Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Fishmann2000

seelenschmerzen

Recommended Posts

Fishmann2000

hi!!

mich würde es mal interresieren wie ihr das schafft mit pso unzugehen?? ich selber habe seit 7 Jahren PSO und ich habe es bis heute nicht geschafft es zu akzeptieren geschweigedenn zu verarbeiten!! Seelich gesehen bin ich am ende!! sitze alleine zu hause und weiß nicht weiter!!

habe zwar ein paar freunde die mich oft besuchen wörüber ich mich auch sehr freue aber immer wenn sie meine wohnung verlassen ist das wie ein weltzusammenbruch!!

eine feste freundin habe ich nicht woher auch ich bin schüchtern ins quadrat und die flechte ist nicht grade dienlich!!! und das ich sehr gerne esse und dadurch den dementsprechenden waschbärbauch habe...naja!

Ich habe schon oft daran gedacht wie es wohl ist zu sterben! was habe ich jetzt?? eine leere wohnung und eine arbeit finanziert vom a-amt! Ich fühle mich wie eine Maschine! Essen schlafen arbeiten und so weiter!

So will ich nicht weiterleben, Es tut soooo Weh und keiner fersteht es odter kann mir helfen.

von der welt zu gehen möchte ich meiner mutti und meinen freunden nicht antuen aber wenn sich nicht schnell eine lösung findet und sich etwas ändert bin ich einer der kanidaten der nur noch den einen weg sieht!

schreibt mir einfach wie ihr das aushaltet! bin für jeden vorschlag dankbar!

so das mußte jetzt mal gesagt werden!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

chestnut

:o Hallo mein Lieber,

es macht mich sehr nachdenklich, Du hast Deine Nachricht gestern abends ins Forum gestellt, 17 Leute haben es zwar gelesen, aber kein einziger hat Dir eine Aufmunterung geschickt, dabei mußt Du wissen, dass sich jede negative Stimmung auf Deine Schuppenflechte verstärkend auswirkt.

Ich nehme an, dass Du noch relativ jung bist und in der Jugend ist diese Krankheit noch schwerer zu ertragen. Ich habe mit 12 Jahren begonnen und alle Höhen und Tiefen, alle Therapien und Medikamente über mich ergehen lassen und dann als es mir schon so ziemlich egal war mit 53, jetzt nehme ich an einer Studie mit Raptiva teil und zum ersten Mal seit Jahren bin ich fast frei von Schuppen. Also

bitte unternimm alles was an Hilfe angeboten wird und auch eine Psychotherapie kann Dir helfen. Fall den Ärzten auf die Nerven bis sie Dich ernst nehmen und Dir helfen. Aber tu etwas und tu es vor allem für Dich, denn Du bist wichtig!

Liebe Grüsse

Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gabi

hallo Fishmann 2000,

ich habe PSO seit 2 Jahren und am Anfang ist für mich die Welt zusammmengebrochen - schon wieder eine chronische Erkrankung mit der ich leben muß. Ich für meinen Teil habe damals beschlossen, diese Krankheit nicht zu akzeptieren und dagegen anzukämpfen. Und es klappt auch ganz gut. Nach einem Jahr war ich in Bentheim, dort habe ich viel über die Krankheit gelernt und ich kann inzwischen viel besser damit umgehen und habe die PSO ganz gut im Griff. Das Wort Psoriasis konnte und wollte ich vorher nicht aussprechen, heute gehe ich damit offen um. Ich möchte dir zwei Dinge empfehlen: beantrage eine Reha, dort wirst du Leute kennenlernen, die die gleiche Krankheit haben und nimm auch psychotherapeutische Hilfe in Anspruch. Es ist kein Makel zu einem Therapeuten/Therapeutin zu gehen! Den Weg zur Therapie kann ich dir gerne erklären, wenn du magst.

