Jump to content
Sign in to follow this  
Pusteblümchen

Urgeschmack-Paleo-Diät

Recommended Posts


Bibi

hallo, Pusteblümchen -

ich mag die - ja, wie soll ich es sagen - Hinweise nicht ...

ich finde es schön, wenn man gleich weiss, worum es sich handelt - dann kann auch mal so ein doofie wie ich mitreden in dem Thema - lach -

die Smileys sind wieder weg, ich wollte den Thread noch freundlicher gestalten - hmmmmm -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Liebe Bibi,

Ich weiß nicht was Du magst und was Du nicht magst.

Wir sind nunmal alle verschieden.Ich klicke beinah jeden Link an den hier jemand reinsetzt.

Ich bin halt furchtbar neugierig ;)

Mitreden kannst Du doch wenn Du ein paar Rezepte ausprobiert hast. ;)

Jedes einzelne dieser Rezepte hier reinzuschreiben (oder kopieren)würde den Rahmen sprengen.

Der Eiersalat zum Beispiel hat mir sehr gut geschmeckt.

Beim nächstenmal werde ich ihn allerdings mit Mayonnaise anstatt mit Schmand ,machen.

Lauch-Hack war auch sehr lecker.Ich empfehle allerdings kein Tiefkühl-Lauch zu verwenden.

Mir geht es beim ausprobieren dieser Rezepte nicht um die Kalorien,sondern mehr um die Abwechslung in meinen Kochtöpfen. ;)

Liebe Grüße

Pusteblümchen

.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Antje

Ach es ging dir um die Rezepte. Die hab ich gar nicht gesehen dort. Ich dachte, es geht um eine neue Diät gegen Schuppenflechte ... <_<

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Ach es ging dir um die Rezepte. Die hab ich gar nicht gesehen dort. Ich dachte, es geht um eine neue Diät gegen Schuppenflechte ... <_<

Ja .Mir geht es um die Rezepte.Deswegen hab ich den Link ja beim Thema "Kochrezepte" reingesetzt.

Darauf gekommen bin ich allerdings über den Blog von Maverick TV .

Einfach mal reinschauen ;)

Edited by Pusteblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Pusteblümchen -

danke dir für deine Antwort - nun wissen wir alle, was du sagen wolltest mit deinem Link - das finde ich prima -

Schmand ist viel zu kalorienreich und auch die Mayonnaise ist nicht so gut, ich kaufe immer Miracel Whip Balanace und 'teile´ das mit einem weissen Joghurt - und würze mit frischen Kräutern - dann schmeckt es nicht wie gekauft - lach -

DAS ist meiner Meinung nach Kalorien sparen - macht etwas mehr Arbeit, aber das ist es mir wert -

ich wünsche dir ein schönes Restwochenende, liebes Püsteblümchen -

Share this post


Link to post
Share on other sites
vinbergssnäcka

Hallo,

nun bin ich aber total verwirrt. Hab ich doch gerade gelernt, das Paleo-Diät bedeutet, man darf nur das essen, was (vermutlich) schon auf dem Speiseplan des Urzeitmenschen, vor dem Beginn der Viehzucht und des Ackerbaus, vorhanden war.

http://de.wikipedia.org/wiki/Steinzeitern%C3%A4hrung

Da dürfte ja nun weder Schmand, Mayonnaise oder Mirakel Wipp dazu gehören....

Wer klärt mich auf....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Die Paleo-Diät

Kurz: Artgerechte Ernährung für den Menschen.

Die Paleo Diät oder auch Steinzeiternährung beschreibt hingegen ein sehr einfaches und seit hunderttausenden von Jahren bewährtes Konzept, das zum idealen Körpergewicht, optimaler Gesundheit und höchster Leistungsfähigkeit führt. Im Vordergrund steht die Qualität, nicht die Quantität der Lebensmittel. Es handelt sich nicht um einen ausgefeilten Plan, sondern lediglich um die natürliche Ernährung des Menschen. Es geht dabei nicht darum, das Leben in der Steinzeit zu imitieren.

Noch mehr Info`s hier : http://www.urgeschmack.de/die-paleo-diaet/

@Bibi

Ich will ja keine Kalorien sparen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vinbergssnäcka

ja, was ist denn nun mit Schmand oder Mayonnaise innerhalb der Paleo-Diät?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

ja, was ist denn nun mit Schmand oder Mayonnaise innerhalb der Paleo-Diät?

Hier mal das Rezept für den Eiersalat.

