Jump to content
ulla23

Heilung? Linderung? Toctino

Recommended Posts

ulla23

Hallo,

in einem vorhergehendem Beitrag habe ich bereits geschrieben, dass ich Probleme mit der KK habe zwecks Bezahlung der mir verschriebenen Toctino.

Man hat mir nun heute telefonisch mitgeteilt, dass die Medizin nicht davon überzeugt wäre, dass Toctino bei Fuß-und Handekzem hilft. Auf meine Bitte, dass man mir dies doch schriftlich mitteilen solle, meinte man, dass dies aber dauern werde.

Nun möchte ich auf diesem Wege anfragen, wie nun nach ca. 1 Jahr Toctino, eure abschließenden Erfahrungen sind.

Ich habe alle Beiträge über Toctino gelesen. Aber meistens sind es Beiträge über "Zwischenzustände".

Ich würde mich freuen, wenn sich einige Forenteilnehmer melden würden, die nach Monaten Einnahme, oder nach Ende der Einnahme, über gute oder sogar sehr gute Ergebnisse berichten könnten. Diese Beiträge wären für mich vielleicht gute Argumente gegenüber meiner Krankenkasse!?!?

Jetzt schon vielen Dank

Ulla23

Share this post


Link to post
Share on other sites

altlöwe

Hallo Ulla 23,

in welcher Krankenkasse bist du denn? Gesetzlich oder Privat?

Will es nur der Arzt nicht verschreiben (weil zu teuer), oder weigert sich wirklich die Krankenkasse?

Nach den momentanen vorliegenden Erkenntnissen ist Toctino das Mittel der ersten Wahl!

Dieses sollte sich auch bis zur letzten Krankenkasse herumgesprochen haben.

Hat es auch mit Sicherheit, aber da geht es halt mal wieder ums Geld!

Worum denn sonst!

Würde dir eine Uni-Hautklinik empfehlen, da kriegst du Toctino relativ problemlos verschrieben.

Nachdem du ja schreibst das du alles im Toctino-Thread gelesen hast, weist du auch was ich mit meinem Hand,-und Fußekzem alles durchgemacht habe.

Viele verschiedene Therapien, auch zwei (fast) unnütze Krankenhausaufenthalte nur abschließend hat nur eines wirklich geholfen:

Toctino !

Alles Gute !

Gruß

Reinhard

Share this post


Link to post
Share on other sites
ulla23

Hallo Altlöwe,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Toctino hat mir die Uniklinik Aachen verschrieben. Ich bin privat versichert, Nachdem ich in der Apotheke gesehen habe was das Medikament kostet und man es ja einige Monate nehmen soll, habe ich erstmal bei der Kasse angefragt, damit ich nicht auf den Kosten sitzen bleibe. Prompt haben sie, erst mal telefonisch, abgesagt. Nun warte ich auf die schriftliche Begründung, wie ich bereits im ersten Beitrag geschrieben habe.

Was ist an "Krankheit" bei Dir übrig geblieben?

Ich habe im Forum so lange und so viel gelesen, dass ich nicht mehr alles den einzelnen Beiträgen zuordnen kann. Entschuldige bitte!!

Ich habe seit kurzem Diabetes 2. Wie es hier eigentlich üblich ist, gehört dazu eine Schulung, die auch die gesetzliche Kasse bezahlt. Bei mir hat meine Kasse nicht bezahlt. Aber das war keine so große Summe. Man versteht ja auch, dass nur soviel Geld aus dem Sack geholt werden kann, wie heineinkommt. Und die Kosten für Medikante und Ärzte sind riesig.

Liebe Grüße

ulla23

Share this post


Link to post
Share on other sites
altlöwe

Hallo Ulla,

versuche trotzdem das dir deine Krankenkasse Toctino zahlt.

Den bei Hand,-Fußekzemen ist es wirklich das Beste auf dem Markt!

Bei mir war es -die Rettung-!

Was ist übrig bei mir?

momentaner Situationbericht :

-Hände: absolut Top !

-Füße: sehr gut, bis auf eine kleine resistente Stelle unterhalb des rechten Knöchels im Aussenrist. Diese mit Rhagaden und vermehrter Hornhautbildung.

Aber noch im erträglichen Maße.

Berichte doch weiter wie es dir geht.

Alles Gute

Reinhard

Share this post


Link to post
Share on other sites
ulla23

Hallo Reinhard,

Klasse, dass Toctino so gut bei Dir geholfen hat. Ich hoffe nun noch, dass sich andere Forum-Nutzer melden, denen es auch besser geht.

Alles Gute

Ulla

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mukstur

Hallo Ulla... Wie geht es Dir? Mir geht es auch ohne Toctino serh gut und freue mich es nicht genommen zu haben. Leider wird man nicht genug über die Risiken der Nebenwirkungen aufgeklärt.

Es ist nicht das Mittel der ertsen Wahl, soviel kann ich dir schon mal verraten. mich Interessiert aber wie es dir geht und was für Nebenwirkungen du hast.

Bei mir war es so, dass ich kein Toctino nehmen wollte, da es mit zu neu ist und es auch andere Wege gibt um den gleiche, wenn nicht ein besseren Erfolg, ohne Toctino zu haben.