Und noch etwas - hier im Chat habe ich viele liebe Leute kennengelernt und auch die haben mir sehr sehr geholfen. Also trau dich und komm mal vorbei ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nico

Lieber Fishman, wirf dein Leben nicht weg, du ahnst nicht, wie erfüllt es noch werden kann! Ich bin seit 23 Jahren krank, nicht nur PSO, es stand oft auf der Kippe. Ich habe in diesen Jahren soviel positives erfahren, daß ich mich nur mit Grauen an meine Selbstmordgedanken erinnere. Sei tapfer und nimm den Rat an, vertraue dich einer Therapie an. Es wird vielleicht nicht alles gut, aber bestimmt vieles besser. Dein Wolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

tach sven,

also wenn ich deinen beitrag lese kann ich ehrlich gesagt nur mit dem kopp schütteln...

wie alt bist du ? ich schätze jetzt mal anfang 20,wenn überhaupt...

also als erstes sei mal froh das du freunde hast und das die dich auch noch besuchen.wie wäre es wenn du sie mal besuchst? oder was unternimmst mit ihnen? und erzähl mir jetz nicht du traust dich nich...

und arbeit hast du auch...na dann freu dich,bei ner quote von über 4 mille zählst du zu den glücklichen die wenigstens morgens das haus verlassen können und nicht den ganzen tag zum "gammeln" verdammt sind.

und das mit ner festen freundin....was erwartest du? das prinzesschen bei dir auf der matte steht und sagt: huhu da bin ich...(??)du wirst es nicht glauben aber es fahren unheimlich viele frauen auf richtige männers mit waschbärenbauch ab...da glaub ma dran.

aha...und dann willste auch noch dein leben über jordan schmeissen....jo...schön einfach ne? viiieeel einfacher als mal den hintern zu heben und selbst was auf die beine zu stellen...viel einfacher allen anderen evtl. die schuld zu geben das man so ein beschissenes leben führt als es selbst zu ändern.auch viel einfacher als wenn man nur die negativen seiten an sich selbst hervorhebt als auch mal nach den positiven zu suchen....könnte ja n "AHA-Erlebniss" werden....

Mensch Sven,jetz wach doch mal auf! und steck den kopp nicht in den sand! schei....doch mal auf die äußerlichkeiten! ja gott du hast Pso wie viele andere auch.Meinste ich kann noch an nem Modelwettbewerb teilnehmen oder irgendein anderer hier? nich mal als Fußmodel geh ich noch durch *grins*

also meiner meinung nach hast du genau zwei möglichkeiten:

akzeptier die pso an dir.sie ist da und momentan ist es nicht zu ändern.

oder...bekämpfe sie! geh in die Reha,sprich oder mail mit anderen betroffenen,allesamt waren mal da wo du jetzt momentan bist,probier aus was auf den markt ist,aber verdammt nochmal tu was und krieg nicht eine Depriphase nach der anderen.

Im übrigen hab ich mich für die erste variante entschieden...ich hab´s nämlich satt jeden neuen medi hinterher zu rennen...aber die entscheidung liegt ja bei dir und die kann dir auch niemand abnehmen.

Auch wenn ich harte worte geschrieben habe,versteh ich dich,aber manch einer brauch die harte tour um mal ein paar denkanstöße zu bekommen....und "betütteln" liegt mir nicht ;o)

ich hoffe du nimmst es mir nicht übel und ich hoffe ich kann hier demnächst lesen was du in deinem leben noch vor hast.

lieben gruß Mone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fishmann2000

danke euch erst mal für eure antworten!

aber das problem mit der festen freundin bleibt das ist das was mich so fertig macht. zu den göttern in weiß kann ich ein eigenes lied singen war 4 wochen im BWK stationör aufgenommen!

wenn ich könnte würde ich meine Freunde und meinen job gegen eine feste freundin tauschen!

ich habe sowieso immer angst vor neuen sachen ich bin vor kurzen umgezogen in meine erste eigene wohnung und habe es bis heute nicht geschafft mich umzumelden!

