Jump to content
Karin Maier

Psoriasissalbe Neuropson

Recommended Posts

Karin Maier

Hallo Ihr alle,

bin 49 Jahr alt und leide seit dem 13. Lebensjahr an der Flechte. Anfänglich wurde damals mit sämtlichen Cortisonsalben behandelt und Teershampoos. Mit 18 hatte ich das Zeug satt und warf alles in den Mülleimer - darauf wurde die Flechte auch besser, fast weg. Neue Schübe und zwar massive kamen dann nach der Stillzeit meiner Kinder in den Jahren 1988 und 1990, damals probierte ich auch Fumarsäure, war 2mal in St. Peter Ording zur Kur, half aber nur wenig. Dann bis vor 2 Jahren eher unauffällige Hautstellen, die auch kamen und gingen. Jetzt blühe ich richtig auf. Überall erscheinen die erst stecknadelkopfgroßen, dann immer größer werdenen Flechten, vor allem an den Beinen. Durch Zufall stieß ich im Internet auf einen Herrn Breunig, der aus Thailand Salben vertreibt mit dem Versprechen, dass die Flechte und auch Neurodermitis damit heilbar wäre, er selbst sei Betroffener gewesen und hätte nun keine Hautveränderungen mehr. Natürlich wollte ich das auch probieren. Es ist sehr teuer, hat geringe Mengen Cortison und half auch anfänglich, aber nun nach 4 Wochen erscheinen auf den schon abgeheilten, nur noch rosaroten Hautstellen neue kleine Flechten. Meine Frage ist nun, ob jemand mit dem Zeug Erfahrung hat, vor allem auf längere Zeit. Auf meine diesbezüglichen Anfragen bei Herrn Breunig erhalte ich leider keine Antwort. Über Berichte würde ich mich sehr freuen, Grüße Karin Maier

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Hallo Karin,

von Neuropson halte ich nichts. Warum, steht auch hier:

http://bit.ly/2pZsL4

Gruß

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Von derartigen Angeboten sollte man die Finger lassen. Ich bekomme fast täglich Spam-Mails, wo mir alle möglichen rezeptpflichtigen Medikamente angeboten werden. Bei vielen dieser Angebote hat sich harausgestellt, dass sie nicht der Deklaration entsprechen und z. B. im besten Fall nur den deutschen Standards nicht genügen. Manchmal sind aber auch Substanzen beigemischt, die direkt schädlich sind. Aus diesem Grund kann man davor nur warnen. Da ich selber Arzt bin, weiß ich, dass hier die Risiken den Nutzen bei Weitem übertreffen. Also Hände weg. Alles Wichtige Neurospon steht in Claudias Link.

Share this post


Link to post
Share on other sites
e-klaus

Hallo Happyman, (hat sich hier ausnahmsweise noch nicht geäußert)

als erstes muss ich mich bei Ihnen bedanken.

Durch Ihre vorangegangenen Kolumnen bin ich auf das Präperat Neuropson aufmerksam geworden.

Die, durch nichts bewiesenen Anschuldigungen gegen dieses Medikament machten mich neugierig und ich habe mir eine Testpackung bestellt. Ich leide seit 5 Jahren an Schuppenflechte und habe schon so ziemlich alles ausprobiert. (Ohne großen Erfolg)

Welche Überraschung war es für mich, festzustellen, das dieses von Ihnen verteufelte Neuropson bei mir eine durchschlagende Wirkung zeigte. Ich habe mir daraufhin eine Kurpackung bestellt, und seit 3 Monaten bin ich völlig beschwerdefrei. Das ganze hat mich zwar ca. 400.- Euro gekostet, aber glauben Sie mir, für das Ergebnis würde ich 3x soviel bezahlen.

Der Grund, daß ich überhaupt schreibe, ist der, daß durch Ihre unqualifizierten Kommentare vielleicht Kranke davon abgehalten werden, sich dieses Heilmittel zu kaufen und endlich wieder unbeschwert leben können. Zudem sollten Sie sich auf den neuesten Stand über Kortison bringen, wir leben nicht mehr in den 70ern (Sie vielleicht?!). Die Nebenwirkungen bei Kortisonsalben

beschränken sich, wenn überhaupt auf die behandelten Hautflächen. Zudem sind in den Kortisonsalben der Apotheken 0,5 bis 2mg enthalten, in Neuropson 0,02mg. Ich konnte jedoch in Ihren Kommentaren kein einziges Wort gegen die Kortisonsalben der Schulmedizin finden. Was mich zu der Überlegung brachte, wer finanziert Ihre Kreuzzüge?

Doch nicht etwa die Pharmaindustrie????