Ich habe da mal ein Link für dich und anderen Interessierten.

http://www.arznei-telegramm.de/html/2009_02/0902019_01.html

Deser Link ist sehr interessant zu leesen. Wenn es Dir hilft, sage ich dir gerne das was ich genommen habe, damit es mir wieder sehr gut geht.

Lass dich nicht täuschen, sondern versuche es mal mit der Naturmedizin. Ich bin mir sicher, das was mir und anderen sehr gut geholfen hat, auch bei dir und weiteren wirken kann.

Hier im Forum gibt es ein CubeNRW@live.de der mir und anderen schon sehr gut geholfen hat.

Setze dich mal mit den in Verbindung und du wirst sehen, das seine Lösung auch den Inhalten von Toctino helfen, nur mit dem Unterschied, dass es aus natürlichen Inhaltstoffen besteht.

Ein lieben und nachdenklichen Gruß an alle.

Alles Gute.

Share this post


Link to post
Share on other sites
erich

Hallo Ulla23

ich habe ca 1 1/2 Jahre Neotigason 1 Tap.pro Tag genommen. Am Anfang hat es recht gut geholfen, aufeinmal klick

und nichts ging mehr es wurde sogar schlimmer. Mein Arzt hat mir dann vor vier Wochen gesagt ich soll eine Woche keine Medikamente mehr nehmen und dann mit Toctino 30mg 1 pro Tag anfangen.

Als ich anfing hatte ich offene Fingerkuppen und offene Stellen an den Fingergelenken ich musste Pflastern und Pflastern. eine Woche später wars besser keine offene Stellen mehr und ich bekamm auch wieder Gefühl in den Fingern.

Heute war ich wieder zum Untersuch beim Arzt (nach 3 Wochen medikamenten einnahme)

meine Hände sind gute und er hat gemeint ich habe super hervorragend aufs Toctino reagiert. Wir sind nurn so verblieben.

Nochmals dreissig Tage Medikament nehmen und dann ganz absetzen und dann sehen wir wies kommt.

ich bin guter Dinge das es gut kommt.

Er meinte auch einer von fünf schafft es und es gibt keine Rückfälle. und ich sage ich bin der eine.

ich halte dich wie auch meine Arzt auf dem Laufenden.

heute habe ich aber auch erfahren was dieses Medikament kostet. Ja ich hab mich wieder erholt und kann dir schreiben.

lieben gruss aus der schweiz

de erich

Share this post


Link to post
Share on other sites
loppy

Hi,

ich nehme seit Anfang April Toctino (30mg) und bei mir hilft es nur bedingt bisher :(.

Verschrieben bekommen hatte ich es durch den Befund Psoriasis an den Händen. (der Zustand im März war auch echt schlimm)

Ich hatte die Pso ganz schlimm an den Fingern und Nägeln, das ist damit so gut wie weg (ich würde die Schübe die jetzt kommen, in punkto trockener Haut und Nagelbettverformung als "Minischübe" zum vorherigen Bild bezeichnen). Die Schuppenflechte allerdings an der rechten Handunterfläche geht nicht weg... weiss nicht was ich machen soll.. zusätzliche Cremes ohne Kortison, Salzbäder, tragen von Handschuhen um die Haut nicht zu verletzten. Ich bin am durchdrehen......:wacko:

Zusätzlich nach Toctino Einnahme und nach dem die Hände besser wurden (wie gesagt die rechte Unterhand ansonsten alles im grünen Bereich)... verschlimmern sich nun Füsse und Waden...

Rechter Fuss: Innen und Außenseite jeweils eine riesen Fläche ----------- Linker Fuss: Untere Mitte: Riesenfläche. :angry:

Allerdings, wie soll ich es beschreiben: Im Vergleich zu den Händen wo man die Haut richtig abschuppen kann findet sich an den Füssen nur ganz dünne trockene Haut mit einer starken Entzündung im Untergewebe. Wo kann ist schreien?

Mein Arzt sagte im Juli, dass bei manchen Patienten, die es an den Händen so schlimm hatten, das gleiche passiert ist und dass ich Geduld haben muss. Geduld nur wie lange mittlerweile ist die Krankheit seit zwei einhalb Jahren unaufhaltsam am wüten.

Die Frage ist nur, was passiert wenn ich Toctino nun absetze. Werden die Füsse wieder gut und die Hände verfallen dem Schuppendasein? :ph34r::unsure:

Somit naja, durch Toctino über 6 Monate betrachtet ging ein Leiden nicht ganz und ein neues Tat sich auf... zum verrückt werden!

Share this post


Link to post
Share on other sites
loppy

Ergänzend: Toctino hat bei mir keine schlimmen Nebenwirkungen hinterlassen. Keine Kopfschmerzen, keine Überkeit oder sonst irgendetwas. Auch die Blutwerte waren super, nur die Triglyceride sind etwas hoch. Dies bekam ich allerdings mit Omega 3 Kapseln in den Griff.

Edited by loppy

Share this post


Link to post
Share on other sites
martinse

Hallo und willkommen im Toctino®-Club!!!

Und ein großen Dank an das Forum, welches mir erlaubt, diesen Beitrag zu veröffentlichen.

Warum dieser Beitrag??? Dieser Beitrag dient dazu Betroffenen und Interessierten ein paar Hintergrundinformationen über Toctino®(-Trick) und dessen Vermarktungstrick zu verständlichen.