Wenn ich mit meinen freunden zusammen was mache bin ich glücklich. dann vergesse ich was ich habe oder wie ich aussehe. nur Nachts wenn ich alleine in meiner wohnung bin und die stille auf mich wirkt fange ich immer an zu denken!

ebend an das was ich noch erreichen will!

Ich will nicht einsam sein! sonst bin ich der glücklichste mensch auf erden! aber wie schaffe ich das?

was meint ihr alle mit einer Therapie ???

Ich kann die Quacksalber nicht leiden alle erzählein sie nur den selben mist!

als die flechte angedangen hat fragte ich meine ärztin wo ich diese fecken überall bekommen werde (damals war nur ein paar stellen auf dem kopf) ihre antwort war "Fragen sie nicht, das wollen sie nicht wissen" tolle ärzte haben wir hier!!

was will ich noch in meinem leben ereichen??

ein haus bauen ein baum planzen und ein kind zeugen???

ich weiß es nicht!

aber eins bilde ich mir ein!! egal wie die ziele aussehen alleine werde ich sie wohl kaum schaffen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danila

was willst du in deinem leben erreichen ??

das kann dir hier keiner beantworten - nur du alleine kannst das !!

aber sag mal

weist du denn nicht was deine "freunde" wert sind ??

weißt du denn nicht was die zeit mit ihnen bedeutet??

wenn du durch deine "freunde" alleine deine PSO vergessen kannst - sollte es für dich das gröste sein

alles mit der ruhe

deine "feste" freundin kommt zur gegebenen zeit von alleine

alleringst solltest du vorher lernen dich selber zu lieben und zu respektieren

wie soll es denn sonst ein anderer können ?? das würdest du vorher so oder so nicht verstehen.....

was die ärzte angeht - da musst du siuchen bis du den richtigen für DICH gefunden hast ...

denkst du hier sind alle gleich beim ersten geblieben ??

ich habe mindestens 20 ärzte hinter mir und fahre jetzt 140 km zu meinem

wenn du einen Phychologen nicht willste - der dir deine selbstmord gedanken nimmt - solltest du es evl mal in einer selbsthilfegruppe für psoriatiker versuchen

es sind auf alle fälle immer gleichgesinnte und jeder davon weiß wie es in dir vorgeht ...

oder hier im chat

alle sind nett und geben dir gerne auskunft - alles hilft dir soweit es in ihrem ermessen steht

selbst ein einfaches gespräch kann dich schon manchmal eiter bringen ....

ich hoffe du hebst langsam mal deinen Hintern und tust etwas für DICH

LG

jaci

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ineke

Hallo Fischman

Ich kann mich nur dani und mone anschliessen.

Zuerst kannst du dir mal der Gedanke machen, das du nicht tod willst, sondern dieses Leben nicht.

Wenn du dich diese Gedanke mal angefreundet hast, kannst du dir mal überlegen, wass du aus dein Leben (alleine) machen möchtest.

Man soll zuerst mit dir selbst glücklich sein, bevor du eine beziehung eingehst.

Denn eine Beziehung aus Mitleid bringt nichts.

Ich weiss wovon ich rede.

Ich war mindestens 3 Jahre sehr depressiv, Nicht wegen Pso, sondern aus andere Gründe. Aber die Gefühle kenne ich.

Mein Erfahrung ist das Selbsthilfegruppen die beste Therapien sind.

Denn diese Leute wissen was in dir vorgeht.

Aber, du musst diese Entscheidungen selber machen.

Fange an rum zu telefonieren, wo in deiner Nähe Selbsthilfegruppen sind und geh dahin.

Viele Leute denken dass man keine Freund(in) bekommt, weil man Schuppenflechte hat, aber das stimmt nicht.

