Jump to content

Recommended Posts

Sheldrick

Erstmal ein herzliches Hallo an euch alle.

Ein paar Worte zu mir.
Ich `schleiche´mich schon länger auf psorias-netz rum. Jetzt bin ich dem Club auch beigetreten. Ich habe PSO seit ca. einem Jahr an (mittlerweilen) allen Nägeln. Ich glaube, ich habs noch relativ gut erwischt, es ist nicht sonderlich ausgeprägt. Sieht halt besch**** aus, aber keine Schmerzen und so.
Ich bin (zumindest in meinem Fall) davon überzeugt, dass der Auslöser dafür Stress war, anderst kann ichs mir nicht erklären. Soweit zu mir.

Nachdem ich jetzt ein Jahr lange keine großen Schritte gegen die PSO unternommen habe, sage ich ihr jetzt den Kampf an. Das `Experiment´ läuft wiefolgt:
Ich werde 4 verschiedene Heilmittel an meinen Händen und Füßen testen. Also pro Hand bzw. Fuß je ein Mittel.
Hier die Testkandidaten:
- Psorcutan Lösung
- Betagalen Lösung
- Finevin Nagelpflaster
- Onypso Nagellack

Wie lange das ganze dauert kann ich jetzt noch nicht sagen, nach einschlägigen Schätzungen aber bis zu 6 Monate.
Dann drückt mir mal die Daumen, dass eines der Mittel anschlägt;) Ich halte euch auf dem Laufenden...

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia
Wie lange das ganze dauert kann ich jetzt noch nicht sagen, nach einschlägigen Schätzungen aber bis zu 6 Monate.

Oh, zumindest im Falle der Nägel bzw. des Nagellackes musst Du mindestens sechs Monate veranschlagen, denke ich. Das ist extrem langwierig. Ich drücke Dir die Daumen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuchs

Hallo Sheldrick,

welch ungewöhnliche Maßnahme, um zu Ergebnissen zu kommen. Ich wünsch dir viel Erfolg dabei.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hier die Testkandidaten:

- Psorcutan Lösung

- Betagalen Lösung

- Finevin Nagelpflaster

- Onypso Nagellack

Hallo,

Psorcutan verwende ich für die PSO auf der Kopfhaut. Kann dazu sagen, dass je weniger ich sie benutze, desto besser hilft sie. :confused:

Die Nagelpflaster habe ich auch bereits getestet. Leider sind meine Fußnägel bereits im "Endstadium", d.h. die Chance, dass mal wieder ein schöner Nagel nachwächst, ist unwahrscheinlich :D Zumindest haben die Pflaster bei mir gar keine Auswirkungen auf die Nägel. Aber ich hoffe für Dich, dass Du Erfolge erzielen wirst! :) *Daumendrück*

LG Melasz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Retorix

Melasz was heisst Endstadium wie schaut das aus. Ich wäre sogar bereit mir alle Fussnägel ziehen zu lassen damit wieder ein normaler nachwachsen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Retorix

Mein Dermatologe bezeichnet meine Fußnägel "im Endstadium", da selbst wenn ich sie mir ziehen lassen würde, immer ein kranker nachwachsen wird. Die Chancen auf einen gesunden Nagel sind unwahrscheinlich. Kann ich auch bestätigen, da wenn mir ein Nagel abgeht und das passiert hin und wieder, wächst ein genauso häßlicher nach.

Die Krankheit fing unter dem Nagel an, also kann sich hin und wieder ein befallener Nagel auch nicht mehr auf der kranken Haut halten. Meine Nägel sind mittlerweile alle befallen. :D Früher waren je zwei pro Fuß erkrankt, jetzt alle! Sie sind verwachsen (wachsen hoch und dick), verfärbt und zeitweise wenn eine neue Nagelhaut sich bilden möchte, ganz dünn und schuppig.

Lt. meines Dermatologen gab es mal die Möglichkeit einer speziellen Bestrahlung, wird aber heutzutage nicht mehr gemacht.

Ich habe nunmehr gelernt damit zu leben. Muss die Nägel schneiden und pfeilen, trage violetten Nagellack auf, damit mir nicht jeder auf die Nägel schaut! :)

Die Nägel ziehen lassen, würde also bei mir nichts bringen, da - wie schon erwähnt - wächst auch wenn sie abfallen ein kranker Nagel nach.