Warm hier dieser Beitrag??? Da bisher alle Threads, welche diesen Beitrag enthalten, auf merkwürdiger Weise bei Google verschwinden, dabei ist der Bericht eine echt gute Story welche uns zeigt, dass Toctino® sehr trickreich vermarktet wurde und Fragen aufwirft, ob Toctino® nicht nur ein billlger Viatamin A Trick ist? Warum sonst verkauft man sein einzig zugelassenes Medkament und tut nach dem Verkauf von Toctino® so als wolle man mit dem Thema Handekzem nichts mehr zu tun haben will?

Gleichzewitig muss man davon ausgehen, dass die auf Dermatologie spezialisierte GSK-Tochter Stiefel Labs, von Toctino®-Trick, der fragwürdigen Vermarktung oder von der Toctino-Alternative V.2AS nicht weiß, da diese Toctino® für ganze überteuerte 216 Millionen Franken kaufte.

http://www.handelsze...-rechte-toctino

Dabei sollte Stiefen Labs doch eigentlich wissen, dass ein Handekzem schubweise verläuft und auch ohne Toctino® ene Abheilung stattfindet, welche durch natürlichen Vitamin A noch effiktiver wird. Es ist anzunehmen, das Stiefel Labs es nicht weiß und das Toctino® ein Trick ist, da es auf einer fragwürdigen Toctino®-Studie und einem personellen bzw. finanziellen Informations- sowie Interessenkonflikt basiert. Ein Interessenkonflikt der nicht nur Basilea Pharamceutica, sondern auch die Deutsche Dermatologische Gesellschaft, die Leiterin der dermatologischen Tagesklinik bzw. dem Ärztlicher Direktor. Klinik. für Dermatologie der LMU München und weitere betrifft

Der Toctino®-Trick lässt vermuten, warum Basilea Pharmaceutica evtl. bis zum Verkauf von Toctino®, die Suche nach unabhängigen Informationen über die Behandlung von Handekzemen Informationskonflikt erschwerte indem Basilea Pharmaceutica viele Schlagwort ähnliche Internetpräsenzen (z.B. hand-ekzem.de, Alitretinoin.de, Handekzem.com schmerzendehaende.de, ekzem-hilfe-hand.de, handekzem-was-hilft.de usw.) ins Netz stellte, und Vereine sponsert/e.

Aus evtl. informations taktischen Gründen realisiert Basilea Pharmaceutica z.B. beim Deutsche Haut-und Allergiehilfe e.V. eine unabhängig wirkend Seite und Flyer, um evtl. über Alitretinoin (Toctino®), kritikfrei und alternativ los zu berichten. Erstaunlicher Weise erwähnt die Deutsche Haut-und Allergiehilfe e.V. Alternativen, wie z:B beim Westdeutschen Rundfunk, wenn kein Einfluss von Basilea Pharmaceutica besteht. www.dha-handekzem.de/impressum.html

http://www.wdr5.de/sendungen/leonardo/s/d/27.09.2011-16.05/b/service-gesundheit-raue-haut-und-rote-haende.html

Vermutlich treibte der Toctino®-Trick auch in Foren, sein Wesen, da. z.B. ein Patient von Frau Dr. Molin, sich sehr werbewirksam und verschreibungsfreundlich zu Toctino® äußert. Sätze wie, “Ja, ich bestärke dich Toctino zu nehmen. Ist momentan das Beste Mittel auf dem Markt.....“, “ Vielleicht ist es doch besser du lässt dir Toctino in der Uni-Klinik verschreiben.“ und "War heute in der Uni-Klinik München.. ...und habe mir ein weiteres Toctino Rezept geholt... ...um einen erneuten Rückfall vorzubeugen." sind keine Seltenheit.

http://www.med1.de/F...4361/#p13327984 http://www.psoriasis...o/page__st__480

Sehr gut zusehen ist, das bei der Informationstaktik von Basilea Pharmaceutica immer wieder die Dermatologin Frau Dr. Sonja Molin Leiterin der dermatologischen Tagesklinik sowie der ärztliche Direktor. der dermatologischen Klinik der LMU München Herr Prof. Dr. med. Dr. h.c. Thomas Ruzicka, im Zusammenhang mit Toctino® in Erscheinung treten und empfehlen. Erwähnt wird leider nicht, dass Frau Dr. Sonja Molin und Herr Prof.Dr. med. T. Ruzicka, in einem Interessenkonflikt stehen, da beide nicht nur maßgeblich zur Entwicklung von Toctino® beigetragen haben sondern auch als Sprecherin und Beraterin bzw. als Hauptforscher für Basilea Pharamaceutica fungierten.

http://www.medicaljo...0781&html=1 (04. Okt. 2012)

Der Interessenkonflikt und das erhalten von Reisezuschüsse / Reisezuwendung und ein Autorenhonorar durch Basilea Pharmaceutica, kann auch der Grund sein, warum Frau Dr. med. S. Molin einen raschen Beginn dieser systemischen Therapie empfiehlt und beim Göttinger Dermatologischer Nachmittag, Toctino® vorstellt, welche auch von Basilea Pharmaceutica gesponsert wurde

http://www.aerztezei...-schmerzen.html (04. Okt. 2012)

http://www.dermatolo..._nachmittag.pdf Seite geändert!!!

