentlich sieht deine page kein anwalt ;)

Allerdings! Das Heilmittelwerbegesetz wäre für jeden Anbieter ein guter Leitfaden erst einmal ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bremen

Ich habe pso auf dem Kopf und Haaransatz und am Körper vereinzelte Stellen.

Mit Kortison habe ich schon behandelt aber damit wurde es nur schlimmer, die verschiedenen Shampoos helfen auch nicht.

Eine Freundin meinte ich soll es mal mit Homöopathie versuchen kennt sich damit denn jemand aus oder kennt ihr andere, bessere Methoden (Medizin).

huhu...

als erstes sollten die schuppen runter bevor z.b. kortison angewendet wird.

aufn kopf nehm ich immer "kaloderma hand & nagel creme" - abends ordentlich draufschmieren und morgens auswaschen - dann z.b. kortison-flüssig oder daivonex-flüssig drauf - unterstützend evtl. noch mit einem uv-lichtkamm bestrahlen.

bzgl. homöopathie kann ich folgendes sehr empfehlen:

Bei den vermeintlich homöopathischen Behandlungserfolgen handelt es sich um reine Placeboeffekte.

sonnigen gruß - markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rolf

Wir haben "Kartalin" vom Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker GmbH auf 50 Corticosteroide untersuchen lassen. Große Beruhigung für alle: Sie enthält wirklich kein Kortison - obgleich ein kleiner Vortest zuerst etwas anderes gemeldet hat.

 

Als einziger Wirkstoff werden die enthaltenen Lysozyme vermutet. Die könnten, ähnlich wie Salizyl, Schuppen ablösen. Auf die Entzündung wirken sie im pharmakologischen Sinne nicht.

 

Die Salbe enthält ansonsten unspektakuläre natürliche Bestandteile, ihre Galenik ist auffällig primitiv, so als hätte jemand die Bestandteile in der Kaffeemühle zerkleinert - so jedenfalls die parallel prüfende Apothekerin. 

bearbeitet von Rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tatja

Danke für solch gute Information. Ich persönlich nutze die Salbe nicht aber ich finde es wichtig gute Informationen zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schwabe_87

Wer hat diese creme schon probiert und was sind d je Erfahrungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MetOnkel

Hallo,

 

ich hab schon ein paar Beiträge zu Kartalin geschrieben.

Benutze die Salbe jetzt über ein Jahr. Die Wirkung hält ca. 8 Monate bei mir an. Dann musste ich wieder eincremen.

Was soll ich sagen, keine Nebenwirkungen, schneller Erfolg, lange Wirkungsdauer.

Für mich war die Salbe ein Segen.

Hab mich vorher viele Jahre mit Ditranol, Psorcutan, Puva-Therapie rumgeplagt, sogar mal Neotigason genommen.

Alles mit erheblichen Nebenwirkungen.

Seit ich aber Kartalin verwende, geht´s mir gut, die Salbe hilft sogar noch viel besser als die Sodermatec Sonde die ich mir zugelegt hatte.

Ich kann es nur jedem empfehlen Kartalin mal zu probieren.

Man wundert sich nachher, dass es so leicht geht die Pso in den Griff zu bekommen.

 

