Jump to content
Marlene

Parapsoriasis und Hashimoto und Leber

Recommended Posts

Marlene

Hat von Euch noch jemand eine zusätzliche Erkrankung? (oder auch mehrere)?Viele GrüßeMarlene

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kuno

Ja, hallo! Deine Frage verstehe ich zwar den Worten nach, aber mir bleibt unklar, worauf Du hinaus willst. Ich habe außer PSO noch Bluthochdruck, Schlafapnoe-Syndrom - und bin gerade von einem bösartigen Tumor befreit worden.

Geht es Dir um Zusammenhänger verschiedener Autoimmunerkrankungen? Oder geht es darum, ob viele Menschen mehrere Krankheiten haben?

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
ela060472

Hallo ,ach ich habe nen ganzen stall voll krankheiten,pso vulgaris,pso arthritis,wie es aussiehtauch pso pustolosa,asthma,diabetis,schlafapnoe,manche krankheiten hängen mit der pso zusammen hat der arzt gesagt aber nicht alle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Linnda

Ich hab auch so eine lange Liste von Krankheiten, dass der Platz auf den Fragebögen, die manche Ärzte verteilen, nicht ausreicht. Die meisten kriege ich mit Medikamenten so gut in Griff, dass ich sie fast schon wieder vergesse: Schilddrüse, Asthma, Allergien, chronische Sinustis, Bluthochdruck.

Schlimmer sind die, die nicht oder nur schwer zu behandeln sind. Oder die verbieten, für andere Krankheiten wichtige Medikamente einzusetzen.

Ich hatte z.B. als Kind eine heftige Tuberkulose, so dass all die guten Biologicals bei mir nicht angewendet werden können. Und das MTX hilft jetzt nach 14 Jahren nicht mehr so richtig...:wacko:

Grüße von Linnda

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marlene

Ich habe das Gefühl, dass vieles von der Schilddrüse kommt, wenn diese in der Vergangenheit nicht behandelt wurde deshalb meine Frage. Viele Leute mit Hashimoto haben auch Psoriasis und noch jede Menge andere Sachen.

Viele Grüße

Marlene

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marlene

Hallo Kuno,

ja mir geht es um die Zusammenhänge verschiedener Autoimmunkrankheiten. Ich selbst habe Parapsoriasis seit Mai 2010 (ist glaube ich keine Autoimmunkrankheit) ,Hashimoto und meine Leber und Bauspeicheldrüsenwerte sind immer auch schlecht ich war schon in der Uniklinik zur Biopsie und bei zig verschiedenen Ärzten aber keiner kann eine Diagnose stellen. Sie meinen dass es auf eine Autoimmune Lebergeschichte hinausläuft.

Viele Grüße Marlene

Ja, hallo! Deine Frage verstehe ich zwar den Worten nach, aber mir bleibt unklar, worauf Du hinaus willst. Ich habe außer PSO noch Bluthochdruck, Schlafapnoe-Syndrom - und bin gerade von einem bösartigen Tumor befreit worden.

Geht es Dir um Zusammenhänger verschiedener Autoimmunerkrankungen? Oder geht es darum, ob viele Menschen mehrere Krankheiten haben?

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
ela060472

Hallo linnda da hat dein mtx aber lange gewirkt meins hat gerade mal ein jahr gehalten und dann ging alles wieder los.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

@ Marlene

An Autoimmunerkrankungen ist es bei mir die Psoriasis, möglicherweise auch mit beginnender Psoriasisarthritis. Mein aktuller Tumor hat nichts mit Autoimmunprozessen zu tun. Er wird häufig durch Asbestfasern ausgelöst. Bei mir gibt es in der Vergangenheit aber keine herausragenden Ereignisse, die für eine wesentliche Exposition sprechen.

Herzliche Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
mia maier

Hallo,

also ich habe auch einen M. Hashimoto seit ca. 25 Jahren, die Kopfpso habe ich seit ungefähr 20 Jahren. Anfangs hatte ich die Pso auch um die Augen (ganz schlimm) am Ellenbogen, in den Achselhöhlen und an der Wade. Nach ein paar Jahren waren die Stellen, außer am Kopf und hinter den Ohren nach intensiver Cortisonbehandlung komischerweise dauerhaft weg.

