Jump to content

Recommended Posts

Hallo ich heisse andy und bin neu hier .Durch Zufall bin ich auf diese Seite gestossen und habe mit grossem Interesse eure Beiträge gelesen.Auch bei mir wurde im letzten Jahr Psoriasis-Arthritis festgestellt.Seit Jahren leide ich unter staken Schmerzen und geschwollenden Sehnenansetzen.Ich habe 1Jahr lang Sulfosalazile verordnet bekommen,leider dadurch kein Linderung erhalten.Seit 4Monaten spritze ich Metex 25mg in der Woche und nehme zusätzlich Dico 75mg 2xtägl.Leider hat sich noch kein Erfolg eingestellt.Der Rheumatologe meint ich sollte Geduld haben.Manchmal Zweifel ich schon an mir selber.Lange hieß es machen sie Sport,Abnehen,was kann ich denn heute wieder für sie tun....?Leider mussteich mein Walken und Sportprogramm schon einstellen da die Beschwerden immer stärker wurden.Zur Zeit gehe ich zur Wassergymnastik und Rückenschule,das ist noch auszuhalten.

Meine Frage ist:Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit der Medikation?Ist es normal das trotz der Medikamente Knie und Finger anschwellen?Ich mag schon gar nicht mehr zum Arzt gehen und wieder klagen.

Vielen Dank schon mal im vorraus andy

Link to post
Share on other sites

Hallo, Andy,

lass den Mut nicht sinken und geh weiter zu deinem Arzt. Erstens weiß der nun wirklich aus vielfacher Erfahrung, dass eine Arthritis sich oft nicht von heute auf morgen bessert, und zweitens weiß er auch, dass nicht jedes Mittel bei jedem gleich gut wirkt. Geduld muss man leider haben, mehr als einem lieb ist. Spätestens nach einem halben Jahr sollte man Bilanz ziehen, dann sollte ein Medikament auf jeden Fall wirken. Wenn Metex tatsächlich nichts bringen sollte (es ist eigentlich ein prima Medikament), ist es wohl auch nicht unbedingt sinnvoll, es über Bord zu werfen und etwas völlig Neues anzufangen (wieder Monate und Monate warten...), sondern man sollte ein zweites Medikament dazu nehmen. Ich kenne eine Frau, die dann zusätzlich zu Metex Immunosporin bekam, das hat es dann endlich gebracht. Vielleicht solltest du deinen Arzt danach fragen.

Ich selbst brauche zum Glück keine Kombination, sondern komme mit Optoral(ist das gleiche wie Immunosporin) alleine zurecht.

Lass den Mut nicht sinken!

Grüße von der alten Squaw

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Hallo Andi,

im akuten Schub, und so höhrt sich das für mich an, könnte man auch - zumindest zeitweise- an Cortison als Medikation denken. MTX wirkt auch erst nach ca. 4-6 Monaten, das mußt du bedenken. Die Dosis von 25 mg scheint mir sehr hoch, die normale Dosis ist 15 mg/ Woche.

Grüße Mcendo

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Hallo Andy,

habe Geduld, als man bei mir nicht mehr dran glaubte, das MTX noch wirken wird, gab es ein Wunder. Als ich ein neues Medikament nehmen sollte Arava (konnte damit aber nicht sofort anfangen, weil meine Zwillinge Windpocken hatten) Somit verschob sich die Einnahme um ca. 1 MOnat. Meine MTX Dosis belief sich auf 20mg. Seit Juni nehme ich MTX, am Anfang 15mg und dann 20mg, sollte dann wegen Einnahme Arava auf 15mg wieder senken. Doch während den Windpocken ging es mir immer besser und fragte mich ob ich mit Arava eigentlich anfangen sollte. Ich habe dann angefangen und habe dann aber Nebenwirkungen gehabt und mußte es wegen Antibiotika wieder absetzen. Seit 2 Wochen nehme ich kein Arava und es geht mir super. Ich spritze nur noch die 15mg und das Cordison 1Tabl. Ich telefonierte mit meiner Rheumatologin, sie meinte das Arava konnte ja noch nicht wirken, also muß MTX jetzt wirken, ich solle mit dem Arava wieder aufhören. Wir versuchen es nun mal so. Ich darf durch eine weisheitszahn op nun nicht mal MTX nehmen und mir geht es trotzdem prima, vor 2 Monate dachte ich echt es ist hoffnungslos. Und wenn man Zwillinge betreuen muß, dann geht gar nichts mehr.