Es hat mit deine Persönlichkeit zu tun, weil du keine feste beziehung hast.

das heisst, lerne zu erst dich selbst zu lieben, dan hast du auch Platz dass du Anderen lieben kannst, und Anderen dich lieben können.

Zweitens ist es eine Illusion, dass man nur glücklich sein kannst, wenn du eine feste Beziehung hast.

liebe grüsse ineke,

die das Leben auf die leichte Schulter nimmt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Moin Sven,

na dein zweiter beitrag hört sich ja schon anders an.

zu deiner frage wegen einer therapie.Gemeint war von den "Antwortschreibern" das du evtl.in Erwägung ziehst dich einer Psychotherapie zu unterziehen.evtl.hilft dir das mit deiner momentanen situation besser umzugehen.Außenstehende sehen viele Dinge anders als wenn man mitten drin ist.

das du eine eigene wohnung hast ist doch schon ein guter anfang.darauf läßt sich doch aufbauen.dabei ist dir ummeldung doch nur eine reine Formalsache....

sicher willst du nicht einsam sein,wer will das schon,doch von alleine geht die einsamkeit nicht weg.selbsthilfegruppe wäre z.b. eine alternative,damit du siehst,du stehst nicht alleine mit der pso da und dann wirst du rasch feststellen das viele ähnliche lebensängste haben wie du.

**was will ich noch in meinem leben ereichen??

ein haus bauen ein baum planzen und ein kind zeugen???

ich weiß es nicht!

aber eins bilde ich mir ein!! egal wie die ziele aussehen alleine werde ich sie wohl kaum schaffen!!**

stecke deine ziele nicht zu hoch und fang erstmal klein an....richte z.B. deine wohnung nett ein oder guck ob du beruflich noch vorwärts kommst,der rest kommt dann schon noch.

im übrigen kann man viel alleine schaffen wenn man will,man muß sich bloß erstmal "freischwimmen"...versuchs einfach.

ich wünsch dir jedenfalls das du es schaffst paar schritte nach vor machst und dich durch negativerfahrungen nicht zurük werfen läßt.

Gruß Mone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nico

Hallo Fishmann, mach mal ein Planspiel: angenommen, du lernst heute ein nettes Mädchen kennen, die ihre ganze Liebein dich und deine Krankheit steckt. Nach einiger Zeit spürt sie Knoten in der Brust, sie geht zum Arzt, dort wird Brustkrebs festgestellt, mit allen daraus resultierenden Konsequenzen( Brust oder Brüste ab, Hormonbeh., Chemo etc., etc. Was machst du nun? in deinem jetzigen Zustand wärst du nicht in der Lage, ihr zu helfen, oder? Um das zu ändern, mußt du JETZT etwas dafür tun, du mußt das Lieben lernen.A) Mach aus deinem Selbstmitleid SelbstACHTUNG. Da deine Psyche offensichtl. kränker ist als deine Haut, mußt du, wie auch die anderen sagen, zu einer Psycho-Therapie(dabei ist die Gruppe sehr wichtig!)Du mußt so weit kommen, daß du dich mitsamt deinem verkorksten Körper so annimmst, wie du bist. Erst dann an eine Partnerin denken, vorher wird es scheitern. Übrigens, laß deine post nicht deine Freunde lesen , sonst hast du sie gesehen.Stell dich vor den Spiegel und sag: Sven, wir schaffen das!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
borchertmatthias

hallo fischmann

ich kann mich all den antworten die du bekomen hast nur anschliessen.geh raus lach mit deinen freunden.freunde zu haben isr sehr wichtig.und wenn keiner mal zeit für dich hat dann unternimm alleine was und lenk dich ab.noch wichtiger ist dass du mit deinen eltern und geschwistern redest und lachst.wenn du das hin bekommst hast du erst einmal einen sehr grossen schrit für dich erreicht.sieh zu dass du auch sehr viel mit deinen freunden was unternimmst.