  • 8 Eier
  • 250g Schmand, Crème Fraîche, Saure Sahne oder Mayonnaise
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Etwas Schnittlauch
  • Gewürze: Salz, Pfeffer

Die Eier hart kochen.

Währenddessen Schnittlauch, Knoblauch und Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und unter den Schmand rühren. Mit zwei bis drei Prisen Salz und Pfeffer würzen. Bei Verwendung von Mayonnaise muss weniger gewürzt werden.

Die Eier nach dem Kochen pellen, in kleine Stücke schneiden, salzen und pfeffern, dann unter den Schmand rühren.

Du kannst die Mayonnaise selber machen oder wenn du am diäten bist kalorienreduzierte Mayonnaise verenden.

Mir geht es wie ich schon geschrieben habe nicht ums diäten ,sondern einfach nur darum mal anders zu kochen.

Die beste Diät ist für mich eh : Nicht mehr Kalorien zu mir zu nehmen als ich verbrauche.

Du kannst gerne diesen Link anklicken : http://www.urgeschmack.de/ um noch mehr zu erfahren.

Edited by Pusteblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vinbergssnäcka

Hallo Pusteblümchen,

danke für das Rezept, ich hab mich jetzt auch auf der Seite durchgelesen. Scheint einfach so zu sein, das der Autor etwas unkonsequent ist. Wo doch verlangt wird, keine Pflanzenöle zu verwenden und am Besten auch Milch und Milchprodukte wegzulassen...dann aber Mayo oder Schmand im Rezept.

Allerdings hab ich festgestellt, das das erstmal eh nix für mich ist, mit einer (bzw mehreren) Autoimmunkrankheiten. Alleine die Eier dieses Rezeptes enthalten soviel Arachidonsäure, das sie theoretisch die Entzündungen richtig anheizen. Ob das nun stimmt oder nicht....aber irgendwo muss man ja anfangen ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Pusteblümchen -

ich finde deinen Eintrag ehrlich gesagt nicht so gut, habe dein letztes Rezept durchgelesen - ganz viel Eier, die ja auch nicht so gesund sind - wenig Kräuter usw.

Also, ich ernähre mich anders - aber das bleibt ja zum Glück jedem selbst überlassen -

nette Grüsse sendet - Bibi - wollte den interessanten Thread von dir mal wieder aufgreifen -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lukrezia123

Was dieser Herr da propagiert, ist eine Low Carb Ernährungsform, da er sämtliche Getreideprodukte weglässt, die für den Durschnittsdeutschen ja der Hauptlieferant für Kohlenhydrate sind. Allerdings finde ich das, was hier verkauft werden soll, nicht unbedingt gesund. Speck und Rührei als optimales Frühstück und Basis einer gesunden Ernährung? Keine Pflanzenfette, sondern Schwerpunkt auf Fleisch und fetten Fisch?

Einige Sachen sind ganz gut, wie etwa der gänzliche Verzicht auf Zucker und Fast Food, aber unterm Strich ist das wohl nicht das Gelbe vom Ei.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Speck und Rührei als optimales Frühstück und Basis einer gesunden Ernährung?

Also ich finde das Gut, habe ich eine Zeitlang mal jeden Morgen gegessen.

Da habe ich Englische Kasernen, hier in Deutschland, Anliefern müssen, mit Lebensmittel.

Und bei den Engländern, ist das ein "normales" Frühstück, zumindest bei den meisten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lukrezia123

Ja, ich weiß, ich war mal in einem englischen Internat, da gibt es das Zeug jeden Morgen. Dass das ein "normales" Frühstück ist, sagt jedoch nichts über den Nährwert des Ganzen aus... ;)

Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Ja, ich weiß, ich war mal in einem englischen Internat, da gibt es das Zeug jeden Morgen. Dass das ein "normales" Frühstück ist, sagt jedoch nichts über den Nährwert des Ganzen aus... ;)

Grüße!

Naja der Nährwert, scheint ja so schlecht nicht zu sein.

Und scheinbar kann man so sogar eine Diät machen.

http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/naehrwerte-kalorien-bauernfruehstueck-das-klassische-mit-speck-ei.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Naja der Nährwert, scheint ja so schlecht nicht zu sein.

Und scheinbar kann man so sogar eine Diät machen.

http://gesuender-abn...t-speck-ei.html

....die Speck-Rührei-Diät...hmmmmmmmmmmm lecker. Das Dir das gefällt kann ich mir vorstellen :D Am WE ab und zu ...gerne. Zuviel Fleisch ist wohl gerade bei Psa kontraproduktiv

Gruß anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

....die Speck-Rührei-Diät...hmmmmmmmmmmm lecker.

