Jump to content
Sign in to follow this  
Frank Frei

Krankenkasse stellt Kostenübernahme der Medikamente ein

Recommended Posts

Frank Frei

Hallo Forum,

frohes neues jahr erstmal allen hier.

ich bin auf dieses forum gestossen weil ich auf der suche nach gleichen fällen war, wie ich sie gerade erlebe.

zu mir ich habe seit ca 14 jahren schuppenflechte und wurde auch mit versch. medis behandelt, keine schlug wirklich an, ich muss dazu sagen ich habe die flechte an den üblichen stellen sichtbar, auf dem kopf, als nagelflechte, auch in den gelenken mitlerweile.

nun habe ich von meinem arzt remicade verschrieben bekommen und es ging mir innerhalb von wenigen tagen sehr gut, die flechte ging zurück und ich konnte ohne probleme mich bewegen und das allgemeinbefinden war einfach klasse.

jetzt kommts, die kasse hat nach 4 behandlungen die kostenübernahme verweigert mit der begründung das wäre 4 mal ein versehen gewesen......und ich müßte noch einige befunde anbringen wie z.b. photos meiner flechte, befunde eines rheumaarztes usw usw.....und das kurz vor weihnachten wo man nix mehr bewegen kann....

ich muss dazu sagen ich bin privat versichert.....

was kann ich gegen die kasse bewegen, weiß jemand von euch was ich noch machen kann, ausser jetzt zum arzt zu gehen....ich denke die werden das so lange hinauszögern bis ich mit den medis nix mehr anfangen kann.... bzw ich antikörper bilde und das wars dann für mich.....

viele grüße an alle mitstreiter und leider....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest bruno1234

Hallo Forum,

frohes neues jahr erstmal allen hier.

ich bin auf dieses forum gestossen weil ich auf der suche nach gleichen fällen war, wie ich sie gerade erlebe.

zu mir ich habe seit ca 14 jahren schuppenflechte und wurde auch mit versch. medis behandelt, keine schlug wirklich an, ich muss dazu sagen ich habe die flechte an den üblichen stellen sichtbar, auf dem kopf, als nagelflechte, auch in den gelenken mitlerweile.

nun habe ich von meinem arzt remicade verschrieben bekommen und es ging mir innerhalb von wenigen tagen sehr gut, die flechte ging zurück und ich konnte ohne probleme mich bewegen und das allgemeinbefinden war einfach klasse.

jetzt kommts, die kasse hat nach 4 behandlungen die kostenübernahme verweigert mit der begründung das wäre 4 mal ein versehen gewesen......und ich müßte noch einige befunde anbringen wie z.b. photos meiner flechte, befunde eines rheumaarztes usw usw.....und das kurz vor weihnachten wo man nix mehr bewegen kann....

ich muss dazu sagen ich bin privat versichert.....

was kann ich gegen die kasse bewegen, weiß jemand von euch was ich noch machen kann, ausser jetzt zum arzt zu gehen....ich denke die werden das so lange hinauszögern bis ich mit den medis nix mehr anfangen kann.... bzw ich antikörper bilde und das wars dann für mich.....

viele grüße an alle mitstreiter und leider....

hallo Frank,

zunächst willkommen und Grüß Gott. Auch Dir ein besseres 2011 wie vorher.

Da Du ja erkrankt bist, stellt es ja kein Problem für Dich da ein Attest vom Rheumatologen, Hausarzt oder Orthopäden zu beschaffen.

Die befallenen Hautpartien kannst ja gegebenfalls selbst fotografieren und der Kasse bringen. Sinnvoll wäre es, wenn Du ein Attest

vom Fachartzt auf Psoriasis arthropathica beschaffen könntest.

hier ein Link

Vielleicht kannst Du mit der Kasse einig werden, daß Du nicht finanziell in Vorlage treten mußt, bis die Atteste vorliegen.

Normalerweise muß man zuerst eine Behandlungsodyssee über sich ergehen lassen, bevor man Biologics verschrieben bekommt.

Mehr kann ich Dir dazu nicht sagen, aber es werden sich bestimmt noch welche melden die Dir noch infos oder Tipps geben können.

Grüße und viel Erfolg

bruno

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

Hallo Frank,

welche Medikamente hast du denn erfolglos hinter dir?

Vielleicht wäre es besser gewesen, sich vor dem Einlösen des ersten Rezeptes bei der PKV nach der Kostenübernahme zu erkundigen. Es kann sein, die Kasse will jetzt die Belege, die notwendig sind, um die Therapie zu genehmigen. (Da hat wohl die Kasse bisher etwas geschlafen.)

Seitdem ich nach einer Zahnoperation, die locker mit über 2000 € zu Buche schlug, ein böses Erwachen hatte, bin ich vorsichtig mit der PKV geworden. Die Kostenübernahme wurde nach langem Hin und Her doch noch bewilligt. Aber die Nerven lagen schon blank in so ner Situation. :wacko:

Seitdem setze ich mich vorher mit der Kasse auseinander und musste in einem Fall auch schon Bilder etc. einschicken. Das klappte dann ganz gut.

Ich glaube, du wirst nicht umhin kommen, die geforderten ärztlichen Berichte nachzuliefern. Würd ich schnellstens in die Wege leiten.

Dafür drück ich dir die Daumen! :)

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • eva0062
      By eva0062
      Hallo
      ich soll demnächst von Azathiorin und MTX auf Infliximab umgestellt werden. Die Voruntersuchungen laufen.
      Grund ist, das die Enzündung vom M. Crohn im Darm wieder da ist.
       
      Kennt jemand das Medikament? Spielt die Krankenkasse mit?
      Wie lange braucht bei euch die Infusion mit dem durchlaufen? Wie lange müsst ihr in Klinik/ Praxis bleiben?
      Wie oft bekommt man eine Infusion?
       
      Danke
       
    • Der_Björn
      By Der_Björn
      Hallo zusammen,
      jetzt hat man sich hier in der Klinik dazu entschieden das ich statt Stelara Remicade bekommen soll.
      Nun hatte ich heute die erste Infusion und muss sagen das meine Ängste bisher unbegründet waren, ich habe bisher keinerlei Nebenwirkungen, weder Kopfschmerzen noch Müdigkeit oder irgendeine der anderen Nebenwirkungen.
      Jetzt muss ich nur noch hoffen das diese Therapie bei mir anschlägt.
      Ich werde auf jeden Fall weiter Berichten.
      Liebe Grüße
      Björn
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.