Jump to content
Sign in to follow this  
JenniferÖsterreich

Ebetrexat - Methotrexat

Recommended Posts

JenniferÖsterreich

Hallo Leute,

Ich habe über 10 Jahre Psoriasis vul. - nach unzähligen Bestrahlungstherapien - mega Sonnenbrände - vielen Hochs und vielen Tiefs - vielen Cremen - einer laaaangen Fumaderm Therapie - wieder Cremen - einer sehr erfolgreichen Ernährungsumstellung - war ich nun wieder bei dem Arzt meines Vertrauens und er meinte der nächste Schritt wäre Ebetrexat 10 ml einmal die Woche.

Er hat mir alles über mögliche Nebenwirkungen erzählt und gemeint, er hatte noch nie einen Patienten wo es zu extremen Nebenwirkungen gekommen ist.

Allerdings Blutbefund wichtig - Leber Kontrolle - Immunsystem checken - Folsäure als Schutz zusätzlich nehmen...und und und...

Habt ihr Erfahrung mit den Tabletten?Nebenwirkungen?

Ich habe stinknormale Psoriasis (laut meinem Arzt weniger als 10% Körperbefall, daher nicht tragisch aber hartnäckig ;-) an den Knien, Ellbögen und Handrücken (sehr unangenehm) - allerdings überhaupt keine Schmerzen in den Gelenken, also keine (noch keine) PSA.

Bitte um Info, wäre mir verdammt wichtig, weil ich irgendwie nicht weiß ob ich das Zeug nehmen soll oder nicht - weiters finde ich den Hinweis in der Beschreibung, dass man mindestens 6 Monate vor und nach der Einnahme auf keinen Fall Schwanger werden darf, ziemlich abschreckend - ich bin 28 und noch kinderlos - der Kinderwunsch ist noch nicht da, aber der Gedanke ist schon abschreckend? Was meint ihr?

Lieben Gruß Jennifer

Share this post


Link to post
Share on other sites

spice

Hallo Jennifer!

Soviel vorweg: ich kann dir die Entscheidung MTX zu nehmen oder nicht, nicht abnehmen! Sorry!

Mir ging es genauso wie dir, ich bin auch 28 und hab noch keine Kinder, fand es waaaaahnsinnig abschreckend dass man während und 6 Monate nach MTX-Einnahme nicht schwanger werden darf!

Ich konnte meine Entscheidung nach angemessener Bedenkzeit für MTX fällen - da mir im Moment meine Haut und vor allem meine Hände ganz schöne Schwierigkeiten machen! Dass ich MTX (Spritzen) nicht so gut vertragen hab und wieder absetzen musste, steht auf einem anderen Blatt....

Letztendlich musst du selber entscheiden, wie schlimm deine Haut/Gelenke im Moment sind und ob du dagegen etwas tun musst!

Alles Liebe

Spice

Share this post


Link to post
Share on other sites
JenniferÖsterreich

Hey Spice,

cool, dass du so schnell geantwortet hast.

Ich überlege hin und her, bin leider noch immer nicht klüger :-( aber ja, kommt Zeit kommt Rat :-)

Dir wünsch ich toi toi toi, dass du bald das richtige findest und sich deine Gelenke und deine Haut wieder beruhigen.

Lieben Gruß Jennifer

Share this post


Link to post
Share on other sites
jane84

Hallo Jennifer,

ich bin noch recht neu hier aber mir geht es genauso wie dir. Ich überlege hin und her ob ich mich dafür entscheiden soll.

Hatte eine lange Zeit Fumderm genommen und schon einige Nebenwirkungen gehabt.Deswegen hab ich da auch so meine Bedenken vorallem mit dem Schwanger werden.

Bin 27 Jahre alt und hab schon vor so in eins zwei Jahren Kinder zu bekommen.

Vor allem da MTX ein Krebsmedikament ist und ich nicht weiß wie sich das dann auf meinen Körper auswirken wird.

Aber falls du dich dafür entscheidest sag mir bitte bescheid :daumenhoch:

Liebe Grüße

Jane^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
JenniferÖsterreich

Hallo,

ich hol mir auf alle Fälle noch eine ZWEITE Meinung ein, dass kann nie schaden und da habe ich in meiner Umgebung Gott sei Dank einige Möglichkeiten.

ich werde bei den Österreichischen Spezialisten nachfragen, was sie von MTX halten - leider hat mir mein Arzt zwar über Nebenwirkungen erzählt, aber ich bin jetzt froh zu wissen,

dass nicht nur ich mir Sorgen mache, ob ich MTX einfach so nehmen kann oder nicht.

Vor allem der mögliche Immunsystem Abfall macht mir große Sorgen, da meine PSO jetzt schon ziemlich stark gesteuert wird davon, wie es mir gesundheitlich geht...

Ach ja und bei mir war es auch so, dass ich die letzte Fumaderm Therapie abgebrochen habe aufgrund von starken Nebenwirkungen.

Sobald ich mehr weiß, schreib ich natürlich wieder...

lg Jennifer

Share this post


Link to post
Share on other sites
jane84

Hallo,

ja ich werd mir auch nochmal eine zweite Meinung einholen aber die Ärzte haben auch schon gesagt wenn ich bei Fumaderm schon so reagiert habe dann wird das bei MTX auch nicht anders sein.Es zerstört halt alle Zellen .Auch die guten.Und dein Immunsystem wird noch mehr herunter gefahren.