Na die Idee kommt doch nicht von mir, sondern von dem Link :lol:

Aber ich Persöhnlich, brauche glaube keine Diät machen, habe so gut wie mein Idialgewicht :) .

Denke nicht das ca. 80Kg bei 175 cm so viel drüber sind.

Und leider ist das dann doch schon eine Weile her, als ich das zum Frühstück das letzte mal gehabt habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

hallo, Pusteblümchen -

ich finde deinen Eintrag ehrlich gesagt nicht so gut, habe dein letztes Rezept durchgelesen - ganz viel Eier, die ja auch nicht so gesund sind - wenig Kräuter usw.

Also, ich ernähre mich anders - aber das bleibt ja zum Glück jedem selbst überlassen -

nette Grüsse sendet - Bibi - wollte den interessanten Thread von dir mal wieder aufgreifen -

Dafür das du ihn so gut ,aber interessant findes ,hast ihn ja gut wieder ins Licht gerückt :daumenhoch:

Edited by Pusteblümchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Päonie

hallo, Pusteblümchen -

ich finde deinen Eintrag ehrlich gesagt nicht so gut, habe dein letztes Rezept durchgelesen - ganz viel Eier, die ja auch nicht so gesund sind - wenig Kräuter usw.

Also, ich ernähre mich anders - aber das bleibt ja zum Glück jedem selbst überlassen -

nette Grüsse sendet - Bibi - wollte den interessanten Thread von dir mal wieder aufgreifen -

Warum sind Eier nicht gesund.

Für Menschen mit Hühnereiweißallergie sicher nicht.

Aber sonst.

Und wenn du auf das "böse" Cholesterin anspielen solltest, das wird durch das von vielen geliebte Frühstücksei nicht beeinflusst. :)

Gut, 8 Eier für 1 Person wären etwas viel auf einmal, doch man kann ja die Mengen auch umrechnen.

Übrigens ist Mayonaise (am besten selbstgemachte) vermutlich besser als MiracelWhip.

Dessen Zutatenliste mir jetzt nicht geläufig ist. :cool:

Seit ich mich intensiver mit der Ernährung meiner Katzen beschäftige, gucke ich immer öfter auf die Zutatenlisten von menschlichen Lebensmitteln und stelle viele dann wieder ins Regal.

PS: Der Link kommt auf meine Link-Liste.

Edited by Päonie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Gamora
      By Gamora
      Hallo ihr lieben,
      Ich brauche ein paar Anregungen..ich habe seit kleines Kind pso. Und die Erfahrung gemacht das sehr viel bewegen ( zur Schule mit Fahrrad und Dan Zuhause nog Mal Pferdreiten)...wass jetzt zeitlich nicht hinhaut....oder viel Salat und Nüsse...wo ich auf lange Dauer auch keine Lust habe....der pso weniger ist...sogar fast weg....momentan habe ich es über mein ganzen Körper..und kein atrose.....ich habe gefühlt jede Creme versucht... der puva...enbrell was gut funktioniert hat....aber ich Angst um meine Leber habe.... natürlich auch alternativ Dingen...aber jetzt möchte ich es mit essen versuchen....deshalb wollte ich ein essen Allergie Test machen....aber das macht man heute zur Tage nicht... jetzt habe ich für 2 Monaten ein paar Monaten ohne Zucker und Alkohol versucht....ich hätte sogar das Gefühl dass es funktionierte...aber ich war so genervt dass mein Mann gebettelt hat wieder normal zu essen.... jetzt mache ich noch ein Versuch....aber keinen ganzen verzichten...nur weniger....meine Frage ist erkennt ihr das....und habt ihr Tipps....LG senica
    • Glorias
      By Glorias
      Hallo erstmal,
      Möchte mich hiermit mal vorstellen, ich selber bin nicht betroffen sondern mein Mann von der Psoriasis Artrithis. Ich möchte mich hier ein wenig informieren da er eher resigniert und sich nicht über Behandlungsmethoden informiert. Er hat die Spritzen (MTX) immer genommen, seit ca. Dreiviertel Jahr nimmt er sie nicht mehr, hat aber starke Schmerzen an Gelenken und Schuppenflechte am ganzen Körper. Nimmt jeden Tag Kortisontabletten Prednisolon, was mir Sorgen bereitet. Stellt sich die Frage was schädlicher ist die Spritzen oder die Tabletten. Immerhin hab ch ihn dazu gebracht die Ernährung umzustellen, leider trotzdem keine Besserung. Ist leider auch Raucher was mich auf die Palme bringt.
      Hat jemand einen Tip für gute Salben ( besonders für Genitalbereich)? Und hat jemand Erfahrung mit Hylaronsäure oder Glucosamin? Würd mich auf Antwort freuen, da ich mich ziemlich allein fühl mit den Sorgen da er eher still vor sich hin leidet
    • Dünnhäutige
      By Dünnhäutige
      Hallo zusammen,
       
