Jump to content

Muss (leider?) auch in die Rehaklinik Ückeritz


Schlappe

Recommended Posts

Guten Morgen,

habe den Bescheid bekommen, das ich demnächst in die Rehaklinik Ückeritz gehen soll.

Was ich ja hier lese, lässt mich nichts gutes erahnen. Auch verstehe ich nicht, daß ich nicht, wie gewohnt, nach Bad Bentheim komme.

Da ja schon lange nichts mehr zu Ückeritz geschrieben wurde, stellen sich mir folgende Fragen:

  • Handy-Empfang
  • Internet-Empfang
  • Kann man, wie in BB, sein eigenes TV-Gerät mitbringen
  • Erfahrungen über die Behandlungen in Ückeritz

Was kann man unternehmen, damit Ückeritz gestrichen wird und ich nach BB ( oder auch woanders) komme?

Danke im voraus

Link to post
Share on other sites

Hallo ,

du kannst Widerspruch gegen die Klinik einlegen, ruf doch einfach beim Kostenträger an und frage nach, warum du nicht nach BB darfst. Sage denen das du mit Bentheim sehr gute Erfahrungen hast und deshalb dahin willst. Wahrscheinlich musst du das ganze auchnoch schriftlich erledigen, bei mir hats gut funktioniert.

Viel Glück

Angie

Link to post
Share on other sites

Hallo Schlappe

Lass dich nicht veralbern. Leg sofort Widerspruch gegen die Klinik ein.Nicht gegen die Reha.

Schreib denen einfach das BB dir wunderbar geholfen hat. Und das du die rauhe Seeluft gar

nicht verträgst.

Auf jeden Fall schriftlich machen

Hat bei mir auf Anhieb ohne die geringsten Probleme funktioniert.

Viel Erfolg

Wolle :daumenhoch:

Link to post
Share on other sites

Dann werde ich mal gleich vorab mit der BfA telefonieren und schriftlich Widerspruch einlegen.

Danke für Eure Antworten. Ückeritz hat mir gleich einen neuen Schub gegeben :)

Link to post
Share on other sites
... Da ja schon lange nichts mehr zu Ückeritz geschrieben wurde, stellen sich mir folgende Fragen:

- Handy-Empfang

- Internet-Empfang

- Kann man, wie in BB, sein eigenes TV-Gerät mitbringen

- Erfahrungen über die Behandlungen in Ückeritz

...

Spiegelt die Reihenfolge der Auflistung Deine Gewichtung wieder?

Manchmal wundere ich mich doch über die Prioritätensetzung von Betroffenen.

Viel Erfolg in allen Bereichen einer Therapie,

Gina

Link to post
Share on other sites

hallo, Schlappe -

ehrlich gesagt hat es mich auch gewundert - nur Punkt vier war stimmig -

nichts für ungut, Schlappe - aber ehrlich, willst du Therapie und Hilfe ...... manchmal ist es gut, das Internet mal für einige Wochen abzuschalten und sich seiner Gesundheit zu widmen -

alles Gute, ich wünsche dir einen guten Erfolg - also gesundheitlich -

nette Grüsse sendet - Bibi -

und Köln - bin deiner Meinung - und wer bezahlt das alles, wenn Patienten eine Chance gegeben wird und die nur ihren Laptop im Arm halten -

Link to post
Share on other sites

Ich denke hier handelt es sich um Missverständnis

Und auf geführte Fragen dienten nur dazu ,sich weitere Infos ein zu holen.

Das die Fragen an Platz 1 ihrer Prioritäten Liste stehen,halte ich für unwahrscheinlich.

Darf man sich denn hier nicht mal mehr erkundigen ,ohne einen blöden Spruch zu kassieren ?

@ Schlappe ...ich drück die Daumen ,das du in die Klinik deiner Wahl darfst !

Link to post
Share on other sites

Liebe Schlappe,

jetzt muss ich mich mal zu Wort melden - ich sitzte gerade in Ückeritz in der Reha-Klinik kurz vor der Abreise.

