Jump to content

Recommended Posts

Gast

Hallo,

nach einer drei-wöchigen Behandlung mit dem Shampoo Psorinol sind meine Schuppen endlich weg. Hatte vorher schon viele andere Schuppenshampoos geteste, vergebens. Das tolle an diesem Shampoo ist, daß es auf Naturbasis hergestellt ist. Den Tipp bekam ich von meinem Friseur in Frankfurt, der die Produkte auch verkauft. Info:www.Friseur-cut.de

Ich hoffe, ihr habt den gleichen Erfolg und werdet auch diese lästigen Schuppen los!!!

Sabine :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

victor

wie oft nimmst du das shampoo täglich o 3 mal die woche nehme es ca 3wochen aber die schuppen bin ich nicht los und schäumen tut es auch nicht nach einer ölpackung ist es schwierig das fett wieder herunter zu bekommen frage bezahlt es auch die kasse? tchüssi bis zum nächsten mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich habe das Shampoo drei wochen lang täglich benutzt-jetzt noch 2-3 mal pro woche, an den anderen tagen kann man das everyday shampoo benutzen. am besten man nimmt etwas shampoo, verrebt es erst in den händen, gibt es auf den kopf und schäumt es mit etwas wasser auf bevor man es verreibt.Nein, die kasse zahlt es leider nicht!

Viel erfolg!

Bine_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arxi

Ich glaube auch, dass es was bringt. Bei mir jedenfalls scheints zu klappen. Def. Bericht in 3 Wochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arxi

Benutze nun also das Psorinol active seit Anafngs März. Die Ausgangslage war, dass ca 50% der behaarten Kopfhaut betroffen war. Da ich ohne Kortison und auch ohne Arzt therapieren wollte, kam ich via Internet aus Psorinol. Zuerst war es in der CH gar nicht lieferbar, inzwischen kann man es in jeder Apotheke bestellen.

Der Anfang war sensationell. Die Schuppen lösten sich grossflächig nach dem waschen mit Psorinol active. Effekt wie mit Kortison! Nach einer Woche hatte ich tagsüber bereits keine Schuppen mehr im Haar. Zeitinvestition am Morgen nach dem Haarewaschen von 15 auf 5 Minuten gesunken. Dann nach ca. 10 Tagen kam der Fortschritt praktisch zum Stillstand, wobei ich mit dem Ist-Zustand schon sehr zufrieden war. Versuche auf Psorinol everyday umzusteigen (erstmals nach 3, dann wieder nach 8 Wochen)waren negativ, es trat innert 3 Tagen wieder eine kleine Verschlechterung ein. So benutze ich halt das active täglich. Inzwischen habe ich keine Schuppen mehr, die nur noch ganz leicht gerötete Kopfhaut ist auf 2 kleinste und eine 1x1 cm kleine Stelle zurückgegangen. Dies in ganz kleinen Schritten über diese 3 Monate. Ich selber würde mich jetzt als erscheinungsfrei beschreiben.

Was bleibt ? Ich werde Psorinol active weiterhin täglich benutzen. Die Kosten (39.- CHF die 125 ml Packung, welche ca. 5 wochen reicht) sind nicht gerade günstig für ein Shampoo, aber um erscheinungsfrei ohne Chemie zu sein, unrelevant.

Ich hoffe, andere haben auch diesen Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pepsi

Hallöchen

Ich war grade in der Apotheke und habe nach Psorinol gefragt, die kannten das nicht. Kann man das nur online bestellen?

Die Apothekerin hat mir Balneum empfohlen, ich probier das jetzt erstmal aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Hi Pepsi,

Psorinol gibt's nicht in Apotheken oder im Fachhandel, sondern nur

- im Internet zu bestellen (http://www.otc-direkt.de/)

- telefonisch zu bestellen unter (03328/335322)

Aber berichte mal von Balneum...

Gruß

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pepsi

Hallo Claudia

Danke dir, hab mir das direkt mal augeschrieben.

Bekomme morgen Balneum und werde dann loslegen mit der Testreihe.

Ihr hört bzw. lest von mir :-)

Lieben Gruss

Beate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenzel

Hallo verehrte Betroffene,

da hier ein ungewöhnliches Loblied auf dieses Präparat angestimmt wird, darf ich Euch von meinen Erfahrungen berichten.

