Jump to content

Recommended Posts

marcantonio78

Hallo zusammen

Finde das Thema Ernährungsumstellung interessant und wollte erfahren ob jemanden diesbezüglich auch schon positive Erfahrungen gemacht hat.

Habe vor 14 Tage angefangen Lebensmitteln aus meiner Ernährung zu entfernen, ergänzen oder zu ändern und habe schon eine sichtbare Verbesserung festgestellt.

Die Schuppenflechte war bei mir sehr schmerzhaft geworden an einigen Stellen und (Beine, Knie, Ellenbogen, Rücken) und war voll mit Plaque an den betroffenen Stellen. Nachdem ich aufmerksam wurde, dass Ernährung die Symptome Lindern oder verschlechtern können habe ich ein Selbstversuch gestartet, um zu testen ob, was dran ist.

Definitiv ist eine sichtbare Besserung erkennbar keine Plaque mehr kein Brennen oder Jucken und die Stellen sind jetzt Rosa und nicht mehr sehr Rot. Bin froh es ausprobiert zu haben und ich glaube mittlerweile definit daran, dass die Ernährung ein wenig helfen kann.

Werde auf alle Fälle weiter machen und in 4 Wochen erneut berichten, ob es nur ein Zufall ist oder ob die Schuppenflechte weiterhin sich verbessert hat.

Zu dem Zeitpunkt des Selbstversuches habe ich keine verschreibungspflichtige Tabletten, Salben genommen und auch keine Therapie wie UV PUVA gehabt.

Was ich gemacht habe:

Zur vermeiden.

1.Alle Fertigprodukte!!! Leider auch meine geliebte Pizza

2.Komplett Weismehlprodukte aus der Speisekarte weg

3.Schweineleber Schweinefleischprodukte weg!!!

4.Butter!!!

5.Zucker

6.Trinke wenig Kaffee und somit wenig Milch

-----------------------------

5.Rauchen!!!

6.Alkohol!!! Höchsten 2mal in Monat trinke ich 2-3 Bier am Abend.

Habe erst mit diese angefangen, obwohl es noch weitere, gibt in Bezug auf Arachidonsäure in Lebensmitteln.

Unbedingt essen.

1.Vollkornbrot Vollkornnudeln etc.

1.Gekocht wird nur mit Olivenöl oder Rapsöl alles Frisch keine Fertigprodukte auch keine Brühewürfeln oder Pulver.

2.Die Kräuter sollen angeblichen die Entzündungsprozesse hemmen.

Je nach Gericht verwende ich:

Kurkuma, Cayennepfeffer,Nelke,Ingwer,Kreuzkümmel,Fenchel,Basilikum,Rosmarin,Knoblauch.

------

3.Einmal am Tag eine Omega-3 plus Vitamin-E Kapseln direkt beim Aufstehen gibt es billig zu Kaufen in jeder Drogeriekette.

--------------------------

Im Großen habe ich einfach die Ernährung verändert und habe eine sichtbare Besserung festgestellt. Es ist mir Bewußt das die Schuppenflechte nicht heilbar ist, aber vielleicht lässt sich diese somit etwas besser im Griff halten und die Schube sind vielleicht nicht mehr so extrem.

Werde es einfach weiter testen und berichtet.

Wenn ihr Interesse haben solltet, kann ich gern ein Paar Rezepte Posten zum Thema Gesundes kochen mit Kräutern und selbst testen.

Marcantonio78

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest Pollux

Lieber Marc,

wenn man sich gesund und ausgewogen ernährt, braucht man keine "Einmal am Tag eine Omega-3 plus Vitamin-E Kapseln direkt beim Aufstehen gibt es billig zu Kaufen in jeder Drogeriekette."

Soweit mir bekannt, haben Nahrungsgewohnheiten keinen Einfluss, wohl aber Alkohol.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vinbergssnäcka

Lieber Marc,

wenn man sich gesund und ausgewogen ernährt, braucht man keine "Einmal am Tag eine Omega-3 plus Vitamin-E Kapseln direkt beim Aufstehen gibt es billig zu Kaufen in jeder Drogeriekette."

Soweit mir bekannt, haben Nahrungsgewohnheiten keinen Einfluss, wohl aber Alkohol.

AHA....

weisst Du das oder ist das NUR Deine Meinung?

