Jump to content
Sign in to follow this  
jojo1984

Überweisung in der Hautklinik!!

Recommended Posts

jojo1984

Hallo!!

Bei meiner Tochter (6) wurde jetzt die Psoriasis guattata festgestellt, der Hautarzt sagte das es so aussieht das es in die Psoriasis Vulgaris umwandelt! Was genau der Unterschied is weiss ich nun nicht aber nun gut, er hat uns jetzt eine Überweisung in die Hautklinik gegeben! Wollte euch nur mal fragen ob ihr wisst was meiner Tochter dort erwartet? und was denkt ihr wird sie statioär aufgenommen? muss mich drauf vorbereiten! Vielleicht hat jemand erfahrung! Lg eure jojo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Saltkrokan

Hallo jojo1984!

Die Psoriasis guttata wird häufig in Zusammenhang mit jungen Menschen beschrieben die eine bakterielle Infektion (meist mit Streptokokken)durchgemacht haben. Diese kann sich "ausheilen" oder aber in eine Psorisis vulgaris übergehen.

Wenn der behandelnde Arzt Deiner Tochter eine Überweisung in eine Hautklinik ausgestellt hat ist das doch ein gutes Zeichen. Vielleicht ist er der Meinung dass Deine Tochter in einer Hautklinik noch andere und mehr Möglichkeiten zur Diagnostik und Therapie zur Verfügung hat.

Ich nehme an dass Ihr noch keinen Termin von der Arztpraxis für die Hautklinik bekommen habt, dann ruf an einer Hautklinik in Deiner Nähe an, vielleicht hast Du ja auch eine Klinik im Visir wo Bekannte schon erfolgreich behandelt wurden, oder frag in der Hautarztpraxis nach. Bei der Klinik kannst Du Dich ja auch schon am Telefon erkundigen. Wahrscheinlich handelt es sich dann erstmal um einen Ambulanztermin bei dem sich weiteres klären wird.

Alles Gute für Deine Tochter und viele Grüsse

Salkrokan

Share this post


Link to post
Share on other sites
jojo1984

hallo! ja einen termin hätte ich erst am 9.7 oder ich müsste zu den sprechzeiten kommen, deswegen gehen wir am montag ganz früh hin damit wir auch dran kommen!

Mein Hautarzt kann man vergessen der hat sich geekelt meine tochter anzufassen! rennen nun seit 5 wochen damit rum, bis der kinderarzt sagte das es psoriasis ist! mein bruder hat psoriasis athritis! er ist in essen in der uniklinik in behandlung ich gehe hier in duisburg ins barbara krankenhaus!

ich weiss nicht wie sie behandelt wird, wenn es ambulant wäre wäre es für meine tochter zusätzlicher stress, wir müssten jeden morgen mit der Bahn 50 Min fahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Mein Hautarzt kann man vergessen der hat sich geekelt meine tochter anzufassen!

wie bitte?

das hab ich ja noch nie gehört, das kann doch wohl nicht wahr sein..

und sowas will ein Hautarzt sein?...das gibts doch nicht.... tztztztztzt..

ich wünsche deiner Tochter , daß sie eine ordentliche Diagnose erhält, und daß man ihr hellfen wird.. :)

Alles Gute

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo jojo,

ist doch gut wenn man die Möglichkeit hat zu bestimmten Sprechzeiten in die Klinik zu gehen, dann ist man etwas unabhängiger von einem festen Termin und muss nicht so lange auf diesen festen Termin warten.

Leider gestaltet sich die Suche nach einem "guten" oder geeigneten Hautarzt oftmals schwierig, einige Hautärzte sind der Meinung dass sich mit kosmetischer Dermatologie mehr Geld machen lässt und der "gemeine" Kassenpatient ist nur noch ein -manchmal-schuppendes Anhängsel.

Vielleicht kannst Du ja auch in der Klinik eine Adresse von einem anderen Dermatologen in Eurer Nähe bekommen.

Toi Toi Toi

Saltkrokan.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Pollux

Das ist ja der Knaller! Dann hat dieser "Hautarzt" wohl seinen Beruf verfehlt!!

Ich war mit meiner Ex (Fernbeziehung) in einer dermatologischen Gemeinschaftspraxis von 2 Hautärzten im südlichen Duisburg.

Die Praxis machte einen sehr guten Eindruck. Google doch mal.

Liebe Grüße und gute Besserung für Dein Kind

Pollux

Share this post


Link to post
Share on other sites
jojo1984

Guten Morgen!

