Jump to content

Recommended Posts

Hallo an alle!

Ich bin ganz neu hier und hab' eine Frage, die mir sehr am Herzen liegt:

Hat jemand Erfahrungen mit einer Therapie mit Methotrexat??? Die hat mir ein Rheumatologe anempfohlen, weil ich die Psoriasis-Arthritis in zwei Fuß- und Fingergelenken habe, und das hat anfangs ganz schön weh getan. Mittlerweile isi Zeh und Finger zwar noch dick, aber tut nicht mehr sooo weh.

Als ich von den Nebenwirkungen dieser Methotrexat-Sache gelesen habe, ist mir ganz elend geworden, und ich habe erstmal dankend verzichtet.

Ich wäre sehr dankbar für Hinweise...

Schöne Grüße

Jazzman

Link to post
Share on other sites

Hallo Jazzman,

herzlich willkommen im Forum.

Über Methotrexat bzw. MTX steht sehr viel hier im Forum. Gib mal oben unter Suche "MTX" ein.Da müsste einiges kommen.

Ich nehme selbst auch MTX. Zum Glück bisher keine Nebenwirkungen ausser ab und zu mal müde. Ich nehme die Tabletten immer Freitag Abend. Dann kann ich evtl. Nebenwirkungen verschlafen. Das hat mir die Ärztin so empfohlen.

Martina

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • ela1504
      By ela1504
      Hallo in die Runde,
       
      leide seit meinen 14.Lebensjahr an Psoriasis und nehme seit 6 Jahren sehr erfolgreich Fumaderm ein.Habe nun aber seit
      ein paar Monaten immer wieder leichte Magenschleimhautentzündungen und auch Gelenk und Muskelschmerzen im ganzen Körper.
      Mein Arzt will nun von Fumaderm auf MTX umstellen da er der Meinung ist, dass Fumaderm ja nicht bei greift bei PSA.
      Wie wird PSA ganz sicher diagnostiziert ? und sind die Nebenwirkungen von MTX nicht viel bedenklicher als bei Fumaderm ?
      Ich komme derzeit mit einer Tablette am Tag aus und möchte eigentlich nicht gerne davon weg.
      Ich bin komplett erscheinungsfrei und denke es gibt auch einen Weg um die Einnahme von Fumaderm magenfreundlich zu gestalten?
       
      Über Antworten würde ich mich sehr freuen!
       
      Ela1504
       
    • Emmili
      By Emmili
      Ich spritze seit zwei Jahren MTX mit dem Fertigpen. Seit ein paar Wochen mit einer Dosierung von 20mg/Woche. Seit dem bin ich sehr vergesslich und unkonzentriert. Hat von Euch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?  Ich bin so vergesslich, dass ich einmal innerhalb von drei Tagen erneut gespritzt habe. Ich habe dann zwei Tage in der Klinik verbracht, um das Gegenmittel zu erhalten. 
    • finn
      By finn
      hallo ihr lieben,
      wieder mal bin ich ratlos. und verunsichert.
      vor einigen wochen bin ich von arzt zu arzt gerannt um meine schmerzen abklären zu lassen. es wurde "mit hoher wahrscheinlichkeit " eine PSA diagnostiziert ( die ich aber in keinem arztbrief dann auch finden konnte???!!!)
      mein hauptproblem, mein stärkstes problem hab ich abgesehen von ein paar dagegen kleineren wehwehchen an der BWS, links daneben. es sind alle 3-4 wochen für ca eine woche wirklich starke schmerzen. so sehr, dass mir die tränen nur so laufen. meine linke hand wird dabei schwer und kraftlos. desweiteren bekomm ich dabei auch noch starke zahnschmerzen an immer derselben stelle ( hier stelle ich seit jahren meine diversen zahnärzte vor ein rätsel).
      schmerzmittel helfen dann nicht mehr, keine ibus in mengen und auch arcoxia 90mg ( ich nehm davon dann eine por tag) bewirkt meist nichts.
      meine hauptfrage ist, ob das verspannungen sind. nein, nicht ich komm auf so ne idee, sondern mein zahnarzt und diverse anderen ärzte. und das bereitet mir ein wenig kopfzerbrechen. ich hab mal versucht ( versuchen lassen ), den schmerz "auszumassieren", hab dabei aber festgestellt, dass der schmerz mit den händen gar nicht "greifbar" ist. zeitgliech hab ich auch dern vergleich "erspürt" , wie sich verapnnungen tatsächlich anfühlen. mein verspannter nacken und meine vielleicht-verspannte BWS-muskulatur fühlen sich einfach sehr unterschiedlich an. der nacken, der ist hart, ok, verspannungen. aber die bws, da hab ich nicht mit harten und schmerzenden muskeln zu kämpfen. so jedenfalls hab ichs für mich "gefühlt".
      für mich jedenfalls sind so starke schmerzen wie ein knockout. ich liege da und bin ausser gefecht, kann meine lonke seite vor schmerz nicht benutzen und will nur schreien und heulen. aus verzweiflung hab ich gestern meuine kinder um mich platziert und sie mit xylofonschlägern auf die stelle kloppen lassen:) das war dann erträglicher kann man solche schmerzen von ner muskelverspannung bekommen?
      kommt euch das denn bekannt vor? oder doch ne verspannung?

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.