Meine Psoriasis ist überwiegend auf dem ganzen Kopf verstreut.

Ich kaufte mir letztes Jahr auch die beiden Shampoos, für annähernd 40 € und bin sehr enttäuscht. Weil in dem Artikel "Psorinol hilft" ich eher eine Produktwerbung vermute, denn ein Mittel um die Schuppenflechte zu erfolgreich zu behandeln.

Diese schwedischen Produkte sind vergleichbar mit jedem guten Schuppenshampoo, halt nur ausverschämt teuer, aber nicht hilfreich gegen Schuppenflechte.

Also bevor hier jemand diese teuren Präparate kauft, sollte er wissen, dass es wohl Schuppen bekämpft, aber nicht die Flechte.

Gruß Wenzel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Savanetka

Hallo alle Betroffene ,

ich bin enttäuscht und sauer... Ich habe in dem Internet viele positives über dem Psorinol gelesen und ich habe geglaubt. Ich habe Psorinol aktive und Psorinol everyday gekauft und ausprobiert.

Also bei mir hilft Psorinol NICHT :-(((

Mit echt grossen Augen habe ich hier einige Berichte gelesen dass diesen

Shampoo jemandem tatsächlich geholfen hat. Vielleicht hat derjenige so stark

daran geglaubt...Glaube bringt auch Wunder. Ich finde Psorinol Shampoo akzeptabel als milde Shampoo. Bei mir war die Kopfhaut nach dem Waschen

ziemlich trocken und angespannt. Alte Schuppen wurden rausgewaschen aber

dann schon abends man konnte neue Zellteilung der Kopfhaut schon feststellen. Natürlich kann sich ja jeder von Euch selbst überzeugen und eigene Erfahrungen mit Psorinol machen... Ich kann nur hier meine Meinung dazu schreiben um andere vor dem Wunder Psorinol zu warnen. Schade für das Geld, ehrlich

enttäuschte Betroffene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
victor

hallo!! muss dir dagegen sprechen ,mir hat psorinol toll geholfen bin fast ein jahr schuppen frei. nur mische ich zu psor. etwas dave haar schampoo dazu und nacher nehme ich einen milden nachfetter. natürlich hat es auch mal 6 wochen gedauert bis der erste erfolg sich eingestellt hat . wasche 2 mal die woche den kopf . vieleicht musst du mehr geduld aufbringen. alles gute ingeborg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flutura

Hallo

Ich habe eine Frage betreffen der Erhältlichkeit von Psorinol in der Schweiz. Ich weiss zwar, dass dies bereits diskutiert wurde. Da diese Beiträge aber bereits etwas älter sind, möchte ich gerne noch einmal nachfragen. Ich war diese Woche in der Apotheke und habe mich nach Psorinol erkundigt. Leider war es (auch nach direkter Nachfrage seitens der Apotheke beim deutschen Vertreiber) nicht erhältlich. Hat jemand in der Schweiz aktuell andere Erfahrungen gemacht und das Shampoo (ich wäre interessiert am ACTIVE) erhalten?

Liebe Grüsse Flutura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klärchen

Hallo zusammen,

auch ich möchte mich heute mal zum Thema "Psorinol" zu Wort melden.

Vorher möchte ich noch kurz erwähnen, dass ich seit nun genau 6 Jahren an Psoriasis capitis leide, also Schuppenflechte auf der Kopfhaut. Und zwar ganz extrem schlimm. Natürlich habe auch ich nichts unversucht gelassen um diese Schuppenflechte in den Griff zu bekommen. Hautärzte, Heilpraktiker, Kur, Lichtkamm, teure Shampoos ohne Ende habe ich ausprobiert usw. Als mal jemand in diesem Forum schrieb ihm habe Lebertran geholfen, habe ich auch dies versucht. Alles ohne Erfolg.

In diesem Sommer nun war meine Schuppenflechte so schlimm wie noch nie. Die Kopfhaut war feuerrot, gespannt als wenn ich eine viel zu enge Badehaube tragen würde, dicke große silbrige Schuppen verklebten meine Haare und wie sich eine Kopfhaut anfühlt, wusste ich schon lange nicht mehr. So dick war die Schuppenschicht auf meiner Kopfhaut.Zeitweise schmerzte meine Kopfhaut auch. Ein Schub kam nach dem anderen und ich war todunglücklich! Zum Ablösen der Schuppen musste ich 2-3x pro Woche über Nacht eine Rezeptur auf den Kopf auftragen, was sehr zeitaufwendig, unangenehm und lästig war.