Es gibt nämlich unabhängige Studien, die anderes sagen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Lieber Marc,

wenn man sich gesund und ausgewogen ernährt, braucht man keine "Einmal am Tag eine Omega-3 plus Vitamin-E Kapseln direkt beim Aufstehen gibt es billig zu Kaufen in jeder Drogeriekette."

Soweit mir bekannt, haben Nahrungsgewohnheiten keinen Einfluss, wohl aber Alkohol.

...das kann man leider nicht verallgemeinern. Viele Menschen mit Autoimmunerkrankungen zu denen ja auch die PSO gehört, leiden auch noch an weiteren.

Bei mir z.B. sind es diverse Lebensmittel welche ich nicht vetrage und dadurch blüht oft meine PSO wieder auf, also haben bei manchen Menschen die Nahrungsgewohnheiten sehr wohl Einfluss auf die Erkrankung. Auf Alkohol verzichte ich, wenn ich bei dem warmen Wetter derzeit mal Lust auf ein Bier habe trinke ich halt ein Alkoholfreies.

Ich kann kein Vitamin D speichern und mein Selen- und Calciumspiegel erreicht trotz ausgewogener Ernährung nicht mal die untere Grenze des Referenzbreiches bei der Laborkontrolle. Daher bin ich auf tägliche "Nahrungsergänzungen" angewiesen wie man sie ja so schön nennt, und die ich verschrieben bekomme da die Dosierung die ich benötige im verschreibungspflichtigen Rahmen liegt.

Im Winter nehme ich auch regelmässig für ein paar Wochen Nachtkezenölkapseln ein, ich merke dass dadurch die Haut besser durchfeuchtet ist.

Letztendlich muss Jeder für sich entscheiden was ihm guttut, und wenn Jemand sich am wohlsten mit Rohkost oder einer anderen Ernährungsform fühlt - bitte gerne.

Hier ist es wie bei den Medikamenten, da müssen wir auch manchmal mehrere ausprobieren bis das wir das richtige für unsere Erkrankung gefunden haben.

