Jump to content
carreraristii

Hautklinik Norderney Lippestr.

Recommended Posts

carreraristii

Hallo,
ich habe für den 09.11.09 eine Einweisung in die Hautklinik Norderney Lippestr. bekommen.
Fährt zufällig jemand aus diesem Forum auch dorthin?

Gruß
Dieter alias carreraristii

Share this post


Link to post
Share on other sites

sillibilli

Hallo

ich fahre zwar nicht in die gleiche Klinik, aber auch nach Norderney.

Am 03.11 in die Nordseeklinik Bülowallee 6.

ich bringe auch meine 5 jährige Tochter mit.

Sehen werden wir uns daher wahrscheinlich nicht, aber vielleicht können wir uns ja nachher mal austauschen.

Gruß Silke

Share this post


Link to post
Share on other sites
carreraristii
Hallo

ich fahre zwar nicht in die gleiche Klinik, aber auch nach Norderney.

Am 03.11 in die Nordseeklinik Bülowallee 6.

ich bringe auch meine 5 jährige Tochter mit.

Sehen werden wir uns daher wahrscheinlich nicht, aber vielleicht können wir uns ja nachher mal austauschen.

Gruß Silke

Hallo Silke,

dann machst Du dort eine Kur, oder? Bei mir das ein Krankenhausaufenthalt, der ein klein wenig anders ist.

In der Nordseeklinik war ich vor Jahren auch schon einmal. Damals habe ich nach 4 Wochen abgebrochen, weil keine Besserung in Aussicht war. Danach bin ich entweder nach Bentheim oder wie jetzt in die Hautklinik gegangen. Da war der Erfolg immer da, allerdings nicht von Dauer.

Wenn ich zurück bin, melde ich mich an dieser Stelle noch mal

Gruß

Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites
RoDi

Hallo und guten Morgen Dieter,

Du gehst also ins Krankenhaus Norderney. (Das ist ja jetzt die offizielle Bezeichnung für die Allergie und Hautklinik).

Es wäre wirklich nett, wenn Du mal schreiben würdest, ob immer noch 2 Mann auf einem Zimmer sind, wie die neue Leitung ist, ob der Computer immer noch so teuer ist (und dauernd kaputt). Auch wichtig wäre es mir, zu erfahren, ob immer noch mehrere Patienten zusammen eingecremt werden und wer die neue Stationsschwester ist.

Wär schön, wenn Du berichten könntest.

Grüsse von

Share this post


Link to post
Share on other sites
carreraristii

Hallo RoDi,

ich lasse mich auch überraschen. Zuletzt war ich im März 2008 da. Da war u. a. Schwester Hermann damit beschäftigt, die Sause zu machen und sich zu verabschieden. Wie lange das noch gedauert hat, weiß ich nicht.

Ansonsten werde ich berichten, wenn ich zurück bin

Bis denne

Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jette35

Hallo Ihr Lieben, hab da mal ne Frage? Kann ich mir ne Hautklink aussuchen? Oder wird mir ne Klinik zugeteilt. Würde gerne in die Klinik auf Norderney gehen. Hab viel gutes darüber gehört.

Share this post


Link to post
Share on other sites
carreraristii
Hallo Ihr Lieben, hab da mal ne Frage? Kann ich mir ne Hautklink aussuchen? Oder wird mir ne Klinik zugeteilt. Würde gerne in die Klinik auf Norderney gehen. Hab viel gutes darüber gehört.

Hallo Jette,

Norderney (Allergie und Hautklinik oder jetzt Krankenhaus Norderney, Lippestr.) hat mir mein Hautarzt zum ersten Mal vor 3 Jahren vorgeschlagen. War bei mir jedesmal ein voller Erfolg. Der Arzt muss nur eine "Verordnung von Krankenhausbehandlung" ausstellen und als geeignetes Krankenhaus die Hautklinik aufführen. Die Kosten dafür übernimmt die Krankenkasse. Das ist dann wie gesagt ein Krankenhausaufenthalt (max. 24 Tage) und keine Kur! Einfach mit der Klinik kurzschließen und ab geht die Post!

