Jump to content
Sign in to follow this  
pink-glamour

Die Neue :)

Recommended Posts

pink-glamour

Hallo Ihr Lieben,

ich leide, seit ich 9 Jahre alt bin, an Psoriasis auf der Kofhaut. Das heißt, ich trage das jetzt schon fast 20 Jahre mit mir herum. Ich habe auch das Gefühl, dass es von Jahr zu Jahr schlimmer wird. Seit Neustem zieht es sich schon in den Nacken runter. Es juckt ziemlich stark. Ich habe fast schwarzes Haar, dadurch sieht man die Schuppen sehr leicht mal.

Ich hsbe schon einige Mittelchen ausprobiert, aber ich weiß da nicht mehr weiter. Ich habe es mit Toten Meersalz probiert und mit diversen Schuppenshampoos. Mein damaliger Hautarzt hat mir Terzolin verschrieben. Davon wurde es auch nicht besser...im Gegenteil, die Kopfhaut wurde immer trockener.

An der Ernährung kann es eher nicht liegen, da ich mich schon immer sehr gesund ernährt habe, sprich viel Obst und Gemüse.

Hat jemand einen Rat für mich? Ich bin auch nur an der Kopfhaut und im Nacken befallen. Sonst habe ich nichts. Früher hatte ich noch Neurodermitis, die ist allerdings seit 5 Jahren weg. Aber meiner Kopfhaut geht es immernoch sehr schlecht.

Ich danke Euch jetzt schonmal ganz herzlich für eure Hilfe. Denn ich bin wirklich ratlos!

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

susanne1972

Hallo,

willkommen in diesem wirklich tollem Forum.

Du wirst sehen, es gibt hier viel zu entdecken.....lies Dich ein, und wenn Du spezielle Fragen hast, nur zu, meißt ist immer jemand da, der eine Antwort hat.... :)

Wegen der Kopfhaut kannst Du mal die Suchfunktion nutzen, da gibt es schon jede Menge Infos.

Toskana hat auch in einem Thread ein Rezept eingestellt, was ihr sehr gut geholfen hat!

Vielleicht gehst Du damit mal zu Deinem Hautarzt und fragst ihn, ob er es Dir auch verschreiben kann??

Liebe Grüße,

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matthias86

Hi Neue,

für die Kopfhaut kann ich dir Xamiol wärmstens empfehlen. Ich hatte Schuppenflechte am ganzen Körper und auch auf der Kopfhaut. Hab vieles versucht, shampoos, Tinkturen, Salben und nix hat geholfen. Erst in der Klinik wurde mir Xamiol verschrieben und nach einer woche wars fast weg. Juckreiz schon nach der ersten Anwendung und es kühlt so schön :-), Normale Hautärzte verschreiben es nur ungern weil es net grad billig is und man anfangs viel davon braucht. Meinen Hausarzt musste ich auch erst überreden damit er mir das Rezept gibt. Für die Stellen am Nacken würd ich Psorcutan nehmen, das lässt es zwar nicht unbedingt verschwinden aber die schuppung und das jucken geht recht schnell weg. Viel Erfolg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, pink-glamour -

ich hoffe, du fühlst dich in diesem informativen Forum wohl - Tipps hast du ja schon bekommen.

Für die Kopfhaut habe ich so viel ausprobiert, es gab für mich nur Linderung und ich war schon froh, wenn ich nicht mehr so kratzen musste.

Seit Dezember 2009 nehme ich Humira, weil nach jahrzehntelanger Pso und etliche Kuren und Rehas nichts dauerhaft geholfen hat - das war ein langer Leidensweg.

Ich hoffe, dass bleibt dir erspart und du findest einen guten Dermatologen, der dir helfen kann. Nur nicht aufgeben, ich habe auch so viel ausprobiert und die Hoffnung nie aufgegeben - und hier im Forum ist man wirklich gut aufgehoben -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jane A.

Hallo ebenfalls Neue, ;)

also ich hab auch am Hinterkopf Schuppenflechte und es nervt wirklich, wenn man dazu auch noch dunkle Haare hat. Da fällt es noch besser auf, selbst wenn man sich kleidungstechnisch schon angepasst hat und möglichst wenig dunkle Sachen trägt.

Mir hilft Curatoderm ganz gut. Etwas Juckreiz ist zwar manchmal da, aber dafür ist es auch nicht so ein Cortisonklopper. Beim Shampoo bin ich auf milde Babyshampoos umgestiegen. Die speziellen Shampoos von Ducray waren zwar zusätzlich beruhigend für die Haut, aber da meine KK das nicht bezahlen wollte und ich leider noch nicht unter die Gelddrucker oder Lottomillionäre gegangen bin, habe ich mir eine günstigere Variante ausgesucht.

Meine Hautärztin meinte zu 0815 -Shampoos insgesamt, dass sie nicht so super viele "Pflegestoffe" haben sollten, weil die ganze Chemie nicht zusätzlich die Haut reizt.

Gute Besserung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Captain

macht euch nichts vor, es wird niemals gut. Immer nur temporär mal besser, meist geht es abwärts.

Gruß

derCaptain

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurmli

@captain,

wir alle hier suchen und freuen uns wenn wir Hilfestellungen bekommen oder geben können.

Aber Hallo so einen Spruch finde ich net gut!

Möchte Dich nicht angreifen oder beleidigen, is nur meine Meinung!

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Captain -

es wäre schon hilfreich zu wissen, wie du deine Pso eindämmst - und warum geht es bei dir meist nur abwärts ? Hast du keinen guten Arzt, dann suche doch weiter -

ich halte nichts davon, einen 'Neuling' so herunterzuziehen mit nur einem Satz - und nichts von sich selbst preiszugeben.

Ja, bin eben neugierig - und nichts für ungut - ist auch nur meine Meinung -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Taina

Hallo pink-glamour,

du hast bestimmt schon viele Tipps bekommen. Hautprobleme sind immer sehr individuell zu behandeln. Daher ist es oftmals ein langer Weg bis man draufkommt, was einem hilft.

Der Tipp mit Xamiol von Matthias ist auf jeden Fall ein Versuch wert. Bei mir hat's gewirkt. Infos findest du unter http://www.xamiol.de und via Initiative Gesunde Haut. Einfach Broschüre anfordern unter Tel. 0043 664/425 00 54 (Montag bis Donnerstag: 12-17 Uhr) oder per E-Mail (mit Bekanntgabe der Postadresse) an initiative@gesunde-haut.org

Durch Ernährungsumstellung und innere Ausgeglichenheit (z. B. durch Ausgleichssport, Yoga, Pilates, Massagen) habe ich ebenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht und mein Hautbild verbessern können. Alkohol, Kaffee und Zigaretten sind Gift für die Haut. Der Alkohol entzieht der Haut Feuchtigkeit. Ich hab den Alkohol nun gänzlich weggelassen und die Haut war nach wenigen Tagen sanfter und der Juckreiz weniger. Auch könnte ein Vitaminmangel dahinterstecken (z.B. Vitamin A, B1, B12, Zink, Folsäure. Eine Ernährungsberatung könnte bestimmt Aufschluss geben.

Alles Gute!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.