Ich will Dir aber keine Hoffnung nehmen, ist ja bei jedem Menschen verschieden und wenn mir ein Arzt sagen würde, nach dem Ziehen kommen gesunde Nägel wieder würde ich es sicher auch versuchen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lyn

Huhu,

den Nagellack kenn ich. Ich hab zwar noch (dreimal Holzklopf) keine Pso direkt an den Nägeln, aber die typischen Tüpfelnägel und ziemlich tiefe Rillen. Es hat zwar ewig gedauert, sicher fast ein dreiviertel Jahr unermüdlich verwendet, aber ich hab jetzt wieder richtig schöne Nägel. Ich würd sagen, den Aufwand war es wert!

Ich wünsch dir ganz, ganz viel Glück bei deinem Projekt!

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Auch ich werde demnächst den Nagellack (Onypso) ausprobieren. Die Apothekerin hat mir noch einmal ausdrücklich gesagt, dass ich den über lange Zeit regelmäßig anwenden müsste, sonst könnte ich es gleich bleiben lassen. Demnächst habe ich Urlaub. Daher werde ich wohl erst danach anfangen. Im Urlaub möchte nicht derartige Pflichtveranstaltungen haben.

Auf jeden Fall wünsche ich Euch allen viel Erfolg! Liebe Grüße von Kuno

P.S. Ich werde vor Beginn ein Foto machen!

PS2: Was heißt hier Endstadium. An meinem linken Fuß hatte ich auch schon einen stark veränderten Nagel. Der hat sich von selbst wieder normalisiert. Dafür sind am anderen Fuß jetzt fast alle Nägel krümelig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Retorix

Hörts auf mit dem sch.. ja da die untere Haut ja auch befallen ist würde ich ja in der Zeit mich intensiv darum kümmern das es unter dem nagel das Gewebe wieder normal wird.

Mein Hautarzt hat mir auch erzählt das ich mich stationär Behandeln lassen kann wo man Kortison in den Nagel einschiessen würde mit einer Art Pistole muss mich da noch mal schlau machen wir er das gemeint hat. Bin zwar kein Fan von Kortison vermeides auch wo es nur geht. Aber die Pso an meinen Nägeln stört mich schon.

Der Nagellack is Violett hab ich das richtig mitbekommen (das is ja für ein Mann katastrophal) wie lange muss man den dann tragen wenn man ihn drauf hat. oder kann man den übernacht drauf machen und frühs wieder runter usw.

oder drauf lassen da lauf ich auch im Hochsommer mit handschuh durch die gegend das sage ich euch :D:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Jettjen

Hallo ihr lieben,

bekommt man den Nagellack so, oder braucht man ein rezept?

EDIT:

Sorry für die doofe Frage, ist mir erst nach dem posten eingefallen, dass ich ja auch mal bei einer Apotheke anrufen kann^^

es ist auch ohne rezept zu bekommen :D ich kann mir das morgen mal anschauen :)

Edited by Jettjen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Der Nagellack is Violett hab ich das richtig mitbekommen (das is ja für ein Mann katastrophal) wie lange muss man den dann tragen wenn man ihn drauf hat. oder kann man den übernacht drauf machen und frühs wieder runter usw.

Nein! Nicht falsch verstehen! Ich meinte damit, ich trage nur zu optischen Zwecken (damit nicht jeder schaut) einen ganz einfachen Nagellack in violetter Farbe auf. Für mich als Frau kein Problem! Klar für einen Mann keine Frage, geht gar nicht! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Auch ich werde demnächst den Nagellack (Onypso) ausprobieren. Die Apothekerin hat mir noch einmal ausdrücklich gesagt, dass ich den über lange Zeit regelmäßig anwenden müsste, sonst könnte ich es gleich bleiben lassen. Demnächst habe ich Urlaub. Daher werde ich wohl erst danach anfangen. Im Urlaub möchte nicht derartige Pflichtveranstaltungen haben.

Auf jeden Fall wünsche ich Euch allen viel Erfolg! Liebe Grüße von Kuno

P.S. Ich werde vor Beginn ein Foto machen!

PS2: Was heißt hier Endstadium. An meinem rechten Fuß hatte ich auch schon einen stark veränderten Nagel. Der hat sich von selbst wieder normalisiert. Dafür sind am anderen Fuß jetzt fast alle Nägel krümelig.