Vielleicht muss ich doch einen anderen Weg nehmen.

Ich muss mich nochmal nach dieser Strahlentherapie erkundigen.Aber falls ich noch mehr darüber erfahre geb ich gerne bescheid.

LG Jane

Share this post


Link to post
Share on other sites
spice

Vor allem da MTX ein Krebsmedikament ist und ich nicht weiß wie sich das dann auf meinen Körper auswirken wird.

In der Krebs-Therapie wird Methotrexat in wesentlich höheren Dosen verabreicht, bei PSO oder PSA liegt die Höchstdosis ja lediglich bei 25mg!

Ich denke du solltest es versuchen, wenn du für dich entschieden hast das es dir wirklich schlecht geht und du keine andere Wahl mehr hast!

Ich weiß, die Entscheidung dafür oder dagegen ist einfach Mist, aber wenn es zu wirken beginnt denkst du dir "Oh Mann, warum hab ich überhaupt hin und her überlegt"

Und wenn du Nebenwirkungen bekommst die tatsächlich nicht auszuhalten sind, kannst du es immer noch absetzen!

LG Spice

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oosman

Hallo ! Bin neu hier, denke aber im richtigen Tread gelandet :-)

Nehme jetzt seit 3 Wochen Ebetrexat. 1 x die Woche 5 mg - was mir aber etwas

zu unterdosiert zu sein scheint. (185 cm mit 105,00 kg)

Kann bis jetzt allerdings noch keine Änderung feststellen. Wirkung setzt aber

bei Ebetrexat erfahrungsgemäß spät ein.

Habe jetzt nächste Woche einen Termin bei meinem Hautartzt und werde da nochmals

alles genaue besprechen. Auch mal checken ob meine Werte passen.

Mich würde nur interessieren welche Erfahrungen Ihr mit Ebetrexat gemacht habt.

Eventuell kann ich das ja nächste Woche bei meinem Arzt vorbringen.

Danke im Voraus für eure Antworten und Anregungen.

Gruß

Oosman

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jeny

Hi,

Ich habe auch schon mtx genommen.... Wurde mir von meinem hautarzt jetzt auch wieder empfohlen...

Aber da ich jetzt schon intensiv übers Kinder kriegen nachdenke (werd dieses Jahr 28, bin mit meinem schatz seit 10jahren zusammen und seit 1,5jahren verheiratet) werde ich es jetzt erst mal mit ner stationären Behandlung in Bad bentheim versuchen!

Ich erhoffe mir davon eine Verbesserung des hautbildes (momentan hab ich überall pso) die ich mit cremes und tm-bäder wieder im erträglichem Zustand halten kann!

Hab meinem Körper scho so viel pso medis zugeführt (mtx,ciclosporin,fumaderm,1000 verschiedene cortison und Vitamin d cremes und vor 2 Jahren sogar 1jahr lang enbrel)

Aber nix davon hat auf Dauer gewirkt... Bzw. Den super mega Erfolg gebracht!Enbrel war scho toll... Aber das mit dem Kinder kriegen, vorallem GESUNDE ist mir jetzt momentan einfach wichtiger!

Ich weiß ja nicht wie akut dein kinderwunsch ist, aber bei "nur" 10% hautbefall und dann noch kinderlos im gebärfähigen Alter.... Würde ich mir an deiner Stelle echt gut überlegen...

Liebe grüsse

Jenny ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bella1982

Hallo

also ich nehm seit 15 Wochen MTX und es ist keine Besserung in Sicht. War gerade heut bei der Hautärztin und muss jetzt in die Ambulanz ins KH zum Besprechen wie es weitergeht.

Über die Nebenwirkungen kann ich nicht viel sagen. Ich habe nämlich keine. Meine Blutbilder verändern sich fast gar nicht. Irgendwie ist es wie wenn ich Placebos nehmen würde.

Ich bin übrigens 29 und will auf jedenfall Kinder, aber erstmal muss es mir besser gehen, bevor ich Schwanger werde.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

LG Bella1982

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bellis

...da liegt jetzt die packung auf meiner fensterbank...und ab morgen geht es los...jeden mittwoch 20 mg mtx, jeden donnerstag cortison, jeden montag blutabnahme...ich habe lange darüber nachgedacht und das für und wider im kopf hin- und herbewegt....bei mir ist der leidensdruck groß genug, da ich seit 3 monaten am ganzen körper einen schub habe, der sehr hartnäckig im gesicht und am bauch und rücken ist....weder salben, noch uvb-bestrahlung haben geholfen und seit anfang januar habe ich auch eine beginnende psa, die sehr schmerzhaft in den daumensattelgelenken sitzt und auch in die füße, bzw. zehen, schultern und in das steißbein wandert....bin seit vier wochen krank geschrieben und das ist jetzt quasi der versuch, wieder lebensqualität zu erlangen und arbeitsfähig zu werden....

ich habe, ehrlich gesagt, schiß vor den potentiellen nebenwirkungen, aber auch hoffnung, dass irgendeine besserung eintritt. ich drücke mir mal die daumen(-sattelgelenke...harhar :blink:)

der rheumatologe hat mich sehr gut beraten, auch in bezug auf vor- und nachteile.... aber die entscheidung musste ich in letzter konsequenz ganz alleine fällen.

ich wünsche dir alles gute bei deinen überlegungen.

liebe grüße aus dem hohen norden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.