Gruß

Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jette35

Hallo Dieter. Super. Hört sich gut an. Behandeln die nur die PSO ? Weil ich war ja vor einiger Zeit in einer Rheumafachklinik. Mein Krankheitsbild ist ja PSO-Athropathie. Weil ich habe ja durch die Medis (Humira) so ein schlechtes Hautbild. Muss dazu sagen noch schlimmer als zuvor. Wäre ja schön , wenn die mir helfen könnten.LG Jette

Share this post


Link to post
Share on other sites
carreraristii
Hallo Dieter. Super. Hört sich gut an. Behandeln die nur die PSO ? Weil ich war ja vor einiger Zeit in einer Rheumafachklinik. Mein Krankheitsbild ist ja PSO-Athropathie. Weil ich habe ja durch die Medis (Humira) so ein schlechtes Hautbild. Muss dazu sagen noch schlimmer als zuvor. Wäre ja schön , wenn die mir helfen könnten.LG Jette

Hallo Jette,

hier mal ein Link zur Hautklinik:

http://www.hautklinik-norderney.de/index.php?option=com_content&view=article&id=47&Itemid=54

Vielleicht machst Du dich da schlau bzw. fragst einfach nach.

Gruß

Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites
beisserchen
Hallo Ihr Lieben, hab da mal ne Frage? Kann ich mir ne Hautklink aussuchen? Oder wird mir ne Klinik zugeteilt. Würde gerne in die Klinik auf Norderney gehen. Hab viel gutes darüber gehört.

hallölle,

denk mal du meinst die Klinik in der Büllowstrasse.

da war ich im juni.einfach weltklasse dort,hat hotelcharakter ausgestattet mit arzten.

kenerlei probleme mit personal,ausgang bis 23 uhr 30 am wochenende bis 1 uhr. essen alles ok.

günni

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jette35

Hallo günni.Habe halt nur so gehört,wie toll die Klinik auf Norderney sein soll. Welche jetzt, weiß ich auch nicht. Habe mich vorher noch nie mit dem Thema Norderney (Klinik) befasst. LG Jette

Share this post


Link to post
Share on other sites
beisserchen
Hallo günni.Habe halt nur so gehört,wie toll die Klinik auf Norderney sein soll. Welche jetzt, weiß ich auch nicht. Habe mich vorher noch nie mit dem Thema Norderney (Klinik) befasst. LG Jette

mit sicherheit die am rosengarten,bülllowstr.

kannst dich freuen. die insel ist nur noch geil,einfach weltklasse.allerdings nehm einpaareurofünfzig mehr mit,die nächte sind kurz dort.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jette35

lach. Also brauch ich hinterher noch ein paar Tage extra Urlaub. Zum Erholen.

Im Ernst werde mich dort mal kurieren lassen. ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
carreraristii
Hallo,

ich habe für den 09.11.09 eine Einweisung in die Hautklinik Norderney Lippestr. bekommen.

Fährt zufällig jemand aus diesem Forum auch dorthin?

Gruß

Dieter alias carreraristii

Hallo,

keine weiteren Meldungen?

Gruß

Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen
Hallo Dieter. Super. Hört sich gut an. Behandeln die nur die PSO ? Weil ich war ja vor einiger Zeit in einer Rheumafachklinik. Mein Krankheitsbild ist ja PSO-Athropathie. Weil ich habe ja durch die Medis (Humira) so ein schlechtes Hautbild. Muss dazu sagen noch schlimmer als zuvor. Wäre ja schön , wenn die mir helfen könnten.LG Jette

....da würde ich Dir eher Bad Bentheim oder Tomesa raten, denn auf den Inseln wird überwiegend die PSO (Reha) behandelt und im Winter empfinde ich die Kälte doppelt schlimm an der Küste, seitdem ich auch PSA habe.

Bei einer Reha kannst Du und Dein Arzt eine bestimmte Klinik angeben, Du hast freie Klinikwahl. Kann aber auch einmal passieren, dass dann doch eine andere vorgeschlagen wird. Aber auch dann kannst Du noch widersprechen und Deinen Wunsch noch einmal angeben. Klappt eigendlich immer. Bin erstaunt das Du angibst wg. Humira ein schlechtes Hautbild (Pso?) bekommen zu haben. Es soll ja gerade bei beidem gut wirken und ich kenne nur Menschen die endlich erscheinungsfrei sind.