üder eine reha kommst auch mal raus aus deinen eigenen 4 wänden.

das leben ist viel zu kurz um es vorzeitig zu beenden.nimm die schönnen dinge des lebens und kosste sie aus.

übrigens lass dich im chat auch sehen.

freu dich zu den schönen dingen des lebens

die freundin wirst noch finden wenn du dich selbst akzeptiert hast.

bye matze alias pharao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Indalla

Hallo fischmann :o

Ich bekam pso als ich 12 war , nun habe ich sie schon 30

jahre , und lebe gut damit . Klar als ich jung war dachte ich genau so wie du , stand auch ein paarmal vor medikamenten schrank , aber zum glück war ich zu feige . Ich hatte damals nur eine freundin , habe sie heute immer noch , meine eltern und geschwister halfen mir nicht , im gegeteil sie eckelten sich vor mir . Was mone sagte ist zwar hart aber sie hat recht , beweg dein arsch und wach auf . Du hast nur pso ( bekomm das "nur" bitte nicht in den falschen hals , ich hoffe du verstehst was ich damit meine ) , du kannst reden , laufen , sehen , hören und schreiben , wie ich sehe smile . Fang an dich selber zu lieben wie du bist , wie können dich andere lieben oder verstehen wenn du dich selber nicht magst , du glaubst es ihnen ja eh nicht . Wirf dein leben nicht einfach wech , du hast nur dieses eine , also mach was daraus .Fange an zu leben , kämpfe und höre auf dich zu bemitleiden . Glaub mir das leben ist schön , nicht einfach , aber schön . Du muß es wollen , dann kommt der rest von ganz alleine ,eine freundin und freunde wo dich lieben und dich so nehmen wie du bist . So ich hoffe ich habe dich nicht zu doll in den hintern getreten , smile .

Liebe grüße Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bella

Hi Fishman,

also ich hätte gerne mal gewusst, wo du überall Pso hast. Dass du nicht raus gehst, kann ich zum Teil verstehen, ich gehe dann nicht raus, wenn das ganze Gesicht voll ist. Meine Hände sind zwar auch total voll,aber gesicht ist schlimmer.

Ich selbst bin erst 25 Jahre und ich weiß wie schlimm es ist, sich im Spiegel anzugucken. Selbst der Arzt in der Rehaklinik sagte, er hätte noch nie ein Mädel gesehen, dass so schlimm betroffen ist.

Ich weiß auch, wie es ist, sich aus Frust Speck anzufuttern. Habe selbst dadurch 25 kg zugenommen. Aber ans Aufgeben hab ich noch nie gedacht.

Dafür hast du viel zu wenig probiert. Geh doch einfach zu deinem Arzt und der soll dir nen Rehaantrag stellen. Geh nach Bad Bentheim und du wirst in ein paar wochen erscheinungsfrei sein. Vielleicht hält es nicht ewig, aber wozu haben wir chronisch kranken denn einmal jährlich Anspruch auf ne Reha? Nutz das aus. Die Zeit da ist super, du lernst leute kennen, musst dich nicht verstecken und kannst jede Menge Spaß haben. Es gibt keinen Grund, das nicht zu tun.

Glaub mir, es gibt nix schöneres, als knackig braun nach Hause zu kommen, auch wenn es dann irgendwann wieder kommt. Du sagst dir einfach, "okay, nächstes jahr fahr ich halt wieder". Ich bin jetzt drei Jahre in Folge zur Kur gefahren, habe teilweise immernoch kontakt zu den Leuten und das Wort "Kurschatten" gibt es nicht umsonst.

Ich kenne sogar welchen, die sich in der Kur kennen gelernt und später geheiratet haben.

Gleichzeitig kannst du da was für deine Figur tun. Fitness-center, in dem nur Schuppis trainieren, Schwimmbad, in dem nur Schuppis schwimmen.....etc.

