Jump to content
katja71

psoriasis bei kindern

Recommended Posts

katja71

Hallo, ich suche betroffene Eltern deren Kind PSO hat. Ich selbst habe keine PSO. Mein Sohn ist 11 Jahre alt und hat seit 3 Jahren eine ausgeprägte Form der PSO vulgaris am Kopf ,Gesicht, Ohren, Rücken, Brust,Arme,wenig an den Beinen. Ich würde mich freuen mit betroffenen Eltern in Kontakt zu kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest Bluemchen28

Hallo,

ich habe Psoriasis und war 1995 das erste mal im Krankenhaus für Dermatologie in Leutenberg. Mein Sohn hatte eine kleine Stelle am Arm, und so nahm ich ihn gleich mit. Seitdem ist er beschwerdefrei. In Leutenberg sind immer viele Muttis mit ihren Kindern.

Dir liebe Grüße

Bluemchen28

Share this post


Link to post
Share on other sites
Liv

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu angemeldet hier, bei mir ist es auch der Sohn (9 J.) der sich seit einem 3/4 Jahr mit der Schuppenflechte rumquält. Es ist wirklich zum verzweifeln, diese ewige hoffen das es weggeht und dann kommen immer wieder neue Stellen dazu.Er hat es von Kopf bis Fuss. Im Moment sind so viele kleine neue Stellen dazugekommen, das man meinen könnte, er hätte Windpocken.

Wir haben natürlich auch einige Salben durch: Physiogel,Rubisan,Halicar,Betamethasan,Totes Meer Salz Lotion. Wir machen Bäder, er war den Sommer 4 Wochen segeln und anschliessend am meer, hat alles nichts verändert. Wobei es jetzt schon deutlich schlimmer ist als im Sommer.Für die Kopfhaut haben wir Dithranol Shampoo, totes meer shampoo, Baby Schampoo, Salizylsäure Öl usw.

Er ist zusätzlich in homöopathischer Behandlung seit Beginn der Erkrankung, die Heilprakterin ist sich ihrer Mittelwahl sehr sicher und obwohl wir keine Besserung erkennen können, tut es gut jemanden zu haben dem man sich anvertrauen kann. Auch er ist gerne bei ihr. Ich habe den Eindruck es belastet ihn doch sehr das Ganze, manchmal abends im Bett weint er plötzlich los. Das tut sehr weh.

Tagsüber ist er sehr tapfer und sagt immer, es würde garnicht jucken. Er ist der Älteste von vier Kindern,alles Jungs :-)

Er ist sehr sportlich, hat Freunde und ist ansonsten ein glückliches Kind. dennoch sehr nervös manchmal und bei Stress auch aggressiv (verbal) . Nervöse Tics tauchten auch schon auf,verschwanden dann wieder.

Ich frage mich natürlich täglich, wie ich ihm am besten helfen kann. Gibt es Dinge die speziell für Kinder gut sind, Therapien,natürliche Medikamente, soll ich seine Ernährung umstellen ??

Gleichzeitig weiss ich (und lese es hier) das mir niemand eine Antwort geben kann auf diese Fragen.

Würde mich aber freuen über den Ausstausch mit anderen Eltern und über Sorgen und Ängste zu sprechen.

Liv

Share this post


Link to post
Share on other sites
nikkyXX

Hallo zusammen

Meine Tochter heute 4 Jahre alt leidet seit einem 3 /4 Jahr an Psoriasis.

Anfangs waren es erst vereinzelte Flecken. Da es immer mehr wurde bin ich dann zum Hautarzt. Dort bekamen wir die Diagnose und wir haben über Monate mehrere Salben und Lotionen ausprobiert. Mittlerweile hat sie es von Kopf bis Fuss. Es hat alles nichts geholfen.

Dann sind wir vor 7 Wochen in die Uni Klinik nach Köln zur Tagesklinik Dermatologie. Dort waren wir nun 7 Wochen in Behandlung mit CSV Salbe die sogenannte Brennsalbe. Besser wurde es auch unter dieser Behandlung leider nicht und letzte Woche ist es dann quasi "explodiert". So schlimm wie da hatte sie es nicht mal vor der Behandlung in der Uni.

Daraufhin sind wir eine Woche jetzt stationär in der Kinderklinik St Augustin gewesen in der Rheumatologie Abteilung.