Bevor Sie das Ganze wieder löschen, was Sie sicher tun, (Typen wie Sie sind großartig im planlosen Austeilen, aber einstecken? NEE!) sollten Sie vielleicht einmal einen Gedanken daran verschwenden, wie vielen Leidenden nicht geholfen wird, durch Ihre unfundierten Äußerungen.

Normalerweise würde ich Sie ja bemitleiden, Sie wettern gegen angebliche Schädlinge - und sind selbst der Größte.

Ich habe mich übrigens auch an den Hersteller von Neuropson gewandt und ihn gebeten, Sie zu verklagen. Schmierfinken wie Ihnen muß das Handwerk gelegt werden. Meinung äußern ja, aber nicht beleidigen und Lügen verbreiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Vermutlich haben Sie die hier geäußerte Kritik sehr wohl verstanden.

Die Beschreibungen von Neurospon erwecken den Eindruck, dass es sich um ein Medikament handeln soll. Medikamente müssen - zum Glück!! - in Deutschland bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Ob die von Neurospon erfüllt werden, ist zumindest nicht für mich erkennbar. Salben mit Kortison wären in jedem Fall ein Medikament.

Der Verkauf von Kortison-haltigen Salben unterliegt in Deutschland Bestimmungen. Kortison müsste in jedem Fall deklariert werden. Neurospon ist nicht in der "Roten Liste" enthalten. Vermutlich hat es keine Zulassung in Deutschland.

Kortsion ist ein sehr wirksames Medikament. Alle wirksamen Medikamente haben oft auch Nebenwirkungen. Daher ist in aller Regel eine ärztliche Indikationsstellung und eine Beobachtung während der Therapie erforderlich. Diese Bedingung ist hier nicht erfüllt.

In welcher Weise sind denn unsere Äußerungen nicht fundiert? Was ist an Ihren Äußerungen fundiert?

Dass Kortison in der - wie Sie schreiben - "Schulmedizin" angewendet wird, wird hier nicht generell kritisiert. Die Angaben über das Gewicht sind nur dann aussagekräftig, wenn bekannt ist, um welches Kortikoid es sich handelt, da verschiedene Kortikoide unterschiedlich stark wirken.

Ihre Behauptung, es würden Kranke davon abgehalten, sich einer wirksamen Behandlung zu unterziehen, ist geradezu infam. Es geht lediglich darum, dass Arzneimittel verwendet werden, die eine entsprechende Zulassung haben, und die Behandlung von einem Arzt fest gelegt wird, um die notwendige Sicherheit zu gewährleisten.

Sollte Ihnen Neurospon geholfen haben, soll Ihnen das gegönnt sein. Ihr Auftritt lässt die allerdings nicht nachweisbare Vermutung aufkommen, dass Sie aus welchem Grund auch immer, ein nicht näher definiertes Interesse an Neurospon haben.

Was ist denn an unseren Äußerungen nicht fundiert? Ihre Äußerungen wirken auf mich an vielen Stellen wenig fundiert. (s. Text oben!)

Edited by Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
Hallo Happyman, als erstes muss ich mich bei Ihnen bedanken.

Gern können Sie Happyman danken - verantwortlich im Sinne des Presse- bzw. Medien-Gesetzes bin aber ich.

Der Grund ... ist der, daß durch Ihre unqualifizierten Kommentare vielleicht Kranke davon abgehalten werden, sich dieses Heilmittel zu kaufen

Genau das bezwecken wir mit den wiederholten Kommentaren. Gut erkannt.

wer finanziert Ihre Kreuzzüge? Doch nicht etwa die Pharmaindustrie????

Kann man nachlesen: die Werbung rechts. Und nur die. Wobei wir den Hersteller der Salbe aus der Werbung explizit ausgeschlossen haben - von solchen Leuten wollen wir kein Geld, und werben wollen wir für sie schon gar nicht.

Ich habe mich übrigens auch an den Hersteller von Neuropson gewandt und ihn gebeten, Sie zu verklagen.

Das Wenden an den Hersteller ist innerhalb von Thailand sicherlich auch einfacher. Aber das wird spannend. Der Hersteller weiß sicher ganz genau, dass das, was er tut, der deutschen Gesetzgebung entschieden entgegenläuft.

Gruß

Claudia

Edited by Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest cws

Claudias Hinweis auf den illegalen Vertrieb ist auch schon deshalb geboten, weil die Einfuhr nach Deutschland strafbewehrt ist.

Der Zoll wird hierauf in vielen Fällen aufmerksam, und es beseht dann die Möglichkeit, dass nicht nur der Vertreiber, sondern auch der Besteller in Deutschland mit einen Verfahren zu rechnen hat.

Das deutsche Arzneimittelgesetz schränkt unter anderem die Einfuhr von Medikamenten für Privatpersonen stark ein. Generell verboten ist der Bezug von Arzneimitteln aus Nicht-EU-Ländern über das Internet.

