Jump to content
Sign in to follow this  
Aloha02

Psoriasis auf der Kopfhaut

Recommended Posts

Aloha02

Hallo,

ich bin noch neu hier und möchte mich gerne überErfahrungen informieren, die Ihr gemacht habt mit der Behandlung von Psoriasis auf der Kopfhaut.


Seit 8 Jahren leide ich unter der juckenden Kopfhaut. Neuerdings werde ich sogar nachts wach von der Juckerei und es hört erst auf, bis ich die Haut blutiggekratzht habe.
Hat jemand auch derartige Probleme und wie kann man dies behandeln!


Ich freue mich über jede Antwort.



Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest Maryjoe183

Hallo nach Hessen,

es gibt ein Shampoo: KET shampoo, Wirkstoff:Ketacolizin

Das wäre einen Versuch wert.

Oder versuch mal über Nacht den Kopf einzuölen, ist egal welches Öl, Handtuch drum, und morgens mit dem Shampoo waschen.

Ich wünsche Dir Erfolg damit.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut-Wolfgang

Hallo!

Gib doch 'mal als Suchbegriff "Aloe Vera" ein. Ich habe schon mehrfach darüber geschrieben.

Gruß

Helmut-Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Aloha02 -

dein erster Eintrag hier, dann sei herzlich Willkommen -

ich möchte dir raten, dich im Forum durchzulesen, denn was einem hilft, muss dem anderen nicht helfen - dort bekommst du sicherlich ganz viele Anregungen, aber wie gesagt, ausprobieren musst du es selbst -

was hast du denn für Tinkturen, Cremes und Salben für die Kopfhaut von deinem Dermatologen verschrieben bekommen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
glatzenwinni

Hallo aloha o2,

wie man meinem Nickname entnehmen kann -habe ich zum Leidwesen einiger Personen-mir gleich eine Glatze verpasst-ist aber keine Anregung zum nachmachen-aber mir hilft es- um das Übel-besser zu bearbeiten.

Kopf hoch-auch wenn uns das Wasser bis zum Hals steht.

Gruß Glatzenwinni

Share this post


Link to post
Share on other sites
renyo11

also fuer mich am besten: T-GEL von neutrogena, gibt verschiedene rezeptfrei in der apotheke.sind nicht ganz billig, halten aber mehrere monate. am anfang hat man das gefuehl einer erstverschlechtereung, weil die schuppen sich alle loesen und es den ganzen tag rieselt. hoert nach ein paar tagen auf UND das jucken ist weg. meine beiden onkel habe auch schuppenflechte auf dem kopf, beiden hat es ebenfalls geholfen. man kann es auch am ganzen koerper nutzen, hilft!!!

gruesse rene

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aloha02

WOW,

vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben und Tipps für mich hatten.

Das eine oder andere habe ich ja nun schon ausprobiert, besonders das mit den Ölen auf der Kopfhaut, das war das Erste, was mir die Hautärztin verschrieben hatte.

Genutzt hat es trotzt langer Anwendung nichts.

Aber ich werde mich erst mal noch durchs Forum lesen.....

Zu den Salben und Tinkturen und Shampoos schreibe ich noch eine Liste.

Viele Grüße an alle

Aloha02

Share this post


Link to post
Share on other sites
Helmut-Wolfgang

Hallo Rene!

Ich habe auch T/Gel von Neutrogena ausprobiert. Es schuppte tatsächlich stark; doch die Schuppen sollen ja weg. Ab dem 2. mal hat es allerdings nicht mehr geholfen. jetzt juckt es wieder!!!!!

Viele Grüße

Helmut-Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
TeilZeitEnqel

Xamiol mach ich mir 1x die woche auf den kopf und lass es 1 tag einwirken . Also 2-3 tage sieht man nur wenige schuppen und dann wirds wieder stärker und dann wieder auftragen usw .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo Aloha02,

ich habe auch viele Jahre unter starker PSO auf der Kopfhaut gelitten, mir hat Psorimed-Lösung geholfen, eine . Die habe ich mir wenn ich viel Zeit hatte z.B. am Wochenende auf die Kopfhaut gegeben, altes Tuch oder Handtuch darüber und mehrere Stunden einwirken lassen. Mittlerweile bezahlt das Medikament die Krankenkasse nur noch wenn auf dem Rezept der Hinweis: starke Psoriasis steht. Nach Anwendung hatte ich immer das Gefühl das meine Kopfhaut wieder atmen kann. Andere Medikamente haben mir leider nicht geholfen.

Wünsche Dir viel Glück, leider ist es immer ein Auspobieren.

Saltkrokan.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Noriam

Mein Kopf sieht auch ganz schlimm aus. Nehme Xamiol aber das hilft auch nur kurzfristig. Wenn ich aus dem Haus gehe muss mein Mann erst mal ein Schuppenablesen auf dem Kopf machen. Man schämt sich ja sonst wenn im Bus jemand hinter einem sitzt. Die hängen ja richtig in den Haaren fest. Mit den Stellen am Körper komm ich ja noch einigermaßen klar. Aber überall wo man etwas sieht (z.B. ganz schlimm an den Waden und Ellbogen) das macht mich schon sehr unglücklich.

