Jump to content

Recommended Posts

butzy

Hallo liebe Mitleidenden,

hat hier im Forum jemand Erfahrungen damit gemacht?

Die Wirksamkeit von Humira hat nun nach ca. 2 Jahren so nachgelassen, dass die Entzündungen

in der Hüfte nicht mehr weggingen.

Mein Arzt meinte, man müsse nun auf ein anderes Präparat umsteigen, und hat mir Embrel verordnet.

Weiterhin soll ich auch noch MTX 20mg und Arcoxia 90mg nehmen.

Gleichzeitig empfahl er mir eine Cortisonkur, in der ersten Woche mit 20mg, danach 15, 10 und 5mg.

Ich fragte ihn ob man nicht mal Probeweise alle Medis weglassen könnte um zu sehen was dann mit mir geschieht.

Seine Antwort war, wenn ich ihn dazu "zwingen" würde dabei mitzumachen, wüsste er genau was mit mir passieren würde.

Dann käme es zu weiteren Entzündungen auch in anderen Gelenken.

Ich werde jetzt erst mal von Humira auf Enbrel umsteigen und dann hier berichten wie es mit ergangen ist.

Liebe Grüße in die Runde

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites

shania

Hallo Uwe,

auch bei mir hatte Humira nach 2 Jahren die Wirkung verloren, ich wurde dann auch auf Enbrel umgestellt. Bei mir hat es knapp 3 Monate gedauert , bis die gewünschte Wirkung eintrat. Allesdings habe kein Mtx zusätzlich genommen, da ich dieses nicht vertrage. Ich spritz Enbrel nun schon seit 3 Jahren, und bislang hält die Wirkung an. Ich wünsch dir, das es dir genauso gut hilft wie mir.

Liebe Grüsse

Angie

Share this post


Link to post
Share on other sites
RainerZ

Hallo Uwe,

.....und hat mir Embrel verordnet.

Weiterhin soll ich auch noch MTX 20mg und Arcoxia 90mg nehmen.

Gleichzeitig empfahl er mir eine Cortisonkur, in der ersten Woche mit 20mg, danach 15, 10 und 5mg.

...

ich bin richtig erschrocken, als ich gelesen habe, was alles in dich hinein gefüllt wird (werden soll).

Nachdem ich nach jahrelanger Fumaderm-Einnahme wegen Thrombopenie damit aufgehört habe (die Thrombozytenwerte haben sich erholt!), ist meine Pso und Psa so richtig losgegangen. Man hat mich auf MTX (20mg Spritzen) eingestellt, hab' gestern die neunte Spritze bekommen. Wirkung auf die Haut bisher Null, die Gelenkschmerzen werden heftiger.

Nach 2 Tagen Arcoxia bekam ich "Wasser" in den beiden Knöchel-Gelenken --> abgesetzt. Kortison hatte ich vor 2 Jahren wegen der Thrombopenie bekommen (18 Tage 100mg Decortin, danach ausgeschlichen). Auch hier musste ich feststellen: keinerlei Wirkung, auch die Pso hat es nicht beeindruckt!

Vllt. solltest du mal eine Zweitmeinung einholen, die Äußerung deines Arztes klingt für mich nicht sehr Vertrauen erweckend.

Gruß

Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites
catwoman42

Hi Uwe,

auch ich habe erst Humira gespritzt. Nachdem dies gar nciht geholfen hatte, bekam ich dann Enbrel. Meine Schuppe auf der Haut sieht nun ganz ok aus. Ein paar Stellen, die ich kontrollieren kann mit zusätzlichen Creme`s.

Seltsamerweise aber wird die atrhritis schlimmer. Beide Schultern, Sprunggelenke, Handgelenke, Hüfte und Finger und Zehe. Alles so im Wechsel. Bis auf Schulter und Hüfte. Die Schmerzen sind kontinuierlich da. Termin beim Rheumatolgen: 4 Monate Wartezeit. Geduldig werde ich warten. Die Erkrankung läuft mir ja nicht weg. Außerdem habe ich einen super Dermatologen, der mir Enbrel aufschreibt.

Dir wünsche ich viel Erfolg weiterhin.

Gruß

Catwoman

Share this post


Link to post
Share on other sites
butzy

Die Schmerzen sind kontinuierlich da.

Hallo Catwoman42,

bei mir ist es genauso! Die Medikation greift einfach nicht.

Immer wieder Schmerzen in der Hüfte und im unteren Rückenbereich.

Habe meinen Termin beim Rheumatologen allerdings schon im Juli.

Werde dann berichten ob sich bei den Medikamenten etwas geändert hat.

Bis dann

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
catwoman42

Hallo Uwe,

das finde ich prima. Einen Erfahrungsaustausch in Sachen PSA kann ich gut gebrauchen, da ich erst seit ein paar Monaten verhalten damit Probleme habe, nun aber, seitdem ich Enbrel spritze, diese Schmerzen heftiger werden. Ich war dieses Jahr schon drei mal krank geschrieben. Auch jetzt im Moment humpel ich so vor mir hin. Die Entzündung am Beinansatz ist echt schmerzhaft. Aber immer hier drei Tage und dort vier Tage krank sein, macht mich auch nicht gesund. Nun ja, ich werde jetzt erst einmal gooogeln, um mich mehr zu informieren.

Melde Dich doch mal, wenn es bei Dir was Neues gibt. Lieben Dank und gute Besserung.

Niemals aufgeben. :-)

Gruß

catwoman

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo,

leider haben auch die Biologics ihre Nebenwirkungen oder Nicht-Wirkungen.

Es wundert mich dass immer mehr Ärzte scheinbar schnell Biologics verschreiben ohne vorher "alte" Medikamente auszuprobieren.