Ein Blick in die §§ 73, 95 ff AMG hilft da weiter.

Der Vertreiber des "Medikaments" schadet also nicht nur potenziell den Anwendern, sondern setzt sich dem Verdacht aus, dass er das Forum zur Vorbereitung einer Straftat nutzt, da gibt es keinen Handlungsspielraum, Claudia kann das nicht unwidersprochen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

@ e-Klaus

Ihr Zitat: "Schmierfinken wie Ihnen muß das Handwerk gelegt werden. Meinung äußern ja, aber nicht beleidigen und Lügen verbreiten. "

Wer beleidigt hier?

Nennen Sie doch die Beleidigungen und Lügen! Das tun Sie vermutlich nicht, weil es die nicht gibt.

Es ist ja auch vielsagend, dass dies Ihr erster und einziger Beitrag ist. Die "Neuen" stellen sich hier sonst ganz anders vor. Haben Sie denn wirklich Psoriasis oder wollten Sie nur "geschickt" auf Neurospon aufmerksam machen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest happyman

Warum so etwas löschen? Für mich ist es der Schmunzler des Tages und bringt Licht in das trübe deutsche Wetter:)

Ich hielt es bislang nicht für erforderlich in diesem Thread zu antworten, da ja zum "Mittel" bereits seitens der verantwortlichen Betreiberin dieses Forum geantwortet wurde.

Für mich stellen meinen Aussagen bezüglich Neuropson keine Unwahrheit oder gar Lüge dar.

Fakt ist dass mit dem Verkauf des Schmiermittels und den obskuren Werbemethoden gleich mehrfach gegen in Deutschland bestehendes Recht verstoßen wird. Auch wahr ist dass sich Domains, die als Adsense-Werbung geschaltet werden, sich ändern. Das macht es gewissenhaften Betreibern nicht leichter mit dem Abblocken der unlauteren Werbung, so kann ich nur seitens des Mitteldealers Absicht unterstellen. Jeder lautere Geschäftsmensch würde solche Methoden nicht wählen.

Für mich stellt es sich eindeutig so dar dass beim Verkauf nur eine einzige Absicht besteht, nämlich nur und ausschließlich die Bereicherung um jeden Preis. Gesetze werden völlig außer Acht gelassen. Menschen die leichtgläubig sind oder eine Lösung suchen fallen leider immer wieder darauf herein. Ich für meinen Teil werde es mir nie nehmen lassen mich dann zu melden wenn ich es für erforderlich halte, und werde eindringlich davor warnen das Zeugs zu kaufen.

Ich empfehle dringend die Lektüre des deutschen Heilmittelwerbegesetzes und des Arzneimittelgesetzes.

Netten Tag wünsche ich noch und Gruß an den Dealer.

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

.....puh hängt mir das zum Hals raus und es ähnelt sehr einigen vorangegangenden Berichten über sogenannte Wundermittel. Was wurde mir nicht schon alles angeboten.

Ansonsten schließe ich mich CWS und Kuno an. Zudem wird hier Kortison nicht verteufelt!, warum auch? Hochdosiert ein paar Tage genommen kann es gut wirken. Die hier angegebene Konzentration der Salbe aus Thailand ist eher viel zu niedrig dosiert, deshalb kaum wirksam und kann durchaus permanent verwendet, massive Schäden verursachen.

Lg Anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Karin Maier
Hallo Happyman, (hat sich hier ausnahmsweise noch nicht geäußert)

als erstes muss ich mich bei Ihnen bedanken.

Durch Ihre vorangegangenen Kolumnen bin ich auf das Präperat Neuropson aufmerksam geworden.

Die, durch nichts bewiesenen Anschuldigungen gegen dieses Medikament machten mich neugierig und ich habe mir eine Testpackung bestellt. Ich leide seit 5 Jahren an Schuppenflechte und habe schon so ziemlich alles ausprobiert. (Ohne großen Erfolg)

Welche Überraschung war es für mich, festzustellen, das dieses von Ihnen verteufelte Neuropson bei mir eine durchschlagende Wirkung zeigte. Ich habe mir daraufhin eine Kurpackung bestellt, und seit 3 Monaten bin ich völlig beschwerdefrei. Das ganze hat mich zwar ca. 400.- Euro gekostet, aber glauben Sie mir, für das Ergebnis würde ich 3x soviel bezahlen.