http://www.dermatologie.med.uni-goettingen.de/media/projekt/fortbildung_20100609_dermatologischer_nachmittag.pdf (04. Okt. 2012)

Das Frau Dr. Molin im Bayrische Fernsehens, schweren Nebenwirkungen, welche Patienten beschreiben und Alternativen zu Toctino® nicht erwähnt, wird evtl. mit dem Interessenkonflikt zu tun haben. Fraglich ist somit auch, dass eine eigentlich unabhängig Selbsthilfegruppe-München, welche zufällig im Basilea-Flyer angegeben wird, einen Bezug zur Frau Dr. Molin hat.

http://www.br.de/fer...dekzeme100.html (Seite veraltet)

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/gesundheit/themenuebersicht/medizin/gesundheit-medizin-handekzeme-hautkrankheiten100.html ( Ersätzte Seite )

Der Toctino®-Trick-Einfluss bzw. der Interessenkonflikt besteht daraus, das Basilea Pharmaceutica die Deutsche Dermatologische Gesellschaft, welche die Leitlinie zur Behandlung von Handekzem erarbeitet, gesponsert und evtl. personell Begleitet hat, was die Unabhängigkeit der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft und Leitlinie zurecht in Frage stellt.

Wer an einem Sponsorenzufall zwischen der DDG, Prof. Dr. Ruzika und Basilea Pharmaceutica glaubt, wird jetzt eines Besseren belehrt und sehen, dass nicht nur das Register-Projekt der DDG zum Chronischen Handekzem von Basilea Pharmaceutica gesponsert wurde, sondern erfahren, dass der ehemaligen, Sprecher und Berater von Basilea Pharmaceutica Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Ruzicka dieses Register-Projekt konzipiert hat und wissenschaftlich begleitet.

http://carpe.dermis..../index_ger.html (04. Okt. 2012)

http://www.derma.de/...PWeb-270511.pdf (Seite veraltet)

Bei dem Interessenkonflikt wundert es nicht, das Prof. Dr. med. T. Ruzicka auf der von Basilea Pharmaceutica gesponserten “12. GD Jahrestagung“, Toctino® empfahl, oder mit im Programmkomitee der 46. DDGTagung war, welche Basilea Pharmaceutica finanziell unterstützte.

http://www.derma.de/fileadmin/derma/veranstaltungen/ddg-tagungen/46-ddg-Tagung/DDG2011-HP-Web-270511.pdf (04.Okt. 2012)

Nicht nur wegen dem Interessenkonflikt, das Hauptforscher, Sprecher und Berater von Basilea Pharmaceutica Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Ruzicka war, wird auch der Vortrag “Update Systemtherapie in der Dermatologie 2010", in Frage gestellt, sondern auch weil er Tagungspräsident dieser Veranstaltung war und, weil diese Tagung außerdem von Basilea Pharmaceutica gesponsert wurde. Zu erwähnen ist, dass in der Veranstaltung Prof. Dr. Ruzicka seinen Kollegen empfahl, Toctino® möglichst über die Berufsgenossenschaften abzurechnen, um Toctino® budgetschonend verschreiben zu können. Diese Empfehlung dürfte ganz im Interesse von Basilea Pharmaceutica AG gewesen sein.

Die gleiche Fragwürdigkeit besteht auch bei der 23. Fortbildungswoche für praktische Dermatologe und Venerologie München, da nicht nur Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Ruzicka Tagungsleiter ist, sondern dieser auch Basilea Pharmaceutica sponsert. Dass bei dieser 23. Fortbildungswoche Frau Dr. Moin über besondere therapeutische Herausforderungen des berufsbedingten Handekzems informiert und evtl. Toctino® empfiehlt ,ist bei dem Basilea-Hintergrund nicht verwunderlich. Auch, dass Basilea dort über das Thema "Chronisch entzündliche Hautkrankheiten - Therapieoptimierung für den Arzt, Patient und Kostenträger - Wie geht das?" informiert, ist bestimmt nur zu Basilea´s Besten. http://fortbildungsw...Vorprogramm.pdf (Seite veraltet) http://fortbildungswoche.de/index.php?id=31 ( Ergänzte Seite 04. Okt. 2012 )

Damit der Toctino®-Trick auch klappte holte man sich zur Toctino®-Dekoration evtl. die Dr, Jung Group ins Boot welche nicht nur eine der führenden Healthcare-Spezialisten für Marketing & Kommunikation und die Vermarktung von Arzneimitteln ist, sondern auch zufälliger Weise eine werbewirksame Preisverleihung veranstaltet, welche Spotreif ins Internet gestellt werden. Offensichtlich soll dadurch nicht nur das EU-weite Werbeverbot für rezeptpflichtige Medikamente umgangen werden, sondern auch sehr positiv über das Toctino berichtet werden.

