Jump to content
Sign in to follow this  
Towanda

Jordanien gebucht und noch Fragen

Recommended Posts

Towanda

Liebe Leute,

ich habe lange hin und her überlegt, jetzt habe ich gehandelt und eine 14-tägige Reise nach Jordanien ins Mövenpick gebucht. Mit Psoriasispaket.

Ihr habt ja einiges geschrieben und ich bin gespannt, was ich selbst für Eindrücke sammle.

Ich habe mir vorgenommen, möglichst viel in der Sonne zu liegen und - wenn ich aus der Sonne muss - werde ich Arbeit zum Schreiben am Mac mitnehmen und eben Bücher.

Ich freu mich auf die Ruhe und die Zeit für mich.

Meine Fragen:

Empfehlung von Frau Wessel: Haare so kurz wie möglich. Mein Hauptgrund überhaupt zu fahren ist meine Kopfpsoriasis. Mich macht die Juckerei wahnsinnig. Ich hoffe, ich komme ohne zurück und es hält ne Weile. Ich habe die letzten Monate die Haare wachsen lassen und jetzt schon mal kürzer schneiden lassen. Kurz bevor ich fliege, geh ich noch mal zum Friseur. Wie kurz müssen die Haare denn sein? Hat jemand einen Tipp. Glatze wollte ich nicht.

Sonnenbrand: Ich nehme meine 50iger Lotion mit. Werden auch die betroffenen Stellen (zwei an den Beinen und Ellbogen) eingecremt. Oder lässt man da die Lotion weg?

Wenn die Zimmer im Haupthaus nicht so schön sind, lohnt es sich, in die Bungalows zu gehen?

Ich wollte einen Ausflug in die Wüste machen, den Rest der Zeit nur meiner Haut widmen. Gibt es vor Ort eine Buchmöglichkeit?

Und noch na klar, wer ist denn vielleicht vom 1.10 bis 15. 10. noch da?

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hardy

Hallo, kurz, so kurz als möglich, die Haare... ;-)

Haupthaus ist nicht schlecht, das Dorf finde ich besser.....

Buchung von Fahrten: Sprich mit dem Guest Relations Manager.

Sonnen dosiert. Empfindliche Haut würde ich eincremen. Nicht mit Gewalt sonnen. Den Arzt fragen

Gruß:

Hardy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Sonne in maßen und langsam steigern. Sonnenbrände sind kontraproduktiv. Die betroffenen Stellen sollten nicht mit Sonnenschutz, ist natürlich schwierig wenn man stark betroffen ist, eingecremt werden. Besser ist ein wenig einoelen oder das nehmen was dort angeboten wird. Die Sonne soll ja an die Pso. In den Schatten gehen reicht übrigens auch nicht wenn Sonnenpause, dann reingehen. Am besten eignet sich ein fettfreies Sonnenschutzgel, Eubos, Ladival o.Ä., da man sonst eine Mallorca-Akne riskiert, da man viel schwitzt. Meine langjährige Erfahrung und die gilt auch für den normalen Urlaub für mich. Ladival (30) ist zzt. mein Favorit, da auch bei Kriechschweiß im Gesicht, die Augen nicht tränen.

Gruß anjalara

Edited by anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • MadamBlue
      By MadamBlue
      Hallo Zusammen,
       
      ich leide seid ca. 5 Jahren an psoriasis pustulosa. Betroffen sind meine Füße (Fußsohle) und die Handinnenflächen. An den Händen fällt es nicht sonderlich auf und hält sich in Grenzen. Probleme hab ich überwiegend mit den Füßen. Es ist natürlich nicht so, dass mein Leben unerträglich ist, aber es belastet. Manchmal (gerade wenn sich neue und größere Bläschen gebildet haben) ist das Laufen unangenehm. Von meinem Komplexen im Sommer ganz zu schweigen. Ich trage kaum offene Schuhe und Baden gehe ich sehr ungern. Wenn ich mich dann mal ins Freibad traue, habe ich Angst dass man es sieht. Mittlerweile sind auch 2 Nägel betroffen, wodurch das Ganze natürlich noch auffälliger ist.
       
