Jump to content

Recommended Posts

Claudia BM

Hallo zusammen

ich habe Schuppenflechte seit Ende Febr. / Anfang März. Anfangs war es nur an den Fingerkuppen, hat zuerst gejuckt und anschließend ordentlich weh getan, weil sich die Haut dort verdickte. Es wanderte die Finger runter und hat sich nun komplett in meinem Handteller verteilt. Es juckt, schuppt und brennt.

Meine Hautärztin meinte zuerst es sei Neurodermitis mit einem Nagelekzem. Sie verschrieb mir Cremes, die wirklich furchtbar schmierig waren und ich somit überhaupt nicht mehr anfassen konnte. Ist auch ein wenig unpassend, wenn man von morgens bis abends auf der Tastatur tippt (bin Systemadministrator). Ein bischen Linderung hat es allerdings gebracht. Ein Nachteil jedoch, dass meine Hände sehr heiß wurden.

Weil das alles nichts half bin ich zur Heilpraktikerin gegangen und die hat mir Halica Salbe verschrieben. Funktionierte kurzfristig, doch dann schuppte sich die Haut jeden Morgen noch ein wenig heftiger.

Seit letzten Mittwoch hat sich meine Hautärztin darauf versteift, dass es Psoriasis ist und auch mein Hausarzt meinte, dass es nur das sein könnte. Sie hat mir jetzt Psorcutan für abends und ClobeGalenCreme für morgens aufgeschrieben. Doch bisher sehe ich jeden Morgen nur noch größere trockene Flächen. Meine Füße sind mittlerweile auch betroffen. Das ist u. a. sehr unangenehm, weil ich manchmal das Gefühl habe, ich hätte mir etwas eingetreten. Mein großer Zeh auf dem linken Fuß ist schon derart in Fetzen und sehr rot, dass ich kaum offene Schuhe trage. Ein wenig eitel ist man ja auch. Meine Fingernägel sind alle betroffen und ich trage sie mittlerweile extrem kurz weil sie so weich geworden sind.

Tja und hier meine Frage? Was kann man tun, damit man wenigstens auf die Schnelle eine Linderung erhält. Ich nutze wie bereits oben geschrieben für morgens und abends die Cremes, nehme des Weiteren Bepanthen Wund und Heilsalbe, eine Handcreme vom Toten Meer und eine von Eucerin. Meine Tuben stehen überall zur Verfügung, wenn das Jucken wieder los geht. Ich habe jetzt mal eine Gif-Datei beigesteuert, damit man sich ggf. ein Bild machen kann, wie es aussieht. Ist natürlich nur ein Ausschnitt. Da muss es doch irgend etwas geben, was wirklich hilft und sei es auch nur um meine Haut nicht so trocken aussehen zu lassen. post-30032-0-35395700-1340192510_thumb.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr.Weyergraf

Liebe Claudia BM,

Der geschilderte und abgebildete Befund ist klinisch leider tatsächlich nicht spezifisch, so dass die Unsicherheit zwischen den Diagnosen Psoriasis und Neurodermitis nachvollziehbar ist. Bei der randbetonten Schuppung ist zusätzlich auch der Ausschluss einer Pilzerkrankung wichtig, besonders bei einseitigem Befall. Es empfiehlt sich, über eine Hautprobe der Daignose auf die Spur zu kommen, damit man dann eine entsprechende Therapieempfehlung aussprechen kann.