Kuno,

wenn dein Nagel am rechten Fuß sich normalisiert hat, dann ist da natürlich gut. Bei mir geschieht es nur leider nicht! :D Und habe ich auch noch nie erlebt! Leider wachsen sie genauso furchbar nach.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sheldrick

Also, ich benutze die 4 Mittel jetzt knapp eine Woche.

Daher vllt ein paar Worte zu meinem ersten Eindruck:

Betagalen und Psorcutan ziehen gut ein. Sind (natürlich) nicht zu sehen und auch ansonsten gibts nichts auffälliges. Ist, als würde man einen Tropfen Nagellackentferner drauf tropfen. Riecht kurz und dann ist es auch schon eingezogen.

Die beiden anderen Teskandidaten sind da schon interessanter.

Zunächst das Nagelpflaster:

Die Handhabung ist etwas kompliziert, da das Pflaster auf den Nagel "zugeschnitten" werden muss. Erschwerend kommt hinzu, dass ich es am linken Fuß verwende (doofe Idee;)). Wenn es aber dann mal drauf ist, ist es nicht mehr zu sehen und mach eine schöne, matte Nageloberfläche.

Der Onypso-Nagellack hat mich vom ersten Eindruck am meisten überzeugt. Einfache Handhabung (nach dem zweiten Nagel auch für uns Männer) und absolut unsichtbar und matt! Ich konnte es gar nicht glauben, aber er ist echt nicht zu sehen! Absolut natürlich... Der einzigste Wermutstropfen ist, dass er große Unebenheiten nicht vollständig ausgleichen kann. Aber die weißen Ränder, die ich durch den gesplitterten Nagel hatte, sind nicht mehr zu sehen. Auch hier eine absolute Empfehlung für Männer (insbesondere wenn sie so eitel sind wie ich;)).

Über die Wirkung kann ich natürlich noch nichts sagen, dass wird die Zeit zeigen. Aber der Nagellack hat meinen hässlichen Nagel wirklich wieder ansehnlich gemacht. Top.

Gruß Sheldrick

Share this post


Link to post
Share on other sites
croco62

dann wünsch ich mal viel erfolg,und drück fest die daumen.

das es ein erfolg wird.werde morgen mal bei uns nachfragen ob die das haben.

l.g.monika

Share this post


Link to post
Share on other sites
SilkeVoll

Auch von mir viel Erfolg.

Und Hut ab, vor soviel Geduld.

Ich hatte die Nagelpsoriasis unter den Nägeln, also sozusagen Schuppen im Nagelbett. Es beginnt mit dem sog. Ölfleck und breitet sich danach immer mehr im Nagelbett aus, bis sich der Nagel dann abhebt.

Habe alle der genannten 4 Testkanditaten durch. Haben auch alle 4 bei der ersten und zweiten Anwendung Erfolg gebracht. Danach war ers aber rum damit.

Habe dann Fumaderm bekommen. Hat super geholfen, die Schuppenflechte am Körper und Kopf hat sich verabschiedet und die Nägel waren auch wieder normal. Allerdings konnte ich die Disis nicht verringern und sobald ich von den 6 blauen Tabletten am Tag runter bin, fingen die Nägel wieder an.

Jetzt bekomme ich MTX und das funktioniert. Nagelpso ist bis auf weiteres der 2. Sieger.

Gruß

Silke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Seit ca. vier Wochen behandele ich meine veränderten Fußnägel mit Onypso. Bisher ist keine deutliche Veränderung zu erkennen. An zwei Zehen habe ich ziemlich katastrophale Nägel, die dick werden und total krümelig sind. Zwei weitere Nägel fallen durch gelbliche Verfärbung auf, daruner auch der Großzehennagel. Letzterer hat auch einen großen "Ölfleck", also eine dukle Verfärbung.

Entgegen der Gebrauchsanweisung habe ich eine Zeitlang morgens lackiert. Da haben sich die Nägel schwarz verfärbt, vermutlich weil sich Farbstoff aus meinen Socken gelöst hat und in die Lackfläche diffundiert ist. Seit ich wieder abends lackiere, sind die Nägel nicht mehr dunkel.

Laut Anweisung soll man mindestens 6 Monate lackieren, wenn man Veränderungen erreichen will. Daher nehme ich es gelassen hin, dass keine deutlichen Veränderungen zu erkennen sind.

