Guest kaschek

Liedermacher

111 posts in this topic

Dieses Arbeiterlied gehörte zum Unterricht in meiner Schulzeit in der DDR.

 

Wir waren letztes Jahr noch einmal auf einem Konzert in Gießen, alles ein bisschen ruhiger und bedächtiger.

 

Aber immer noch gut. :daumenhoch:

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

wo haste denn das ausgegraben?

 

Hab unter anderen die Cd schon seit langem.

Und den Tankerkönig vom Hannes wollt ich nich unbedingt einstellen.

Da war mir halt nach dem Trompeter. Laie_36.gif

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, das haben wir früher immer am Lagerfeuer gesungen, da gibts schöne Erinerungen. :D

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unverwechselbare Urgesteine. :rolleyes:

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

So alt, und wieder so aktuell, wahrscheinlich macht das ein gutes Lied aus, daß es leider auch noch nach so vielen Jahren aktuell ist.

2

Share this post


Link to post
Share on other sites

.....und das nicht nur in den Straßen von London!

2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz frisch, gestern erst erschienen.

Hänge den Text gleich mit dran.

 

WIR SIND EINS
Text: Holger Edmaier, Cris Cosmo, Annie Heger, Ela Querfeld
Musik: Holger Edmaier, Cris Cosmo


Wenn der Hass durch die Straßen fegt
Wenn sich Wut wie Staub auf Gesichter legt
Wenn die Zeit wieder rückwärts dreht
Hast Du Angst in der Nacht, wenn das Licht ausgeht?
Wenn die Stadt unter Stiefeln bebt
Wenn der Frust überall seine Netze webt
Wenn der Eishauch des Misstrauens weht
Sag mir, wo wirst Du sein, wenn der Wind sich dreht?

Was hier los – ich hör nur „Volk und Nation“
Ich bin fassungslos – das gab’s vor 80 Jahren schon
Lüge und Hetze, wohin ich auch seh’
Und 19 Komma 33 Prozent für AfD

Ihr verteidigt die Werte des Abendlands
Doch es ist Euer Hass in dem es sein Ende fand
Wir wollen Zukunft, denn das ist uns’re Zeit
Wir wollen nicht zurück in die Vergangenheit

Wir sind eins!
Eine Menschheit ohne Nation
Eine Wahrheit ohne Religion
Unsere Liebe ist stärker als das,
Stärker als Euer Hass
Wir sind eins
Eine Menschheit ohne Nation
Eine Wahrheit ohne Religion
Denn wir sind alle Mensch
Egal wie man uns nennt - zu 100 Prozent

Wenn Gewalt ihre Fratze zeigt
Wenn die Wahrheit bei dem liegt, der lauter schreit,
Wenn die Lüge auf Angst gedeiht
Na dann herzlich Willkommen, postfaktische Zeit!

Wenn es brennt und die Masse schweigt
Wenn ein Keil sich tief zwischen Menschen treibt
Wenn die Lösung zu einfach scheint
Sag mir wählst Du den geist der Vergangenheit?

Wir sind hier, wir stehn auf, haben die Faust gereckt
Uns’re Zukunft ist jetzt - Hast Du’s auch gecheckt
Ich und Du – wir sind niemand der sich versteckt
Wir gemeinsam für Freiheit und Respekt.

Vielfalt ist keine Bedrohung
Die große Gefahr, das ist die Verrohung
Die Gesellschaft driftet in die Spaltung
Und was wir jetzt brauche – das ist Haltung

Unsere Liebe ist gewaltig, so schön und so tief
Sie reißt Mauern ein und stemmt sich gegen den Mief
Sie bringt die Erde zum Beben, wie ein Liebesbrief, der sagt:
Würde – ist kein Konjunktiv

Weil wir zusammen hier sind
und nur zusammen Wir sind!

 

2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Daumen hoch für dieses Lied. Ich hoffe es hören und verstehen ganz viele Menschen.  Frei nach M. L.King ich habe einen Traum. 

Gruß aus dem heißen Süden 

Tessa

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now