Jump to content
Sign in to follow this  
AbcCba

Lebenlange Schuppen auf dem Kopf?

Recommended Posts

AbcCba

Hey,

ich (Männlich) habe nun seit ich ca. 4-6 Jahre alt bin Schuppen auf dem Kopf. Momentan bin ich 18. Am Anfang hatte ich auch teilweise und schwach Neurodermitis in den Elbogen-Beugen. Zudem war auch meine Kopfhaut teilweise sehr stark gerötet und ich hatte auch einen Juckreiz.

Im laufe der Zeit war ich bei sehr vielen Ärzten. Von Hautarzt bis zur homöopathie. Bei den Hautärtzen bekam ich hauptsächlich jegliche Shampoos verschrieben, teilweise auch mit Kortison (Welche natürlich auch geholfen, haben aber sobald man aufhört gehts wieder von vorne los und Kortision eignet sich ja nicht gerade zur Dauerhaften anwendung.)

DIe anderen milden Shampoos haben gar nichts genützt.

Zusätzlich wurde mir von einem Hautarzt die UV-Licht Behandlung empfohlen. Diese hat aber auch nichts genützt. Nach all dem waren die meisten Ärzte schon überfragt, also wechselte ich die Branche. Aber auch hier hat nichts geholfen (Irgendwelche homöopathische Mittel etc).

Über Zeit muss ich aber gestehen dass das ganze besser geworden ist. Ich habe nirgends mehr rötungen etc. und auch nur Schuppen ohne Juckreiz oä. Aber das ist trotzdem nicht angenehm.

Es ist momentan auch immer ein hoch und tief, an einem Tag siehts so aus als wenn ich keine Schuppen mehr habe und ein paar Tage/Wochen später ist wieder alles da. Zur Zeit nutzte ich überhaupt gar kein Shampoo (Ich weiß ich dachte das selbe als ich davon gehört habe, aber es gibt kein Unterschied zu vorher/nachher und ich mache das schon seit ca. 1 Monat.).

Nun wollte ich fragen ob Ihr noch irgendeinen Rat habt, was man noch machen kann, welchen Artz man noch aufsuchen kann etc.

Die Schuppen sind übrigens trocken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

spice

Hallo AbcCba,

zunachst einmal sollte festgestellt werden, ob du tatsächlich an Psoriasis leidest oder lediglich unter den gemeinhin bekannten Kopfschuppen - - du schreibst nur etwas von Neurodermitis!!!

Dazu musst du zu einem Dermatologen und deinen Kopf untersuchen lassen, gegebenenfalls wird dann auch eine Gewebeprobe entnommen und in ein Labor eingeschickt!

Mir hat gegen die PSO am Kopf immer das Shampoo von Head&Shoulders ganz gut geholfen, vielleicht probierst es mal damit!

Spice

Share this post


Link to post
Share on other sites
VolleKanne

Wenn ich mal unterstelle, dass Du wirklich Psoriasis hast (bei einer 14 Jahre dauernden Karriere liegt es nahe, dass die Ärzte das schon richtig diagnostiziert haben - und eine Kopfpso sieht wohl ziemlich typisch aus), gibt es eine Vielzahl von Therapieoptionen. Ein paar hast Du ja schon genannt und probiert, vielleicht waren das nicht alle.

Hier im Forum wurden schon oft Therapien für die Kopfhaut diskutiert. Wundermittel gibt es keine, aber effektive Therapien schon.

Oder hier mal lesen:

http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/013-001p_S3_Therapie_Psoriasis_vulgaris_2011-12.pdf

Das sieht ziemlich komplett aus in der Leitlinie.

Es fällt allerdings auf, dass bei dir ja offenbar einige Therapien durchaus angeschlagen haben und wirksam waren bis hin zur Erscheinungsfreiheit. Das ist doch schon einmal super. Dass die Pso ohne Behandlung wiederkommt, ist eher der Normalfall. Machst Du eine Erhaltungstherapie?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.