,

http://www.goldeneta...en-partner.html (04.Okt. 2012)

Das die Toctino®-Studienergebnisse immer schlechter werden je weiter sich der Studieneinfluss durch Basilea Pharmaceutica entfernt zeigt sich auch immer deutlicher. So spricht Frau Dr. Molin von einer höheren Ansprechrate, als es die von Basilea gesponserte BACH-Studie.Während die BACH-Studie von einer von 47.7% Wirksamkeit ausgeht weist die HANDEL-Studie nur noch eine Wirksamkeit von 40% vor.

http://www.finanznac...toctino-009.htm (04.Okt. 2012)

Eine Studie, der Annals of Internal Medicine, den Verdacht bestätigt, dass von der Pharmaindustrie bezahlte Untersuchungen eher zu positiven Ergebnissen führen als solche, die von unabhängigen Institutionen finanziert werden. http://www.bitterepi.../aktuelles.html (Seite veraltet)

Auch ein Partnerunternehmen von Basilea Pharmaceutica die Roche [WIKI]Holding[/WIKI] AG scheint nicht nur den den Interessen- und Informationskonflikt durchschaut haben, sondern wissen auch von der V.2AS Alternative zu Toctino®, welche sehr gut in der Behandlung bei Handekzemen anspricht.

So erhielt MRH-fluid vom Server der Roche [WIKI]Holding[/WIKI] AG, Penzberg eine Nachricht mit folgenden Inhalt. “....Mein Hautarzt will mir Toctino® verschreiben, das ich aber wegen der starken Nebenwirkungen nicht nehmen mag...“ und weiter “...Können Sie mir mitteilen, wie ich an MRH fluid kommen kann? Wissen Sie, ob ich das in der Uni-Klinik in München bekommen kann?“

Das Basilea Pharmaceutica durch den Interessenkonflikt allgemein keine Alternative zu Toctino® erwähnt soll wohl verhindern, das Betroffenen und Anleger erfahren, dass die V.2AS Therapie bei etwa 57% der Anwender anspricht und Toctino® evtl. nur ein guter Trick ist der auf einem Vitamin A bzw dessen Abkömmling basiert.

Das die V.2AS ähnlich aber Nebenwirkungsfreier als Toctino® wirkt, hat damit zu tun, dass Ekzeme die Oberhaut (Epidermis) sowie die oberste Schicht der darunterliegenden Lederhaut betreffen. Gerade die Vitamin-A-Abkömmlinge (bestimmte Retinoide) tun ihren Dienst in der obersten Hautschicht, da dort diejenigen Zellen sitzen, die die Hornschicht produzieren. Die Retinoide sorgen dafür, dass sich nicht zu viel Hornsubstanz bildet. Verwandte des Vitamins A und Niacin lindern Hautentzündungen (Pellagra), was auch erklärt, warum die V.2AS Therapie in der Handekzem- und Psoriasisbehandlung Wirkung zeigt. In der V.2AS Therapie ist ein hoher flüssiger Anteil pflanzlicher Inhaltsstoffe, welche bei 100ml/4,8mg Retinol (Provitamin A) enthalten. Das Retinol wird durch einen weiteren fetthaltigen pflanzlichen Stoff vom Körper aufgenommen und in verschiedenen Retinoide (auch Alitretinoin) umgewandelt. Dieser und weitere pflanzliche Stoffe ermöglichen nicht nur die Aufnahme des Vitamin A, sondern auch die der B-Gruppe sowie des Biotins. Ein weiterer positiver Heilungseffekt basiert auf Ascorbinsäure, Tocopherolen und Selen, da diese das Immunsystem stärken und zugleich vor Hautkrankheiten schützen.

Mit dem Hintergrund des Toctino®-Trick wundert es auch nicht, dass Basilea Pharmaceutica MRH-fluid mit zivil- und strafrechtlichen Schritten droht und eine Auskunft über genaue Inhaltsstoffe und Herstellungsmethode, der V.2AS Therapie verweigert. In Sachen Klagen, hat Basilea Pharmaceutica ja auch profitable Erfahrung da diese nur durch einen Gerichtsstreit für das Gesamtjahr 2011 Gewinn erwirtschaftet hat.

Und wer Basilea Pharmaceutica Glauben schenkt, sollte vorher das Kleingedruckte von Basilea Pharmaceutica lesen:

Ausschlussklausel von Basilea:

Diese Mitteilung enthält explizit oder implizit gewisse zukunftsgerichtete Aussagen.... Solche Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheitsfaktoren,... dass die tatsächlichen Ergebnisse,... ... oder Errungenschaften der Basilea Pharmaceutica AG wesentlich von denjenigen Angaben abweichen können... Basilea Pharmaceutica AG übernimmt keinerlei Verpflichtung....

Ich drücke es mal so aus!!! Alle Angaben ohne Gewähr!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dr.No

Hallo zusammen!

Habe mich nach dem Lesen vieler Beiträge mal registriert, und hoffe so viel an Erfahrung wie mmöglich mit anderen auszutauschen.

Ich habe saeit ca. 4 Monaten an beiden Händen und Füßen Ekzeme (mit Schuppenbiuldung usw., die Haut ist sehr rissig und rot), so wie die meisten hier, denke ich.

Nachdem Salben (Kortison etc.) nichtb geholfen haben und ich sogar aufgehört habe zu Rauchen, hat mir mein Arzt jetzt Toctino (10 mg.) verschrieben, quasi als "letzte Option" - mein Arzt ist sehr kritisch und mMn höchst professionell und keiner, der mit Rezepten um sich schmeißt.

Ich werde heute abend zum ersten Mal Toctino nehmen, bin gespannt und hoffe auf viel Wirkung und wenig Nebenwirkungen...