Ich habe als ich meinen Bescheid bekommen habe, mich hier im Forum belesen und gedacht "Ach du grosse Sch..... dort willst du auf keinen Fall hin." Aber da ich früher auf Usedom gearbeitet habe, bin ich im Endeffekt doch nach Ückeritz gefahren und ICH BEREUE ES AUF GAR KEINEN FALL. Ich habe sogar noch eine Woche verlängert.

Wie du siehst, habe ich mit meinem Vodafone-WebStick (eines großen TV-Senders) und mit meinem D2-Handy sehr guten Empfang (kann sogar Video per Web anschauen). Einige sagen man kann sein eigenen TV-Apparat mitbringen, aber dafür will ich meine Hände nicht ins Feuer legen (zumal sie jetzt nach 4 Wochen endlich mal komplett Symptomfrei was die Pso angeht sind ;-)).

Zur Behandlung kann ich nur sagen, dass ich hier natürlich, wie von vielen geschrieben wurde, das Standardprogramm mit UVB-Bestrahlung, Sole-Bad, Dithranol, Psorcutan (Beta), Advantan und Salicyl bekommen habe - aber ich bin zu 99% Symptomfrei. Wass will ich mehr. Dazu habe ich noch Ergometrie - Rückengymnastik, auf Wunsch Lehrküche und so weiter bekommen. Das Stationspersonal und der Dr. auf der St. 4 waren auch zu jedem Zeitpunkt freundlich, höfflich und hilsbereit und man konnte viel mit ihnen lachen.

Zum Essen kann ich nur sagen morgens und abends reichliches Buffet (Wurst, Käse, frische Salate usw.) und zum Mittag kann man aus drei Gerichten wählen und es hat jeden Tag sehr gut geschmeckt.

Also summa summarum würde ich jeder Zeit wieder hierher fahren.

Ich hoffe du machst dir dein eigenes Bild und gehst nicht nur danach, was die Leute schreiben.

Liebe Grüsse Lars

Link to post
Share on other sites

hallo, Suzane -

ich distanziere mich von deiner Antwort - ich habe auch keinen blöden Spruch abgelassen bezüglich Schlappes Eintrag -

nichts für ungut, aber wo bleiben denn Schlappes Meinungen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to post
Share on other sites

Du musst nicht von meiner Meinung distanzieren...

Denn es ist meine Meinung, um eine Zustimmung habe ich gar nicht gebeten !

Lars Antwort fand ich deutlich hilfreicher und angebrachter.

Er kritisiert nicht,er klärt auf um Unwissenheit aus der Welt zu schaffen,Angst zu nehmen und Mut zu machen .

Das macht Sinn.

Ende

schönen Abend noch

Link to post
Share on other sites

So, kurz noch eine Erklärung meinerseits.

Meine oberste Priorität ist selbstverständlich entschuppt und somit wieder relativ "ansehbar" zu werden. Natürlich geht die Gesundheit über alles.

Die anderen Fragen meinerseits sind lediglich gestellt worden, um zu wissen, was ich alles mitnehmen kann. Auch sollte die Auflistung von mir in keiner Weise eine Gewichtung darstellen. Denn mein Termin ist leider Anfang-Mitte Dezember, und so werde ich wohl über Weihnachten fern der Familie ( nach Ückeritz sind es immerhin 966 km von mir aus ) dort sein, sofern mein Widerspruch nicht durchgehen sollte.

Und ja, mein Laptop benötige ich, um auch mit meinen 3 Schwestern, die alle in Florida leben, zu kommunizieren ( unter anderem). Arbeiten werde ich während meiner Kur sicher nicht.

Ich danke nochmals an alle, die hier geantwortet haben und hoffe, etwas Licht in meinen Ursprungsthread gebracht zu haben.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung, auch weitere Berichte zur Rehaklinik Ückeritz würden mich freuen ( speziellen Dank nochmals hierfür an LarsK, dessen Bericht mir gezeigt hat, daß auch eine Kur in Ückeritz helfen kann und ich die Kur auch dort machen werde, sollte mein Widerspruch nicht durchgehen).