Du schaffst es, jeden morgen auf die Arbeit zu gehen, dann schaffst du es auch, zu deinem Arzt zu gehen und so nen Antrag zu stellen.

Es gibt Möglichkeiten, du musst sie nur nutzen. Andere Menschen sind ihrem Schicksal ausgesetzt, DU NICHT!!!!

Und wenn ich in spätestens einer Woche nicht höre, dass du zur kur fährst, komme ich persönlich vorbei und packe deine koffer :-))))

Spaß beiseite....wenn du Hilfe brauchst, dann finden sich hier bestimmt leute, die in deiner nähe wohnen und dir sicher gerne helfen, deine reha zu bekommen. Wo wohnst du?

Bis denn.....bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fishmann2000

hallöle alle miteinander!!

ich danke euch für eure zahlreichen antworten hat richtig gut getan das zu lesen!

eines scheinen alle zu wollen...ich soll mich in Gesellschaft gleichgesinnter begeben. Habe ich schon erwähnt das ich schüchtern bin?? extrem meine ich! Ich war einmal in einer Disko das war wie die hölle ich weiß das ist sicher kein vergleich aber ich versuche mich vor solchen situationen ebend zu verstecken!

wenn ich das lösen kann kann ich es schaffen eine freundin zu bekommen und lebe glücklich bis ans ende meiner tage!!

aber ich war schon zu schulzeiten ein außenseiter den keiner leiden konnte.

Zu einem seelenklemtner gekommen mich keine 10 pferde eher wander ich auß nach abudabi!

ich selber komme aus Dresden!

die Pso hat quasi meinen ganzen körper in anspruch gernommen!

die Hände sind noch frei bis auf die fingernägel und die füße sind auch noch einigermaßen ansehnlich ansonsten sehe ich aus wie ein streußelkuchen!!

das mit der Reha klingt toll aber wieviel zettelkram hängt davon ab? was kostet der spaß? und ist das im meiner umschulung überhaupt möglich?

Das arbeitsamt bezahlt zur zeit meinen job! nennt sich Rehabilitation behinderter menschen am berufsleben!

hat nen jahr gedauert eh ich das bekommen habe da ich meinen alten beruf nicht mehr machen konnte!

Alleine die zeit die ich im BWK war war grausam! mann wurde halt wie ein kleines kind behandelt!!

Wie läuft so ne kur ab??

ist das mit ärzten die einem dann wieder ewige vorträge halten???

gut das solls vorerst mal gewesen sein!!

aber war sicher nicht das letzte was ihr von mir gehört habt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Moin Sven,

Jetzt während der Umschulung ne Kur zu machen wäre denkbar ungünstig.Ich würde an deiner Stelle warten bis diese abgschlossen ist.Danach mußt du dir eh erstmal nen Job suchen und da würde ne Kur im Anschluß der Umschulung ganz gut passen,damit du dann fit bist.

Erkundige dich bei deiner zuständigen Krankenkasse oder bei deinem versicherungsträger ( BfA oder LVA).

Zunächst mußt du von dort den Antrag auf ne Kur holen und nen Attest von deinem Haut-bzw-Hausarztes ausstellen lassen.Du wirst bei den entsprechenden Stellen schon informiert über den Werdegang.Bei deinem Befall wird das mit Sicherheit kein problem.Allerdings mußt du dich schon selbst hinbemühen und auch den "Zettelkram" ausfüllen.Aber da können dir die Mitarbeiter ja auch helfen.

Bei dir in der Nähe ist doch die "Leutenberg" (oder-bach??) Klinik (?).erkundige dich doch mal,ansonsten hast du hier im Forum ja genug material zum Thema Kur.Im übrgen kostet dich der "Spaß" keinen müden Euro,wird von der KK übernommen...

Das mit den Vorträgen der Ärzte in Kur hält sich in Grenzen....bischen Info ist ja wohl auch nicht abträglich.

Was benutzt du denn jetzt an Medikamenten oder Salben?