Mich würde sehr interessieren, wie schnell es (Toctino) beio anderen gewirkt hat, wie ihr mit den Nebenwirkungen umgegangen seit, wie ihr im Beruf klarkommt (bei mir ein großes Problem, da ich viel mit Menschen arbeite) etc. etc.

Besonders interessieren würde mich, wieviele von euch rauchen - ich habe nämlich nach dem Aufhören eine erhebliche Verbesserung gemerkt (die Entzündungsbläschen kamen nicht wieder!), wie ist das bei euch?

Ich freue mich über alle Tips und Erfahrungen.

An Verschwörungstheorien bezüglich der Pharmaindustrie haben ich wenig Interesse - da laufen noch ganz andere Sachen und ich habe ein eigenes Leben.

Schönen Abend noch!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dr.No

Hallo!

Schade, dass hier bisher niemand mehr geschrieben hat...

Bei mir sieht es bisher so aus: Nehme Toctino jetzt seit 4 Tagen, die Haut ist etwas trockener, eine wirkliche Verbesserung ist noch nicht zu erkennen, was ja auch kaum so schnell zu erwarten ist, oder? Wie war es bei Euch???

An Nebenwirkungen folgendes:

Am Morgen nach der ersten Einnahme (ich nehme 10mg., bin recht schlank) fühlte ich mich, als ob ich einen Kater hätte - ging nach ein paar Stunden aber weg. Kopfschmerzne habe ich keine, dafür aber Stimmungsschwankungen. Bin teilweise leicht gereizt, teilweise sehr sensibel - Stimmungsschwankungen halt. Hattet ihr das auch?? Wurde es besser?

Mich würde mal interessieren, wann Toctino bei Euch angefangen hat zu wirken, wenn es gut geholfen hat?

Freue mich über allke Antworten!

Beste Grüße & schönen Tag noch!

Share this post


Link to post
Share on other sites
martinse

Hallo No...

ich lass mal den Dr. weg... Der Grund dafür ist der, dass sich in der Vergangenheit in anderen Foren, sehr wahrscheinlich ein Pharmaanbieter sich als Mr. Haut. Dr. X usw. gennant hat um in Foren für Toctino zu werben.

Ich möchte dich aber hier Willkommen heißen und kann dir sagen, dass Tocitno bei den meißten nicht wirkt.... ...darf ich fragen aus welcher Stadt du kommst?

Das hat den Grund, dass sich in NRW gerade die V.2AS immer mehr durchsetzt und diese immer mehr als eine Art Alternative zu Tocitno entwickelt... Dabei empfinde ich die V.2AS immer mehr als eine simple herzustellende Therapie, die man sich evtl. selbst machen kann und Nebenwirkungen nicht zu erwarten sind. Auch mal geil.

Leider habe ich keine genauen Zahlen und Faten was wie und ob bei wem besser wirkt? Ich fand es nur krass, dass sich Basilea sehr schnell MRH mit einer zivil- und strafrechtlichen droht.

Wenn du dich hier durchgelesen hast, dann wirst du ein paar sehr gute Empfehlungen zur Einnahme von Toctino finden.

Nehme es immer nur Abends und mit was fettigen. Am besten mit einer Scheibe Brot mit Magariene.

Hast du auch einen Namen? Ich bin der Martin.. und schreibe hier schon was länger mit. Mein Ziel hier ist, dass jeder erst mal überlegt was er nimmt und ob es sein muss. Am liebsten wäre es mir, dass jeder sein scheiß Handekzem los wird und in Ruhe leben kann.

Schreibe aber gerne weiter, wie es dir so geht.

Bis dan Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
...und kann dir sagen, dass Tocitno bei den meißten nicht wirkt...

Hast Du für diese Aussage Quellen? Kannst gern Links hier reinsetzen. Und warum soll sich V.2AS gerade in NRW immer mehr durchsetzen (und woanders nicht)?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Ich setze hier mal einen Link zu V.2AS ein, und zwar für alle die es Interressiert und nicht wissen, worum es da geht.

Schliesse mich da mit ein, kannte es bis Dato nicht.

http://www.mrh-fluid.de/?page_id=71

Share this post


Link to post
Share on other sites
martinse

Mein Zitat..".und kann dir sagen, dass Tocitno bei den meissten nicht wirkt..."

Hast Du für diese Aussage Quellen? Kannst gern Links hier reinsetzen.

Hallo Claudia,

ja dafür habe ich einen Link,, der verdeutlicht, das die Toctino®-Studienergebnisse immer schlechter werden und bei den meißten ( 60% ) Tocitno NICHT wirkt.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-03/22957532-basilea-studie-bestaetigt-wirksamkeit-von-toctino-009.htm

Und wenn du mit deiner Aussage in deiner PN Recht hast, dass die "Erfolgsquote" eines Medikamentes nach der Zulassung sinkt, wird die Wirksamkeit logischer Weise noch weniger wie 40% sein.

Und warum soll sich V.2AS gerade in NRW immer mehr durchsetzen (und woanders nicht)?

Ganz einfach.. weil ich bisher nur Leute aus NRW gefunden habe, welche die V.2AS bekommen haben.. ... mich interessiert das Thema Toctino/Altretinoin und V.2AS sehr.. Das habe ich dir auch schon mal in einer PN geschrieben. "Schwere Stoff" siehe Antwort 10 in diesem Thread.