Leg den Kopf nicht in den Sand, warte mal noch ab. Ich hoffe das du auch soviel Erfolg hast. Mir geht es zur Zeit prima und ich bin sehr glücklich.

Viele Grüße

Mamaela

Link to post
Share on other sites

Achja, das die Gelenke anschwellen das ist normal, das liegt aber nicht am Medikament sondern an der Krankheit, da habe ich leider noch nichts gefunden, was hilft.

Irgendwie bin ich froh, das meine Kinder Windpocken hatten. Somit hätten wir wahrscheinlich nicht rausbekommen, welches Medikament nun wirkung zeigte, daher gedulde dich noch, bevor du mit einer neuen Medikamentation anfängst.

Gruß

Mamaela

Link to post
Share on other sites
  • 3 years later...
Guest Beethoven

hallo nemme auch etx erste spritze beckommen neües medikamment für mich ich beruiege dich jetzt habe von dock erfahren erste wierkungen konnen auf sich watten lassen bis zuh 6 monaten mus nicht sein aber kann das was du schilders ist nomal keine angst alles in ordnung bei dir beih manchen hielfts sofort beih manschen spetter das ist nomal warte 6 monate ab und dann kanst du enscheiden obs was gebracht hat gute beserrung alles in ortnung dei dir informationen habe ich von dock will glück undgutte beserrung gruss ilona

gesundeit kauft man nicht in handel den sie liegt in lebenswandel

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Shanti
      By Shanti
      Nach dem bei mir die Nebenwirkungen vom Fumaderm so massiv waren soll ich nun das MTX testen ( bei dem Wort testen kommt man sich doch wie ein Versuchskannikel vor ) . 
      Wie sind eure Erfahrungen mit MTX ? 
    • Jessy88
      By Jessy88
      Hallo zusammen 😊
      Ich nehme jetzt seid 11 Wochen MTX und bin sehr zufrieden...eigentlich habe ich so gut wie keine Nebenwirkungen...Nur ist mir aufgefallen das meine Haut im Gesicht viel schlechter geworden ist...und meine Haare sind auch weniger geworden. Hat jmd. die gleichen Erfahrungen gemacht? Wenn ja kann man da gegen Steuern? LG Jessy😊
    • SilkeVoll
      By SilkeVoll
      Hallo zusammen,
      hat jemand von euch Erfahrung mit der Umstellung von Fumaderm auf MTX?
      Ich bekomme seit einem Jahr Fumaderm. Bei mir hat sich die PSO incl. der Nagelpso komplett zurückgebildet.
      Jetzt hat sich leider die Nagelpso wieder gemeldet. Ich wurde schon auf die Maximaldosis ( 6 blaue) wieder hochgesetzt. Zusätzlich Kortisonbehandlung an der Nagelmatrix.
      Da ich mittlerweile auch Probleme mit dem Rücken habe und eine anderweitige Erkrankung vom Orthopäden ausgeschlossen wurde, soll ich auf MTX umgestellt werden.
      Mein Arzt (Prof. an der Uniklinik Erlangen) hat gesagt, dass es schon so ist, wenn Fumaderm einmal bei den Nägeln geholfen hat, dann hilft es auch wieder. Aber MTX ist wirksamer, da es auch an einer anderen Stelle im Körper wirkt.
      Eventuell wird noch erwogen, im Akutzusand MTX und Cyclosporin für einen kurze Zeit zu kombinieren.
      Ich hoffe, es kann mir hierzu jemand seiner Erfahrung mitteilen.
      Liebe Grüsse
      Silke

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.