Der Grund, daß ich überhaupt schreibe, ist der, daß durch Ihre unqualifizierten Kommentare vielleicht Kranke davon abgehalten werden, sich dieses Heilmittel zu kaufen und endlich wieder unbeschwert leben können. Zudem sollten Sie sich auf den neuesten Stand über Kortison bringen, wir leben nicht mehr in den 70ern (Sie vielleicht?!). Die Nebenwirkungen bei Kortisonsalben

beschränken sich, wenn überhaupt auf die behandelten Hautflächen. Zudem sind in den Kortisonsalben der Apotheken 0,5 bis 2mg enthalten, in Neuropson 0,02mg. Ich konnte jedoch in Ihren Kommentaren kein einziges Wort gegen die Kortisonsalben der Schulmedizin finden. Was mich zu der Überlegung brachte, wer finanziert Ihre Kreuzzüge?

Doch nicht etwa die Pharmaindustrie????

Bevor Sie das Ganze wieder löschen, was Sie sicher tun, (Typen wie Sie sind großartig im planlosen Austeilen, aber einstecken? NEE!) sollten Sie vielleicht einmal einen Gedanken daran verschwenden, wie vielen Leidenden nicht geholfen wird, durch Ihre unfundierten Äußerungen.

Normalerweise würde ich Sie ja bemitleiden, Sie wettern gegen angebliche Schädlinge - und sind selbst der Größte.

Ich habe mich übrigens auch an den Hersteller von Neuropson gewandt und ihn gebeten, Sie zu verklagen. Schmierfinken wie Ihnen muß das Handwerk gelegt werden. Meinung äußern ja, aber nicht beleidigen und Lügen verbreiten.

Hallo e-klaus,

nun mal nicht aus der Haut fahren, jeder sagt wohl hier nur seine Meinung oder Erfahrung. Auch ich habe Neuropson gekauft und probiere immer noch. Es hilft, aber leider nicht so, wie erhofft, denn wie gesagt, auf den bereits abgeheilten Stellen erscheinen nun neue, kleine rote Flechten, auch an anderen bisher nicht betroffenen Körperstellen. Auf meine vermehrten Anfragen bei dem Versender bekomme ich keine oder nur lapidare Antworten, dies macht auf mich leider einen unseriösen Eindruck. Denn wie versprochen dauerhaft geheilt werden kann man also doch nicht, wie sonst kommt es dann bei mir vor, dass während der Behandlung mit dem Wundermittel ein neuer Schub mit den gehassten Flechten erscheint. Und ein Leben lang will man ja auch nicht schmieren.

Karin Maier

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen
Hallo e-klaus,

nun mal nicht aus der Haut fahren, jeder sagt wohl hier nur seine Meinung oder Erfahrung. Auch ich habe Neuropson gekauft und probiere immer noch. Es hilft, aber leider nicht so, wie erhofft, denn wie gesagt, auf den bereits abgeheilten Stellen erscheinen nun neue, kleine rote Flechten, auch an anderen bisher nicht betroffenen Körperstellen. Auf meine vermehrten Anfragen bei dem Versender bekomme ich keine oder nur lapidare Antworten, dies macht auf mich leider einen unseriösen Eindruck. Denn wie versprochen dauerhaft geheilt werden kann man also doch nicht, wie sonst kommt es dann bei mir vor, dass während der Behandlung mit dem Wundermittel ein neuer Schub mit den gehassten Flechten erscheint. Und ein Leben lang will man ja auch nicht schmieren.

Karin Maier

...um das Eincremen wirst Du wohl nicht herumkommen, aber das macht ja auch ein gesunder Mensch. Nur kann es durchaus sein, dass es auch mal ein normales Maß annimmt. Warum Du noch für teures Geld eine Salbe verwendest, noch dazu ohne Wirkung, bleibt mir ein Rätsel. Dasselbe, ohne Nebenwirkungen, kannst Du mit einer Salbe/Creme vom Aldi err.

Es gibt soviele neue Medikamente bei der Pso wie noch nie, auch Du wirst eins finden das Dir hilft. Chronisch ist die Pso aber nun einmal, auch wenn man lange erscheinungsfrei bleiben kann.

Gruß Anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elbpirat

Hallo zusammen.

Dies ist mein erster Text in diesem Forum.

Nach vielem Lesen von einigen recht heftigen Auseinandersetzungen zum Thema Neuropson möchte ich meine Erfahrung damit schildern.

Ich leide seit ca. 20 jahren an Schuppenflechte. Dieses tritt nur am Kopf auf.

Ich habe stark gerötete und schuppige Flächen am Haaransatz der Stirn und hinter den Ohren am Haaransatz.

Mein Leiden ist enorm und irgendwann versucht man eben fast jedes Mittel.

Ich habe mir die 2 kleinen Töpfchen neuropson bestellt und nach ca. 2 Wochen erhalten.

Hoffnung hatte ich keine, aber man gibt ja nie auf...

Um einen Placebo- Effekt auszuschließen habe ich nur die Linke Kopfhälfte

mit dem Mittelchen behandelt.

Zu meiner Überrachung ist die Schuppenflechte innerhalb von 2 Wochen auf den behandelten Flächen fast verschwunden.