Ich habe seit über 40 Jahren (nicht sehr ausgeprägte) PSO und seit etwas über 2 Jahren PSA (dafür sehr ausgeprägt). Ein Jahr war ich fast beschwerdefrei mit MTX und Voltaren. Nun sind mir auch Biologics angeboten worden aber ich habe mich für ein "altes"-für mich neues Antirheumatikum entschieden und bin derzeit beschwerdefrei.

Da ich noch ein paar Jährchen leben möchte können die Biologics-für mich- gerne später kommen.

Viele Grüsse

Saltkrokan.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kondrian

@Rainer

Jetzt muss ich den Thread mal kurzfristig zweckentfremden und auf Dein Posting eingehen.

Auch ich nehme derzeit MTX. Bislang habe ich acht Spritzen hinter mir (7x15, 1x20). Wirkung habe ich aktuell leider keine. Nebenwirkungen jedoch glücklicherweise auch nicht. Gelegentlich fühle ich mich am Tag drauf wie erschossen, aber das ist im Rahmen,.... ;-)

Interessant finde ich Deine Ausuführung zu Wasser in den Knöcheln in Verbindung mit Arcoxia. Auch ich nehme Arcoxia (60mg) und stelle die letzten Monate gehäuft fest, dass meine Knöchel extrem anschwillen. Habe das eigentlich auf die Pso geschoben, da meiner Beobachtung nach erst der Schub kommt und meine Knöchel daraufhin anschwillen. Außerdem versuche ich gerade zu beobachten, inwieweit Wärme bzw. hohe Temperaturen mit dem Anschwillen in Verbindung stehen.

Dein Ansatz mit Wasser in den Gelenken ist zwar zwischendurch mal von meinem Hausarzt ins Spiel gebracht worden, weiter beachtet habe ich ihn jedoch nicht.

Wie machen sich Wasserablagerungen bemerkbar?

Ist meine Theorie, dass die Schwellungen durch den Pso-Schub entstehen, denkbar?

Bin noch relativ frisch im Thema Krankheiten bzw. Pso, deswegen blöde Fragen bitte entschuldigen. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rosenfreak

Auf MTX hab ichs auf die Lunge bekommen und lag im Krankenhaus. Das hab ich nicht vertragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Supermom
      By Supermom
      Hallihallo,
      dieses Jahr komme ich irgendwie auf keinen grünen Zweig mehr...
      Nachdem ich im Januar aus dem Simponie schleichen musste, weil es einfach nicht mehr wirken wollte, die kalte Lungenentzündung mich aus dem Rennen nahm und überhaupt alles coronamäßig blöd lief... Startete ich einen Versuch mit Embrel, erfolgslos... nun Humira und zusätzlich fährt die Rheumatologin das MTX wieder hoch (was ich hoffte los zu sein) aber es bleibt ein Dauermuskelkater, ein steter schmerzhafter Druck in Gelenken, Muskeln, Sehnen... und ich bin sooooo müde. Die Schilddrüse hat ihre Arbeit auch irgendwie eingestellt und mein Herz geht in Sprüngen... Alles wird geradet ständig kontrolliert und versucht mit Medikamenten in ein Gleichgewicht zu bekommen.
      Manno!!!! Kaum, dass ich über die 50er Hürde gehüpft bin, werd ich zum Frack.
       
      Ich arbeite so gern.. aber in letzter Zeit kann ein Arbeitstag zu einem Berg werden, den ich irgendwie nicht erklommen bekomme... Mag mich selber nicht mehr.
       
      So fertig mit Jammern, jetzt koche ich mir einen Tee und dann gehts in den Wald, dem Sonntag noch ein wenig Sinn geben. Herzlichen Dank fürs "Zuhören"
    • sia
      By sia
      ...irgendwas anderem.
      Wer hat das schon gemacht und wie lief das jeweils ab? Musstet ihr "ausschleichen"? Waren Wochen/Monate ohne Behandlung zwischen den unterschiedlichen Medis? Oder konnte nahtlos weiter behandelt werden? Zu was wurde gewechselt?
      Ich habe im Netz schon gesucht, konnte aber kaum was offizielles finden. Anscheinend gibt es da kein Protokoll. Weiss jemand vielleicht was?
      Danke für Input
    • evab1969
      By evab1969
      Hallo,  alle zusammen,  Bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen.  ich heiße Eva, komme ursprünglich aus der Oberpfalz,  lebe aber schon seit Anfang der 90 ziger in Amerika. 
      wurde vor ungefähr 10 Jahren mit Rheuma diagnostiziert,  nahm  dann erst mal Plaquenil, dann Enbrel und jetzt seit Jahren Orencia.  
      Vor ein paar Monaten bekam ich stellenweise einen Hautausschlag, den mein Hautarzt und mein Rheumatologe erst als Neurodermitis  behandelten.  letze Woche ging ich zu einen anderen Hautarzt und Sie sagte mir das e es psoriasis ist.  jetzt bin ich erst mal auf Antibiotikum,  und einer Creme die ich 2 mal am Tag auftragen soll.  merke jetzt schon das es besser wird.  ich hatte das schlimmste an den Handinnenflächen.
      Habe mir die Haut schon schicht Weise abgezogen.  die Ärztin sagte mir wenn es in einen Monat nicht besser ist,  weil sie sich mit meinen Rheumatologen zusammen setzen und mich auf Humira umstellen.  
      ich weilte eigentlich bloß mal so euere Erfahrungen mit Humira hören.  sorry für das lange Post,  freue mich schon auf euere Antworten. 
      Liebe Grüße Eva

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.