Liebe Grüße an alle

Link to post
Share on other sites

Meine oberste Priorität ist selbstverständlich entschuppt und somit wieder relativ "ansehbar" zu werden. Natürlich geht die Gesundheit über alles.

Die anderen Fragen meinerseits sind lediglich gestellt worden, um zu wissen, was ich alles mitnehmen kann. Auch sollte die Auflistung von mir in keiner Weise eine Gewichtung darstellen.

Hallo Schlappe

soweit ich das weis, hat jeder Reha - Patient das sogenannte " Wunsch - und Wahlrecht". Das steht im Sozialgesetzbuch.

Der Patient kann den Krankenhaus - oder Rehastandort mitbestimmen und kann ihn sogar wählen, wenn seine Probleme dort ausreichend behandelbar sind und mit der Reha-Einrichtung entsprechende Verträge mit den Kostenträgern bestehen.

Wie gesagt... Wunsch - und Wahlrecht....

Da wird immer gleich mit "Widerspruch" losgeknüppelt. Oft unnötig, weil man sich mit den Kostenträgern durchaus verständigen kann, wie ich es kennenlernen durfte.

Einziger Nachteil kann sein: Die Anreise muß über die Distanz der empfohlenen Einrichtung dann vielleicht selber getragen werden.

In Deinem Fall wahrscheinlich nicht relevant, weil Du sowieso ein Fernziel hast.

Wie aus dem Bericht des Vorschreibers zu entnehmen ist, war die Auswahl der Behandlungsstätte für ihn optimal. Das könnte sie vielleicht auch für Dich sein. Die Ostsee ist auch, wenn nicht sogar das beliebteste Sommer - Ferienziel.

Wie Du Dich auch entscheidest: Alles Gute für Dich und viel Erfolg.

Und... Sie kochen überall nur mit Wasser ;-)

Gruß

Hardy

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Evtl. sind diese nicht so bekannten Kliniken sogar individueller für Pat. als andere. Da es noch im Oktober an die Ostsee gehen soll, ist das sicher auch noch gut um die Seele baumeln lassen zu können, ein schöner Ort. Für mich persönlich kommt die Nord-und Ostsee im Winter nicht infrage weil ich auch PSA habe.

Ich denke aber auch, dass die persönlichen Erfahrungsberichte hier am besten helfen können, wie ja auch geschehen. Allerdings sind die Menschen in der Setzung ihrer Prioritäten auch verschieden, aber das darf man hier ja nicht so wirkich erwähnen. Ich denke aber auch das hier die Reihenfolge von Schlappe eher Zufall war.

Wenn man 3-8 Wochen zur Reha ist, zählen aber auch mal die Umgebung, Größe der Zimmer, Essen, Handyempfang usw.zu den wichtigen Dingen. Die Therapieeinichtungen, Ärzte usw. kann man ja erst nach einer Weile wirklich beurteilen.Für mich ist immer das "Ganze" und der Therapieerfolg wichtig, wobei ich mir ja meinen Rehaort immer aussuchen durfte, was nicht heißt das es auch mal nicht so gut war.

Ich wünsche einen guten Therapieerfolg, wo immer er stattfindet.

Gruß Anjalara

Edited by anjalara
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Am Samstag bekam ich den Bescheid, daß ich doch nach Bad Bentheim darf.

Jetzt bin ich mir sicher, beschwerdefrei aus der Kur entlassen zu werden.