Sowohl für Handekzeme als auch für Psoriasis der Hände kann eine auf die Hände beschränkte UV-Therapie sinnvoll sein, die aber nicht überall verfügbar ist. Darüber hinaus bestehen Möglichkeiten der innerlichen Behandlung, z.B. für ein therapieresistentes Handekzem, das dafür aber gesichert sein muss. Ich halte daher eine weiterführende Diagnostik für den ersten Schritt, da eine fortgesetzte (Kortison-)Therapie die Diagnosestellung noch erschwert.

mit freundlichen Grüßen,

Dr. med. Ansgar J. Weyergraf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Flechteschuppen
      By Flechteschuppen
      Ich bin der Neue und komme jetzt öfter: bin 47 und leide seit 3 Jahren an heftiger Psoriasis, die sich an meinen Handinnenflechten und mittlerweilen den Füßen (Fußsohlen, Hacken, Spann) zeigt. Doofes Ding! Ich habs wohl von meinem Vater geerbt, der die gleichen Symptome hat, bei ihm ists im Alter von 65 Jahren und fast zeitgleich wie bei mir ausgebrochen, wir leben 150km voneinader entfernt. Komisch.
      Grüße aus dem Nordosten,
      Alex
    • JustlikeHeaven
      By JustlikeHeaven
      Hallo liebe Community,
      hat irgendjemand Erfahrungen mit Taltz bei Psoriasis Pustulosa und Fingernagelpso?
      Gibst es in diesem Forum irgendjemand der Psorisis Pustulosa und Fingernagelpso hat?
      Herzliche Grüße Anja
    • riomyra
      By riomyra
      Hallo ich bin neu hier und habe schon viel gelesen aber das ist ja so verdammt viel... ich schildere mal meinen Krankheitsverlauf:
      Habe als Kind PS auf dem Kopf bekommen, und kleine Stellen an den Armen, es gab Cortison und UV-Kammlampe, das hat lt. meiner Mutter gut geholfen, darauf folgte dann Heuschnupfen. Es waren nur kleine Stellen die ich kaum wahr genommen habe und habe das Cortison auch so gut wie nie genommen. Wenn ich mal ins Solarium ging wurde es auch deutlich besser.
      2010 wurde ich schwanger und plötzlich waren die Stellen die über die Jahre nach meinem Abitur mehr und größer wurden komplett weg. Die Freude war riesen gross und die Hoffnung dass es für immer weg ist aus. Allesdings war es nach der Entbindung eine Frage von wenigen Stunden und es kam wieder und über die Wochen wurde es immer mehr und immer schlimmer. 2011 wurde ich erneut schwanger und wieder war alles weg! Babyweiche Haut und nichts mehr zu finden von Schuppen Nun nach der zweiten Entbindung vor 8Wochen kam es erneut wieder und noch schlimmer als nach der ersten Schwangerschaft nun brennen mir die Stellen unerträglich doll. Stress habe ich natürlich , keine Frage aber ich kann meine Kinder ja nicht links liegen lassen so klein wie sie sind habe ich einen Fulltimejob. Während der Schwangerschaft habe ich auch Schmerzen in den Hüftgelenken bekommen (Verdacht Osteoporose wurde nicht bestätigt aber das palathormon oder so ist nicht gut lt blutbild) sowie Colestase aufgrund der schlechten Leberwerte. Seit ein paar Tagen habe ich heftige Schmerzen in den Fussmittelknochen bis zu den Zehen, es fühlt sich an als bekomme ich jeden Moment einen Krampf aber bekomme ich nicht. Magnesium nehme ich vorsorglich aber wenn das Gefühl kommt habe ich schon Angst vor diesem unerträglichen Schmerz, weil der zweite Zeh dann einfach hart runter fällt und nicht mehr zu bewegen geht. Aber zum Hautarzt mag ich nicht dort bekommt man eh nur Cortison. Eine Heilpraktikerin hat mir lauter chinesischen wuwu erzählt ich hab Hitze in mir und Wind und Wasser... naja davon wirds auch nich besser... auf Milchprodukte,schweinefleisch,Brot,Nudeln usw verzichten geht auch nicht, irgendwas muss ich ja schliesslich noch essen bin eh schon sehr schlank... also eigentlich hilft nur schwanger sein, komisch könnt ihr euch das erklären? ich möchte eigentlich nur 2 Kinder haben
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.