Was mich aber wundert und mich noch immer Frage, ist, wo jetzt genau der Unterschied zwischen VAS ( Viatmin A Säure ) und V.2AS ( ??? ) ist.

Wie gesagt, ich glaube immer mehr, dass die V.2AS eine silmple aber effiktive Therapie ist, welche man evtl. selbst herstellen kann.. ..Basilea hat laut MRH die Erlaubnis bekommen Inhaltstoffe und Herstellungmethode zu veröffenltichen, was Basiea aber nicht machet. Warum wohl????

Sobald mir die genauen Inhaltsstoffe vorliegen und weiß wie man die V.2AS macht, werde ich es euch hier sofort mitteilen.

Wie gesagt,, MRH hält sich seit der zivil- und strafrechtlichen Drohung von Basilea mit Aussagen und Antworten voll zurück... was ich persönlich sehr schade finde.

Und noch was ist mir aufgefallen... Seit meinem negativen Bericht über Toctino, ist bei Google der Thread " Erfahrungen mit Toctino" nicht mehr auf der ersten Seite zu finden. ;-) Immerhein findet man bei Google diesen Thread noch. Andere Foren, die negativ über Toctino und deren Hintergründe berichtetetn wurden gelöscht oder verbannt.

MED1 kann davon ein lied singen :-)

Mich würde mal sehr interessieren, wie ein direkter Vergleich zwichen Toctino und V.2AS aussehen würde. Was Nebenwirkungen aufweißt und was besser wirkt. Nur wie kann am sowas machen??

Habt einen schönen Sonntag

Martin

Edited by martinse

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katinka2011

Hallo Zusammen,

habe mich heute im Netz angemeldet. Finde das Forum sehr gut.

Ich habe seit ca. 3 Jahren Probleme mit meinem Handekxem. War bei verschiendenen

Hautärzten, die mir Kortisonsalben verschrieben haben, die aber nicht geholfen haben. Auch TCM-Akkupunktur hat mir nicht so sehr zur Heilung oder Linderung verholfen.

Beide Hände befanden sich in sehr schlechtem Zustand, d.h. beide Hände teilweise stark verhornt, Hände und Fingerkuppen offen. Ich konnte ohne Baumwoll- und in der Arbeit ohne Plastikhandschuhe (ich weiß, sollte mann nicht, aber arbeiten mit Baumwollhandschuhen ging überhaupt nicht) nichts mehr anfassen und hatte auch in den Fingern kein Gefühl mehr. Alles ist mir aus den Händen gefallen. Es war richtig schlimm.

Vor etwa 3 Wochen bin ich dann in die Uni-Klinik München. Ich war dort eine Woche stationär. In dieser Woche habe ich mit einer PUVA-Lichttherapie und Toctino begonnen. Jetzt, 3 Wochen später, sind meine Hände bereits verschlossen und ich habe wieder Gefühl in den Fingerkuppen. Das ist herrlich nach 3 Jahren. Gestern habe ich mir das erste Mal die Haare gewaschen ohne Handschuhe. Und das nach 3 Wochen!!

Ich bin deshalb derzeit von Toctino in Verbindung mit der Lichttherapie überzeugt, Nichts anderes hat mir bisher so weit geholfen.

Heute habe ich allerdings von meiner Krankenkasse (Privat) einen Brief erhalten, dass sie mir die Kosten für Toctino nicht übernehmen werden. Habt Ihr mit der Kostenübernahme für Toctino Erfahrungen??

Freue mich auf Eure Antworten.

Liebe Grüsse - Katinka

Share this post


Link to post
Share on other sites
martinse

Hallo Katinka2011 !!!!

Ich denke mal, dass du dir in München keine Sorgen machen musss, was den Bezug von Toctino angeht. Wenn ich das richtig lese, behandeln dich in der Uni München, die eh Toctino mit entwickelt haben.

Kennst du eingentlich den User Altlöwe ??? Der wurde oder wird ( wenn es denn wahr ist ) auch in der Uni München behandelt und hat auch hier sehr begeistert über Toctino geschreiben. Als dann Toctino verkauft wurde, war er genaus so schnell aus dem Ineternet weg wie Basilea Pharmaceutica.

Gibt ja schpn lustige Zufälle :-)

Frage mal Fr. Dr. S. Molin, wie man am besten Toctino bekommt oder wechsel einfach in eine gesetzliche Kasse. Bei chronischen Erkrankungen müssen, diese Toctino für 683 Euro bezahlen. Auch Ihr Chef Prof. Dr. Ruzicka kann dir bestimmt weiter helfen. Sei dir da mal ganz sicher.

Wenn du das nächste mal da bist, kannst du die da mal fragen, wieviel Honora von Basilea Pharmaceutica bekommen haben. Das Interessiert mich aber wirklich mal.

Frage die mal, ob die nach den Verkauf von Toctino noch immer für Basilea Pharmaceutica arbeiten oder diese beraten?

Oder frage die mal, ob die sich mal wegen der V.2AS mit MRH-fluid in Verbindunge gesetzt haben. In NRW haben es einige Ärzte ( z.B. meiner ) und das hat echt gut geklappt.

So wie ich weiß, hat Basilea und damit bestimmt auch Fr. Dr Molin und Prof. Dr. Ruzicka die Inhaltstoffe und Herstellungsmethode über die V.2AS und kann diese einfach anwenden. Die V.2AS ist wesendlich preiswerter als es Toctino ist.