Da ich nur vier Nägel lackieren muss, verbrauche ich den Lack nicht ganz so schnell. Von den 3 ml ist noch etwa die Hälfte da. Das entspricht Kosten von ca. 10 € im Monat oder 0,33 € täglich. Das finde ich erträglich. Wenn ich alle Nägel an Füßen und Händen zu lackieren hätte, sähe das sicher schon ganz anders aus.

Mich würden nun die Erfahrungen interessieren, die andere gemacht haben. Meldet Euch doch mal, wenn Ihr eines der äußerlich anzuwendenden Mittel bei Nagelpso verwendet.

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Savant_iner

>offtopic>

Erzähl das nicht deinen Kifferjüngern, daß du dir die Zehennägel lackierst"

Die könnten dich evtl. für einen Menschen einschätzen.

Liebe Grüße

Savant

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schuppimami

Hallo!

zu deinen Testkandidaten:

- Psorcutan Lösung

- Betagalen Lösung

- Finevin Nagelpflaster

- Onypso Nagellack

fällt mir noch was ein

- Teebaumöl.

Ich hatte 30 Jahre einen kaputten Zehennagel (große Zehe) ob es PSO war weiß ich nicht. Jedenfalls hat der Zehennagel furchtbar ausgesehen. Braun, gebrochen und er wuchs auch immer gebrochen nach. Ich konnte darauf keinen Nagellack leiden, das hat richtig weh getan. Der Nagel wollte Luft haben.

3 Tage bevor das Wetter umschlug hat die Zehe jedes Mal getobt. Ich nannte sie meine Wetterzehe. Auf sie war Verlass, ich konnte genau sagen, wann es regnen wird.

Zum Glück bekam ich mal einen Fußpflegegutschein geschenkt, die Kosmetikerin empfahl mir Teebaumöl, weil es nicht teuer war habe ich es gekauft. Immer wieder mal auf die Zehe aufgetragen und nach einem Jahr war kein Unterschied mehr zu den andern Zehen festzustellen.

Schade nur....jetzt kann ich nicht mehr das Wettervorhersagen. Muss mich auf den Wetterbericht verlassen.;):smile-alt:

Probiers doch einfach mal aus.

LG Schuppimami

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Beethoven

kuno geh zum docktor manschmahl sind pso negehl mit pielzbefahl daran schuld er nimt brobe von nagel mit schleifgeret ab und wird in brutkasten 4 wochen verweilen wenn pielze dann kann man es serh gut behandeln it nagelach und tabletten dann verschwinden meistens auch die pso negehl hab meine behandlung abgeschlossen und nun endlich wieder normahle negel was will man nerh aber behabdlung braucht gedult es dauerte bei mir über 1 jahr man muss teglich negel schleifen eleckrich und danach lackiren und teglich eine tablette schlucken pso hatt meistens auch ein pielz befahl sagte haut docktorin wenn pielze weg sind bessert sich alles mit glück verschwindet auch alles ich bin seid ungeferh 40 jahre an kenpfen gewessen wegen negehl jezt diagnose pielze und soriasis nagehl alles abgeheilt supper erfolg hatte ich :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Savant_iner

Lieber Kuno,

kann nur unseren Klassiker Beethoven zitieren: "Geh' zum Dogdor"!

Deine Kinder werden's dir danken!:ähäm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Beethoven

savant was ist loss du heüte so besorgt um uns :cool:

savant-iner ist erfarener benuzer

Edited by Beethoven

Share this post


Link to post
Share on other sites
tamma

Der Tipp mit dem Teebaumöl ist gut. Das werde ich jetzt mal ausprobieren.

Ich bin bis auf einen einzigen dummen Zehennagel seit über einem Jahr erscheinungsfrei, und bei diesem einen einzigen Zehennagel weiß ich noch nicht mal sicher, ob es die Pso oder doch ein Nagelpilz ist. Leider wollte sich den noch nie ein Arzt anschauen...:confused: Aber ich tippe auf Pso - Ölfleck

Ich hab es über den Winter ab und an mit reiner Propolistinktur versucht. Es scheint zu helfen, aber der Nagel wird dann erst recht sehr unansehnlich. Jetzt wo die Sandalensaison ansteht, möchte ich das braune Zeug eigentlich nicht mehr draufschmieren.

Ich versuche es mal mit Teebaumöl, wäre aber sehr dankbar, wenn andere von ihren Erfahrungen mit anderen Mitteln berichten, z.B. Kuno von Onypso-Nagellack.

lg tamma

Share this post


Link to post
Share on other sites
moika

Der Tipp mit dem Teebaumöl ist gut. Das werde ich jetzt mal ausprobieren.