Gruß Anjalara

Gruß Anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jette35

HaLLO Anjarala, ja verstehe das auch nicht. Mein Rheumatologe sagte mir heute es gibt solche Fälle. Es sind zwar wenige aber anscheinend ist das bei mir so . Soll morgen früh meine zweite Spritze setzen, falls ich wieder solche Nebenwirkungen bekomme,( gerötete schuppige Stellen im Gesicht), soll ich sofort anrufen.Weil na ja WE und so. Er sagte auch , dass sich solche Nebenwirkungen einstellen je länger man das Humira spritzt. Hoffentlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nepomuk

Ich war Oktober/November knapp 3 Wochen in der AHK.

Und muss sagen, dass ich sehr zufrieden war.

Gesundheitlich deutlich gebessert und die Haut, jetzt hoffentlich für einige Zeit, abgeheilt.

Ich kannte das Haus aus Erzählungen anderer und wollte nicht voreingenommen sein.

Man darf nicht vergessen, es ist eine Akutklinik und keine Reha oder Kur.

Entsprechend auch die Einschränkungen und Grundsätze.

Aber es gehört bei uns Hautmenschen ja wohl dazu, das einige 4-6 mal im Jahr in Kliniken sind und dies als Urlaub betrachten und sich auch entsprechend benehmen. In der NSK ists wohl besonders ausgeprägt, wie ich in der Stadt erfahren habe.

Jetzt zum Haus, der neue Chefarzt (Dr. Tomi) bringt anscheinend ganz schön Wind in den Laden. Er ist glaube ich Mitte 30 und wie ich es empfinde voller Ideen und Tatendrang.

Mir persönlich redet er aber viel zu schnell, aber dafür kompetent.

Es ist wohl anders als früher in der AHK, auch was die Behandlung angeht.

Neue medizische Erkenntnisse werden angewendet.

Damals war noch Frau Brück als Assistenzärztin da, wie ich gestern gehört habe, gab es da wohl letzte oder vorletzte Woche eine (fristlose) Trennung.

Naja, sie war ja ganz nett, aber der Name bei den Patienten als "die Ungeküsste" muss ja irgendwo her kommen.

Ich habe alleine in einem Zimmer im 2.Stock gelegen, es waren während der Zeit immer rund 30 bis 40 Patienten auf der Station.

Zu den Behandlungszeiten waren wir entweder zu zweit oder auch alleine, wenn man zu den letzten gehörte. Einige Dauerpatienten drängen aber manchmal ständig in den Raum und meinen auch noch dran kommen zu müssen.

Schwestern waren Meike als Stationsschwester, dann Kirsten, Heidi, Pamela, Jochen und Michael und Zivi Ferdie.

Mittags und Nachts sind die Schwestern und Pfleger von der Station 1 für uns zuständig gewesen. Man hat gemerkt, das die richtige Krankenhauspflegekräfte sind. Viel Spass, aber irgendwie kompetenter.

Sind aber jetzt persönliche Eindrücke, die auch andere meinten.

Dann habe ich diese Woche noch am Telefon erzählt bekommen, das die 3.te Etage wohl nächstes Jahr modernisiert werden soll, da gibts ja diesen tollen Meerblick und das neues Personal dazu kommt. Meike hat gesagt, das im Dezember ein Oberarzt kommt (Schenk) und eventuell 2 neue Stationsärzte.

Der Chef steht wohl fast jeden Tag im OP, der Professor ist nur einaml die Woche da, und dann wird gelasert (naja, hab selber noch keine Falten).

Ich hoffe das ich im nächsten Jahr wieder einen Aufenthalt ermöglicht bekomme, die Kassen streuben sich da ja etwas, da sie lieber Reha und Kur verordnen, weils billiger ist. Aber ich glaube dort im Krankenhaus scheinen die Erfolge besser zu sein.

Auch wenn es strenger ist als in der Kur.

Naja, Regeln muss es ja geben.

Gruß

Michael (Nepomuk)

P.S.: Mir fällt noch ein, der Internet-PC in der Eingangshalle ist jetzt kostenlos,

im Zimmer über Telefonleitung kostet aber weiter.

Ich hatte Laptop mit Stick dabei. Ist wohl am besten.

Edited by Nepomuk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Amadis

Hallo Nepomuk!