Ja leider is der Arzt so sch....!

Laufe ja nun 6 Wochen schon mit meiner Tochter rum, keiner konnte sagen was sie hat! Es haben sich anfangs auch keine schuppen auf die kleinen pusteln gebildet so das immer falsch diagnostiziert wurde. Der Hautarzt der sich Alisha nicht getraut hat anzufassen, bei dem war ich vor 4 Wochen schonmal der hatte sie wieder nicht angefasst und sagte Windpocken! Naja mein Bruder hat starke Psoriasis was schon bis auf die Knochen geht, er sagte dann " das sieht aus wie meine das ist schuppenflechte" naja der Kinderarzt bestätigte es dann! Nun gehen wir morgen endlich zur Hautklinik! Alisha leidet dadrunter sehr! Sie ist ja erst 6 und im Kiga wurde sie stark ausgerenzt, die Erzieher haben aber in eine Extra runde erklärt das sie nichts " schlimmes" hat und so! Ich hoffe sehr das die Hautklinik sie nun endlich richtig behandelt !

Lg eure jojo

Share this post


Link to post
Share on other sites
jojo1984

Hab nochmal eine Frage!!

Alisha is auch stark erkältet zur zeit ( ihr bleibt nichts erspart) und sie bekommt ein Hustensagt Ambroxol und NAsenspray AL 0,05

Sie sagte mir gestern das die Herde auf ihrer Haut ganz stark jucken schlimmer als Sonst! Kann das von den Medis kommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rhodesian

Hi,

Das Jucken könnte eine allergische Reaktion auf die Medikamente sein. Oft ist es bei der Schuppenflechte aber auch so dass andere Krankheiten die Haut verschlechtern, wenn auch nur kurzfristig.

Es ist quasi eine Reaktion auf den Stress, der durch die Erkältung verursacht wird.

Ps. Bei Husten und Halsschmerzen hilft Zwiebelsaft echt gut. Meine Kleine findet den sogar richtig lecker.

Ich denke nämlich, dass in manchen Fällen natürliche Mittel schonender für den Körper sind.

Lg

Tina

Share this post


Link to post
Share on other sites
jojo1984

danke dir! Wisst ihr mich macht das alles irgendwie voll fertig! Meine tochter leidet sehr unter ihrer Haut! Versuche ihr immer zu erklären das es hoffentlich bald weg geht aber jeden tag wenn ich sie eincreme entdecke ich neue Herde! heute morgen unter den Achseln und 2 riesen Herde hinterm ohr! wenn ich ihr spangen rein mache komme ich immer dadran das tut mir so leid!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vivien

Hi Jojo,

wir haben heute Abend gechattet und ich habe dir ein paar Tipps gegeben. Meine Tochter ist 9 Jahre und seit November an PSO erkrankt. Du erinnerst dich sicherlich.

Kann es sein das du eine Freundin hast die Manuela heisst Spitzname Ela. Sie wohnt in Rumeln?

Alles Gute für Euch und lass mich bitte wissen, wie es bei euch ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
jojo1984

ja klar kann ich mich an dich errinern! Wüsste jetzt nicht das ich sie kenne! Bist du bei Facebook? können da gerne weiter schreiben! Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vivien

Bin nich Manuela und wir kennen uns auch nicht persönlich. Kenne dich nur von Erzählungen.

Dein Alter, dein Wohnort, 4 Kinder und der Name Alisha haben mich darauf kommen lassen,

dass du eine Bekannte oder Freundin von Manuela bist. Ich habe dich auch noch nie gesehen.

Ich bin nicht bei Facebook.

Share this post


Link to post
Share on other sites
jojo1984

nein ich meinte ich kann mich an dich errinern das wir im chat geschrieben haben ;)!! Puh wie heisst die Manuela den weiter?? Ich hoffe nur von guten Erzählungen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
jojo1984

so alisha geht ab mittwoch für ca. 14 tage ins krankenhaus! meine arme maus!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vivien

Hallo, Alisha ist wirklich eine arme Maus, in welches KH geht ihr denn? Was haben die Ärzte denn gesagt? Welche Untersuchungen sollen denn statt finden? Weisst du schon näheres oder erfährst du alles am Mittwoch? Gehst du mit ihr, was ist denn mit deinen anderen Kids? Ich wünsche dir / euch ganz viel Kraft, liebe Menschen die für euch da sind und ein gutes Ärzteteam.

Alles Gute besonders für Alisha.

Ich bin in Gedanken bei euch!

