Jump to content

Recommended Posts

Atha

Hallo!

Bedingt durch die Starke Ausprägung der Pso habe ich mit meiner Ärztin mich für eine MTX Therapie entschieden, da Fumaderm aufgrund starker Nebenwirkungen ausscheidet.

In der Psorisolklinik Hersbruck wurde mir erstmals MTX verabreicht, in Form von 4maliger Anwendung mit jeweils abnehmender Dosis.

27.01.2012 - 20mg

03.02.2012 - 15mg

10.02.2012 - 10mg

17.02.2012 - 5 mg

Diese sogenannte "Kurzzeittherapie" ist auch als "Stoßtherapie" bekannt. Diese Anwendung habe ich recht gut vertragen und konnte auch Erfolge verzeichnen, gemeinsam mit der Behandlung in der Klinik (UVB, Bluepoint, Salben) klang die Schuppenflechte nahezu komplett ab.

Bedingt durch psychischen Streß (wichtige Prüfung und die Angst davor) und Familäre Probleme flammte die Haut ab Ende März wieder auf.

02.04.12

Routinekontrolle der Haut, aufgrund der Ausprägung Beginn mit MTX, einmalig 20mg, danach mit 15mg weiter.

Hautkontrolle sollte am 16.04.2012 sein, Blutkontrolle durch Hausarzt nach Vereinbarung.

Es wurde in der Praxis vereinbart, die erste Spritze (20mg) nach Vorliegen der Blutwerte zusetzen, die am gleichen Tag abgenommen wurden. Telefonnische Rücksprache für den 04.04. vereinbart.

04.04.12

Blutwerte liegen noch nicht vor. Einnahme vorerst noch verschoben, erneute Rückfrage am Folgetag.

05.04.12

Blutwerte liegen vor, jedoch ist der Leberwert sehr grenzwertig. Meine behandelnde Ärztin ist an diesem Tag (Gründonnerstag) nicht in der Praxis, die zweite Ärztin in der Praxis möchte die Freigabe nicht erteilen, da sie mich nicht kennt. Erneutes Telefongespräch für den Dienstag nach Ostern (10.04.12) vereinbart.

06.04. und 08.04.

Jeweils Einnahme von Folsäure, 5mg

10.04.12

Grünes Licht, behandelnde Ärztin erteilt Freigabe für 20mg

Blutkontrolle soll am 12.04. durch den Hausarzt geschehen.

12.04.12

Blutkontrolle Hausarzt, Einnahme von Folsäure.

Erste Nebenwirkungen: verstärkter Juckreiz

Absprache durch Hausarzt mit Hautärztin, Verordnung von 2 Tagen Einnahme Cetirizin, 2x1.

16.04.12

Kontrollbesuch Hautarzt, Blutwerte liegen vor, Leberwert hat sich gebessert. Fortführung der Therapie mit 15mg über eine Dauer von vorerst 5 Wochen.

Blutkontrolle am Freitag 20.04.12 durch Hausarzt. Folsäure am 18.+20.04 einnehmen.

17.04.12

Einnahme 15mg MTX nach Frühstück. Bis jetzt keine Nebenwirkungen ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Atha

Heute ist der 19. April, der zweite Taag nach der 15mg Spritze.

Ich kann der Haut nun förmlich zusehen, wie sie von Tag zu Tag besser wird (auf den Armen zumindest).

Nebenwirkungen: keine spürbaren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stephy

Hat sonst noch jemand Erfahrung mit der Kurzzeit - Therapie mit MTX gemacht?

 

Wie ist das nach der letzten Spritze kommt  das dann gleich wieder oder bleibt das Hautbild länger gut?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • bea44
      By bea44
      Hallo allerseits,
      Ich habe mich ja doch wieder für MTX entschieden, allerdings mit erheblichen Blasenschmerzen. Schon länger habe ich die Vermutung, dass MTX die Blasenschleimhaut schädigt, aber niemand der Ärzteschaft hat je davon gehört.  Ich wurde jahrelang auf "interstitielle Cystitis" behandelt, ohne großen Erfolg. Anfang d.J. wurde ich durch Prednisolon plötzlich fast schmerzfrei. Aber jetzt, nach einigen Wochen MTX sind die Schmerzen wieder da, sehr heftig und kaum durch Schmerzmittel beherrschbar (Tilidin und Cannabis-Spray).
      Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wenn es wirklich am MTX liegt, was dann?
      LG. Bea
       
    • Enno 48
      By Enno 48
      Hallo liebes Forum
      Bin neu hier und suche etwas Rat und Entscheidungshilfe. Habe seit ca. 1Jahr PSA eventuell unerkannt schon länger... Bis jetzt sind paar Finger- und Zehengelenke betroffen, nehme tgl. Diclo (was gegen die Schmerzen hilft, aber die Entzündung wohl nicht wirklich aufhält) und soll jetzt MTX bekommen. Bei dem Beipackzettel keine leichte Entscheidung!!! Auch meine Frau(Anästhesistin) ist alles andere als begeistert. Wie geht es Euch mit dem Mittel und kann man das auch problemlos absetzen?
      Grüße Enno
    • Supermom
      By Supermom
      Hallihallo,
      dieses Jahr komme ich irgendwie auf keinen grünen Zweig mehr...
      Nachdem ich im Januar aus dem Simponie schleichen musste, weil es einfach nicht mehr wirken wollte, die kalte Lungenentzündung mich aus dem Rennen nahm und überhaupt alles coronamäßig blöd lief... Startete ich einen Versuch mit Embrel, erfolgslos... nun Humira und zusätzlich fährt die Rheumatologin das MTX wieder hoch (was ich hoffte los zu sein) aber es bleibt ein Dauermuskelkater, ein steter schmerzhafter Druck in Gelenken, Muskeln, Sehnen... und ich bin sooooo müde. Die Schilddrüse hat ihre Arbeit auch irgendwie eingestellt und mein Herz geht in Sprüngen... Alles wird geradet ständig kontrolliert und versucht mit Medikamenten in ein Gleichgewicht zu bekommen.
      Manno!!!! Kaum, dass ich über die 50er Hürde gehüpft bin, werd ich zum Frack.
       
      Ich arbeite so gern.. aber in letzter Zeit kann ein Arbeitstag zu einem Berg werden, den ich irgendwie nicht erklommen bekomme... Mag mich selber nicht mehr.
       
      So fertig mit Jammern, jetzt koche ich mir einen Tee und dann gehts in den Wald, dem Sonntag noch ein wenig Sinn geben. Herzlichen Dank fürs "Zuhören"

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.