Du hast etwas Wesentliches vergessen: Wie und womit wurde behandelt?

Früher war die AHK bekannt für ihre Salbentherapie (einschmieren mit Cignolin). 1995 kam dann noch UV-Bestrahlung (ohne Salzbäder) dazu.

Seitdem war ich nicht mehr da, und es würde mich doch interessieren welche Therapie(n) heute angewendet werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
carreraristii
Hallo Nepomuk!

Du hast etwas Wesentliches vergessen: Wie und womit wurde behandelt?

Früher war die AHK bekannt für ihre Salbentherapie (einschmieren mit Cignolin). 1995 kam dann noch UV-Bestrahlung (ohne Salzbäder) dazu.

Seitdem war ich nicht mehr da, und es würde mich doch interessieren welche Therapie(n) heute angewendet werden.

Hallo,

ich bin bis zum 02.12.09 in der AHK und kann die Ausführungen von Nepomuk bestätigen. Mit Oberarzt Tomi weht tatsächlich ein neuer Wind, ob nun besser oder nicht, wage ich nicht zu beantworten.

Zur Therapie: das Einschmieren mit Cignolin wird immer noch gemacht, wobei sehr stark darauf geachtet wird, dass nicht zu schnell gesteigert wird! Desweiteren gibt es Salzbäder mit UV-Bestrahlung. Da hat sich nichts geändert.

Schöne Grüße aus Norderney

Carreraristii

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nepomuk
Hallo Nepomuk!

Du hast etwas Wesentliches vergessen: Wie und womit wurde behandelt?

Früher war die AHK bekannt für ihre Salbentherapie (einschmieren mit Cignolin). 1995 kam dann noch UV-Bestrahlung (ohne Salzbäder) dazu.

Seitdem war ich nicht mehr da, und es würde mich doch interessieren welche Therapie(n) heute angewendet werden.

Tschuldigung,

carreraristii hat netterweise bereits geantwortet.

Die Cignolin-Therapie ist wohl wirklich sehr viel milder und vorsichtiger als noch zu Zeiten von Frau Zeller und Tuttner. Ich war positiv überrascht das nicht die Cortison und Chemie-Keule genommen wurde, sondern sehr milde, aber trotzdem wirksame Dosen.

Ansonsten empfinde ich das Zurückgreifen auf Naturprodukte (zB Olive) als sehr gut (hat wohl auch der neue Chef Tomi eingeführt), führe das jetzt zuhause weiter. Es ist nur etwas schwierig gewesen diese Produkte in der Apotheke zu bekommen. Werden in Deutschland wohl noch nicht so häufig angewandt.

Mit Oberarzt Tomi weht tatsächlich ein neuer Wind, ob nun besser oder nicht, wage ich nicht zu beantworten.

Ich habe das Gefühl, das er etwas zukunftsorientierter denkt und man merkt irgendwie das er vorher auch in Bochum war.

Seine Art ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber das ist Meike auch *lach*

Etwas hat sich zu früher auch geändert, habe mit einigen Altpatienten geredet in Bezug auf die Sauberkeit.

Früher hat die Station wohl "runde Ecken" gehabt, da kommt allmählich auch etwas Veränderung.

Gruß

Michael (Nepomuk)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Guest Redis
      By Guest Redis
      hallo ihr lieben,

      dann will ich nun mal anfangen meine Gedanken und Eindrücke zu ordnen und aufzuschreiben. :confused:

      Ich war vom 01.03.- 23.03.2010 auf Norderney. Meine Haut sah katastrophal aus. mehr als 60 % waren übersät mit großen Plaques. entsprechend bescheiden ging es mir.

      Gleich am ersten Tag ging es mit der Behandlung los... ab 16.15 Uhr hieß es im blauen Kaftan auf der Bank sitzen und darauf warten, dass man aufgerufen wurde. Was mich ein wenig gestört hat war am Anfang, dass man keine Einzelkabinen zur Verfügung hatte beim eincremen. Das war aber auch bis zum Schluß der einzige Punkt der mich wirklich gestört hat.

      Mein Tagesablauf sah so aus:

      7.45 Uhr Frühstück, da gab es nix zu meckern!Kaffee, Tee, Saft, Frische Brötchen, Brot, Müsli, Flakes, Wurst, Käse, Joghurt, Quark, Marmeladen und Honig. Man konnte sich nehmen soviel man mochte.

