Jump to content

Recommended Posts

ninny

Hallo zusammen,

ich hatte Ende Januar 12 ne Scharlachinfektion, die bei mir nen Psoriasis pustolosa Schub ausgelöst hat!

Mein Hautarzt meinte, ich solle jetzt 4 wochen Neotigason nehmen, dann ginge die pustolosa wieder weg! Stimmt das?

Hat da jemand Erfahrung mit?

Liebe Grüsse,

Ninny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest

Hallo Christa, schön mal wieder von dir zu lesen...

hm, 4 Wochen Neotigason..und es ist wieder weg?....hab ich noch nie gehört so was.

Ausserdem kann ich mir nicht vorstellen, daß die Tabletten so schnell wirken. Braucht doch alles immer erstmal seine Wirksamkeit.

Aber...probier es aus, vielleicht hat dein Arzt ja recht. Ich würds dir wünschen...

Sonst alles klar bei euch?...

Liebe Grüße in die Schweiz..auch an Lars....und den Sohnemann... ;)

Knuddel

Ilka

Share this post


Link to post
Share on other sites
gruenerjupiter

Hallo ninny,

Leider habe ich nur schlechte Berichte über dieses Medikament gehört und gelesen. Hier mal 2 Beispiele aus meinem Privaten Freundeskreisen.

1. Ein Kumpel von mir hatte angefangen das Medikament gegen seine Schuppenflechte zu nehmen. Nach einigen Wochen hatte er nicht nur Errektionsstöhrungen sondern auch noch starken Haarausfall. Er setze das Medikament vor einer Woche ab nun muss er abwarten ob die Haare nachwachsen.

2. Eine Freundin von mir hatte es auch mit Neotigason versucht. Sie setzte es aber schnell wieder ab da sie davon große neue Schübe bekommen hat und es sich mehr verschlechtert hat als gebessert.

Halte lieber noch mal Rücksprache zu deinem Arzt und frag ihn nach einer Alternative.

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuchs

gleich Neotigason?

Die Pustulosa ist zwar sehr hartnäckig und kommt wieder, sobald sie weg zu sein scheint, doch warum mit nem Hammer den Hut anziehen? Einen Sack voller Nebenwirkungen erscheint mir im Tausch für eventuelle Wirksamkeit als vorschnelle Entscheidung des Hautarztes. Sprich noch mal mit ihm.

Es nützt dir nicht viel, wenn ich dir erkläre, wie ich meine Pustulosa behandle, wenn diese auf Handflächen und Fußsohlen Unfug treibt, denn ich gehe jetzt alternativ und auch etwas gewöhnungsbedürfig vor. ist nix für Jeden.

Ich mache mir eine Lapachotinktur (die südmerikanische Baumrinde 6 Wochen in 40 % Alohol - Brauner oder Weißer einweichen und dann abseihen, in dunkler Flasche ein Jahr verwendbar) -Kompresse, belasse sie eine Std.Alle Bakterien und Viren sind erst mal gekillt. Es brennt höllisch. Reibe dann gelöste Schuppen mit auf der Hand angefeuchtetem Meersalz ab, spüle lauwarm nach. Das Meersalz wirkt trotzdem noch. Deswegen wird erst nach einer Std. Panthenol aufgetragen oder Harnstoffhaltige Crems.

Großflächige Pustulosa auf dem Körper würde ich aber nicht mehr alternativ behandeln. Aber bei Neotigason geht mir trotzdem der Hut hoch

Lies mal hier: http://www.diagnosia.com/de/medikament/neotigason-25

Share this post


Link to post
Share on other sites
ninny

Hallo nochmals,

Danke für euere die Antworten...

Mittlereweile war ich wieder beim Hautarzt, der nun meinte, es sei doch keine Pustolosa, sondern eine "kleinflächige" vulgaris und ich soll das Neotigason nicht mehr nehmen, da es seiner Meinung nach nicht den gewünschten Effekt erzielt hat! Ausserdem habe ich bisschen aufs Neotigason reagiert, mit Ekzem etc :wacko: jetzt soll ich wieder mit Diprolensalbe schmieren; weiss auch nicht, was ich davon halten soll!! Eigenartig...

Gruss aus der Schweiz,

ninny

PS @ toscana: Liebe Grüsse in die Heimat! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Guest whermann
      By Guest whermann
      Hallo, ich habe jetzt schon viel über die Behandlung der Pso mit Inteferenzstrom gelesen, speziell was Hände und Füße betrifft. Nirgendwo finde ich aber Hinweise auf Erfolge bei Pustulosa.
      Hat jemand schon Erfahrungen gemacht oder kennt einen Schuppi mit Pustulosa, bei dem die Behandlung gewirkt hat? Ich will mir gerne ein Gerät kaufen, aber ohne jeden Background ist es mir schon zu teuer!
      Danke für Eure Infos und gute Besserung, Wilfried!
    • Chrissi
      By Chrissi
      Hallo,
      ich "leide" seit einigen Jahren an einer schweren Pso Pustulosa an Händen und Füßen. Zwischenzeitlich weiß ich nicht mehr, worunter ich mehr leide - unter der Pso oder den Nebenwirkungen der Medikamente (Ciclosporin+MTX). Meine Lebensqualität geht zwischenzeitlich gegen Null.
      Deshalb bin ich auf der Suche nach einer Therapie, die mich von diesen schweren Medikamenten erlöst. Dabei bin ich auf die Interferenzstrom-Therapie gestoßen.
      Nun hoffe ich, hier Erfahrungen mit dieser Therapie im Bezug auf meine Form der Schuppenflechte zu finden.
      Wer kann mir hierzu helfen!? Ich bin wirklich ziemlich am Ende meiner Kräfte.
      Grüße und Danke vorab,
      Chrissi
    • Michi007
      By Michi007
      Ein herzliches Hallo hier in die Runde, 
      habe mich hier angemeldet um ein bisschen mehr über meine neueste Erkrankung zu erfahren. 
      Angefangen hat es bei mir mit immer wiederkehrenden Bläschen an den Händen. Die kamen und gingen auch wieder von allein. 
      Erstemal ein Hautarzt aufgesucht, der meinte es hätte mit meiner Pollenallergie und Streß zu tun. Aha...Salbe drauf, nach zwei Tagen sah meine Haut aus, als hätte ich mich verbrüht. 
      Dann entdeckte ich Blasen am großen Zeh und an der Ferse. Diese vermehrten sich rasend schnell und ich bekam richtige Probleme mit Schuhe anziehen und laufen. Also ab wieder zum Hautarzt. 
      Jetzt heißt es Schuppenflechte und ich soll Daivobet 1x täglich eincremen. 
      Was kann ich noch tun, um den Heilungsprozess zu unterstützen. 
      Fußbäder mit Meersalz? Welche Hautcreme? Die mit Urea vertrage ich nicht. 
      Dankeschön für Eure Antworten
      Michi
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.