Von "Psorinol" hatte ich hier ja schon öfter gelesen, glaubte aber nicht so richtig an den Erfolg, eben weil es ja "nur ein Shampoo" ist.

In meiner Verzweiflung habe ich mir dann Mitte August auch "Psorinol" bestellt, weil ich nicht mehr ein noch aus wusste, aber irgendetwas tun wollte.

Nun ist es 2 Monate her, ich benutze immer noch täglich Psorinol und ich bin wie neugeboren. Keine rote Kopfhaut mehr, die Schuppen sind extrem zurückgegangen und ich fühle auch meine Kopfhaut wieder, die nun sehr entspannt ist.

Die Rezeptur habe ich seitdem insgesamt nur noch 2x aufgetragen.

Ich muss natürlich auch noch erwähnen, dass ich bisher ausschließlich nur "Psorinol active" anwende und mich noch nicht getraut habe mit "Psorinol everyday" abzuwechseln. Ich habe es mir aber jetzt bestellt und werde demnächst ausprobieren, ob der Erfolg auch dann anhält, wenn ich diese beiden Shampoos im Wechsel benutze.

Auch muss ich noch erwähnen, dass ich "Psorinol active" wirklich jeden Tag anwende, nicht kleinlich bei der Dosierung bin und auch mindestens 5-10 Minuten einwirken lasse. Hatte es kürzlich an einem "Gammelwochenende" zwei Tage nicht benutzt und musste dann auch gleich eine leichte Verschlechterung bzw. eine zunehmende Schuppenbildung feststellen. Natürlich ist das Shampoo nicht wirklich billig, aber nach all den vergeblichen Experimenten, die mich auch schon sehr viel Geld gekostet haben, bin ich gerne bereit weiterhin mein Geld in "Psorinol" zu investieren. Es bedeutet für mich immerhin ein großes Stück Lebensqualität.

Viel Gesundheit wünscht Klärchen :-)

P.S.: Ich bestelle im übrigen immer gleich 2 Tuben Psorinol, so spare ich die Portokosten.

@ Wenzel: es kann sich ja auch nur um Schuppenbekämpfung handeln, die "Flechte" ist unheilbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
walle

Ich kann nur sagen: Ausser (teuere) Spesen, nichts gewesen!

Mag ja sein, dass es Anderen geholfen hat - aber nach meinen Erfahrungen muß ich mich fragen, ob hier das Forum zu einer geschickt eingefägelten Werbemaßnahme ausgenutzt wurde?

Bei mir jedenfalls waren werder die Schuppen weg, noch das Jucken ließ nach! Im Gegenteil: Ich musste noch die Stirnhaut nachfetten, da das Shampoo nach Berührung mit der Stirnhaut stark trocknete.

Ich persönlich würde niemand weiter empfehlen, so viel Geld für ein Shampoo ohne eindeutige Besserung auszugeben! :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Hallo "walle",

bei der Schuppenflechte ist es ja leider so, dass etwas, was dem einen toll hilft, dem anderen noch lange nicht auch helfen muss.

Zu deinem Vorwurf der geschickten Werbestrategie: Ich gehe nicht davon aus, dass hier das Forum missbraucht wurde, schließlich hatte sich die Firma vor vielen Monaten bereits an uns - die Macher hinter dem Psoriasis-Netz - gewandt und unseres Wissens nie hier selbst gepostet. Kurz: Uns erscheint die Firma bzw. das Produkt völlig seriös.

Zwischenzeitlich hat der Vertrieb für Deutschland auch gewechselt.

Ich fragte angesichts deiner Erfahrungen den jetzigen Vertreiber, ob eventuell die Rezeptur geändert wurde. Das ist nicht so.

Die Antwort ging weiter (Zitat:)

Ganz wichtig ist die korrekte Anwendung:

In der Akutphase (Symptome wie Schuppung, Rötung, Juckreiz und Entzündung)

täglich Psorinol Active shampoo verwenden. Nach Besserung der Symptome (ca.

3 Wochen) wird in der symptomfreien Zeit Psorinol Everyday shampoo

verwendet. Nach Auftreten der Symptome wechselt man wieder zu Psorinol

Active shampoo. In Psorinol Active shampoo sind Wirkstoffe enthalten die in

der syptomfreien Zeit nicht notwendig sind (Teebaumöl, Silberweide,

Calendula, ...).

