Jump to content

Recommended Posts

kittycat57

hallo ich hab mal wieder ne frage.....:-))

habe seit ca. 4 wochen starken schub von pso (wahrscheinlich pustulosa) an den händen.. vorher hatte ich nie was an den händen. nun hab ich seit ca. 1 jahr regelmäßig gelnägel machen lassen... dadurch sehe ich natürlich nicht, was sich unter dem nagel abspielt. jetzt wo sie ein wenig rauswachsen hab ich den eindruck auch unter verschiedenen nägeln spielt sich was ab.

nun möchte ich eure erfahrung oder meinung wissen. sollte ich die verschönerung meiner nägel lassen? könnte sich darunter pso bilden, ohne dass ich das merke, bzw. auch ohne dass ich rechtzeitig was unternehmen könnte?

förden oder hindern gelnägel die pso an oder unter dem nagel?

vielen dank im voraus.


und eine schmerz/juckfreie zeit wünscht
kitty

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bibi

hallo und guten Abend, kittycat57 -

ich habe auch lange Zeit versucht, meine Nagelpso mit künstlichen Fingernägeln zu überbrücken - aber die Chemie hat ihr übriges getan.

Nichts ging mehr - wieviel Geld ich dafür ausgegeben habe - darüber mag ich nicht nachdenken.

Mir hat es nicht geholfen, einige Zeit sah ich geplegt aus, aber die Nägel haben sehr gelitten - was heisst Nägel - es waren nur noch Wracks.

Ich habe mich an jeden Strohhalm geklammert, aber es hat nichts gebracht. Heute sehe ich das wesentlich entspannter -

Gehe zu einem guten Dermatologen, der dir hoffentlich weiterhilft -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
kittycat57

hallo bibi.,

erst einmal vielen dank für deine antwort.

als ich mit den gelnägeln anfing, hatte ich ja noch nichts an den händen... sozusagen die einzig freien stellen am körper :-(

nun ist meine frage eigentlich.. sollte ich es jetzt lassen oder weiter die nägel machen lassen. wenn ich nichts machen lasse, breitet sich die pso dann aus? wird sie eventuell durch das gel gestoppt?

lg

kitty

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Hallo, Kittycat,

es gibt ja verschiedene Formen der Nagel-Pso. Die Tüpfelnägel (kleine Einbuchtungen in der Nagelplatte) oder Verfärbungen, die so genannten Ölflecke, kann man gut unter Gelnägeln verstecken. Wenn es sich allerdings um Krümelnägel (Onycholyse) handeln sollte, hebt die Schuppenschicht darunter die Nagelplatte hoch. Dann ist das Geld fürs Gel zum Fenster rausgeworfen.

Du musst auf alle Fälle abklären lassen, ob deine Nägel befallen sind. Dann kann auch die richtige Therapie einsetzen. Nagel-Pso war und ist für mich mit eine der gemeinsten Formen der Pso. Ich hoffe, dass der Krug an dir vorüber geht, wie man so schön sagt.

Alles Gute und lieben Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, kitty -

meine Meinung ist einfach - lasse die Chemie weg. Das Gel an den Fingernägeln kann keinesfalls die pso positiv beeinflussen - eher nur negativ -

hast du einen guten Dermatologen ? Ich weiss, es ist ein schwerer Weg, ihm die Nägel zu zeigen - aber wenn es ein guter Arzt ist, dann zeigt er dir Hilfe -

es ist aus meiner Sicht ein langer und schwieriger Weg, habe ich selbst durchgemacht - aber lasse dich nicht entmutigen -

ich wünsche dir viel Kraft -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Dame Edna

Ich habe auch künstliche Nägel und überhaupt keine Probleme.

liebe Grüße

Elke

Share this post


Link to post
Share on other sites
kittycat57

noch einmal danke an die antworten...

bisher hatte/habe ich auch noch keine probleme.. ich meine eben nur zu sehen, dass an manchen stellen UNTER dem nagel was weisses ist.

ach ja und hautarzt.. der dutzt mich schon fast, so oft bin ich bei dem *ggg

morgen hab ich mal wieder termin. ich hab ja immer was zu zeigen. leider nie besserungen. (zur zeit).