Dir tut aber gerade Tocitno richtig gut,,, das ist sehr sehr schön zu lesen. Und freut uns und dem Hersteller sehr :-)

Sorry, bin was zynisch veranlagt, was das Thema angeht.

Nehme Toctino einfach weiter. Und falls du Fragen hast, kannst du uns diese gerne stellen.

Falls du kein Toctnio mehr bekommst, dann verlange einfach von deinen Ärzten mehr Ehrlichkeit und lass dir die Inhalststoffe und Herstellungsmetohde geben.

Bis bald.... und weiterhin viel Erfolg.

Martin

Edited by martinse

Share this post


Link to post
Share on other sites
loppy

Muss Dir zustimmen, Toctino war Schrott...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ebonite

Hallo, möchte meine Erfahrung mit Toctino mitteilen.

Ich habe seit ca. 1 1/2 Jahren ein Hand- Fußekzem. Dieses wurde mit verschiedensten Salbenmischungen behandelt. Mit wenig Erfolg.

In Ösiland ist das so eine Sache mit sogenannten Chefarztpflichtigen Medikamenten. Mein Hautarzt konnte erst nach mehreren Versuchen eine Bewilligung erwirken.

Ich nahm seit Jänner 2 Packungen ( 60 Tabletten) ,also bei mir stellte sich eine Erstaunlich schnelle Besserung ein. Es ist fast abgeheilt, werde den weiteren Verlauf berichten.

Hatte auch Glück mit dem geschilderten Nebenwirkungen, die waren minimal. Kenne Nebenwirkungen aber von anderen Medikamenten, heftige.

MfG

Share this post


Link to post
Share on other sites
manni1174

Hallo,

 

bin neu hier.

Auch ich bin mit Handflächen (ziemlich heftig) und Fussekzemen gesegnet. Und das schon viele Jahre.Kortison ist bei mir schon längst out.

Derzeit schmiere ich Handpflegecreme Neutrogena um das ganze zu beruhigen. Helfen tut das aber nicht wirklich.

Ich habe von meinem Dermatologen Toctino empfohlen bekommen. Nachdem ich mir alles über Toctino durchgelesen habe,

habe ich mich entschieden Toctino nicht zu nehmen, da mir die Nebenwirkungen zu extrem sind und die Trefferquote bei schlappen 40% liegt.

Das ist mir auch zu wenig. Über V.2AS habe ich ihn befragt. Dazu hat er mir keine Auskunftgegeben (wollte oder konnte nicht).

Nachdem ich dann bei meinem Apotheker des Vertauens gewesen bin, habe ich diesem von V.2AS erzählt.

Leider hat er nichts in seinem Computer darüber gefunden.

Ich hatte hier im www eine Seite gefunden, wo die Bestandteile von V.2AS aufgeführt waren und die von Toctino.

Er sagte mir, das V.2AS alleine voon den Bestandteilen deutlich gesünder klingt als Toctino.

Nun die große Frage: Wo und wer kann mir V.2AS besorgen?

Ich werde demnächst einen Termin in einer Unoiklinik machen, in der Hoffnung, dass die mir weiterhelfen und mir V.2AS besorgen.

Sollte jemand dazu informationen haben, bitte bei mir melden.

 

Was habt Ihr noch für Vorschläge?

 

Freue mich auf Antworten.

 

Gruß

Manni

Share this post


Link to post
Share on other sites
altlöwe

Hallo lieber Manni,

schön das du hierher gekommen bist.

Benutze bitte den großen Thread " Erfahrungen mit Toctino "  Danke .

 

Leider kann ich dir zum MRH V2AS-Fluid nichts sagen. Der geistert hier schon seit Jahren rum, hat scheinbar auch schon einigen gut geholfen.

Scheint aber mit der Zulassung, oder was weiß ich Probleme zu haben, obwohl es doch eine Alternative zu Toctino zu sein scheint .

In der Uni-Klinik gibt's den nicht, obwohl ich persönlich gute Erfahrungen mit Uni-Kliniken gemacht habe .

 

Gute Besserung mit was auch immer !

 

Gruß

Altlöwe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Chriga
      By Chriga
      Guten Tag miteinander
      Ist jemand zur Zeit in Behandlung mit Toctino für Handekzem? Möchte mich gerne austauschen. Ich habe seit 8 Jahren Handekzem. Mit allem drum und dran. Offene Hände...dann wieder Bläschen....Risse....Raghaden.... offene Stellen. Geschwollene Hände. 
      Jetzt habe ich die Therapie mit Toctino angefangen. 
    • Guest Barb
      By Guest Barb
      Hallo, zusammen,
      im Moment quält mich der Juckreiz: praktisch kratzen, bis die Haut weg ist. Um mich abzulenken, bin ich mal auf rheuma-online gegangen, um was über PSA zu lesen. Da fand ich etwas ganz Erstaunliches, nämlich dies
      Zu finden ist das hier:http://www.rheuma-on...sarthritis.html
      Leicht angefressen ob dieser Behauptung habe ich mir den Rest erspart. Nach dem Motto "Was juckt mich rheuma-online?".
      Ich glaube, ich habe gar keine Pso, sondern Ekzeme
      Gruß

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.