      ich möchte mich erst einmal vorstellen und meine Leidensgeschichte vorstellen. Ich bin ein absolut typischer Psoriasisfall.
      Meine Krankheit ist ausgebrochen da war ich ca. 17 Jahre alt. Ich hatte es damals sehr stark am Kopf. Meine Psoriasis ist in den letzte Jahren regelmäßig schlechter geworden, Ellenbogen, Knie, Po, Rücken, sogar Gesicht... es gibt kaum eine Stelle die nicht betroffen ist.
       
      Das erste was ich bekommen habe war eine Teersalbe, dann nur noch Cortisonsalben in verschiedenen Ausführungen und wieder Cortison, ab und an mal eine leichte Bestrahlung mit einem mobilen Gerät. Zum Schluss Psorcutan Beta.
       
      Ich habe bei meinem Hausarzt vor ca. einem Jahr den Versuch gemacht etwas anderes zu bekommen als nur Cortison. Zuerst wurde ich ins Krankenhaus geschickt, wo ich mit einer Lichttherapie starten sollte. Dort  hatten sie dann überlegt mich lieber mit Furmarderm einzudecken. Dabei kam man  im Gespräch auf die Frage ob ich eventuell auch an PSA leiden könnte.
      Meiner Meinung nach habe ich das. Ich wurde dann an meinen Hausarzt zurück überwiesen mit der Bitte ein Röntgenbild zu erstellen, der hat mich dann wieder an meinen Hautarzt überwiesen, von dort bin ich dann endlich zu einem Radiologen überwiesen worden.
      Bei der Röntgenaufnahme kam dann raus, das alles in Ordnung ist. Röntgenbilder wurden von meinem kleinen Zeh gemacht.
      Nach dem Negativbefund wurde jetzt überlegt mit Furmarderm weiterzumachen, und das ohne weiteren Kontrollen meines Blutbildes wie es hier im Psaorisnetz geschrieben ist, empfohlen wird.
      Obwohl mein kleiner Zeh dick und rot war und ich nachts Schmerzen habe, ich auch befallene Nägel habe,gibt es laut Hautarzt aufgrund des Röntgenbildes kein Grund zu glauben ich hätte PSA??? Ich habe vermutlich Phantomschmerzen???
       
      Ich habe jetzt seit ca. 18 Jahren Psoriasis. Man kann jedes Jahr zusehen, wie meine Haut schlechter wird. Seit Jahren bekomme ich nichts anderes als Creme und zwar zu 90% Cortisonsalben.
      Ich habe jetzt ein Jahr Stress hinter mir, nach dem Wunsch nach einer anderen Therapie - ohne irgendetwas anderes bekommen zu haben.
       
      Weiterhin wurde mir gesagt, dass die Ernährung keinen Einfluss auf meine Krankheit hat und befallene Nägel kein Hinweise auf PSA sind und ein Röntgenbild wohl vollkommen ausreicht um das zu entscheiden??? Und dann wundern sich Ärzte das man keine Lust mehr hat und nicht zu ihnen geht?
       
      Ich bin dann in meiner Verzweiflung zu einer Chinesischen Ärztin gegangen und habe mich mit Akkupunktur und Entgiftungstabletten (Chlorella Tabletten) behandeln lassen.
      Zumindest die Akkupunktur hat tatsächlich bei meinem Zeh geholfen. Außerdem habe ich mir eine Lotion selbst erstellt die ich regelmäßig aufgetragen habe. Damit hat sich auch mein Hautbild leicht verbessert.
       
      Als ich dann abschließend bei meiner Hautärztin war - die glaubte ich würde ihre dämlichen Cremes weiterbenutzen. Meinte sie - na die Creme die ich Ihnen gegeben habe scheint zu helfen. Nehmen Sie diese noch weiter.
      Habe ich geantwortet, ich nehme ihre Creme nicht und habe auch kein weiteres Interesse an ihrer medizinischen Behandlung.
      Das heißt ich bin jetzt seit ca. 1 Jahr ohne eine wirklich ärztliche Behandlung (außer ständigen Arztbesuchen bei Hautarzt, Klinik und Radiologen und ständigem Ausziehen - ich  habe aber keine Medikamente bekommen, nur Ratschläge zu Pflegecremes, irgendwelchen Probetütchen und das Weiterreichen an den nächsten Arzt).
       