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
jojo1984

Hallo Vivien!

wir gehen hier in Duisburg in das Barbara Hospital, Die Ärztin war sehr nett, hat Alisha angefasst hatte kein "ekel" und sagte halt nur das es aufjedenfall Schuppenflechte ist, das es aber leider wie es aus sieht chronisch bleibt, Sie sagte auch sofort das sie mir die Hoffnung nehmen muss das alles komplett weg geht, aber sie versicherte mir das alisha besser aussehen wird als jetzt! Was genau gemacht wird weiss ich nicht erfahre ich erst Mittwoch. Wir werden Alisha Krankschreiben und die krankschreibung bringen wir dem arbeitsgeber von meinem mann dann muss er leider zuhause bleiben. Die ärztin sagte das es wichtig ist das Alisha nicht alleine bleibt, weil sie kennt niemanden da, weiss nicht was mit ihr passiert und ja sie dann in stress kommt, dadurch fängt sie an zu jucken und die herde werden grösser! danke Vivien! ich melde mich aus dem krankenhaus und sage was so passiert ist mit ihr

Share this post


Link to post
Share on other sites
jojo1984

huhu ihr lieben.

Alisha lag nun 1 woche im krankenhaus, sie wird jetzt mit Saliztsäure oder wie das geschrieben wird behandelt und ja es wurde besser. !! wir sind nun 1 woche aus dem krankenhaus raus und obwohl ich sie zuhause behandel wurde es wieder schlimmer! Jetzt heisst es nochmal zum onkel doc!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Glück05

Hallo Jojo!!

Mein Sohn war auch 6 Jahre alt, als die Pso vulgaris aufkam. Ich kann voll nachempfinden, was ihr durchgemacht habt bis jetzt!! Wir wurden auch in eine Hautklink überwiesen (Hersbruck, Psorisol), weil kein Arzt ambulant weiterhelfen konnte bzw. durfte. Für dieses Alter sind ja kaum Medikamente oder Therapien erprobt.

Wir waren für zwei Wochen in der Klinik und sind mit einem super Ergebnis wieder entlassen worden. Viiiel besser!! Mittlerweile ist der gesamte Körper (der komplett betroffen war!) super gut. Nur auf der Kopfhaut flammt es wieder total auf. Dann aber auch gleich so großflächig, dass praktisch der gesamte Oberkopf betroffen ist. Eine riiiiesige Flechte sozusagen. Die Behandlung auf der Kopfhaut ist auch echt ziemlich doof. Das ist immer eine eklige Prozedur.

Hatte Deine Tochter auch die Kopfhaut betroffen und wenn ja, wie sind die Ärzte damit umgegangen?

Würd mich freuen von Dir zu hören!

Liebe Grüße,

Melanie

Share this post


Link to post
Share on other sites
jojo1984

Hallo ja sie hat auf den kopf am stirnansatz und hinterm den ohren ganz große herde wir müssen das auch mit der säure behandeln. Das ist die minutentherapie und das jeden abend. Aber schön hier auch welche zu finden deren kinds davon betroffen sind. Wir gehen am dienstag übrigs zum 4. Hautarzt :-S

