Jump to content
Sign in to follow this  
till_topf

Xamiol nur für Privatpatienten???? Bitte Hilfe...

Recommended Posts

till_topf

Hallo,

ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Ich wohne im Raum Köln/ Düsseldorf/ Neuss und die zwei Hautärzte die es bei mir im Ort gibt, verschreiben Xamiol keinem Kassenpatienten. Angeblich würde das nicht gehen, gäbe es nur für Privatpatienten.

Ist das wirklich so?????

Ich habe zwei Proben testen dürfen und es wirkt so toll, bin zum ersten Mal fast symptomfrei.

Kennt jemanden einen Arzt in meiner Gegend der Xamiol auch schnöden Kassenpassienten verschreibt?

Herzlichen Dank und ein schönes Wochenende

till_topf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rolf

Hallo Till_Topf!

Das ist unbedingt ein Fall für die Krankenkasse! Xamiol (das ich auch erfolgreich benutze) ist verschreibungsfähig. Es stimmt nicht (oder ist gelogen), dass Xamiol privat bezahlt werden muss. Du solltest das den beiden Ärzten nicht durchgehen lassen! Jeder Arzt bekommt für jeden einzelnen Patienten einen festen Betrag für Verschreibungen (Arzneimittel-Richtgröße). Wenn er wenige Rezepte ausstellt, bekommt er das Geld sowieso. Außerdem senkt er damit die Durchschnittswerte, so dass alle Hautärzte im nächsten oder übernächsten Jahr weniger Geld für Verschreibung bekommen. Das ist in 2011 genau in Berlin passiert. Weil die Hautärzte durchschnittlich weniger verschrieben haben, hat man ihnen das Arzneimittel-Budget erheblich gekürzt. Das geht auf Kosten von uns Patienten.

Anfang nächster Woche (Kalenderwoche 26/2012) kann ich Dir definitiv weiterhelfen und melde mich dann bei Dir.

Edited by Rolf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sulis

Hast du einen Hausarzt, so frag halt den (unser Gesundheitssystem treibt schon seltsame Blüten).

Gruß

Sulis

Share this post


Link to post
Share on other sites
ftgfop

Anfang nächster Woche (Kalenderwoche 26/2012) kann ich Dir definitiv weiterhelfen und melde mich dann bei Dir.

Was hat denn diese kleine, feine Bearbeitungs-Nuance von "nicht-öffentlich" zu dieser letzten Fassung auf sich?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • kyle.riemen
      By kyle.riemen
      Hi erstmal!

      Wie vllt einige wissen, ist ein neues Medikament mit dem Namen Tremfya auf dem Markt. Nun wollte ich meinen Arzt (Dr. Bresser) in München darauf ansprechen, bekomme jedoch erst ENDE MÄRZ einen Termin. Das ist mir nun wirklich zu lange, vor allem weil ich bereits vor einigen Jahren dort in Behandlung war.

      Nun die Frage: kennt jemand einen guten Hautarzt im Raum München, der Erfahrung mit dem Einsatz von Tremfya hat bzw. einfach insgesamt kompetent erscheint? War lange genug Versuchskaninchen und würde gerne eine ehrliche fachliche Einschätzung zum Medikament haben um dieses evtl. auch zügig einsetzen zu können, da ich derzeit an einem beruflichen Wendepunkt stehe, bei der meine Psoriasis einen negativen Faktor beitragen könnte.
      Wartezeit ist vollkommen ok, aber 2,5 Monate sind mir einfach zu viel.

      Grüße!!
    • gangstabeans
      By gangstabeans
      Einen wunderchönen guten Morgen liebe Leidensgenossen,
      wie man der Überschrift bereits entnehmen kann, habe ich zurzeit das Problem, dass die Ärzte sich weigern mir beispielsweise Taltz zu verschreiben.
      Begründung: Zu Teuer !
      Meine Krankenkasse würde dies zu 100% übernehmen, es gibt nur keinen Arzt, der es mir verschreiben will.
      Ich habe bereits alle Hautärzte in Frankfurt angerufen, entweder haben diese zurzeit einen Aufnahmestopp oder ich werde am Telefon  gefragt worum es geht. Wenn ich dann sage es geht um die Verschreibung eines Medikamentes für Schuppenflechte, ist entweder die nächste Frage: "Wie teuer ist dieses" oder "Wie heißt es denn". Anschließend heißt es da brauchen Sie gar nicht zu kommen, ist zu teuer.
      Nun steh ich hier, seh meinen Schuppenflechten beim wachsen und gedeihen zu und bin absolut ratlos. Hab mit der Krankenkasse bereits telefoniert, diese sagt mir sie könne mir keine Ärzte nennen, die das Medikament verschreiben, da dies in ihrer Datenbank nicht hinterlegt ist. Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum Medikamente auf den Markt gebracht werden, die einem keiner verschreiben will !
      Ich komme aus der nähe von Frankfurt am Main, hat jemand eine Idee wie ich an das Medikament kommen könnte ?
      Im Krankenhaus (Uni Klinik) war ich auch schon, dort wurde mir gesagt, sie könnten keine Medikamente verschreiben.
       
      Ich wäre für jeden Tipp echt dankbar, da ich mittlerweile fast am verzweifeln bin.
    • Laale
      By Laale
      Hallo,
       
      ich wende mich hilfesuchend an dieses Forum.
       
      Gesucht wird ein Hautarzt, der mir endlich helfen kann, in Oldenburg und Umgebung.
      Der letzte Beitrag dazu ist schon etwas älter, deshalb nun ein neuer Faden.
      Ich habe seit fast 15 Jahren eine große Schuppenflechte am Kopf, habe drei Hautärzte und einige Medikamente (Cremes, Öle, Shampoos etc.) durch mit keinem bzw nur kurz andauerndem Erfolg.
       
      Ich setze auf eure Erfahrungen
       
      Viele Grüße,
       
      Laale
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.