Auch ich mache mir Gedanken über die Unklarheit der Inhaltsstoffe.

Aber glaubt mir: Nach so vielen Jahren ist mir fast alles egal, hauptsache ich

kann mal wieder normal unter die Leute gehen.

Und übrigens: Ich habe keinerlei Verpflechtungen mit dem Versender der Mittelchen. Auch mir ist das alles nicht ganz geheuer.

Aber ein schönes Gefühl, sich nicht mehr blutig zu kratzen...

Gruß, Stephan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Karin Maier

Hallo,

die Neuropsonsalbe habe ich auch probiert und tue es noch. Bei mir ist die Flechte klein gestreut außer an den Knien und Ellenbogen, sonst hauptsächlich Beine. Nach Erhalt der Salbe tat sich die ersten Tage nichts. Dann wurde es langsam besser. Bin nun ca. 2 Monate dran und muss feststellen, dass auf den bereits abgeheilten Flächen wieder kleine, stecknadelkopfgroße Flechten erscheinen, die sich rasch wieder ausbreiten. Auch kommen nun an anderen Körperstellen (Unterarme, Vorderseite Schenkel) die bisher nicht betroffen waren, neue Flechten. Weiter beobachte ich, dass die Haut an den Ellenbogen leicht atrophisch wird, wie nach langer Cortisonbehandlung. Herr Breunig, von dem ich die Salben habe, will es nicht verstehen, dass es doch Leute gibt, die "nicht" dauerhaft mit Neuropson von der Krankheit geheilt werden können. Ich versuche nun, die Salbe auszuschleichen und warte auf das neue Produkt Regividerm, das es ab November in den Apotheken geben soll. Dir weiterhin viel Glück, und hofffentlich hast Du mehr Glück und wirst die Pso zumindest zeitweise los. Berichte bitte weiterhin, würde mich und die anderen sicherlich interessieren. Gruß Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fredy
Hallo,

die Neuropsonsalbe habe ich auch probiert und tue es noch. Bei mir ist die Flechte klein gestreut außer an den Knien und Ellenbogen, sonst hauptsächlich Beine. Nach Erhalt der Salbe tat sich die ersten Tage nichts. Dann wurde es langsam besser. Bin nun ca. 2 Monate dran und muss feststellen, dass auf den bereits abgeheilten Flächen wieder kleine, stecknadelkopfgroße Flechten erscheinen, die sich rasch wieder ausbreiten. Auch kommen nun an anderen Körperstellen (Unterarme, Vorderseite Schenkel) die bisher nicht betroffen waren, neue Flechten. Weiter beobachte ich, dass die Haut an den Ellenbogen leicht atrophisch wird, wie nach langer Cortisonbehandlung. Herr Breunig, von dem ich die Salben habe, will es nicht verstehen, dass es doch Leute gibt, die "nicht" dauerhaft mit Neuropson von der Krankheit geheilt werden können. Ich versuche nun, die Salbe auszuschleichen und warte auf das neue Produkt Regividerm, das es ab November in den Apotheken geben soll. Dir weiterhin viel Glück, und hofffentlich hast Du mehr Glück und wirst die Pso zumindest zeitweise los. Berichte bitte weiterhin, würde mich und die anderen sicherlich interessieren. Gruß Karin

Hallo Karin.

Ist die Salbe denn eigentlich nicht auch teuer? Was kosten 150g?

Einen netten Gruß

Fredy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

@ Karin Meyer

Zwar kann ich Deine Haltung verstehen, dass es Dir egal ist, wenn das medikament, die Salbe nur hilft. In der Medizin geht es immer um Nutzen und Risiken. Der Nutzen sollte in jedem Fall die Risken übersteigen.

Bei einer Salbe mit nicht definierter zusammensetzung geht man ein großes Risiko ein.

Dass nicht Alles, was die krankheit verringert gut ist, kann ich Dir an einem Beispiel verständlich machen: Früher wurde die Psoriasis mit Arsen in zunächst niedrigen, dann aber langsam ansteigender Dosis behandelt. Niemand hat eine Dosis bekommen, an der er gestorben ist. Die Psoriasis wurde weniger, viele wurden symptomfrei. Allerdings hat Arsen eine schwerwiegende Nebenwirkung. Es löst nach sehr langer Zeit Krebs aus. Aus diesem Grund wird diese Behandlung normalerweise nicht mehr durchgeführt.

Ich habe es selbst noch in der Mitte der 60-iger Jahre gesehen, dass diese Behandlung in Einzelfällen durchgeführt wurde. Allerdings nur bei alten Menschen, die voraussichtlich den zu erwartenden Krebs nicht mehr bekommen konnten, weil sie zu diesem Zeitpunkt voraussichtlich nicht mehr leben würden.