Ich bin bis auf einen einzigen dummen Zehennagel seit über einem Jahr erscheinungsfrei, und bei diesem einen einzigen Zehennagel weiß ich noch nicht mal sicher, ob es die Pso oder doch ein Nagelpilz ist. Leider wollte sich den noch nie ein Arzt anschauen...:confused: Aber ich tippe auf Pso - Ölfleck

Ich hab es über den Winter ab und an mit reiner Propolistinktur versucht. Es scheint zu helfen, aber der Nagel wird dann erst recht sehr unansehnlich. Jetzt wo die Sandalensaison ansteht, möchte ich das braune Zeug eigentlich nicht mehr draufschmieren.

Ich versuche es mal mit Teebaumöl, wäre aber sehr dankbar, wenn andere von ihren Erfahrungen mit anderen Mitteln berichten, z.B. Kuno von Onypso-Nagellack.

lg tamma

Hallo tamma,

ist diese Propolistinktur Rezeptpflichtig? Wenn nicht,bekommt man es in der Apotheke und wie Teuer ist es?

LG moika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo, ich gebe einen kurzen Zwischenbericht über meine Behandlung mit Onypso. Bei zwei Nägeln kann ich einen geringen Fortschritt erkennen, bei den anderen zwei tut sich m. E. nichts. Der Gerechtigkeit halber muss ich aber erwähnen, dass diese beiden Nägel auch sog. Krümelnägel sind, was bedeutet, dass die Struktur bereits dort zerstört ist, wo die Nägel nachwachsen, an der Wurzel so zu sagen.

Da ich auf mögliche Pilzinfektionen hingewiesen wurde. Selbstverständlich habe ich mich darum gekümmert. Das wurde schon mehrfach untersucht. Bis auf einmal vor mehr als 10 Jahren gab es kein positives Ergebnis - also höchstwahrscheinlich keine Pilze. In der Reha wurde es auch untersucht. Leider hat irgen ein Idiot die Pilzkultur nicht abgelesen sondern stattdessen vernichtet. Da war ich aber schon wieder zu Hause.

Das Thema Fußpilz ist für mich aber ein sehr leidiges. Über Jahrzehnte haben mehrere Dermatologen im Brustton der Überzeugung gesagt, dass ich Fußpilz hätte. Der "Fußpilz" besserte sich auch jedes Mal mit Fußpilzcreme. Das lag aber in erster Linie an der Pflegewirkung der Creme. Das habe ich dann daran gemerkt, wenn ich nach Monaten die Behandlung beendet hatte, dass nun alles wieder wie zuvor wurde. Als dann der Nagelbefall kam, waren die Dermatologen noch fester überzeugt. "Sie können es ja selbst sehen, jetzt hat der Pilz ihre Nägel befallen." Dann sollte ich ein antimykotisches Mittel schlucken. Das geht zwar meistens gut, aber manchmal eben auch nicht. Das habe ich dann wohl zu Recht nicht getan.

So, gleich muss ich wieder meine Zehennägel am rechten Fuß lackieren. Ein paar Monate mache ich das noch. Allerdings habe ich nicht viel Hoffnung, dass es noch zu einer wesentlichen Besserung kommt, wie vor langer Zeit an der linken Kleinzehe.

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest kaschek

Ich habs schon mal geschrieben: Der Pilz braucht richtig Feuer, mit verschiedenen Mitteln. Nur das antimykotische Mittel reicht nicht aus. Er flüchtet in tiefere Hautschichten. Sobald die Salbe oder der Lack wieder abgesetzt werden ist der Pilz nach kurzer Zeit wieder da. Zusätzlich 2 x täglich die gefallenen Nägel / Haut mit Essigessenz betupfen. Essig wirkt ebenfalls antimykotisch. Am besten Q-Tipps dafür verwenden. Teebaumöl auch noch 1 mal am Tag drauf. Anfangs kann es brennen mit dem Essig, evtl. mit milderem Obstessig anfangen und die Nagelhaut gut eincremen. Es braucht Geduld, die Behandlung kann bis zu einem Jahr dauern. Gelegentlich ein Fussbad mit verdünntem Obstessig.

Mein Bruder hatte als Sportler jahrelang mit Fusspilz zu kämpfen, mit dieser Kombibehandlung ist er ihn endgültig los geworden.