      Versucht habe ich schon so einiges. Cremes, Fußbäder, Naturheilpraktiker, Behandlungen (UV, Licht, Kosmetisches etc) helfen immer nur zeitweise, aber eben nicht auf Dauer. Sogar die Fisch-Pediküre, von welcher ich mir schon etwas versprach, hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Kortison habe ich Gott sein Dank noch nicht benötigt. Nun habe ich mich mit einer Bekannten unterhalten. Diese hat mir zu einem Urlaub am Toten Meer geraten. Jetzt habe ich versucht im Internet einige Information zu sammeln. Laut http://www.totes-meer.info/ soll sich das salzige Wasser positiv auf diverse Hauterkrankungen auswirken. Mehr oder Genaueres konnte ich dort aber nicht herauslesen. Deswegen habe ich mich hier angemeldet. Ich wollte mir ein paar persönliche Ratschläge/ Erfahrungsberichte einholen. Zumal solch ein Urlaub ja sicher nicht sehr billig ist.
       
      Daher nun meine Fragen:
      - Wie genau wirkt sich das Tote Meer auf psoriasis pustulosa aus?
      - Wie war das Ergebnis bei euch?
      - Wie ist die Langzeitwirkung?
       
      Liebe Grüße
       
    • Guest
      By Guest
      Aus Dänemark (26.04.2016) zum Thema der Vererbbarkeit vom Typ-2-Diabetes, Body-Mass-Index und Adipositas bei Psoriasis.
      Dazu gibt es eine Zwillingsstudie: http://www.eurekaler...j-paw042516.php (Zwillingsstudien werden gerne von den Forschern zur Ursachenforschung herangezogen).
      http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/medizin-doppelt-krank-1.2969352
      http://www.medscape.com/viewarticle/862761
       
       
      Aus Spanien (CNIO 16.03.2016) zum Thema Psoriasis und Knochen:
      Zitat:
      "Wir haben festgestellt, dass die Psoriasis einen umfassenden und fortschreitenden Verlust von Knochengewebe verursacht", erklärt der Forscher Özge Uluçkan, erster Autor der Studie. "Es gibt keine aktive Zerstörung des Knochens, im Gegenteil, während des Knochenregenerationszyklus wird der Knochen nicht mit der erforderlichen Geschwindigkeit gebildet um zu ersetzen, was verloren ist und daher wird die Knochenmasse der Patienten im Laufe der Zeit verringert." http://medicalxpress.com/news/2016-03-scientists-link-psoriasis-bone-loss.html
       
       
      Psoriasis mit Zell-Implantat therapiert (Zürich, Dezember 2015):
      https://www.ethz.ch/de/news-und-veranstaltungen/eth-news/news/2015/12/implantat-gibt-gegensteuer.html
      Hier im Netz gab es auch einen Bericht, aber ich weiß nicht, ob und wer das mitbekommen hat...
      http://www.psoriasis-netz.de/forschung/implantat-unterdrueckt-schuppenflechte.html
       
       
      Harvard-Studie von August 2015 zum Thema Zitrusfrüchte bzw. Psoralene und Furocoumarine (auch in Sellerie enthalten):
      http://www.deutschlandradiokultur.de/harvard-studie-erhoehen-zitrusfruechte-das-krebsrisiko.993.de.html?dram:article_id=328297
      Zitat:
      "Was folgt nun aus der Grapefruitstudie? Fachleute warnen vor übereilten Reaktionen. Zunächst müssten die Ergebnisse durch weitere Forschungen bestätigt werden, heißt es, bevor man konkrete Empfehlungen geben könne. Irrtum – das ist geklärt, weil es hierzu genügend Experimente am Menschen gibt: Seit vielen Jahren wird eine Kombination aus Psoralen – das ist eins der fraglichen Furocoumarine aus der Grapefruit bzw. Sellerie - und UV A- Strahlung zur Therapie von Hautkrankheiten wie Schuppenflechte angewandt. Diese Therapie fördert aber unstrittig Hautkrebs. Dazu gibt es bereits genügend harte Daten, sowohl aus Europa wie aus den USA."
       
       
      Nur zur Info - Liebe Grüße
       
       
      PS. Ich werde hier einfach immer wieder Neues posten - wenn jemand von euch etwas Aktuelles findet (gerne auch im englischsprachigen Bereich), nur her damit
    • Emilie
      By Emilie
      Hallo ich hab nach der Geburt meines Sohnes(Januar 2012) etwas komisches am Zeh es ist besser geworden aber es hat sich ausgebreitet...Fußpfleger meinen das ist ein Trocken Ekzem meint ihr das auch?
      Hier ein Bild!

Announcements

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.