Jump to content
Sign in to follow this  
gina1

"Trägerübergreifendes Persönliches Buget"

Recommended Posts

gina1

Ich habe gerade ältere Beiträge durchstöbert und kam auf den Beitrag " Kurablehnung-LVA ".

Da ich ja gerade das gleiche Problem mit der LVA habe ( Antrag auf TM gemacht und Bad Windsheim bekommen ). Nicht das ich einen Urlaub möchte, aber ich habe in Deutschland schon vieles gemacht und es wurde immer schlimmer. Es war schon vor vielen Jahren schon das mir nur Israel geholfen hat.

Bin gerade beim Widerspruch und somit meine Frage : Wie funktioniert das mit dem trägerübergreifendes Persönliche Bugets genau. Wenn man bei der LVA oder der KK nachfragt wird man doch nur "abgeschmettert".

Liebe Grüße

Gina1

Share this post


Link to post
Share on other sites

B.Somberg

Schwerbeinderte Menschen oder Menschen die von Schwerbehinderung bedroht sind (länger als sechs Monate chronisch erkrankt) können das persönliche Buget beantragen. Ein ärztliches Atest ist Bedingung!

Bei Beantragung des Budgets empfehle ich, den Antrag bei einer Servicestelle für Rehabilitations zu stellen. In jedem Landkreis und in jeder Kreisfreien Stadt gibt es diese Servicestellen. Weitere Informationen finden Sie beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • UnbewusstKratzkratzkratz..
      By UnbewusstKratzkratzkratz..
      Hallo,
       
      ich bin neu hier. Pso ist da, ja. Und nervt und wächst.
      Und ich habe gerade das zweite Mal eine Abwimmelung von meiner KK erhalten. Bin gerade genervt vom links nacht rechts und umgekehrt Geschicke.
      Ich bin der Meinung UVB "würde" mir helfen. Ich bin 34 und habe einen Draht zur Chemie, Physik und Biologie. (Mathe nicht!, vielleicht ein bisschen ).
       
      Ich wollte mich erkundigen, wie ich bezuschusst werden kann.
      Das erste Mal vor drei Tagen und sollte darauf zu meinem Dermatologen gehen und mir eine "Bescheinigung, oder Gutachten" besorgen, welches dann vom medizinischen Dienst evaluiert werden würde..
      Beim Dermatologen heute, hat der mir gesagt, es müsste bei der KK einen Vordruck/Formular geben.
      Mit Schweigepflichtsentbindung. "Ich solle ruhig Mal etwas Druck machen bei der KK, die sehen mich nämlich als Störer, unwichtige Person..".
       
      Dann habe ich eben wieder die KK angerufen und von meinem ersten Telefonat erzählt und dem Besuch beim Dermatologen. Dann wurde ich an eine höhere Stelle! weitergereicht (10Min Warteschleife).
      Sie hätte niemals etwas von so einem Vordruck usw. gehört, wüsste jetzt auch nicht wo sie danach suchen sollte. Ich sollte zum Arzt gehen, da der das ja verordnen würde. Oder ich könnte noch mal in meine ansässige Filiale gehen, am nächsten morgen (Wahrscheinlich um mir Bandenmäßg eine Absage ins Gesicht zu geben).
       
       
      Wer kann mir hier Infos geben wie man den Antrag hin-, bzw. durch bekommt?
      Irgendwie weiss ich nicht mehr, wer jetzt alles nicht möchte, dass ich mich Therapieren kann.
    • mnothbaum
      By mnothbaum
      Hallo,
       
      seit letztem Jahr laufen ja schon die Umbaumassnahmen der bisherigen Privatstraende in EinBokek.
       
      Wie in Eilat werden die ganzen bisherigen Hotelstraende durchgehend mit Strandpromenade
       
      allen Besuchern zugänglich gemacht, wie in Eilat.
       
      Weiss jemand, ob das auch fuer den Strand des Natursolariums zutrifft, der ja seit ein Paar Jahren auch zum Hotelstrand
       
      umfunktioniert worden ist???
       
      oder ob er vllt wieder zum reinen Natursolariumsstrand wird gegen Eintrittsgebuehr????
       
      vor und hinter dem Solarium jedenfalls sind die Umbauarbeiten noch im vollen Gange.
       
       
       
      LG
       
      Marion aus Aachen
    • Breeki
      By Breeki
      Hallo Schuppis,
      ich habe eine Vulgaris und jetzt ein paar Aktinische Keratosen auf der Stirn/Kopf.
      Hat hier jemand Erfahrungen mit Laser-Behandlungen, mit einem sogenannten Fraxel-Laser?
      Mein Dok hat von einer PDT abgeraten, weil die evtl. zu längeren Entzündungen/Verbrennungen
      führen könnte. Er benutzt lieber diesen neuesten Fraxel-Laser.
      Das Wirkprinzip sieht so aus:
      Der Laser dringt in die betroffenen Hautareale ein und durchsiebt diese praktisch mit feinen
      Laserstrahlen. Dadurch wird die Haut quasi wieder angeregt sich zu regenerieren.
      Der Dok meinte auch, daß ich mich zukünftig vor Sonnenstrahelen auf diese Stellen immer mit einem starken Sonnenschutzmittel von 50+ schützen soll. Hierfür hat er die Creme Anthelios XL 50+ von der Firma LaRoche-Posay empfohlen.
      Naja, wenn die Sonne (am Toten Meer) ansonsten gut ist, hat das eben auch seine negativen Auswirkungen........bloß nicht zuviel - bin da sowieso eher vorsichtig.
      Hat jemand Erfahrungen mit solchen Fraxel-Laser-Bestrahlungen??
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.