Viel Erfolg! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Leipziger
      By Leipziger
      Ich habe seit November letzten Jahres die jetzt diagnostizierte Psoriasis vulgaris et capitis mit Nagelpsoriasis (wie kürzt man die eigentlich ab) und stelle seit November auch immer mehr Veränderungen in meinem Körper fest. Ich habe ständiges und extremes Sodbrennen, bei der kleinsten Belastung bin ich kurzatmig und auch ab und an Brustschmerzen (denke aber nicht das es vom Herzen kommt).
      Nun meine Frage. Kann die Psoriasis auf andere Organe im Körper ausstrahlen oder beobachte ich meinen Körper nur in letzter Zeit genauer und es ist Zufall das ich diese Anzeichen merke?
    • Spenceinator
      By Spenceinator
      hallo
      ich bin neu hier und leide auch unter psoriasis vulgaris. ich bin jetzt 24 jahre alt. angefangen hat es vor ca.6 jahren seit wir umgezogen sind. hier ist das wasser sehr kalkig und in dem einen zimmer wo ich ein paar jahre wohnte hatten wir den verdacht auch feuchte wände und schimmel tester haben extrem angechlagen in dem zimmer aber laut arzt hat das nichts damit zutun. er meinte es sei stress bedingt, wenig schlaf, schlechte ernährung usw. ich reg mich auch schnell auf und stress mich total rein vorallem auf der arbeit stress ich mich rein (hektiker eben^^) oder wenn et was unter zeitdruck schnell gehen muss. bei mir geht es von der kopfhaut runter , über die stirn und nase. so schlimm ist es aber nun nicht mehr seit 2 jahren. ich benutze die salbe protopic 0,1% für´s gesicht, psorcutan 0,5mg/g für den körper und für die kopfhaut momegalen lösung. ständig juckt mein kopf, er schuppt auch und stellenweiße ist die kopfhaut total rot. ich gehe auch regelnmäßig ins solarium und seitdem ist nur noch stellenweiße mal ne pfucke im gesicht und war nicht mehr so schlimm wie damals. aber es fängt ja auch an anderen stellen an meinem körper mittlerweile an wie arme, knie, füße hände, aber nur so ein bisschen. trotzdem nervt es einfach nur und ich hasse es und mich hasse ich auch schon. zudem kommt auch noch das es nun scheinbar auch an den fuß und hand nägeln anfängt und es einfach nur abartig und hässlich ist. ich bin auch allergisch gegen bäume, gräser,sogar obst! wenn ich jetzt zb kirschen esse juckt mein ganzer mund, schwillt an und der gaumen auch. ich habe auch ständig einen blähbauch und meist täglich fühle ich mich träge, schlapp und bin müde. an manchen tagen finde is das alles nicht weiter schlimm aber heute zb könnt ich kotzen wenn ich schon in den spiegel schaue.
      gibt es denn hilfreiche mittel gegen nagel-psoriasis damit es nicht schlimmer wird?
      also lactoseunverträglichkeit habe ich nicht, vielleicht wegen den histaminen oder wie das heißt.ich kann mir den ständigen blähbauch nicht erklären und laut arzt sind blutwerte und andere tests okay.
      hat das zufälig auch jemand von euch oder ähnliches? was habt ihr für erfahrungen gemacht??
      würde mich über eure antworten freuen
    • relativ_nett
      By relativ_nett
      Moin!
      Ich (35) leide seit 21 Jahren an Psoriasis ohne Gelenkbeteiligung mit jetzt beginnenden Tüpfelnägeln und ständigen Exazerbationen. Behandlung mit Fumaderm, Sekukinumab, Ustekinumab, Ustekinumab+MTX, Adalinumab frustran. (dennoch PASI von 15 trotz Kombination mit Cortison-Lokaltherapie.) Aktivierung etwa im 2-Monats-Zyklus mit Juckreiz 8-10/10. Seit drei Wochen Aprimelast in Kombination mit UV-B 3x/Wo. Seit einer Woche ohne Cortison. Warte auf den nächsten Schub, im Moment kriechender Guttata-Typ. Rechne mit Berufsunfähigkeit und beginne gerade erst mit der eigenen Krankheitseinsicht. Mal sehen wie weit ich damit komme. (Und vielleicht bin ich ja doch nicht der einzige Mensch, dem die ganzen tollen und vorallem teuren Medikamente nichts brachten.)
      Seid gegrüßt!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.