Jump to content
mensch412004

Dezember - Januar

Recommended Posts

mensch412004

Hallo zusammen

da ich leider gerade wieder einen massiven Schub habe und eigentlich im Januar in die Salus Klinik gehn wollte, habe ich mich unentschieden und gehe nun wieder in die Psorisol . Ich bin ja gerade mal 10 Wochen aus Borkum zurück und nutze einfach die Feiertage /arbeitsfreie zeit) dazu , um meiner Haut Herr zu werden. Da ich dieses Jahr schon im April und September weg war , passt das auch mit der Zuzahlung ganz gut. B)

ich war ja schon über 10 mal in der Klinik und auch über Weihnachten, ist es nichts neues für mich. Wäre auch in die Salus gegangen , doch die machen Urlaub von uns Patieneten :daumenhoch: Also checke ich am 15 Dezember dort ein.

Wie ich nun gelesen habe übergibt der Professor Amon die Klink an die Oberärztein Frau Allmacher und noch einem, den ich aber noch nicht kenne. . Ich glaube ( Oberarzt Sabazo) Doppelspitze nennen die das nun wohl. Nun bin ich mal gespannt , inwieweit die Behandlungsform sich verändert hat oder ob die Psorisol, nun das Rad der Schuppenflechte neu erfinden wird :D

Vielleicht trifft man(N) ja so einige aus anderen Kliniken obwohl Weihnachten und Silvester eher ruhiger wird.

Gruß Hartmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

gerd

Hallo Hartmut,

ich hoffe Du bist, oder warst in der Psoriol gut untergebracht?

Die Zuzahlung für ein Einzelzimmer von 35,00 Euro pro Tag ist mir echt zuviel

( Anfrage vom 05.01. )

Wenn ich das auf 5 Wochen hochrechne, kann ich auch nach Thailand fliegen und mir den Pelz am einsamen Sandstrand bräunen.

Ich werde aber wohl eher in die Saulus gehen.

Angeblich kochen die wieder selbst, dass soll ja die einzigste Schwachstelle in der Klinik gewesen sein sein.

Mit pfälzischem Gruß :daumenhoch:

Gerd

Edited by gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites
mensch412004

Hallo

nun bin ich ja schon wieder ein paar Tage zurück aus dem Psorisol und zu den Aufenthalte von früher hat sich da wenig verändert . Obwohl es ein Wechsel an der ärztliche Führung gab , ist die Mehrzahl des Personals immer noch das selbe wie 2008 . Mir wurde , wie auch schon in den vergangenen Jahren, Enbrel und Humira angeboten. Da ich aber immer noch nicht bereit bin , nochmals eine systematische Therapiere anzugehen hatte ich eine Bade PUVA probiert und durch das tägliche Anwenden , ca 20 Bäder kann ich heute noch fast erscheinungsfrei herumlaufen . Gut was für mich erscheinugsfrei ist ,ist für andere schon wieder ein Alarmzeichen für den nächsten Aufenthalt .:D

Mir wurde auch ärztlich angeraten den Aufenthalt über die 21 Tage zu verlängern . Das ich aber abrechnen musste, da sich eine "Hautüberreizung" einstellte. War alles Ok und über Weihnachten auch nicht so überlaufen :daumenhoch:

Gerd, ich habe dir wegen der Salus mal geantwortet . Schaue mal in den Postkasten . Nach meinen Erfahrungen und wenn kein massiver Schub dazwischen kommt , werde ich diese Jahr aber erst ab Ende Mai , Anfang Juni dort sein .

Gruß Hartmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
mensch412004

Hallo zusammen,

wie im letzten Jahr war ich auch wieder über Weihnachten,Silvester in der Psorisol. Seit 2001 war es mein 13 Aufenthalt (glaube ich) Nun bin ich seit dem 5.1 wieder zu Hause und es geht wieder los. Leider habe ich den Eindruck gewonnen das das Psorisol etwas nachgelassen hat. Was die Küche betrifft . nicht an Qualität, jedoch an Auswahl der Speisen.

Gleichzeitig hatte ich mich am Anfang über meinen Assistenzarzt geärgert,, der mich nicht auf meine Erfahrung hin, sondern nach Schema F abfertigen wollte. Ein Beispiel. Ich sagte das bei mir keine Silkis wirkt und ich in den Jahren zuvor Alternativen bekommen hätte, antwortet er. Der Chefarzt wünschte das so. Komisch das der Chefarzt mich gar nicht kannte. Zudem der Assistenzarzt bei mir nochmals meine ganze Psoriasis Geschichte hören wollte. War wohl etwas zu anstrengend alles nachzulesen, was ich in den letzten 13 Aufenthalte berichtete.

Freundlich war er aber das war ich dann nun auch. :angry: Da ich ja Aktenkundig bin und ich vorab, wegen meinem Hautzustand die Klinik angeschrieben hatte, mit der Bitte meine letztjährige Ärztin wieder zu haben oder die bekannten Akten dem Arzt weiter zu leiten, ist leider irgendwie untergegangen . Gut ich habe dann auf meinen Wunsch den Arzt gewechselt und es ging dann den gewohnten Gang. Traurig finde ich das nun auch mit sanfter Gewalt versucht wird ,einen zufrieden Hautzustand mit allen Mittel herzustellen, um den Patienten vermehrt nach 14-18 Tage heimzuschicken . Da waren einige recht Sauer .Natürlich ist das nicht nur der Psorisol geschuldet sondern auch den Krankenkassen.

Somit wird ja nur erreicht das mehre Aufenthalte notwendig sind. Denn die Haut kennt keine Fallpauschale. Oder der Patient so genervt ist und lieber zu Hause leidet oder aus Arbeitsgründen keinen Aufenthalt mehr anstrebt. Meine Behandlung war die gleiche wie im letzten Jahr obwohl sehr engagiert eine systemische Therapie angeboten wird.

Soviel zu meinen diesjährigen Aufenthalt. Jedoch bei allem, gehört die Psorisol noch zu den besseren Kliniken ;) und für vieles ist ja auch das eigene Empfinden maßgebend.

Gruß Hartmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.