Unser beratender Dermatologe Prof. Abeck aus München empfiehlt zusätzlich

die Anwendung von Psorinol care an den betroffenen Hautstellen der Kopfhaut

(Psorinol Care wird generell als Akutpflege an allen betroffenen Stellen

aufgetragen). Psorinol care verstärkt die Wirkung von Psorinol Active

shampoo. Sollte das Ausspülen am nächsten Tag aufgrund zu langer Haare

schwerfallen, kann man Psorinol Everyday shampoo (stärkere Schäumung) zur

zweiten Haarwäsche verwenden.

Gruß

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
walle

Hallo Claudia,

bin sehr konkret nach der Gebrauchsanweisung vorgegangen. (Möchte das Übel ja loswerden..) - leider kein Erfolg.

Möchte auch nicht abstreiten, dass das Mittel bei Andewren hilft. Habe nur meine Erfahrung und Enttäuschung wiedergegegeben. Immerhin ist und bleibt :mad: das trotz Allem ein für mich zumindest preislich nicht nachvollziehbar teueres Produkt...

Gruß

Walle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast klamotte

Also ich habe sehr gute Erfahrungen mit Psorinol gemacht. Seitdem ich es benutze hat sich meine Schuppenflechte sehr stark zurückgebildet, meine ganze Kopfhaut war betroffen jetzt hab ich nur noch einzelne Stellen.Ich benutze es in Kombination mit Psorinol everyday und damit komme ich ganz gut klar. Ich find das Shampoo zwar etwas teuer aber solange es hilft kann man drüber hinwegsehen, ich kann es jedem nur empfehlen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alfred

Meine Güte.....Also mir stehts ja nich zu, hier zu meckern. Aaaaaber, Klamöttchen, wenn Du Deinen Beitrag einmal veröffentlichst, sollte dat schon reichen. Aber gleich 5 mal wortwörtlich dat gleiche ? Macht kopieren so viel Spass ? Menno....Manchmal is weniger mehr.... *koppschüttel*

Zu dem Shampoo: meinereiner steht immer noch auf Brennesselshampoo. Gelegentlich wende ich mal Teershampoo an, aber eher selten. Hilft mir gut und ich bin zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ela077

Hallo. Ich habe auf dieser Seite von Psorinol erfahren. Mein Mann und ich haben beide Psoriasis am Hinterkopf. Wir sind beide von dem Shampoo sehr begeistert. Der Juckreiz und auch die Schuppenbildung sind gut zurück gegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bonzo

Hallo.

Mir hat Psorinol auch sehr gut geholfen.

Unterstützend schmiere ich meinen Kopf zweimal die Woche mit Biomaris Bodylotion ein.

Das verhindert eine zu starke austrocknung und kühlt die Kopfhaut wunderbar ;)

Lieber Gruß

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kröte

Hallo,

ich wende das Active Shampoo jetzt seit gut zwei WOchen an. Zunächst dachte ich, es würde schlimmer, etwas stärkerer Juckreiz in den ersten Tagen. Aber jetzt, sind weitaus weniger Schuppen zwischen den Haaren und die Plaques werden heller, fallen kaum noch auf.

Mit der Dosierung komme ich sehr gut zurecht, obwohl ich sehr lange Haare hab. Benutze meist noch ein ganz normales Shampoo um die Haare zu waschen und massiere Psorinol wirklich nur in die Kopfhaut ein. Und ab und zu lasse ich die tägliche Haarwäsche auch ausfallen, also wasche nicht, nur damit das Mittel auf den Kopf kommt.

Nunja, ich hoffe, dass es so weiter geht. Damit ich mir ein postives, abschließendes Urteil erlauben kann.

Lg, Kröte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bayerneule

Hi Kröte,

was ist das für ein Shampoo was Du benutzt?Und wo bekommt man es.