      Ich habe mir vorgenommen, mich selbst zu behandeln und versuche mithhilfe der Beiträge aus diesem Netz selbst herauszufinden was mir hilft.
       
      Ich habe bei mir bisher selber festgestellt, dass rauchen, übermäßig hoher Alkoholgenuss (vor allem Bier und Schnaps), wenig Schlaf (also in jungen Nacht eine typische Partynacht - man hat am nächsten Tag richtig sehen können wie die Haut rot und dick wird), Stress und Winter meiner Haut am meisten schaden.
       
      Ich rauche nicht mehr(ein Mal im Jahr wenn ich feiern gehe, kann es sein das ich eine Zigarette rauche, ich weiß auch wie schädlich das ist und habe dann immer ein schlechtes Gewissen), ich habe aber auch in jungen Jahren nie besonders viel und eher unregelmäßig geraucht.
       
      Sonne im Sommer und gerade Urlaube im Süden am Meer haben mir bis jetzt immer am besten geholfen. Oft war danach die Haut (nach einer Woche Sonne und Meer) fast vollkommen ausgeheilt.
      Ich habe 1,5 Jahre vegetarisch gelebt und dabei nicht wirklich viel Erfolg gehabt.
       
      Ich versuche mich aber gesund zu ernähren, viel selbst gekochtes, kein Fertigessen, keinen Alkohol (Ausnahme ab und an ein Glas Rotwein), nicht zu viel Streß, wenig Fleisch, regelmäßig Fisch. Ich versuche auch Milchprodukte einzudämmen. Ich verzichte aber insgesamt auf gar nichts, sondern reduziere nur die "weniger guten Sachen" so gut wie möglich. Mein größtes Problem sind Süßigkeiten :- )
       
      Was mache ich momentan sonst noch:
       
      1) Ich habe mir eine eigene Lotion hergestellt die ich täglich verwende. Die Lotion besteht aus Jojobaöl, Sheabutter, Kokosnussöl und Schwarzkümmelöl. Alles natürlich und ohne Alkohol, Parfum,...
      Die Lotion riecht weder besonders angenehm noch besonders unangenehm, pflegt die Haut aber und verbessert mein Hautbild. Die starken Stelle creme ich täglich noch mit reinem Schwarzkümmelöl ein, das meiner Meinung nach ein sehr gutes Pflegeöl ist. Es brennt kaum (was ich zum Beispiel bei Avocadoöl hatte), auch nicht an gereizten Stellen. Außerdem verfügt Schwarzkümmelöl über Vitamin D (wenn auch nur in relativ geringen Mengen).
      2) Ich nehme ein bis zweimal in der Woche ein Totes-Meer Salzbad.
      3) Gehe ich über die Wintermonate ein bis zweimal pro Woche ins Solarium - aber immer nur die leichteste Lichtstärke und die kürzeste Einwirkzeit.
      4) Ich nehme jeden Tag Chlorella Tabletten, Schwarzkümmelölkapseln, Selen, Vitamin C + Zink und Carotin (ein Teil der Tabletten habe ich auf Rat von einem Forumbeitrag genommen, die Chlorellatabletten kommen von meiner chinesischen Ärztin und Schwarzkümmel habe ich aus dem Internet).
       
      Bis jetzt ist meine Psoriasis nicht verschwunden, aber das Hautbild hat sich verbessert, die Schuppen sind weniger und die Haut juckt weniger. Ich hatte relativ lange zwischen meinen Brüsten eine Wunde die rot war und offen und richtig geschmerzt hat. jetzt ist da zwar noch ein Psoriasisfleck, aber mit wenigen Schuppen und ganz wenig gerötet.
       
      Da ich zu der Kategorie gehöre die Sonne sehr gut verträgt, und bei der die Psoriasis im Winter schlechter wird, habe ich auch die Vermutung, dass ich unter Vitamin D Mangel leide.
       
      Daher ist mein nächster Schritt, die Untersuchung des Vitamin D Spiegels und eventuell die Einnahme von höheren Dosen Vitamin D.
       
      Ja wenn sich jemand zu meinem Beitrag äußern möchte, ich würde mich über jeden Rat freuen. Außerdem werde ich weiter berichten, wie und ob ich meine Krankheit selbst in den Griff bekomme.
       
      lg
       
      Janine
       

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.