      8.45 Uhr morgens ein Bad in Schmierseife und anschließendes eincremen mit Salizylvaseline 10 % zum abschuppen.

      ab 8.45 Uhr war Visiste. Jeden morgen mit Chefarzt Dr. Tomi, Stationsärztin Dr. Ivanov und Assistenzärztin Dr. Schrägle.

      10.55 Uhr ging es ab in den Keller zum Duschen und anschließend Bestrahlung (UVB)

      12.00 Uhr Mittagessen, jeden Tag ausser an den Wochenenden standen 2 Menüs zur Auswahl. Vorsuppe und Nachspeise inclusive. Ausserdem hatte man jeden Tag die Möglichkeit sich einen frischen Salat zusammenzustellen. Das Essen war lecker und wer viel Hunger hatte konnte auch Nachschlag bekommen. Ich persönlich fand das Essen gut. Was ich toll fand war, dass die Damen in der Küche immer sehr freundlich und hilfsbereit waren!!!!

      Den Nachmittag hatte man zur freien Verfügung. Ich bin fast jeden Tag am Strand spazieren gegangen! Da ja noch kaum Touristen auf Norderney waren, habe ich die Ruhe und das Meer geniessen können, ohne vielen Menschen zu begegnen.

      16.15 Uhr mußte man dann wieder in der Klinik sein um im blauen Kaftan auf der Bank auf die nächste Runde eincremen zu warten. Bei mir war das abends Cignolin. und Protopic.

      17.15 Uhr dann Abendbrot. Verschiedene Brotsorten, Salate, Wurst, Käse, Tee, Saft. Manchmal auch noch mal eine Quarkspeise. Das Brot hätte manchmal etwas frischer sein können... aber ansonsten war auch das okay.

      Den Abend konnte man dann wieder verbringen wie man gerne wollte. Fernseher war kostenlos, nur die Kopfhörer mußte man mit 2,00 Euro bezahlen.

      Nun zum wichtigsten... dem Personal:

      An dieser Stelle möchte ich einmal mehr ein dickes Lob für das Pflegepersonal aussprechen! Alle Schwestern und Pfleger waren ausgesprochen nett!!! Sie haben alles getan, damit man sich wohlfühlen konnte! Selbst die anfängliche Befangenheit beim eincremen verlor sich dank des professionellen Umgangs des personals. Sie haben sich mitgefreut, als die ersten Stellen anfingen abzuheilen. Sie haben getröstet, wenn ich niedergeschlagen war!

      Die Damen in der Therapieabteilung sind ebenfalls einfach nur klasse!!!
      Super lieb! habe nie warten müssen! und ich habe mich zu keinem Zeitpunkt unwohl dort gefühlt.

      Die Ärzte:

      leitender Direktor Professor Dr. Lechner: ein sehr viel beschäftigter Arzt, der aber bei aller Arbeit den Blick für seine Patienten behalten hat.

      Chefarzt Dr. Tomi: ein sehr kompetenter, freundlicher und verständnisvoller Arzt, voller Elan, der auch auf meine spezielle psychische Situation eingegangen ist.

      Stationsärztin Dr. Ivanov: eine sehr liebe und verständnisvolle Ärztin, die es verstand auf die Patienten einzugehen.

      Assistenzärztin Dr. Schrägle: eine ruhige und äußerst sachliche junge Frau. Ich denke sie wird noch viel lernen müssen im Umgang mit den seelischen Bedürfnissen ihrer Patienten. Aber auch sie war sehr nett und freundlich.


      Für alle Ärzte gilt: Keine Frage war ihnen je zu viel! Jede Therapie wurde wirklich ausführlich besprochen mit allen Vor- und Nachteilen! Man fühlte sich dort als Mensch und nicht als Nummer behandelt.