Ich danke allen, die mit hier mit Ihren Antworten geholfen haben und wünsche allen eine schubfreie Zeit.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Marie1
      By Marie1
      Hallo zusammen, 
      Auch ich fahre zur Reha nach Ückeritz. Da ich keinerlei Reha-Erfahrung habe, wollte ich euch bitten, mir ein paar Tips mit auf den Weg zu geben.
      Z. BSP.
      Was sollte ich auf jeden Fall mitnehmen? Wie ist das in Ückeritz ggfs. mit Einkaufsmöglichkeiten? (Ich kann nicht gut laufen und ab November fährt wohl kein Bus mehr.) Bei den Behandlungen lass ich mich überraschen, ich hab ja keine Vergleichsmöglichen und möchte gerne offen und optimistisch sein. LIebe Grüße aus Köln
    • sgbhd
      By sgbhd
      Da ich hier im Forum von dem APS Hautbad gelesen hatte, und eine Foristin an den Händen damit gut weitergekommen ist, habe ich versucht , es für meine Pso auf der Kopfhaut zu verwenden. Nach Anweisung mit Wasser gemischt, und so warm wie möglich mit einem Schwamm auf der Kopfhaut verteilt- nach 15 Minuten ausgewaschen. Nach fünf Wochen ohne jegliche Besserung abgebrochen.
       
      Das zweite war ein schon etwas schräger Versuch. Vorgeschichte- hatte durch Protopic ein offenes Bein bekommen- die Mittel aus der Klinik waren bei der offenen Wunde ohne Erfolg- nach zwei Monaten mit einer ca. 4 cm Durchmesser offenen Stelle am linken Unterschenkel habe ich immmer mehr Panik bekommen. Eine Nachbarin- Kräuterhexe - hat sich die Wunde angeschaut. " Hilft nur eins - medizinischer Honig." Gesagt- getan- in der Apotheke gibt es eine erstaunliche Vielfalt von fertigen Produkten- allerdings sehr teuer. Habe dann mit dem Apotheker verhandelt- und siehe da- es gibt ihn auch für 250g für 13,49.- Geht doch. Die offene Wunde im Bein habe ich dann damit innerhalb von einem Monat zubekommen. Die Stelle kann man noch erkennen- aber zu ist zu.
       
      Da überlegte ich- Entzündung- Honig- warum nicht auch rauf auf die PSO? Ich hatte plötzlich am rechten Bein Unterschenkel wieder  mehrere Flecken bekommen- bei mir immer nur einseitig- (macht die Ärzte  jedesmal nervös ). Meine Erfahrung-neue Stellen ohne Kortisonbehandlung bekommt man leichter weg. Also Honig geschmiert- immer Abends, mit Folie- wie in der Klink gelernt- trotzdem ist es eine Sauerei. Und nach fünf Wochen: völlig erfolglos. Beim letzen Mal, nach meinem Aufenthalt in Bad Bentheim, habe ich mit den Teerpräparaten und Folien fast den ganzen Körper behandelt, und alles war weg.
       
      Da die Flecken am Bein nicht juckten, habe ich sie mir für den Urlaub aufgehoben.
      Ostsee.
      Und habe meine übliche Therapie etwas abgewandelt- sonst laufe ich eine Stunde täglich direkt am Wasser lang.
      Jetzt bin ich täglich eine Stunde im Wasser gelaufen- bis zu den Oberschenkeln - mühsam- aber geht.
      Nach drei Wochen waren alle Flecken weg. Bin jetzt zwei Wochen zu Hause- es ist noch nichts wieder hochgekommen.
       
      Das Bad ist sicher für alle mit Hand oder Fuss Pso gut- Kopf geht schlecht- die Wirkung hängt vllt auch mit der Wärme zusammen, die ja bei dem Auftragen nach zwei Minuten weg ist.
       
      Der Honig ist für offene Wunden gut- bei meiner Flechte eben nicht.
       
      Das Meerwasser hilft, wissen wir alle - Problem ist nur - wie lange. Ich hoffe jetzt, dass es wieder eine Weile anhält.
       
      Mein Kopf ist allerdings nach wie vor schwierig- seit ich von der Ostsee zurück bin, macht die Flechte  wieder was sie will. 
       
      Werde wohl nochmal irgendwo an ein warmes Meer fahren, und den Kopf baden.
       
      Liebe Grüsse
      Siggi
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.