Und wie alt bist du?

Das du nicht zum "Seelenklemptner" willst...ok.deine sache....muß ja auch nicht sein,wenn du so klar kommst...

Gruß Mone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danila

hi

ich lese eben das du aus dd bist - hui ein saxse :-))

nein spass bei seite ich bin selber aus saxsen und habe eine hautärztin in DD die iss echt klasse und super nett

für die fahre ich mal eben 150 km

vieleicht geht su mal zu ihr

FR. DR: gerlach

hauptstrasse 36

bei der bekommst du acuh evl die chance mal an einer studie teilzunehmen

am 26.06 bin ich wieder bei ihr - vieleicht magst ja mal ein kaffe mit mir trinken und ich werd dir mal den "kopf waschen " *sfg*

was deine kur angeht ...

auch wenn du eine umschulung machst

in deinem fall wird das auch vom ausbilder genehmigt

ich weiß das weil ich auch bald eine machen werde und aber sagte das ich einmal im jahr eine kur machen muss

das iss bei meinem ausbildungsträger kein pobl.

bist du dazu noch einer der gerne lernt und fleissig ist - dann sollstes du schon gestern gefahren sein

LG

und bal ein kaffee ??

Jaci

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Indalla

Hallole Sven :o

Das hört sich ja schon besser an was du schreibst , supi .

Das mit seelenklemptner kannst auch bei uns haben , kommste auf unser sofa , ist auch billiger und nicht so weit wie abudabi , lach . Würde auch gern wissen wie alt du bist , und was du für medis schon versucht hast . Kur kostet auch nix , zahlt LVA oder BFA , außer den kurschatten , den mußte aus eigene tasche bezahlen , lach . Wünsch dir noch eine schöne woche , hoffe man liest sich bald wieder .

Liebe grüßle Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Aglaia

Hallo an alle!

Nun möchte ich mich auch mal zu Wort melden...

Ich selbst hab' zwar keine PSO, aber mein Freund. Ich wollte nur sagen, daß ich damit überhaupt kein Problem habe und mich auch absolut nicht vor ihm ekele (wär ja auch noch schöner). Und wenn es Menschen gibt, die auf PSO mit Ekel reagieren, kann ich da kein Verständnis für aufbringen, weil ich der Ansicht bin, daß man nicht nach dem Aussehen urteilen sollte, sondern nach inneren Werten - auch wenn das vielleicht etwas abgedroschen klingt. man mag ja jetzt vielleicht auch sagen, daß ich das natürlich ganz einfach behaupten kann, weil ich ja selbst nicht betroffen bin. Nur denke ich, daß ich mit meiner Meinung nicht alleine dastehe. Wir (ich und mein Schatz) haben einen recht großen Freundeskreis und ich glaube auch nicht, daß sich von den Leuten jemand "angeekelt" fühlt!

Lieber Sven, ich glaube, du brauchst nur etwas mehr Selbstbewußtsein, dann klappt das auch mit den Frauen!!! Ich wünsche dir viel Glück!

Sachsen aller Landkreise vereinigt euch!!!

Alles Liebe, Aglaia (aus Leipzig)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
borchertmatthias

hallo

verstecken sollst du dich auf jedenfall nicht.du bist du.

vergiss auch nicht den kontakt mit den leuten die keine pso haben.ich kenn ne menge leute,die nicht betroffen sind.jedenfalls gibt es keine berüruhngsängste.

eine kur läft eigntlich ganz einfach ab.hol dir die anträge von der bfa oder lva wo du versichert bist.bei deiner kankenkasse kannst danach fragen.danach sprichst mit deinen hautarzt darüber.wenn du einen guten hautarzt hast, dürrfte es in deinem fall kein problem sein, eine kur bzw reha zubekommen.jedenfalls wird eine kur bzw reha 3 wochen genehmigt.du bekomst bei einer reha jedenfalls zb solebädersalbentherapie evtl. uvb doder uva licht.es wird von mensch zu mensch anders angewendet,weil jeder anders reagiert.

