Jump to content
Rolf1963

Gleichgesinnte in Düsseldorf

Recommended Posts

Rolf1963

Guten Morgen ihr lieben,

gibt es hier in Düsseldorf vielleicht Gleichgesinnte die sich mal treffen und sich austauschen?

Ich würde gerne mal dran teilnehmen.

Hab jetzt meine 27te Badepuva hinter mir, an einigen Stellen hab ich nix mehr an anderen Stellen kommt es wieder raus :-(

Ich vermute mal das es bei mir mit an den Betablockern liegt die ich wegen meinem Tremor schlucke, werde sie jetzt mal ne Zeitlang absetzen.

Wenn die Badepuva nichts bringt will meine Hautärztin mich in die Akutklinik überweisen.

Da dies auch mein erstes Mal ist weiß ich auch nicht was mich da erwartet.

Sollte es also so was wie ein treffen hier geben meldet euch.

Danke und ein schönes Wochenende

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pusteblümchen

Guten Morgen Rolf,

Ich bin zwar nicht immer lieb,aber immer öfter :D ;)

Wenn du magst lies mal hier im Forum nach.Vom 1.06.2012 bis zum 3.06.2012 findet ein

Treffen in Düsseldorf statt.Wenn du Lust und Zeit hast schau doch dort einfach mal vorbei.

Möglicherweise begegnest du dort Menschen die an weiteren Treffen und gemeinsame

Unternehmungen und Erfahrungsaustausch interessiert sind.

Liebe Grüße

Pusteblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rolf1963

Danke Pusteblümchen,

hab mal geguckt aber leider kann ich zu diesen Terminen nicht.Nachtschicht :-(

Ab und zu hasse ich meinen Beruf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Dass Betablocker die Psoriasis verschlimmern können, weißt Du sicher.

In Düsseldorf gibt es eine Selbsthilfegruppe vom Deutschen Psoriasis Bund. Sie trifft sich jeden dritten Montag im Monat außer im Juli und im August um 19 Uhr an der Ludwig-Erhard-Allee 18 (Hauptbahnhof).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzane

zwischen Nachtdienst und Nachtdienst ...ist auch noch Zeit ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

.... da kennt aber wohl Jemand keine Nachtschicht....

Wenn man éh schon eine chronische Erkrankung hat ist der Schichtdienst nicht sehr angenehm. Da kann ich aus eigener langjähriger Erfahrung sprechen

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
butzy

.... da kennt aber wohl Jemand keine Nachtschicht....

Wenn man éh schon eine chronische Erkrankung hat ist der Schichtdienst nicht sehr angenehm. Da kann ich aus eigener langjähriger Erfahrung sprechen

LG

Ja, das kenne ich auch!

Aber seit meiner Schwerbehinderung wegen Pso und Psa bin ich vom Schichtdienst befreit!

Es tut mir richtig gut. :)

Gruß Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzane

.... da kennt aber wohl Jemand keine Nachtschicht....

Wenn man éh schon eine chronische Erkrankung hat ist der Schichtdienst nicht sehr angenehm. Da kann ich aus eigener langjähriger Erfahrung sprechen

LG

da muss ich dich leider entäuschen.

Bin gelernte Krankenschwester und kenne sehr wohl den Schichtdienst.

Ausserdem sollte meine Bemerkung nicht als Kritik gewertet werden,sondern als Motivation.

Also bitte ich um Entspannung ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Medicalmike

Hallo,

Schichtdienst kann auch ich nur sagen ist echt manchmal heftig! Vorallem im krh mache intensiv, Anästhesie und Notaufnahme! Fachweiterbildung etc. Aber wenn ich das so höre mit der gdb muss ich das wohl auch mal in Angriff nehmen! Wobei mit 30 Jahren schon????pso und PSA ist diagnostiziert!!!gibt es da Seiten im Netz zu die ihr empfehlen könnt mal dreist gefragt?

Bin übrigens aus dem Grenzgebiet Duisburg-Süd / Düsseldorf-Nord um zum Thema zurückzukommen:-)

Gruß und Juten Tach allen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzane

Bin übrigens aus dem Grenzgebiet Duisburg-Süd / Düsseldorf-Nord um zum Thema zurückzukommen:-)

Gruß und Juten Tach allen

Na dann sind wir wahrscheinlich fast Nachbarn ;) wohne kurz vor der Duisburger Grenze.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rolf1963

Danke Suzane,

wenn mir das nicht zu stressig wäre dann würde ich liebend gerne kommen da ich mich ja gerne mit anderen austauschen möchte.

Aber glaube mir bei meinen Schichten macht es einfach keinen Spaß und bin dann einfach nur froh wenn ich meine Ruhe habe.

Sollte ich aber bis dahin im Lotto gewinnen dann bin ich dabei :)

Euch allen trotzdem ein schönes und erholsames WE in Düsseldorf.

Gruß

Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzane

Danke !

