Jump to content

Recommended Posts

junesan

Hallöchen, ich bin mal wieder da, nachdem ich mich ein paar Tage um mein Patenkind ( 9 Monate alt, meine große Liebe :wub:) gekümmert habe. Und ich nehme nun seit 15 Tagen Fumaderm initial.

Wie mit dem Arzt besprochen in der 1. Woche 1 x morgens, 2. Woche 1 x morgens, 1 x mittags und ab heute 1 x morgens, 1 x mittags, 1 x abends.

Seit Beginn der Einnahme habe ich nach jeder (!) Einnahme 4-5 Stunden später heftige Flushs. Dauer zwischen 10 Min-30 Min. - mein Kopf läuft hochrot an :( , ich sehe aus wie verbrannt und auch mein Nacken und mein Oberkörper prickeln wie Nadelstiche auf der Haut. Egal, nach welcher Tablette. Es ist immer so. Meine Familie erschreckt sich jedes Mal und fragt sich, ob das alles so richtig sei, zumal ich nicht so schlimm von der Schuppenflechte befallen bin (Pusteln Füße und Arme und Hände).

Mit Magenkrämpfen habe ich nicht zu kämpfen (reimt sich :D ).

Ich arbeite bald wieder im öffentlichen Bereich, sprich vor der Fernsehkamera. Zudem werde ich den ganzen Tag Reportagen drehen und Interviews mit Z-Promis machen müssen. Ich bin wirklich sehr froh eine Stelle an Land bekommen zu haben, aber habe jetzt Panik, denn mit diesem hochroten Kopf, der plötzlich und unerwartet "passiert", kann ich natürlich derartiges nicht machen. :huh:

Was tun? Ein dickschichtiges Make-Up könnte vielleicht helfen, aber ich fühle mich natürlich in der Flush-Zeit auch komplett furchtbar und unwohl. Und so ein Job liegt auch nicht auf der Straße und ist mir wichtig, da ich sonst arbeitslos wäre. Meine Gesundheit ist mir auch wichtig, keine Frage, nach all den Jahren der Quälerei.

Montag habe ich einen Termin beim Arzt. Ich weiß auch nicht, wie meine Blutwerte sind, die werden wohl auch noch nicht geprüft, erst nach den drei Wochen der Einnahme von Initial.

Ich habe Angst, dass ich bei den richtigen Fumaderm, wenn ich meinen Job antrete, ständig damit kämpfen muss und sagen muss, dass ich keine Moderation machen kann. Wenn dann noch Dünnpfiff dazukommen sollte - macht das in den ersten Tagen im Büro sicher auch keinen guten Eindruck.

Versteht Ihr meine Bedenken? :wacko:

Bin etwas .... ratlos.

P.S.: Mein Juckreiz an den Füßen ist so stark wie vor Monaten mal - selbst Tannosynth hilft nicht mehr. Tupf schon mit Essig ab in der Nacht, damit ich wenigstens einschlafen kann.

Edited by junesan

Share this post


Link to post
Share on other sites

schorn

Langsa, langsam, langsam !

Frag deinen HA mal, ob es Sinn macht, die Fumi Initial eeeeeeeeeeeeeeeeeeeetwas langsamer zu steigern oder sogar weniger zu nehmen. Selbst auf die Gefahr hin, dass eine Wirkung ausbleibt.

aber vielleicht bleiben dann bei DIR die Flushs aus. Die Fumis wirken halt bei jedem ANDERS. Letztendlich kannst du das NUR selbst, zusammen mit deinem HA heraus finden.

Viel Glück, Kraft und viel Erfolg in deinem neuen Job.

HG schorn

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

Hallo junesan,

ich nehme abends eine Xusal (Antihistaminikum, verschreibungspflichtig) und habe dadurch deutlich weniger Flushs. Die Xusal bekomme ich gg. meine Histaminintoleranz. Die Intoleranz ist zwar schon seit längerem nicht mehr stark ausgeprägt, aber da ich diese Erfahrungen in der Kombination Fumaderm und Xusal habe, verordnet mir die Ärztin diese weiter.

