Jump to content

Recommended Posts

Towanda

Es gibt ja nichts, was die Kopfpsoriasis dauerhaft heilt, jedenfalls weiß ich nichts. Aber was mir ein paar Tage Ruhe von der Juckerei gibt ist folgendes:

Ich mische das flüssige Salz von Ahawa mit Olivenöl, quirle es ein bisschen durch und trage es dann auf die Kopfhaut auf, Handtuch drum und 1 Stunde einwirken lassen.

Kann man auch gut auswaschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jentastic

Wow... Brennt das nicht wie die Hölle?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Zwar habe ich das noch nicht ausprobiert, aber solange es keine wunden Stellen auf der Kopfhaut gibt, dürfte das kaum brennen, weil die Kopfhaut an sich sehr robust ist.

Übrigens war ich gerade in einem Wellness-Hotel. Dort wurde ein "Haut-Peeling" angeboten. Da wurde die Haut mit einem Gemisch aus Salz und Pflanzenöl eingerieben. Nach einer Einwirkungszeit von ca. 10 Minuten hat man sich abgeduscht. Danach war die Haut recht weich. Gebrannt hat es nicht, allerdings habe ich zumindest in den Hautbereichen, die eingerieben wurden, keine wunden Stellen. Um es zu testen habe ich mir eine kleine Menge von dem Öl-Salz-Gemisch vorsichtig in die Achselhöhle eingebracht. Dort hat es - erwartungsgemäß - ganz deutlich gezwiebelt.

Wahrscheinlich wirkt das ähnlich wie ein Bad in Starksole. Dann könnte es zumindest hilfreich sein. Vielleicht gibt es ja noch andere, die Ähnliches versucht haben. Da wären natürlich Berichte hier ganz schön.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Guest Rainer
      By Guest Rainer
      Hallo,
      vielleicht kann mir jemand von seinen Erfahrungen bei Behandlung der Schuppenflechte auf der Kopfhaut mittels eines UV-Lichtkamms berichten. Ich leide seit meiner Pubertät unter der Schuppenflechte auf der Kopfhaut und habe viele Jahre auf Anraten des Hautarztes Cortison-haltige Cremes verwendet. Die Aus-breitung ließ sich zwar eindämmen, aber zu einer Besserung hat das nicht geführt. Seit ca. 3 Jahren verwende ich nun eine Calciprotriol-haltige Lösung (Psorcatuan), die zwar ebenfalls die Ausbreitung ein-dämmt, aber genauso wenig zu einer Besserung führt. Nun habe ich mir einen UV-Lichtkamm besorgt, um die Psorcatuan-Behandlung zu unterstützen. Leider hat mir mein Hautarzt zwar zu dieser Behandlung geraten, aber keine detaillierten Behandlungshinweise gegeben, da er „ja nicht überwachen könne, wie ich die Behandlung Zuhause durchführe“. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der Behandlung der Schuppenflechte auf der Kopfhaut mittels eines UV-Kamms sammeln können? Wer kann mir genaue Be-handlungshinweise geben (Bestrahlungsdauer, Steigerung der Bestrahlungsdauer, Behandlungsdauer, Wirkungen, Gegenanzeigen, Erfolge etc.). Vielen Dank für alle Infos.
      Rainer
      RVL
    • Hallo123
      By Hallo123
      Hallo,
      Ich wollte mal wieder einen keinen erfahrungsbricht abgeben.
      Und wie ich meine Schuppenflechte zu rückzug bewegen könnte.
      Und zwar geht es um den Wirkstoff CBD.
      Um es kurz zusagen es handelt sich bei CBD um Gras welche in Deutschland legal ohne Rezept in der Apoteke erhältlich ist.
      CBD ist der Wirkstoff im Cannabis der entspannt und hat nichts mit den Wirkstoff Thc Zutun. Bedeutet man füllt sich nach der einnahme nicht berauscht.
      Ich nutze CBD als Öl und als Tee bzw. Zum essen.
      Das öl löst die Schuppen ab und kann auch super auf den kopf angewendet werden. Zusätzlich gehen rötungen nach ein paar Tagen zurück.
      Nachteil ist der Preis von 8 € Pro Gramm und 24,99 € für 250 ml öl. Wobei der Artzt mir nur das öl geraten hat.
      Feedbeck zur längen anwendung gebe ich gerne falls gewünscht.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.