Eine Salbe, die nicht eindeutig deklariert ist, würde ich nicht verwenden. Du gehst große Risiken ein. (Damit will ich aber nicht sagen, dass Neurospon Arsen enthält.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
katet

Hallo Karin,

kann dir auch leider nicht sagen ob es langfristig hilft. Habe mir auch einmal eine Einheit bestellt und war überrascht, habe auch nicht an die Wirkung geglaubt, wie gut und wie schnell das Produkt anschlägt. Ich hatte innerhalb von 2 Wochen einige Stellen an meinem Körper frei von Schuppenbildung und Rötung. Das ist bei mir jetzt 2 Monate her und an den angewendeten Stellen habe ich keine Ausbrüche mehr. Ich weiss nicht ob das Produkt gut ist oder nicht, ich kann nur sagen das es bei mir geholfen hat. Habe mir aber nichts mehr bestellt weil auch ich es recht teuer finde und weil ich mir unsicher bin was ich da verwende.

Du hast ja mit Sicherheit einige Meinungen schon darüber gelesen. Was mich etwas ärgert ist, das sich alle dagegen aussprechen ohne es getestet zu haben oder irgendwelche medizinischen beweise zu bringen das neuropson schädlich ist. Das psori nicht heilbar ist weiss jeder betroffene und diejenigen die immer noch daran glauben sollten sich besser informieren. Schliesslich geht es nur um die äusserliche Verbesserung der Haut die einem wieder etwas mehr Selbstvertrauen gibt, was wiederum zu einer Verbesserung beiträgt.

wenn irgendjemand mir einen Beweis liefern könnte das Neuropson schädlich ist oder das es auf verbrecherische Weise hergestellt wurde würde ich sofort auf dieses Produkt verzichten aber wenn man nur sagt es wäre nach dem Gesetz verboten es zu vertreiben kann ich nur sagen das es viele Produkte gibt die nicht hergestellt werden weil die Industrie sich weigert.

Grüassle

Silvester

Share this post


Link to post
Share on other sites
David1979

Hallo erstmal.

Ich habe mich Heute hier neu registriert um Erfahrungen auszutauschen, und Fange gleich mal hier an.

Ich habe am ganzen Körper Psoriasis (Hände, Ellenbögen, Unter- und Oberschnekel, Rücken, Kopf und auch kleine Stellen am Bauch).

Letztes Jahr habe ich mir nach 8 Jahren des erfolglosen herumprobierens ein Salbenset Neuropson bestellt. Nach ca. 1 Woche war schon eine deutliche Besserung zu sehen. Und nach ca. 2 1/2 Monaten war die Schuppenflechte "verschwunden". Es waren nur noch dunkle Flecken zu erkennen, dort wo die Psoriasis mal "gewütet hat". Nach Absetzen der Salbe war ich 2 Monate komplett beschwerdefrei. Danach fing es damit an dass an den ehemals schuppigen Stellen wieder kleine rote Punkte aufgetreten sind. Mittlerweile, 6 Monate nach Absetzen der Salbe, sind wieder die meisten Stellen befallen. Zwar nicht so stark wie davor, vor allem der Rücken ist fast "sauber", aber doch.

Für mich ist die Salbe trotzdem ein Lichtblick. Ich konnte letztes Jahr wieder kurzärmelig und ins Shorts herumrennen ohne den Blicken meiner Mitmenschen ausgesetzt zu sein. Schon alleine deshalb hat sich die Investition für mich gelohnt. Und ich habe mir jetzt, wo sich die warme Jahreszeit nähert, wieder ein Salbenset bestellt. Die paar hundert Euro ist mir mein seelisches Wohl Wert.

Bzgl. Verträglichkeit, Kortison usw.: ich habe die Salbe von mehreren Homöopathen testen lassen, diese haben dahingehend geurteilt dass die Salbe nicht schädlich ist.

Fakt ist aber auch: die Salbe heilt nicht, sie kann nur für eine bestimmte Zeit unterdrücken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pingo

'tschuldigung...

Aber dieser ganze Threat sieht mir nach gezielter Reklame für dieses Produkt aus.

Karin Maier eröffent diese Runde. Erhält gleich zwei drei negative Antworten. Und sofort tauchen die 1 Beitrag-User auf, die sich genau an dem Tag registriert haben auf. Und bei denen natürlich dieses Produkt super hilft. Sogar mit der Vergleichsbehandlung - links normal und rechts das Superzeug. Und natürlich ist rechts deutlich besser als links.

e-klaus 1 Beitrag am 04.10.09 und registriert seit 04.10.09 (und natürlich gleich angreifend auf die Negativbeiträge!!!)