aber ich denke ich lasse diese gelnägel erst mal langsam rauswachsen und schau was sich tut.. wenn nicht, dann werde ich wohl wieder neue machen lassenl,. ist einfach zu schön und pflegeleicht,, zumindest da sieht man dann immer gut aus :-( meine eigenen nägel waren auch immer zu weich.. immer zu schnell eingerissen..

ganz liebe grüße und eine schmerz/juckfreie zeit

wünscht

kitty

Share this post


Link to post
Share on other sites
frechegoere

Joa, da misch ich mich doch auch mal ein ;)

Ich hatte Pso Nägel mit und ohne Gel! Auch die Pso, die die Nägel anhebt und ich hatte nie Probleme...

Als das mal so richtig schlimm war hatte ich auch überlegt, die Nägel zu entfernen und gemacht habe ich es nicht und es ist wieder zurückgegangen... Die Pso macht was sie will, ob man es versteckt oder nicht! Das ist mein Eindruck! Schwierig wirds nur, wenn kaum noch ein Nagel da ist, aber auch das lässt sich lösen ;)

Meine Hautärzte hatten bisher nicht die Erfahrungen damit, bzw keine richtigen Argumente dagegen!

Aber das probiere am besten für dich selbst aus! Ziehs durch oder lass es weg, dann aber konsequent, das würde ich dir raten, damit du wirklich rausfindest, was für dich besser ist, ein hin und her bringt leider nicht so viel...

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites
enola

Also, das sehe ich genauso wie frechegöre. Davon, das UV Licht hilft, habe ich auch schon gehört. Habe selbst ein UV Gerät - weil ich schon seit Jahren meine Nägel selbst mit Gel bearbeite. Muß ich doch gleich mal an den Füßen ausprobieren, das UV Gerät. Gute Idee.

LG Enola

Share this post


Link to post
Share on other sites
spiegelei

Ich finde Gelnägel auch schick :)
Aber wenn man in einer Situation ist, in der es hilfreich ist die Gelnägel zwecks diagnostischer Abklärung schnell (und verhältnismäßig schonend) wieder loswerden zu können, dann wäre Soak-Off-Gel vielleicht eine Alternative? Das bekommt man ohne Feilen und Rauswachsen lassen, sondern mit einem Löser (ich glaube Aceton, bin mir da aber nicht sicher) wieder von den Nägeln runter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
enola

Und Aceton ist ganz schlecht für die Nägel...... :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Baybaay

Also ich habe seit meinem 17 Lebensjahr schon gel Nägel, und es nichts passiert! Aber das ist immer unterschiedlich von Mensch zu Mensch! Ich denke nicht das es stark verschlimmert wird, außer du nimmst Acyl!

LG :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Huhu

Hallo

also ich habe an den Fingernägeln bemerkt, dass das Abschleifen meine Nägel gar nicht gerne

haben. Leide an Krümelnägel, also der Nagel wird von unten her dicker. Die Nägel haben sich

auch bereits ganz schön verformt, machen einen Bogen nach oben. Na ja, ich habe jetzt auf

wasserdurchlässigen Nagellack umgestellt, das Nagelbild ist das gleiche, aber die Nägel sind 

nicht mehr so empfindlich. Beim Anstoßen etc.

Irgendwer hat oben geschrieben es kommt auf die Erkrankung an... ja das sehe ich auch so

einfach ausprobieren.

ABER dann bitte achtet, wenn man das überhaupt so sagen kann, auf die Qualität, 

DENN ich habe an den Fußnägeln auch Psoriasis, auch Krümelnägel, und ich kann ohne Fuß-

pfegerin nicht mehr sein!!!  Sie schleift mir das alle 3 Wochen von oben her ab. Und zur 

Stabilisierung hatten wir jetzt ca. 1 Jahr lang immer Gel drauf gemacht. War hübsch und ich 

konnte wenigstens wieder Flip Flop anziehen, Na einen großen Unterschied zu gesunden

Nägeln sah man zwar immer noch, aber nicht mehr so dolle. Allerdings hatte ich vor ca. 3 Monaten

zwei mal hintereinander eine Nagelbettentzündung! Aber was für eine!! Anfangs hats gejuckt um

den Gelnagel herum - meist bei die großen Zehen begonnen, aber was da dann für eine

schlimme Nagelbettentzündung raus kam, wünsche ich niemanden, es war zu der Zeit 

Gott sei dank sehr warm und ich bin halt dann mit Pflastern um die Zehen herumgelaufen. Da 

ich mir nicht vorstellen konnte, dass ich allergisch war auf Gel, habe ich es noch einmal ausprobiert.