LG Noriam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnuffel

Hallo bin ja auch neu hier. Habe es aber auch extrem auf dem Kopf . Meine Tochter putzt es immer weg wenns gerieselt hat.

Das Xamiol ist so als wenn ich nix drauf tu , sowie ich die Haare ausgewaschen habe juckt es wieder. Bin gespannt was Hautärztin nun mir weiter gibt.

Die gemixte abwaschbare Salbe hat wenigstens etwas geholfen. Nur sind wir nun auch bei gutm Wetter mit Roller unterwegs, da juckt es dann auch unter dem Helm.

mfg Rosi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • lorenzkevin1
      By lorenzkevin1
      Hallo liebe Leute,
       
      ich bin 21, und habe Psoriasis seit mehr als einem Jahr fast überall an der Kopfhaut und Augenbraue( mit teilweise großen Schuppen), bzw teilweise Rücken, Leistengegend und im Analbereich.
       
      Ich habe mit meiner Hautärztin viel hin und her probiert. Von Prednicarbat ging es zu Soderm Lotio bis nun Clarelux plus Daivonex. (Alles nur für die Kopfhaut und Augenbrauen). Für die Leistengegend und Analbereich hatte ich in Akutphasen, wo die Flechte dann auch geblutet hat, Lotricomb benutzen sollen. Leider hatte Lotricomb wegen des Cortisons bald Nebenwirkung, so dass die Haut dünner wurde und ich dies bei jedem Stuhlgang merkte. Daraufhin bekam ich eine selbstzusammengestellte Salbe, die pflanzlich ist, aber nicht wirkt. Auch auf dem Kopf wird es mit Clarelux und Daivonex nicht besser und es beginnt nach spät. 5 Tagen die Schuppenbildung.
       
      Nun habe ich von einem Kollegen, der auch Psoriasis in der Größenordnung und auch viele Rückfälle hat, erfahren, das er systemisch mit Fumaderm behandelt wird. Eine systemische Behandlung wurde noch nie seitens mir oder meiner Hautärztin angesprochen. Da die Cremerei aber ein hoher Aufwand ist und trotzdem zu Rückfällen führt, wollte ich eure Meinung mal wissen, ab man der Hautärztin, das von meinem Kollegen erzählen sollte und sie frage sollte, wie sie zur systemischen Therapie steht bzw. es Sinn macht?
       
      Mit freundlichen Grüßen
       
      Kevin
    • TinaK
      By TinaK
      Hallöchen zusammen, ich bin Tina und ziemlich neu hier. Ich bin 55 Jahre alt und habe einen erwachsenen Sohn. Ich leide an Psoriasis seit meiner Jugend. Da ich aber nun seit Monaten an sehr starker PSO leide und ich mittlerweile ziemlich verzweifelt bin, bin ich auf dieses Forum gestoßen. Baleotherapie gemacht, dann war es für ein paar Wochen besser. Dann fing es wieder klein an und jetzt sehe ich aus wie ein Hummer. Es juckt und brennt und ich komme mir dem cremen fast nicht hinterher. Am meisten betroffen sind die Beine. Zwischendurch bekomme ich auch eine angemixte Salbe die  Cortison enthält. Hilft auch nur bedingt, bis jetzt habe ich Kokosöl, Bepanthensalbe, Olivenöl und Hanföl. Das Hanföl erst seit ein paar Tagen. Bisher ist es noch nicht besser. Hat jemand noch andere Erfahrungen mit Cremes oder Ölen? Danke und LG 
    • Guest Rainer
      By Guest Rainer
      Hallo,
      vielleicht kann mir jemand von seinen Erfahrungen bei Behandlung der Schuppenflechte auf der Kopfhaut mittels eines UV-Lichtkamms berichten. Ich leide seit meiner Pubertät unter der Schuppenflechte auf der Kopfhaut und habe viele Jahre auf Anraten des Hautarztes Cortison-haltige Cremes verwendet. Die Aus-breitung ließ sich zwar eindämmen, aber zu einer Besserung hat das nicht geführt. Seit ca. 3 Jahren verwende ich nun eine Calciprotriol-haltige Lösung (Psorcatuan), die zwar ebenfalls die Ausbreitung ein-dämmt, aber genauso wenig zu einer Besserung führt. Nun habe ich mir einen UV-Lichtkamm besorgt, um die Psorcatuan-Behandlung zu unterstützen. Leider hat mir mein Hautarzt zwar zu dieser Behandlung geraten, aber keine detaillierten Behandlungshinweise gegeben, da er „ja nicht überwachen könne, wie ich die Behandlung Zuhause durchführe“. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der Behandlung der Schuppenflechte auf der Kopfhaut mittels eines UV-Kamms sammeln können? Wer kann mir genaue Be-handlungshinweise geben (Bestrahlungsdauer, Steigerung der Bestrahlungsdauer, Behandlungsdauer, Wirkungen, Gegenanzeigen, Erfolge etc.). Vielen Dank für alle Infos.
      Rainer
      RVL
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.