Jump to content
Sign in to follow this  
condina

Remicade - woher nehmen ?

Recommended Posts

condina

Hallo,

bin seit vielen Jahren ein Leidensgenosse wie viele von Euch hier. Als Buerger eines osteuropaeischen EU-Staates habe ich noch zusaetzlich ein Hindernis. Bei uns bekam ich Remicade nur wenige Monate in Rahmen einer Studie. Seit vielen Wochen gibt es nichts mehr. Von den Kassen wird es nicht bezahlt. Ich versuche mich mit div. Mitteln (Cortison usw.) ueber Wasser zu halten. Die Schmerzen sind unertraeglich. Weiss vielleicht Jemand von Euch wo es Remicade guenstiger (billig) zu beziehen gibt, auch Restmengen ? Fuer Eure Antworten bin ich sehr dankbar (auch PM).

Gruss, Condina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lupinchen

Da es verschreibungspflichtig ist wird das schwierig werden, sonst hättest Du es ja über eine Internet-Apo beziehen können. Eigendlich müßte derjenige der Dich an der Studie hat teilnehmen lassen auch dafür sorgen, dass Deine Versorgung danach gesichert ist. Falls Du im Grenzgebiet wohnst könntest Du es Dir ja in Deutschland verordnen lassen, allerdings dürften die Kosten sehr hoch sein. Es macht ja auch nur Sinn wenn Du es solange nehmen kannst wie Du es brauchst.

Da ist guter Rat teuer.

Gruß Anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Der_Björn
      By Der_Björn
      Hallo zusammen,
      jetzt hat man sich hier in der Klinik dazu entschieden das ich statt Stelara Remicade bekommen soll.
      Nun hatte ich heute die erste Infusion und muss sagen das meine Ängste bisher unbegründet waren, ich habe bisher keinerlei Nebenwirkungen, weder Kopfschmerzen noch Müdigkeit oder irgendeine der anderen Nebenwirkungen.
      Jetzt muss ich nur noch hoffen das diese Therapie bei mir anschlägt.
      Ich werde auf jeden Fall weiter Berichten.
      Liebe Grüße
      Björn
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.