Nun wurde bei ihr HautRheuma diagnostiziert. Da sie auch seit ihrem 6.Lebensmonat unerklärliche Schmerzen in den Beinen hat geht man nun davon aus das es im Zusammenhang mit der Schuppenflechte steht. Sie ist letzte Woche nun auf MTX eingestellt worden. Auch bekommt sie Dermatop Kortisonsalbe. Seit Beginn dieser Salbe kann man täglich zusehen wie die Flecken besser werden. Wir freuen uns drüber aber fragen uns auch wie es nach Absetzen der Kortisonsalbe irgendwann wird. Zusätzlich nimmt sie im Moment Nurofen Saft gegen die Schmerzen und Citirizin Tabletten gegen das ewige Jucken.

Es ist einfach nur belastend und ich frage mich wie es weitergehen soll.

Mittlerweile haben wir für sie schon die Pflegestufe beantragt da ich auch nicht mehr arbeiten kann da sie oftmals nicht mal die Kita besuchen kann wenn es schlimm ist :(

Würde mich freuen mich mit anderen Eltern auszutauschen.

MFG Nicole

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest qudsia

Hallo, Katja,

aus eigener Erfahrung kann ich über eine Enbrel-Therapie bei Kindern nicht berichten oder gar raten. Infos zu dem Thema kannst du aber hier finden:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Guest Tabea
      By Guest Tabea
      <img src="http://img.homepagemodules.de/frage.gif">Hallo,wir haben eine fast 6jährige Tochter.Bei ihr ist letztes Jahr,nach einer längeren Zahngeschichte,Psoriasis vulgaris ausgebrochen.Wir haben seitdem viel ausprobiert,vor allem mit Cremes,Salben und Bäder.Leider schlug so gut wie nichts an.Erst eine 6wöchige Kur auf Amrum im Februar und März dieses Jahr brachte den gewünschten Erfolg.Aber leider hielt die Psoriasis-freie-Zeit nicht lange an.Zeit knapp 4 Monaten hat sie wieder einen ganz schlimmen Schub.Vor 6 Wochen bekamen wir endlich eine Vitamin D Salbe verschrieben und vor 4 Wochen sind die Mandeln entfernt worden.Leider haben wir noch keine Verbesserung bemerken können,eheer das Gegenteil ist der Fall.
      Hat jemand erfahrung mit dem Verlauf der Psoriasis nach einer Mandeloperation?Und kann uns jemand sagen,wie wir die Kopfhaut besser behandeln können-Chrissy hat sehr dicke Haare?
    • Jakob89
      By Jakob89
      Hallo alle zusammen...
      ich nehme seit Anfang des Jahres Fumi und bin auf der Höchsdosierung 2-2-2. Es geht mir blendend !! Meine Haut war vorher ziemlich schlimm, da hat mir die Kur + Reha ( Insgesamt 6 Wochen ) auf Sylt nicht wirklich viel gebracht.
      Die Nebenwirkungen bleiben dennoch nicht aus. Man muss sich da einen eigenen Weg suchen. Ich habe so einige Punkte gefunden um die Nebenwirkungen zu reduzieren bzw. komplett wegfallen zu lassen.
      - Immer wenn ich starken Hunger hatte und der Magen sehr leer war -> Magenkrämpfe -> Also immer schön essen und nicht zu sehr hungrig sein.
      - Bei der Einnahme mit kohlensäurehaltigen Getränken -> Magenkrämpfe, Durchfall -> Also am Besten ist Milch oder stilles Wasser.
      - Kein Kaffee -> weniger Nebenwirkungen
      - mind. 1,5 liter/Tag Flüssigkeit -> weniger Nebenwirkungen
      - Was finde ich viel ausmacht sind festgelegte Zeiten zur Einnahme der Tabletten. Ich habe 9 Uhr, 15 Uhr und 21 Uhr gewählt.
      Liebe Grüße
    • Glück05
      By Glück05
      Hallo miteinander!Ich habe nun schon mehrere Anläufe gestartet, hatte aber bisher leider keinen Erfolg. Gut für die anderen, schlecht für mich!! Bin auf der Suche nach Eltern, deren Kind auch Psoriasis hat und noch unter 10 Jahre alt ist. Ich habe mir auch schon die Seite Psoriasis-Kids angeschaut aber dort gibt es kein spezielles Forum, oder?! Vielen Dank für sämtliche Antworten, die mir weiterhelfen. Kleine Anmerkung: Wir haben das Glück im Moment (bis auf eine Stelle) beschwerdefrei zu sein. Aber was wir im März diesen Jahres durchgemacht haben (inklusive Aufenthalt und Therapie im Psorisol Hersbruck) reicht auch für die nächste Zeit!! Frohe Weihnachten zusammen!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.