Gruß Sabrina75 :o :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jellybelly

hi alle zusammen

ich habe Psorinol auch immer nur 3x die Woche benutzt (seit 3 Wochen etwa) aber anscheinend muss man es echt täglich anwenden damit Ergebnisse kommen...

habe seit 3 Jahren Pso und bin die ersten 2 Jahre mit L'oreal Professionell intense Repair shampoo sehr gut zurecht gekommen weil es die Kopfhaut überhaupt nicht austrocknet .. da habe ich noch eher das Gefühl dass Psorinol austrocknet.. aber da ich eben einen Schub bekommen habe und Psorcutan nicht hilft versuche ich es mal mit dem Shampoo.. wobei ich sagen muss dass es echt unverschähmt teuer ist.. in Österreich 26 EUR in der Apotheke .. werde die nächste Packung im Internet bestellen weil es da "nur" 22,65 EUR kostet..

seit den 3 Jahren habe ich matte, trockene und kraftlose Haare und Haarausfall noch dazu also ich hatte davor echt dichte schöne Harre und jetzt... tja.. geht es nur mir so oder ist das normal?

Liebe Grüße aus Wien,

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kröte

wie lange haste es denn angewendet Jelly??

Wie gesagt, ich hatte auch erst das Gefühl, dass es schlimmer wird.. n bisschen trocken deshalb Juckreiz.. aber die Schuppen wurden bei mri weniger. naja. hier haben ja auch einige geschrieben, dass es bei ihnen nichts half. Psorcutan hat bei mir auch immer sehr gut geholfen.. keine AHnung

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jellybelly

naja wie schon oben geschrieben seit 3 wochen ca. 3x die Woche..

in der Packung steht täglich aber wenn ich das mache dann trocknet die Kopfhaut ja noch mehr aus.. egal mit welchem shampoo .. tägliches Kopfwaschen ist nicht gut für den Ph-Haushalt der Haut.. außerdem habe ich sehr lange Haare und die trocken zu bekommen dauert dann auch immer sehr lang..

ich werde einfach versuchen es öfters zu benutzen mal schauen obs hilft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Arxi
      Von Arxi
      Kennt jemand einen Lieferanten in der CH ?
      Danke
    • Ronin
      Von Ronin
      Die Vorher-Situation:
      Ich behandle meine Psoriasis seit einigen Jahren mit Fumaderm-Tabletten (2x tgl.). Trotzdem habe ich auf der Kopfhaut noch viele Pso-Stellen. Ich hab einige Zeit Teer-Shampoo benutzt - mit mäßigem Erfolg. Psorcutan-Salbe war da schon besser, aber das kann man sich ja auch schlecht dauernd in die Haare schmieren. Die Psorcutan-Lösung ist angeblich nicht so doll.
      Fairerweise muss man noch sagen, dass ich Haargel verwende, mich nicht besonders um eine Pso-freundliche Ernährung bemühe und ab und zu Alkohol trinke - alles nicht so doll.
      Die Behandlung:
      Ich hab mir von www.otc-direkt.de 1x Psorinol Active und 1x Psorinol Everyday bestellt. Inkl. Porto kostet der Spaß ca. 35€. Gleichzeitig hab ich meinen Hautarzt gebeten, mir eine Lösung zu verschreiben (Ecural).
      Man beginnt mit einer 3 Wochen Kur Psorinol Active. Danach benutzt man jeden Tag das Psorinol-Everyday-Shampoo und max 2-3x pro Woche das Aktive-Shampoo. Nach der 3 Wochen-Kur war ich nicht so richtig begeistert: Es ist zwar alles 'ne Nummer besser geworden, aber noch nicht so gut, dass ich das Zeug uneingeschränkt empfehlen würde.
      Ich hab aber mit dem Everyday-Shampoo weitergemacht, ca. 1x in der Woche das Active-Shampoo benutzt und nebenbei ca. jeden 2. Tag Ecural auf die betroffenen Stellen geträufelt. Außerdem hab ich ab und zu auf Haargel verzichtet (allerdings auch nicht soo oft).
      Das Ende vom Lied:
      Bei meinen kurzen Haaren haben die beiden Packungen knapp 3 Monate gereicht. Mittlerweile bin ich sehr zufrieden und die Pso Stellen sind deutlich besser geworden. Bei dem Mix an Maßnahmen weiss ich nicht, ob ich Psorinol den Erfolg zuschreiben kann, aber ich hab gerade jedenfalls nachgeordert...
    • AndiK
      Von AndiK
      Hallo!
      Hat das Schampoo schon jemand ausprobiert?
      Wenn ja, hat es geholfen?
      Hat es irgendwelche Nebenwirkungen?
      Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe!!
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.