auf jeden fall hast du schon den ersten kleinen richtigen schritt getan,indem du dir hier im forum rat holst.kleine schritte können grosse wirkungen erziehlen.

komm oft wieder.hier wirst viel hilfe bekommen.

mit den frauen wirst schon schaffen trau dich nur.aber nicht übereilen.such dir die richtige aus,die zu dir passt und dir steht egal od betroffen oder nicht.

bye bye matze alias pharao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fishmann2000

gruzz @ all

Soooo ihr wollt also wissen wie alt ich bin??

bin 80iger Baujahr.

an medikamenten habe ich so in meinem wunderkasten Psorcutan, ecural, dermatop, Zinkcreme, Beniter-gel, Volon A, Ultralan milch, Advantan Fettsalbe, Micanol, Karison Crinale, de-aquaman, Silkis und so'n selbst angerühtes öl von der BW.

aber wirklich helfen tut nur psorcutan und das bekomme ich nicht mehr! zumindest vorerst nicht!

wo ich im BWK war hatten die mich mit Ditranol verarztet hat lange gedauert aber sah am ende ganz ok aus allerdings darf dieses zeug nur unter ärztlicher aufsicht angewendet werden.

und zu den eckel anderer leute wollte ich noch was sagen!!

in meiner familie habe ich eigentlich nur richtig guten kontakt zu meiner mutter. mein vati ist mir fast egal und mein bruder ist der grund warum ich in eine eigene wohnung gezogen bin!! der hatte solche sprüche drauf wie "kannst du nicht aufhören zu schuppen ich finde das ecklig"!

meine letzte Freundin die ich hatte war es scheinbar auch egal wie ich aussehe aber da diese beziehung eigentlich nur aus lügen aufgebaut war kann ich das nicht mit sicherheit sagen!! ich bin auch nicht unbedingt traurig das ich schluß gemacht habe, denn eine beziehung wo mann alles hinterfragen muß und kein vertrauen da ist brauch ich nicht!

nur in einsamen stunden schaltet mein verstand aus und ich wünschte mir sie zurück!

ok grüße an alle aus DD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bella

Hallo Fishmann!

Dir hilft Psorcutan?

Super, dann gehst du einfach ab morgen zu einem anderen Hautarzt, der Dir Psorcutan verschreibt.

Bis denn dann

Bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ineke

Hallo Fishmann

So wie es aussieht, geht es dir wirklich schlecht. Aber nur du kannst dich ändern.

Was ich mich noch von meine depressionen erinnern kann, ist das ich für mich selbst eine Liste machen musste, mit meine Ziele, die sollen nicht zou hoch gegriffen sein, sondern ganz kleine Ziele die ich innerhalb von ein Paar Tage setzen konnte. Zum beispiel, der Kassierer anlächeln, oder täglich einkaufen, die alltägliche Sachen kaufen, so dass man verpflichtet wird raus zu gehen, und andere menschen begegnet.

Sonst habe ich mich erlaubt, jede Taf 10 minuten zu meckern wie S*******e ich mich fühlte. Dafür habe ich eine Freundin ausgesucht. Sie hat dann auf die Uhr geschaut und nach 10 minuten gesagt, dass der Zeit um war.

Und es hat mir geholfen.

Ausserdem ist es wichtig ein Tagebuch zu führen.

Und probier zu zeichnen wie du dich fühlst. Es muss nicht unbedingt ein Van Gogh werden.

Weiter möchte ich dich sehr dringend beten Professionnelle Hilfe zu holen. Psychologen sind sehr hilfreich, nicht unbedingt ein Psychiater. Und solange du keine Aufkleber auf der Stirn hast, weiss niemand etwas davon.

ich wünsche dich sehr viel kraft und mut etwas aus dein Leben zu machen.

ineke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.