Viele Grüsse

Saltkrokan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Gamora
      By Gamora
      Hallo ihr lieben,
      Ich brauche ein paar Anregungen..ich habe seit kleines Kind pso. Und die Erfahrung gemacht das sehr viel bewegen ( zur Schule mit Fahrrad und Dan Zuhause nog Mal Pferdreiten)...wass jetzt zeitlich nicht hinhaut....oder viel Salat und Nüsse...wo ich auf lange Dauer auch keine Lust habe....der pso weniger ist...sogar fast weg....momentan habe ich es über mein ganzen Körper..und kein atrose.....ich habe gefühlt jede Creme versucht... der puva...enbrell was gut funktioniert hat....aber ich Angst um meine Leber habe.... natürlich auch alternativ Dingen...aber jetzt möchte ich es mit essen versuchen....deshalb wollte ich ein essen Allergie Test machen....aber das macht man heute zur Tage nicht... jetzt habe ich für 2 Monaten ein paar Monaten ohne Zucker und Alkohol versucht....ich hätte sogar das Gefühl dass es funktionierte...aber ich war so genervt dass mein Mann gebettelt hat wieder normal zu essen.... jetzt mache ich noch ein Versuch....aber keinen ganzen verzichten...nur weniger....meine Frage ist erkennt ihr das....und habt ihr Tipps....LG senica
    • sabs
      By sabs
      Hallo Ihr Lieben,
      muss noch mal ganz stark auf eure Hilfe hoffen.
      Und zwar hat mir heute eine Bekannte gesagt das ich die Ernährung vom meinem Sohn komplett umstellen muss. Also keinen Kakao mehr (er trinkt ihn aber alle Tage zum Frühstück), keine Milch (er bekommt eh nur Soja Milch wegen seinen Bronchien), keine Milchprodukte, kein Weizenmehl (er isst aber alle Tage zur Jause ein Tramezzinibrot mit Butter) und so weiter und so weiter. Also auf deutsch alles was er gerne mag weg. Sie hat gesagt dann geht auch die Pso weg.
      Eine andere Bekannte hat mir gestern gesagt ich soll Ihn auf Allergien austesten, weil so was fast immer von einer Allergie ausgeht. Bastian hat aber fürchterliche Angst vor Blutabnehmen und Spritzen und so.
      Wenn ich mich so im Forum durchlese hab ich noch nichts dergleichen gelesen. Außerdem glaube ich wenns so einfach wäre die Pso wieder wegzubekommen dann hätten es nicht so viele.
      Jetzt hab ich die Frage ob es wirklich nötig ist ihn so zu "quälen"?
      Jetzt hoff ich ganz fest auf eure Antworten, weil ich glaub Ihr wisst da am besten bescheid. Nicht böse gemeint aber Leute die es selber haben können mir sicher mehr helfen als irgendwelche die es zwar gut meinen aber eigentlich keine Ahnung haben.
      Bin über jede Antwort dankbar, deshalb schon mal Danke und schönen Tag noch, Sabs
    • Drachenschuppe
      By Drachenschuppe
      Nach meiner Meinung ist die wahre Ursache unsere "moderne Ernährung".
      Was ich damit meine ist ganz einfach, unsere Nahrungsmittel sind ungesund egal ob bio oder nicht.
      Warum? Tja, jegliche Nahrungsmittel aus dem Supermarkt wurden Maschinell verarbeitet und benötigen Zusätze! (Auch Bio-Prudukte haben zusätze die nur natürlich klingen!, z.b. Citronensäure), auch Gemüse, obst usw. sind belastet!
      Darüber hinaus sind diese Nahrungsmittel sehr Nährstoffarm.
      Das führt zur Übersäuerung unseres Körpers und die Schuppenflechte ist eine Schutzfunktion, sie beeinträchtigt unsere Lebensqualität enorm aber  hält uns am Leben.
      Wenn man sich noch wenig bewegt und unwissend ist das wir eine Mangelerscheinung und eine Säure-Basen Balance Problem haben, breiten sich die Flecken immer weiter aus.
      Weil man die Ursache nicht kennt. Ich habe 12 Jahre an der Schuppenflechte gelitten, habe viel ausprobiert und habe meine Flecken beobachtet.
      Seitdem ich meine Säuren-Basen Balance wiederhergestellt habe ging die Schuppenflechte wieder weg. Es hat ca.  2 Jahre gedauert bis jeder Fleck weg war.
      Denn nach meinen Beobachtungen her geht die schuppenflechte so wie sie gekommen ist Fleck für Fleck.
      Also mein Tipp, es ist unmöglich sich heutzutage wirklich gesund zu ernähren.  Aber was man machen kann ist zu versuchen das Gleichgewicht wiederherzustellen.
      Ich habe es mit Nahrungsergänzungsmittel geschafft. Habe meine Ernährung nicht umgestellt nur die Basen-Säure Balance hergestellt.
      Ihr brauchte keine teure Creme, keine Medikamente aus der Apotheke !
      Ihr solltet viel Sport machen, 6 Tage die Woche min. 45 Minuten, und nicht immer die gleiche Sport art!
      Denn durch die Tiefe Atmung  baut der Körper die Säure ab. Nehmt viel Calcium, Natrium, Zink usw. zu euch, denn die werden Basisch in euren Körper verstoffwechselt.
      Achtet zudem auf euren Vitamin Haushalt!
      Desto mehr Säure ihr euch zufügt, umso mehr Base zuführen.
       
      Dies ist meine bescheidene Meinung, und ich habe so die Schuppenflechte besiegt.
      Wünsche euch viel Erfolg, probiert es aus, es dauert aber ein bisschen und beobachte eure Flecken.
      Je nach schwere, kann es min. 6 Monate dauern bis die ersten Flecken weg sind und was mir noch aufgefallen ist das bei mir die großen Flecken als letztes weg gingen, also nicht aufgeben
      P.S. wenn jemand wissen möchte was ich jeden Tag für Nahrungsergänzungsmittel eingenommen habe kann er mir gerne Schreiben.
      Wenn ihr ein Mann seid baut Muskeln auf, seid ihr eine Frau mach Ausdauersport. Wenn Ihr Übergewicht habt reduziert es bitte denn immer wen ihr Fett ansetzt und eure leber das Fett einlagern muss erzeugt ihr unnötig säuren in eurem Körper.
      Zudem wenn ihr Depression habt oder Stress usw. erzeugt Ihr auch säuren in euren Körper, denn die Hormone werden sauer abgebaut.
       
      Von daher gehe ich sehr stark davon aus das es zumindest bei mir ein Säure-Base Problem war!

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.