Jump to content
robber

Benötige eure Meinung

Recommended Posts

robber

Ich bin 36 jahre alt. Habe schon seit bestimmt 20 Jahren Fußpilz und Nagelpilz.

Am Rücken habe ich eine Akne (laut Hautarzt). Ich bin starker Raucher und trinke nicht gerade wenig Alkohol.

Seit ca. einen Jahr juckt immer mal mein Darmausgang.

Seit ein paar Wochen habe ich folgende Sympthome:

Jucken und rote schuppige Flecken an den Schläfen, Stirnmitte, über den Augen (also unter den AUgenbrauen) und neben den Nasenflügeln.

Meine Kopfhaut juckt (merke dort auch kleine Pickelchen) und wenn ich einen 5-Tage Bart habe juckt es auch dort. In meinen Ohren schält sich meine Haut und hinter meinen Ohren.

Mein Stuhlgang ist sehr träge und schmierig.

Ausserdem habe ich immer mal wieder Probleme mit Talgknoten.

Wäre euch für einen Hinweis bzw. Tipp und eure Meinung dankbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Ist bei Dir denn eine Schuppenflechte festgestellt worden?

Dass Alkohol, vor allem "nicht wenig", schädlich ist, muss ich Dir sicher nicht erzählen. Er kann auch die Haut so reagieren lassen, wie Du es schilderst.

Warst Du wegen des Gesichtes mal beim Hautarzt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
robber

Schuppenflecht ist noch nicht diagnostiziert worden und bei einem Arzt war ich auch noch nicht.

Kann der mein Pilz etwas damit zu tun haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest GUY
Schuppenflecht ist noch nicht diagnostiziert worden und bei einem Arzt war ich auch noch nicht.
Ich bin starker Raucher und trinke nicht gerade wenig Alkohol.

Hey robber

dann würde es an der zeit sein dass du 2 Aerzte aufsuchst

einen Dermatologen um über deine Hautprobleme zu reden

und einen wo du über deinen Zigaretenkonsum und Akoholkonsum redest

Kann der mein Pilz etwas damit zu tun haben?

das könnte der Dermatologe dir beantworten

glg

Guy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, robber -

ich heisse dich hier nett Willkommen im Forum -

ich würde an deiner Stelle drei Ärzte aufsuchen - einen Dermatologen, einen Rheumatologen und einen Internisten bzw. Proktologen -

ich bin kein Arzt, nur eine lange Kranke hier - die ganz viele Ärzte durchgemacht hat, viele Kuren und Rehas -

ich hoffe, dass du dich hier wohlfühlst - gucke doch mal oben in der grauen Leiste - Suchen -

ich wünsche dir viel Erfolg und Hilfe in diesem tollen Forum -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, robber -

ich habe noch vergessen, etwas zu erwähnen - Fusspilz seit ca. 20 Jahren -

ich möchte jetzt nicht sagen - au weia oder igittigit - lasse es abklären -

es gibt heutzutage sehr gute Mittel dagegen. Meine Meinung ist weiterhin, dass du Ärzte aufsuchen solltest, um Hilfe zu bekommen.

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • charlie4L
      By charlie4L
      Guten Tag
      Bin 33 Jahre alt und leide seit dem ich 18 bin an Schuppen auf dem Kopf (Blond).
      Am schlimmsten is es nach dem Duschen und vor dem Nächsten Duschen.
      Hab schon vieles versucht mit wenig  bis 0 Erfolg/Veränderungen, jetzt hab ich seit ein paar Jahren auch noch merkwürdige  Pickel  auf dem Kopf die ich mir natürlich aufkratze .
      Ach ja verschont mich mit den Ärzten da Bringt nix 😅, was die aufschreiben und wie oft ich da schon war 🙈(für mein Geschmack zu oft) bin übrigens  Männlich 🙄.
      Hab mir jetzt daivobet aufschreiben lassen , und irgendwie jetzt erst gemerkt  das es für Schuppenflechte ist und nicht für Schuppen 😱.
      Kann ich es trotzdem verwenden ?
      MFG
      Alex
    • nadjax
      By nadjax
      Hallo Ihrs,
      vielleicht ein seltsamer Threat, aber beim Durchlesen der Beiträge fällt mir immer wieder auf, dass hier so viele rauchen (incl. moi ). Und mich würde einfach mal interessieren, wieviele es tatsächlich sind.
      Danke
      Wie gesagt, ich rauche. Leider
      LG
    • bakomax
      By bakomax
      Nun gut dann stelle ich mich auch mal kurz vor.
      Ich bin 44 Jahre, männlich, und lebe in Köln.
      Mit der Schuppenflechte habe ich seit Jahrzehnten zu tun.
      Meine absoluten Problemstellen sind die Kopfhaut, der Analbereich
      und der Genitalbereich.
      Auf meiner Kopfhaut bilden sich augenblicklich kleine Schuppen-Gebirgslandschaften, die ich abends beim Fernsehen mit meinen Fingernägeln
      deselektiere.
      Die Couch sieht danach immer extrem schuppig aus. Ein Staubsauger steht immer griffbereit. Kein schönes Bild für meine Frau und meine Söhne.
      Im Genitalbereich habe ich sehr starke Reizungen.
      Teilweise juckt die Haut so stark das ich nachts richtige Hautfetzen wie bei einem Lepra-Kranken abziehen kann.
      Danach bildet sich aber keine gesunde Haut, sondern wieder diese "Abziehhaut".
      Im Analbereich habe ich richtige Krusten, die ich ebenfalls gewissenhaft "abpiddele".
      Lange Rede kurzer Sinn.
      Oben, Vorne und Hinten sehe ich augenblicklich nicht gerade ansehnlich aus.
      Habe das aber auch im Augenblick extrem schlimm.
      Diesen Zustand möchte ich ändern bzw. besser in den Griff bekommen.
      Bin seit vielen Jahren bei vielen Dermatologen gewesen.
      Habe Cortison, Salben und sonstige Anwendungen über mich ergehen lassen.
      Aber was richtig geholfen hat habe ich noch nicht gefunden.
      Ich möchte keine Vorschläge für 30 interessante Salben erhalten, sondern eine Anwendung erfahren, die nicht schadet und die ich regelmäßig nutzen kann.
      Ich bin keinesfalls frustiert und ein lebenslustiger Mensch.
      Ich möchte mich aber in Zukunft mehr um die wesentlichen Dinge kümmern und eben nicht so stark um Schuppen.
      Ich weis das man die pso nicht heilen kann, ist bei mir klar belegt bzgl. Genetik in meiner Familie.
      Aber es muss doch eine Art Fahrplan geben, wie man mit kontinuierlicher Hautpflege die Problemzonen in den Griff bekommt.
      Ich möchte über meine Haut bestimmen und nicht umgekehrt.
      Würde mich freuen wenn es zu einem netten Dialog kommt, am besten mit einer win-win-Situation.
      Gruß
      bakomax (das sind die Anfangsbuchstaben meiner drei Söhne)

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.