Jump to content
Marion54

Biologics

Recommended Posts

Marion54

Seit 2008 spritze ich 25 mg MTX und nehme 5 x die Woche 5 mg Folsäure.

Ich habe immer noch einige PSO Flecken, die aber nicht mehr jucken, nur noch leicht gerötet sind. Ich pflege die ganz normal und habe diesbezüglich auch keine Probleme damit, ich ignoriere die Pso einfach.

Auf Anweisung meines Dermatologen habe ich mich in der Uniklini Münster vorgestellt, da das MTX wohl ausgereizt wäre.

Also wurde mir im Vorfeld ein Tuberkulose-Test unter die Haut gespritzt, tja, der ist leider positiv ausgefallen. Nun wurde 10 Wo. später noch eine besondere Blutuntersuchung gemacht, die auch wieder positiv ausfiel. Beim Thorax-Röntgen am 12.8.11 kam nichts heraus, weder neuer noch alter Befund!! Ich bin auch nie auf Tuberkulose behandelt worden so lange ich mich rückerinnern kann.

Aber damit ist das Biologic für mich wohl erledigt! Oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht??

Das einzige, was dabei rausgekommen ist , dass ich PSA habe in den Knien und Füssen. Auch echt schön, habe ich auch noch gebraucht ;-(((( !

Aaaber, wir lassen uns nicht unterkriegen!!!

LG von Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Suzane

was ein Käse :(

und nu ???

welche Therapie ist für dich noch möglich ??

LG

Sanne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marion54

Ja, liebe Suzane,

die Antwort, Hilfe oder Alternativen erhoffe ich mir von den eifrgen Nutzern in diesem Netz ;-))). Schaun wa mal!! Ich werde es auf mich zukommen lassen müssen. Ich habe es mit Prof. Traupe so abgemacht, da ich mit MTX im Moment noch ganz gut klarkomme, abzuwarten und mich in 4 Mon. bei ihm wieder vorzustellen.

Gleichzeitigkämpfe ich noch um meine Gleichstellung von meinem GdB von 30 auf anerkannte 50 % wurde 1 x abgelehnt, geht jetzt vors Sozialgericht. Dann werde ich bei der jetzt feststehenden Diagnose einer schweren PSA nochmal beim Versorgungsamt einen Verschlimmerungsantrag stellen.

Ja, im Moment geht es bei mir rund!!

Aber hängen lassen geht ja mal garnicht, weiter gehts!!

LG aus dem schönen Lipperland sendet Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuchs

Hallo Marion,

kann es sein, daß du mal mit einem Tuberculose-Patienten in Berührung kamst, die Erkrankung aber nie durchgemacht hast, aber eben die speziellen Antikörper für an Tuberculose erkrankte gebildet hast.? Was sagt denn der Arzt dazu? Wenn sich auf den Röntgenbildern keine gravierenden Folgen dieser Erkrankung nachweisen lassen, besteht vielleicht doch eine Chance auf Behandlung mit Biologics.

Aber Vorsicht ist besser, als plötzlich sehr krank zu werden.

Vor Gericht kämpfe ich auch, wegen der GdB bei PSA und Bechterew. Ich lasse mich da auch nicht unterkriegen. Irgendwie wird Frauen der Schmerz durch die dauerhaften Veränderungen an WS und Gelenken, die ständigen Entzündungen und dadurch Einschränkungen im Tagesablauf nicht so geglaubt. :wacko:

Alles Gute für dich

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marion54

Hallo Fuchs,

dann will ich mal an dein Zitat glauben und mir zu Eigen machen!!

Die Möglichkeit besteht ja nun wirklich, dass man mal mit jemandem zusammentrifft, der TB hatte. Ich muss in 4 Mon. wieder in die Uni Münster zu Prof. Traupe und dann schau´n mer mal!

Danke für deine Antwort, auch für dich alles Gute!!

LG Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites
Linnda

Hmmm... das Tuberkulosethema interessiert mich auch sehr. Ich hatte als Kind eine heftige Tb und habe echt Angst, wie es weitergeht, wenn das MTX nach nunmehr 16 Jahren wegen der Leberwerte evtl. doch abgesetzt werden muss.

Bei dir sollte es aber so sein, dass, wenn nach 4 Monaten immer noch nichts im Röntgenbild zu sehen ist, eigentlich keine Gefahr bestehen sollte. So lange muss man aber warten, weil es sein kann, dass dein Körper gerade jetzt eine Tb durchmacht. Und diese Krankheit verläuft so langsam, dass jetzt vielleicht noch nichts nachgewiesen werden kann.

Wovor man Angst hat bei den Biologics, ist eine Reaktivierung einer alten Tuberkulose. Die Tuberkelbakterien werden nämlich lebendig vom gesundenden Körper in Kalkherden quasi eingemauert und in diesen Kalkherden auch ständig vom Immunsystem bewacht. Deshalb ist es ja so gefährlich, das Immunsystem mit Medikamenten zu schwächen. Das gilt übrigens auch fürs MTX, nur hat man da scheinbar schon genug Erfahrungen, so dass diese Angst nicht mehr so groß ist.

Vielleicht gibts ja für die Biologics in der Zukunft auch mal sowas wie Entwarnung?

Weißt du übrigens, was für eine spezielle Blutuntersuchung bei dir gemacht wurde?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marion54

Hallo Linnda,

wenn ich´s entziffern kann, teile ich es dir gerne mit. Ein bissi Geduld!

Vllt. soll ich deshalb nach 4 Mon. wiederkommen?!

Bis bald, kann sein, ich schaffe es nachher noch!

LG Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.