      Was sich in der Klinik ändern wird:

      Die Station 3 (3. Obergeschoß Hautklinik) wird zur Zeit renoviert. Dort sollen künftig auch Einzelzimmer für Privatpatienten entstehen. Allerdings nur für Patienten die bereit sind auch 45,- Euro pro Tag zusätzlich zu zahlen.
      Geplant ist ebenfalls eine Renovierung der Station 2 (2. Obergeschoß Hautklinik). Dann soll sich auch die Situation mit den Behandlungsräumen ändern.
      Allerdings hat man dafür noch keinen festen Termin nennen können.
      Die Station 1 (1. Etage Akut-Klinik) bleibt auch weiterhin als Akutkrankenhaus bestehen. Dort befindet sich unter anderem die Chirurgie, Innere Station mit Dialyse- Zentrum, Gynäkologie mit Entbindungsstation.

      Ansonsten wird vorläufig alles beim alten bleiben.


      Ein Wort noch über die Damen, die den ganzen Laden reinigen: Sie waren alle sehr freundlich und über die Sauberkeit im Haus gab es nichts auszusetzen!

      Ich denke, dass es nicht mein letzter Aufenthalt in der Klinik war.
      Aber ich weiß jetzt auch, dass ich mit ruhigem Gewissen ein weiteres Mal nach Norderney gehen kann.

      LG

      Margret
    • sanne1908
      By sanne1908
      Hallo..War vom 13.05-03.06.2011 in der Hautklinik Norderney Lippestraße..Die klinik liegt in den Dünen und direkt am Strand (ca 2 Minuten entfernt)Nachdem ich zu Anfangs sehr skeptisch war wurde ich eines besseren belehrt..Angekommen wurde ich von einer sehr netten Schwester empfangen( Schwester Annika)Sie brachte mich auf mein Zimmer was überhaupt nicht nach Krankenhaus aussah..Zwei Bett Zimmer..Alles in dunklen Holz gehalten und blaue Bettwäsche!!Nachdem ich meine Sachen eingeräumt hatte kam die Ärztin Frau DR.Madlein.Sie machte Fotos von meiner Psoriasis .Das war dein mein Einstieg.:)Dann gab es um 17.15 Abendessen was unten im Patien Speisesaal eingenommen wird..Buffet..Es gibt verschiedene Brotsorten,Aufschnitt,Tee,Kaffeee,Saft,Selter etc..Man wird satt. Am nächsten Tag um 7.45 ist Frühstück verschiedene Brötchen sorten,Brot,Knäcke,Aufschnitt,Marmelade,Honig,Müsli etc. Um 8.45 sind dann Anwendungen..Alles sitzt in einer Reihe auf dem Flur und wartet das man aufgerufen wird,dann wird man eingeschmiert. Ab 10 uhr dann Therapie im Keller..Schmieren und Bestrahlung. 12.00 gibt es Mittag essen .2 Gerichte zur Auswahl. Freizeit... bis ca 16.00 Uhr dann zum Schmieren auf die Bank.. dann um 17.15 Abendbrot danach bis 22.00 Uhr Freizeit danach Einschluss..:wacko:Grins So Montags und Freitags Chefarzt Visite..Unser Dr.Thomy..Recht jung aber super toll..Weiß was er will..Und hat Ahnung!!!Sehr zu empfehlen.. Ansonsten jeden Tag auch WE Visite.. Da wären dann Frau DR.Garber, Frau Dr.Madlein Frau Dr.Schrägle ,Herr Dr.Schenk. alle sehr nett.. So zu unseren Schwestern.. Schwester Meike das Urgestein unter den Schwestern..Eine super tolle Frau immer zu Späßen auf gelegt.. Schwester Annika noch sehr jung aber eine ganz liebe.. Schwester Heidi usw auch sehr lieb.. So komen wir zu den Pflegern. Schwester Michael gefärbte Haare,Wimpern getuscht und überhaupt etwas plan los.Stand öfters mal neben sich.. Aber eine Seele von Mann..:daumenhoch:Grins... Pleger Becker mein Gott der existierte nur..Hmmm Guten Morgen ein Fremdwort auch ein bißchen Plan los.. So hoffe es hat euch ein klein bißchen weiter geholfen..Habe in dieser Zeit sehr viele Menschen kennen gelernt und wir hatten eine menge Spaß..grüße an Paul,Stefan.Elke ,nochmal paul und Ralf..
      Bin mit einem lachenden und weinenden Auge nach Hause..Die Klinik ist einfach Spitze und gesundheitlich geht es mir momentan auch besser..Werde bestimmt diese Klinik nochmal aufsuchen.. :D:D:D:D:D:D:D:D
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.