Und e-klaus ist auch auf Grund des Beitrages erst auf dieses Zeug aufmerksam geworden, hat es bestellt und ausprobiert und alles ist super geworden.

Man merke nur - Threat eröffnet am 30.09.09 und er schreibt seinen einzigen Beitrag am 04.10. - Also liegen zwischen dem Aufmerksam werden, bestellen, Behandlung und Heilung mal ganze 4 Tage. Ich will auch das Zeug. ;-)

Elbpirat 1 Beitrag am 26.10.09 und registriert seit 26.10.09

David1979 1 Beitrag am 16.04.10 und registriert seit 16.04.10 um mal das Zeug wieder zu aktivieren

Edited by Pingo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Hallo, Pingo,

die sind alle "geheilt". Nicht von der Salbe, sondern durch das einmalige Schreiben in diesem Thread - sag ich mal so. :zwinker-alt:

Lieben Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest happyman
....

Bzgl. Verträglichkeit, Kortison usw.: ich habe die Salbe von mehreren Homöopathen testen lassen, diese haben dahingehend geurteilt dass die Salbe nicht schädlich ist...

Das interessiert mich aber jetzt doch sehr.

  • Wie haben die Homoöpathen denn das Zeugs getestet und was haben diese Tests gekostet?
  • Hast du viel von dem teuren Schmiermittel geben müssen um diese ganzen Tests durchzuführen?
  • Wieviel Kortisonateil kam denn heraus bei den Tests?
  • Wurde an Menschen probiert oder nur im Labor?
  • Hatten die Homöopathen ein eigenes Labor oder die analytischen Arbeiten fremd vergeben?
  • Gab es bei den Tests auch die Feststellung dass die Gewichtsangaben nicht so ganz astrein waren?

Herzlichen Dank schon vorab für eine mögliche Antwort auf meine Fragen.

Wolfgang

Edited by happyman

Share this post


Link to post
Share on other sites
David1979
'tschuldigung...

Aber dieser ganze Threat sieht mir nach gezielter Reklame für dieses Produkt aus.

Karin Maier eröffent diese Runde. Erhält gleich zwei drei negative Antworten. Und sofort tauchen die 1 Beitrag-User auf, die sich genau an dem Tag registriert haben auf. Und bei denen natürlich dieses Produkt super hilft. Sogar mit der Vergleichsbehandlung - links normal und rechts das Superzeug. Und natürlich ist rechts deutlich besser als links.

e-klaus 1 Beitrag am 04.10.09 und registriert seit 04.10.09 (und natürlich gleich angreifend auf die Negativbeiträge!!!)

Und e-klaus ist auch auf Grund des Beitrages erst auf dieses Zeug aufmerksam geworden, hat es bestellt und ausprobiert und alles ist super geworden.

Man merke nur - Threat eröffnet am 30.09.09 und er schreibt seinen einzigen Beitrag am 04.10. - Also liegen zwischen dem Aufmerksam werden, bestellen, Behandlung und Heilung mal ganze 4 Tage. Ich will auch das Zeug. ;-)

Elbpirat 1 Beitrag am 26.10.09 und registriert seit 26.10.09

David1979 1 Beitrag am 16.04.10 und registriert seit 16.04.10 um mal das Zeug wieder zu aktivieren

Ich stelle gerne Bilder der Wirkung online. Du kanst mir glauben dass ich an dem Zeug keinen Cent verdiene, ganz im Gegenteil, es hat mich eine Stange Geld gekostet ohne mich, wie lt. Homepage von Neuropson, zu heilen.

Aber wie in meinem Beitrag schon erwähnt ist es mir das Wert, da ich zumindest im Somme beschwerdefrei bewegen kann.

Ich bitte dich auch in Zukunft solche Unterstellungen zu unterlassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Kuschelbaer

Hallo David 1979,

und wo bitte ist die Antwort auf Happymann´s Frage ? < da klicken falls du sie vergessen hast ;)

Kuschelbaer der neugierig geworden ist :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
David1979
Das interessiert mich aber jetzt doch sehr.

  • Wie haben die Homoöpathen denn das Zeugs getestet und was haben diese Tests gekostet?
  • Hast du viel von dem teuren Schmiermittel geben müssen um diese ganzen Tests durchzuführen?
  • Wieviel Kortisonateil kam denn heraus bei den Tests?
  • Wurde an Menschen probiert oder nur im Labor?
  • Hatten die Homöopathen ein eigenes Labor oder die analytischen Arbeiten fremd vergeben?
  • Gab es bei den Tests auch die Feststellung dass die Gewichtsangaben nicht so ganz astrein waren?

Herzlichen Dank schon vorab für eine mögliche Antwort auf meine Fragen.