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Tupfenlady
      By Tupfenlady
      Hallo zusammen,
      mein erster schwerer Pso-Schub - guttata - am ganzen Körper pfenniggroße Entzündungen war 2014. Es gab viele Erklärungen des Auslösers: Todesfall in der Familie, Antibiotikaeinnahme 1/2 Jahr davor...? Die Ursache konnte nicht geklärt werden. Ich war seitdem 3 mal in der Hautklinik in Hersbruck, wurde mit Cortison/Folie/dann Silky, Salzwasser, behandelt, die Schübe gingen jedesmal zurück. Nach dem 3. stationären Aufenthalt wurde mir gesagt: Wenn ich wiederkomme, dann müsste ich auf MTX eingestellt werden. Das will ich vermeiden. Es schwelt wieder, neuer Schub. Was ich in Hersbruch gelernt habe: Dann 3 Tage Cortionsalbe mit Folie, dann Silky. Habe mir Himalaya-Salz mit Wasser angesetzt,  reibe den Körper damit ein, dusche nach 1/4 Stunde, dann kommt Silkysalbe (D3) drauf. So rette ich mich bisher. Interessant waren threads zu den Zähnen und ich sehe einen Zusammenhang. Meine Zähne (unter den vielen Kronen) waren seit Jahren entzündet. Viele wurden letztes Jahr gezogen, ich bekam eine Gaumenprothese und 2 Teleskope letztes Jahr im November. Meine Hoffnung war, daß daß dies die Ursache war. Aber: Neuer Schub der Pso und es hört nicht auf. Ich schiebe es auf die Medikamente, Spritzen und auf das Metall der Teleskope, auf das mein Körper reagiert. Es ist also, nach der Zahnsanierung nichts besser geworden, im Gegenteil. Allergietests gegen Kleber oder die Metalle wurden nicht gemacht, wenn dann selbst zu bezahlen. In allen threads finde ich immer wieder: Magen-Darm-Probleme/glutenfreie Kost, gleichzeitig Arthrose, Schwellungen, das ganze Immunsystem ist aktivier, genauso ist es bei mir. Ich habe schon 3 Autoimmunerkrankungen: Multiple Sklerose, Kollagenose, Zölliakie. Nun ist die Haut dran. Die Ursache werden wir wohl nie herausfinden. Was mir hilft sind Einreibungen mit Himalayasalz, 3 Tage Folie mit Cortisonsalbe, dann Silkys und dann Mirfulan/Wund- und Heilsalbe (mit Zink). Eine "Heilung" wird es wohl nicht geben. MTX werde ich nie nehmen, ich habe Mitpatientinnen in der Klinik kennengelernt, die trotzdem stationär da waren (die Hände eine einzige offene Pso-Wunde), trotz MTX. Die Nebenwirkungen (Leber, Niere) nach Jahren sind nicht zu verachten. Für mich ist die Pso eine Art der Vergiftung, durch was auch immer (bei jedem anders), auf die der Körper reagiert und die selten festgestellt werden kann. Deshalb nehme ich: Selen und Antioxydantien ein. Auch das Seelenleben ist nicht zu vergessen: In der Pso-Klinik Hersbruck habe ich auf den Weg bekommen: Das INNERE will nach aussen. Wenn es nicht kann, dann muß es über die Haut. Daran möchte ich, für mich selbst, arbeiten. Das Innere nach Außen bringen, was auch immer es ist, dies ist MEINE einzige Hoffnung. Denn: Dann braucht es die Haut nicht mehr. Ein ganz schwerer Weg, wenn man dies nicht kann und im Alltags-Eheleben verhaftet ist...und: Wir alle müssen uns klar sein, daß diese Erkrankung nicht heilbar ist. 
    • Jakob89
      By Jakob89
      Hallo alle zusammen...
      ich nehme seit Anfang des Jahres Fumi und bin auf der Höchsdosierung 2-2-2. Es geht mir blendend !! Meine Haut war vorher ziemlich schlimm, da hat mir die Kur + Reha ( Insgesamt 6 Wochen ) auf Sylt nicht wirklich viel gebracht.
      Die Nebenwirkungen bleiben dennoch nicht aus. Man muss sich da einen eigenen Weg suchen. Ich habe so einige Punkte gefunden um die Nebenwirkungen zu reduzieren bzw. komplett wegfallen zu lassen.
      - Immer wenn ich starken Hunger hatte und der Magen sehr leer war -> Magenkrämpfe -> Also immer schön essen und nicht zu sehr hungrig sein.
      - Bei der Einnahme mit kohlensäurehaltigen Getränken -> Magenkrämpfe, Durchfall -> Also am Besten ist Milch oder stilles Wasser.
      - Kein Kaffee -> weniger Nebenwirkungen
      - mind. 1,5 liter/Tag Flüssigkeit -> weniger Nebenwirkungen
      - Was finde ich viel ausmacht sind festgelegte Zeiten zur Einnahme der Tabletten. Ich habe 9 Uhr, 15 Uhr und 21 Uhr gewählt.
      Liebe Grüße
    • Glück05
      By Glück05
      Hallo miteinander!Ich habe nun schon mehrere Anläufe gestartet, hatte aber bisher leider keinen Erfolg. Gut für die anderen, schlecht für mich!! Bin auf der Suche nach Eltern, deren Kind auch Psoriasis hat und noch unter 10 Jahre alt ist. Ich habe mir auch schon die Seite Psoriasis-Kids angeschaut aber dort gibt es kein spezielles Forum, oder?! Vielen Dank für sämtliche Antworten, die mir weiterhelfen. Kleine Anmerkung: Wir haben das Glück im Moment (bis auf eine Stelle) beschwerdefrei zu sein. Aber was wir im März diesen Jahres durchgemacht haben (inklusive Aufenthalt und Therapie im Psorisol Hersbruck) reicht auch für die nächste Zeit!! Frohe Weihnachten zusammen!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.