Grüße, Michael

bearbeitet von MetOnkel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • campo
      Von campo
      Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich bin selber nicht betroffen, aber mein Lebensgefährte.
      Schuppenflechte unter den Fingernägeln und etwas an der Kopfhaut.
      Ich habe mich hier angemeldet um der Welt kundzutun, dass wir nach Jahren nun tatsächlich ein Mittel gefunden haben, dass die Symptome sehr stark gemindert hat. Wir hoffen, dass sich die Nägel bald alle komplett regeneriert haben!
      Mein Freund wurde behandelt mit einem homöopathischen Mittel namens
      "Regasinum antallergicum"
      verabreicht durch eine Spritze in die Breitseite.
      Bestandteile laut Packungsbeilage für 1 Ampulle:
      Apis mellifica Dil. D 4
      Aralia racemosa Dil. D 3
      Naja tripudians Dil. D 8
      Acidum formicicum Dil D 6
      Es waren alle Fingernägel betroffen, 8 von 10 haben sich in kürzester Zeit regeneriert (die anderen schaffen es auch noch)!
      Sein Arzt ist ganz unspektakulär und ohne homöopathisches Klingklog Facharzt für Allgemeinmedizin mit einer ganz normalen Praxis in einem eher einfachen Stadt von Hamburg, hat aber jahrelang an Studien zu Schuppenflechte teilgenommen bzw. begleitet diese immer noch. Er erzählt, dass diese Therapie bei etwa 80 % der Betroffenen erfolgreich ist! Je schwerer jemand betroffen ist, desto besser schlägt sie an.
      Meinen Freund bewertete er als nur sehr leicht erkrankt und hat ihm deshalb nicht allzu große Effekte versprochen. Aber wie gesagt, es kam anders, die Finger sehen wirklich wieder toll aus!
      Die Spritze soll 3 Monate anhalten, dann wird ein neuer Shot erforderlich.
      Ich habe mich mit den Forumsregeln noch nicht so genau befasst, deshalb nenne ich jetzt hier nicht seinen Namen. Kann ja sein, daß so etwas nicht erwünscht oder gar rechtlich verboten ist. Vielleicht kann mir jemand was dazu mitteilen.
      Ansonsten kenne ich es aus anderen Foren, daß sich Mitglieder untereinander persönliche Mitteilungen schicken können. Bei Interesse meldet Euch also einfach bei mir!
      Vielleicht hat auch jemand anderes schon Erfahrungen mit Regasinum gemacht, ich konnte es in der Forums-Suche jedoch nicht finden.
    • Psycho-B
      Von Psycho-B
      Grüzzi!
      Habe heute Mittag diese wunderbare Site entdeckt und habe direkt einige Fragen. Wollte eben schon ein Thema stellen bin aber in die Umfragen gerutscht. Genug gelabert.
      Hatte mit 15 das erste mal Pso. Als ich einen Arzt aufsuchte, meinte er, daß sei nur trockene Haut und verschrieb mir eine Teersalbe (Name nicht mehr bekannt). Kurz darauf verschwanden die "komischen roten Flecken". Dauer insgesamt 2 Jahre!
      Mit 25 kamen diese Flecken wieder und ich suchte einen Heilpraktiker auf. Dieser erklärte mir dann, daß es sich hierbei um Pso handelt.
      Er behandelte mich mit verschiedenen Therapien, u.a. auch Fasten, Laser, usw. Ein kleiner Erfolg war zu verzeichnen.
      Der Kontakt zu dem Arzt ist mittlerweile abgebrochen. Daher nun meine Frage:
      Kennt einer eine gute homöopathische Salbe?
      Oder wäre eine Behandlung mit Kortison besser?
      Könnte die Pso auch im Zusammenhang mit dem Besitz einer Katze zu tun haben?
      Ich habe die Pso an den Ellebogen, Knien und kleinere Flecken an den Beinen.
    • halber Zwilling
      Von halber Zwilling
      Hallo zusammen
      Mir wurde von einer Ärztin, die auch homöopathisch arbeitet, empfohlen eine "Umstimmung der Haut" zu machen, indem ich mir "Cutis (feti) von Wala" spritze.
      Mir ist dabei nicht ganz wohl, weil sie mir nicht genau erklären konnte was "Umstimmung" heißen soll und weil ich Angst habe, damit wohlmöglich wieder einen Schub auszulösen.
      Hat von Euch schon mal jemand was davon gehört? Oder es vielleicht sogar schon mal ausprobiert? 
      Schöne Grüße und noch einen geruhsamen Sonntagabend
      vom halben Zwilling
       
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.