Und, Schitt, nach 2 Tagen wieder das Jucken, dann sofortiger Abschliff und peng war die 

eitrige Nagelbettentzündung wieder da, so schlimm, dass der Eiter herrunter gelaufen war.....

Das sind meine Erfahrungswerte. Aber wo es funktioniert, warum nicht. Muss ja nicht jeder

eine Unverträglichkeit entwickeln, ich war mir auf jeden Fall damit sicherer, und das 

Selbstbewusstsein spielt ja auch eine große Rolle.

LG Huhu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • JustlikeHeaven
      By JustlikeHeaven
      Hallo liebe Community,
      hat irgendjemand Erfahrungen mit Taltz bei Psoriasis Pustulosa und Fingernagelpso?
      Gibst es in diesem Forum irgendjemand der Psorisis Pustulosa und Fingernagelpso hat?
      Herzliche Grüße Anja
    • relativ_nett
      By relativ_nett
      Moin!
      Ich (35) leide seit 21 Jahren an Psoriasis ohne Gelenkbeteiligung mit jetzt beginnenden Tüpfelnägeln und ständigen Exazerbationen. Behandlung mit Fumaderm, Sekukinumab, Ustekinumab, Ustekinumab+MTX, Adalinumab frustran. (dennoch PASI von 15 trotz Kombination mit Cortison-Lokaltherapie.) Aktivierung etwa im 2-Monats-Zyklus mit Juckreiz 8-10/10. Seit drei Wochen Aprimelast in Kombination mit UV-B 3x/Wo. Seit einer Woche ohne Cortison. Warte auf den nächsten Schub, im Moment kriechender Guttata-Typ. Rechne mit Berufsunfähigkeit und beginne gerade erst mit der eigenen Krankheitseinsicht. Mal sehen wie weit ich damit komme. (Und vielleicht bin ich ja doch nicht der einzige Mensch, dem die ganzen tollen und vorallem teuren Medikamente nichts brachten.)
      Seid gegrüßt!
    • arabrab1919
      By arabrab1919
      Hallo,
       
      ich möchte mich als Neuling hier erst einmal vorstellen.
      Ich bin w, 50 Jahre, wohne in Norddeutschland.
      Meine Suppenflechte begann vor ca. 3 Jahren zunächst am Kopf. Ich denke, meine Geschichte ist nicht aussergewöhnlich und in dieser Art bestimmt vielfach hier im Forum zu lesen, daher möchte ich die geneigte Leserschaft nicht weiter damit langweilen.
       
      Ich erhoffe mir doch ein paar Antworten auf mein momentan dringendstes Problem, welches mich mit Angst und Schrecken erfüllt.
      Meine Finger verändern sich, werden irgendwie krumm und aufgedunsten, hinzu kommt, dass sich die Nägel nach und nach ablösen.
      Das tut jetzt schon recht weh und ist furchtbar unangenehm und die Aussicht, dass ich damit über Jahre leben werde, erfüllt mich mit blanker Panik.
      Ich denke, dass ich mich noch im Anfangsstadium einer Nagelpsoriasis und vermutlich auch einer Arthritis befinde. Wie kann ich den weiteren Verfall meiner Fingernägel und meiner Gelenke so früh wie möglich eindämmen? Gibt es irgendwelche Hausmittelchen wie Kamillenbäder oder sowas in der Art? Von Weihrauch habe ich gelesen, gleich besorgt. Hilft evtl. Kieselerde oder Schüssler-Salze oder was auch immer? Heilpraktiker oder Traditionelle Chinesische Medizin oder Hypnose? Ich möchte nichts unversucht lassen!
      Aber auch über Erfahrungen mit herkömmlichen Medikamenten würde ich mich sehr freuen.
      Alles Gute Euch!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.