Wolfgang

die salbe wurde mittels einhandrute oder kinesiologischen muskeltest getestet, labortechnisch wurde natürlich nichts getestet. und der test betrifft auch mich persönlich und gilt (denke ich zumindest) nicht für die allgemeinheit. da jeder mensch anders ist empfehle ich natürlich es selbst auch austtesten zu lassen.

kein homöopath (zumindest kenne ich keinen) test mittels labor usw. auch wurde die salbe an sich nicht nach inhaltsstoffen usw getestet. sondern wirklich rein nach den beiden oben erwähnten methoden. sollte jemand nicht an die wirkung von homöopathie glauben, sind diese test natürlich zwecklos.

zu den gewichtsangaben kann ich nichts sagen. mir ist nur bei der letzten lieferung aufgefallen dass in einer der salben eine grössere "luftblase" war. und das angegebenen gewicht wohl nicht in der verpackung enthalten war.

Ich fange wohl nächste woche wieder mit dem schmieren an, und kann euch gerne mit vorher nachher fotos versorgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
lnacke1975

Hallo,

also ich möchte mich auch mal in die Diskussion um Neuropson einmischen.

Indem wir unsere Erfahrungen austauschen, können wir vielleicht vermeiden,

auf wirklich unseriöse Anbieter hereinzufallen. Bevor ich zum Thema komme,

möchte ich klarstellen, dass ich keine Beziehungen zu diese Firma habe, die

Neurospon vertreibt.

Ich habe die Krankheit seit einigen Jahren und schon etliche Sachen auspro-

biert. Das Übliche, Salben vom Hautarzt und auch schon etliche Kuren. Also

die Sachen, d.h. die Salben, vom Hautarzt scheinen mir wenig brauchbar zu

sein, zudem meine Erfahrung ist, dass sie fast immer Kortison enthalten und

das aufgrund der Nebenwirkungen offenbar nicht zu knapp. Helfen tun sie

auch nicht richtig, jedenfalls nicht bei mir.

Weil ich von der ganzen Sache, d.h. der Psoriasis eigentlich genug habe, habe

ich mir mal so ein Salbenset Neurospon bestellt, d.h. drei Packungen. Der Preis

ist relativ hoch, aber gut jeder will schließlich irgendwie Geld verdienen.

Und nun zur Wirkung: Die drei Packungen haben natürlich nicht lange gereicht,

obwohl ich die Stellen immer dünn eingecremt habe. Es ist aber nach 10-14

Tagen Behandlung durchaus eine positive Wirkung eingetreten, d.h. die

Stellen sind nicht mehr schuppig und sind auch äußerlich verheilt, man kann

sich damit durchaus schon mal wieder in der Öffentlichkeit zeigen. Die Rot-

färbung der Haut ist aber immer noch vorhanden. Mit den Nebenwirkungen habe

ich auch ganz gute Erfahrungen gemacht, im Gegensatz zu dem Zeug vom

Hautarzt.

Deshalb meine Frage: Hat jemand Neuropson mal über einen längeren Zeit-

raum angewendet, so vielleicht 4-6 Wochen und kann sagen, ob die Haut

dann vollständig geheilt wird ???

Dann würde ich wohl trotz des hohen Preises noch einige Salbensets nach-

bestellen. Zusammenfassend kann ich sagen, dass Neurospon ganz gut ge-

holfen hat, bei meiner schweren bis mittelschweren Psoriasis kann man schließ-

lich nicht erwarten, dass das in 10-14 Tagen geheilt wird.

Also ich hoffe es findet sich jemand, der meine Fragen beantworten kann !!

Gruss

lnacke1975

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Similar Content

    • Sternschnuppe
      By Sternschnuppe
      Hallo!
      Ich bin gerade im Internet auf die Salbe "Neuropsan" gestoßen. Angeblich eine super Salbe, die schon vielen mit Psoriasis geholfen haben soll. Laut Homepage kommt die salbe aus Asien und ist sehr teuer.
      Ich würde gerne wissen, ob von Euch schon mal jemand von der Salbe gehört odervielleicht auch angewendet hat?
      Vielen Dank + liebe Grüße,
      Sternschnuppe
    • Ius
      By Ius
      Hallo Miteinander!
      Mein Bruder ist derzeit in Singapour und hat leider auch Pso.
      Nun, er sucht auch verzweifelt nachdem "Wundermittel"...
      Er hat dieses Mittel aus Thailand entdeckt, +++ Produktname wegen wiederholter Werbung entfernt +++
      ich finde nur leider sehr wenig darüber, vorallem wegen den Nebenwirkungen,
      nebenbei auch sehr teuer...
      hab zwar einen link zur Psor bei googel gefunden, aber im forum nicht mehr.
      Laut der Erfahrung meines Bruders, ist er momentan Beschwerdefrei...
      Also wer Erfahrung damit schon gemacht hat, bitte melden,
      Gruss

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.