Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Barbara

Schuessler salze

Recommended Posts

Gast Barbara

Hallo Koni,

leider habe ich nichts mehr von Dir gehört. Meine frage war, wie das läuft mit dem Schuesslersaltz Nr. 7. In welcher Tagesquantität sollte man das nehmen?

Du hattest Erfolg damit!!!

Danke fuer einen Feedback.

Gruss, Barbara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

koni

hallo barbara,

ich steck immer mal wieder in einem arbeitsmarathon, da zählen wie das in der freien wirtschaft üblich ist nur noch die abgabetermine.

also das magnesium nimmt man bei -chronischer krankheit- 3-5 x täglich 1-2 pastillen ein, abends vor dem schlafengehen als "heiße 7", das sind 7 stück in wenig heißem wasser gelöst und in wirklich kleinen schlucken gut heiß, so wie du es verträgst einnehmen.

immer wieder höre ich, dass es auch reichen würde die auflösung mehrere minuten im mund zu behalten und "durchzukauen". der austausch geschieht eben hauptsächlich über die schleimhäute.

eine andere sache ist es, wenn du -akute- beschwerden wie schmerzen hast, die sich z.b.als "stechend" äußern, hab ne liste bei welchem mineralstoffmangel sich schmerzen "wie" äußern - egal wo und bei welcher krankheit sie auftreten -. (kann genauer drauf eingehen wenn's interessiert oder die liste zu mailen)

als beispiel kann ich von gelenkschmerzen durch arthrose dieser art und von zahnschmerzen (bei beiden ziemlich heftig, stechend) berichten.

beide Frauen haben in abständen von 10 minuten die heiße 7 wie oben beschrieben eingenommen ich glaube ?? 1-2 stunden lang. es hat funktioniert. bis heute. der eine fall war irgenwann im sommer, der andere im september. beide sagen, es ist einfach unglaublich. ich kann dem nur beipflichten.

also meine begeisterung und erfolge mit den schüßler-salzen ist/sind ungebremst, es kommen auch ständig neue erkenntnisse dazu.

habe ich doch in früheren jahren regelmäßig nach meinen immer wiederkehrenden arbeitsmarathons (seit 16 jahren mache ich das schon) "meinen 1-3 tägigen drehschwindel, halt durch überarbeitung bekommen. nach meinen ersten erkenntnissen im letzten jahr habe ich mich zuerst um diese drehschwindelgeschichte gekümmert. mit erfolg.

der punkt ist einfach zu wissen welches mineral an welchem "platz" gebraucht wird. das ist manchmal -wirklich- schwierig und manchmal absolut einfach, deshalb besuche ich diese seminare in pforzheim.

um wieder auf meine pso zu kommen, natürlich grummelt es in meiner haut nachdem ich 2 monate durchgearbeitet hab bin aber in dieser zeit besonders sensibel was mein befinden angeht.

bin z.b. auch regelmäßig bei arbeiten mehrer stunden draußen, auch bei -5°, wenn man sich da nur wenig bewegt ist das total ätzend und ich hatte früher regelmäßig mit unterleibsbeschwerden zu tun. auch so eine sache die ich vorbeugend regeln konnte mit ferrum (hab ich auch in der hosentasch wenn außendienst in der kälte ansteht. danach heißes bad und mehrmals ferrum als "heiße 3".

verstehst du was ich meine ? ich denke das alles zusammen ergibt den guten stand meiner pso.

normalerweise hat sich nach so einem tag bei minusgraden draußen nicht nur eine entzündung eingefunden, sondern auch meine pso hatte sich verschlechtert.

mittlerweile reagiere ich vorbeugend auf solche situationen

das erfordert aber ein gutes nachschlagewerk auf das man sich einlassen kann.

schöne grüße,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.