Angefangen hat der M. Hashimoto mit meiner 2. Schwangerschaft. Habe schon öfters gehört, dass Schwangerschaften so was auslösen können.

Da beides Immunerkrankungen sind, könnte das schon zusammenhängen.

Mein Arzt meint, einmal Immunerkrankung - immer Immunerkrankung. D.h. es werden wohl noch andere (z.B. Diabetes) dazukommen. Ich hoffe, dass das - wenn es stimmt - noch lange auf sich warten lässt.

Mia

Edited by mia maier

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Viana
      By Viana
      Hallo Zusammen,
      ich suche dringend Gleichgesinnten zum Informationsaustausch.
      Ich habe seit dem Geburt eine chronische Hepatitis B. Die Virenzahl ist etwas erhöht mit (fast) normale Leberwerte. Seit der Pubertät habe ich PSA und PSO- seit 3 Jahren eine Verschlechterung. Nach 1 Jahr Biologica (6 unterschiedliche Stoffe) stehen wir vor einem Rätsel. Die Medikamente greifen nicht ausreichend zu. Ich habe täglich Schmerzen in mehrere Gelenken, Niedergeschlagenheit, Konzentrationsstörungen und Schlafstörungen. Verdacht auf Polyarthritis.
      Zusätzlich habe ich leider noch + verschiedene Funktionsstörungen der Wirbelsäule, + Varizen - Stammveneninsuffizienz der Vena saphena magna, + chronische Zystitis, + Hashimoto Autoimmunthyreoiditis und + Sicca Syndrom.
      Frage: Hat einer von euch ein ähnliches Krankheitsbild und möchte mit mir Informationen austauschen?
      Bleibt glücklich und gesund!
      Alexandra
    • Hridaya
      By Hridaya
      Hallo liebe Community,
      ich habe seit ein paar Wochen eine massive Verschlechterung der Pso. Im Gesicht, wo die Pso normalerweise auf kleine Stellen beschränkt ist, ist die Pso fast flächendeckend und brennt, ist heiß, feuerrot und sehr trocken, es erinnert auch an einen Ausschlag, bloß sind es eben trockene Herde. Ich bin verzweifelt und hilflos, mal wieder.
      Vorgeschichte ist, dass ich vor 4 Wochen mit dem Heilfasten begonnen habe. Ich habe in Eigenregie eine Woche (5 Fastentage, 2 Aufbautage) nur Wasser, Brühe und Saft zu mir genommen. Abgesehen davon, dass es für mich eine Quälerei war, da sich das Fastenhoch einfach nicht einstellen wollte (Müdigkeit, Schwindel, Hunger, Erschöpfung), fing währenddessen ein Psoriasisschub an. Zudem verzichtete ich in dieser Woche auf die Fumaderm (sonst tägl. ca. 2 blaue) und somit hatte ich mit einer Verschlechterung schon gerechnet.
      Was mir seit Abschluss der Fastenwoche passiert (vor 3 Wochen) übersteigt aber alle Erwartungen. Der Schub hört einfach nicht mehr auf und besonders im Gesicht bringt es mich zur Verzweiflung.
      Der Vollständigkeit halber, muss ich noch hinzufügen, dass ich zeitgleich einen Milbenbefall auf der Haut hatte (juckende Bisse), den ich erfolgreich behandelt habe. Zur Abheilung der Bisse verschrieb mir die Hautärztin ein Kortison, das ich widerwillig aber notgezwungen 1-mal täglich (NICHT im Gesicht!) auf die Stellen während 14 Tagen auftrug, bis die Stellen immer größer, schuppiger und entzündeter wurden und ich das Kortison absetzte.
      Das ist nun eine Woche her und mein Gesicht wird immer schlimmer. Hat jemand ähnliche Erfahrungen beim Fasten gemacht?
      Könnte es sein, dass meine Leber mit der Entgiftung überfordert war und daher die Giftstoffe über die Haut ausgeschieden wurden? Nur warum hört meine Haut dann nicht auf damit? Wie kann ich diesen Ausscheidungsprozess stoppen?
      Ich freue mich über Tipps!
      Eure Hridaya

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.