Vielleicht überlegst du dir es ja noch . Ich werde versuchen hin und wieder hier zu posten wo wir zu finden sind ,falls noch Jemand spontan Lust hat dazu zu stoßen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Wie der Teufel es will muss ich am Samstag den 2.05. nun auch von 5.00 bis 15 Uhr arbeiten. :huh: .Wenn ich nicht allzu erschossen sein werde ,komme ich zwischen 17 und 18 als Nachzügler dazu.Handynummer hab ich ja. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Medicalmike

Hey,

Oh Nachbarn?! Also sicher angermund? Ich wohne in Serm also grenze zu Wittlaer!

Eigentlich sollten ja lieber mal so einige Ärzte sich austauschen was man da so erlebt....aber nun ja!

5-15uhr???oh man wo arbeitest du denn???

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzane

ich wohne in Wittlaer ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Medicalmike

Lustig da bin ich jedes Jahr wenn Schützenfest ist und ab und zu " op de Eck" bei ner Radtour;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzane

uaaaahh...da bin ich nicht ;)

Ausser als meine Söhne die Schule neben dem Schützenplatz besucht haben. Da war ich gezwungen...einmal Autoscooter fahren und Würstchen essen war Pflicht :(

Zum Glück sind sie aus dem Alter raus.

"Op de Eck" finde ich jetzt auch nicht so klasse. Aber den Bierkarten "Aschlökske" am Rhein kennst du bestimmt auch. Liegt eigentlich schon auf der Duisburger Seite. Da sind wir bei schönem Wetter des öfteren mal zu finden.

Es gibt meines Erachtens keinen schöneren und preiswerteren Biergarten in unmittelbarer Nähe ( ein Eldorado für Radfahrer)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Medicalmike

Nun ja op de Eck ist für eine Cola oder sowas mal ok gegessen hab ich da noch nie und wirklich gut ist ja eh nur zu Hause!klar kenn ich unseren Biergarten am Rhein!!!!da laufen wir im Sommer schon mal zu nem Eis etc. hin:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Claudia
      By Claudia
      86 Prozent der Befragten finden den Erfahrungsaustausch von Betroffenen, wie er in Selbsthilfegruppen stattfindet, besonders wichtig. Fast ebenso viele meinen, dass Selbsthilfegruppen eine sinnvolle Ergänzung zur ärztlichen Behandlung darstellen. Dass sie manchmal wichtiger seien als Ärzte und Psychologen selbst, meinen 56 Prozent der Befragten. 40 Prozent lösen ihre Probleme lieber selbst.  Fast 90 Prozent der Befragten gaben an, dass Selbsthilfegruppen eine sinnvolle Ergänzung zur ärztlichen Behandlung seien – vor allem bei psychischen Problemen wie Depressionen oder bei lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Krebs. Bei chronischen Leiden wie Diabetes finden 65 Prozent den Austausch nützlich, bei Beziehungsproblemen in der Familie 58 Prozent.
      Am seltensten finden die Befragten Selbsthilfegruppen für die Bewältigung von akuten körperlichen Beschwerden wie Rückenschmerzen sinnvoll. Den meisten Zuspruch erhält die Selbsthilfe dabei von 30- bis 60-Jährigen. Jüngere Patienten fragen eher Familie, Freunde oder das Internet.    Woher erfuhren die Befragten von Selbsthilfegruppen?
      aus den Medien (63 Prozent) von Freunden (45 Prozent) vom Arzt (22 Prozent) von der Krankenkasse (15 Prozent) von Selbsthilfezentren (9 Prozent) Allerdings wussten auch 17 Prozent der Befragten nicht, was in Selbsthilfegruppen genau gemacht wird.   In Deutschland haben sich drei Millionen Menschen in rund 50.000 Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen. Gesetzliche Krankenkassen sind zur Förderung der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe verpflichtet.   Bundesweite Informationen über Selbsthilfegruppen gibt die Berliner Kontaktstelle NAKOS. An jüngere Menschen richtet sich deren Internetangebot "Schon mal an Selbsthilfegruppen gedacht?".
       
      Foto: NeONBRAND / Unsplash
    • Claudia
      By Claudia
      Im Psoriasis Forum Berlin gibt es sonst meist einen Vortrag und danach die Möglichkeit, alles zu fragen. Diesmal gibt es mal etwas anderes: Eine Autorin, Schreib-, Kunst- und Kreativitäts-Therapeutin erzählt etwas darüber, wie Schreiben die Sicht auf und den Umgang mit einer Krankheit verändern kann. Und es gibt gleich Schreib-Übungen.
      Mehr Informationen über das Psoriasis Forum Berlin e.V.: https://www.psoriasis-forum-berlin.de/
    • Claudia
      By Claudia
      Die Selbsthilfegruppe des Deutschen Psoriasis-Bundes e.V. trifft sich alle zwei Monate in den ungeraden Monaten.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.