Vielleicht sprichst du mal deinen Arzt darauf an?

Grüße von

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lysia

Ich hatte bis heute noch keinen Flush glaube ich :huh: Dafür hatte ich extreme Magen / Darmprobleme, die sich derzeit auch gelegt haben! Hab halt extrem langsam gesteigert! Bin jetzt nach 2 Monaten auf 1 - 1 -1 von den blauen

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

Hallo Ihr Lieben.

Ich muss ab heute die Initial reduzieren - zwei täglich, also eine zurück. Mir war übel, schwindelig, das ging alles gar nicht mehr...

Aber nur so komm ich weiter denkt mein Arzt.

Die Flushs seien normal. Wir schauen jetzt mal... Ebastel sind okay. Die PUVA schlägt noch am allerbesten an :-)

Man darf gespannt sein!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorn

Hallo Ihr Lieben.

Ich muss ab heute die Initial reduzieren - zwei täglich, also eine zurück. Mir war übel, schwindelig, das ging alles gar nicht mehr...

Aber nur so komm ich weiter denkt mein Arzt.

Die Flushs seien normal. Wir schauen jetzt mal... Ebastel sind okay. Die PUVA schlägt noch am allerbesten an :-)

Man darf gespannt sein!!!

Na sach ich doch.

So und jetzt hab noch mehr Geduld und vielleicht werden auch die Flushs weniger. Keiner hetzt dich - vielleicht nur du dich selbst. :)

Aber dran bleiben. Wird schon.

Gute Besserung.

HG schorn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Cko
      By Cko
      Hallo zusammen, ich habe mich nun auch mal hier angemeldet.
    • pipistrello
      By pipistrello
      Sehr geehrter Herr Dr. ,
      es scheint einige Naturheilmittel zu geben, die ebenfalls Dimethylfumarate enthalten.
      Z. B. Fumaria officiales, Fumaric acid, Erdrauchkraut-Tee, Oddibil-Tropfen, Bilobene, Infiderm Tropfen.
      Kennen Sie diese Präparate und deren Wirkung auf die Psoriasis??
      Danke sehr für eine Antwort.
    • grandjete
      By grandjete
      Hallo
      mir wurde von meinem HA und von der Uniklinik geraten eine medikamentöse Therapie gegen meine Pso zu beginnen, da alles andere (Cremen und Bestrahlungstherapien) bisher leider keinen anhaltenden Erfolg gebracht hat. 
      Ich habe bisher erst ein paar Merkblätter zu möglichen Medikamenten mitbekommen und Voruntersuchungen (Bluttest, Ultraschall u.ä.) gemacht. Wirklich informiert genug fühle ich mich aber nicht... 
      Mein Arzt hat gemeint das Fumaderm wäre vielleicht eher nichts für mich auf Grund der hohen Chance, dass man Nebenwirkungen wie Magenkrämpfe oder Übelkeit kriegt. Ich habe als ich jünger war wegen einer anderen Krankheit schonmal Medikamente genommen und hatte da Monate lang Probleme mit Übelkeit und Krämpfen. Ich habe damals mehrere Wochen nicht zur Schule gehen können. Seither plagt mich davor große Angst, dass das nochmal passiert. 
      Aber auch vor den anderen vorgeschlagenen Medikamenten habe ich ein bisschen Muffe...
      Das Cosentyx ist ja ein Biologikum und soweit ich das verstanden greifen diese Medikamente noch stärker in den Körper und das Immunsystem ein als z.B. das Ciclosporin oder das Fumaderm? Zumindest wurde mir das so erklärt, dass das die "milderen" Mittel sind. Kann mir das vielleicht jemand erklären, auch wenn das jetzt eine blöde Frage ist, ob das so stimmt?
      Ich bin mittlerweile echt am verzweifeln, auch weil ich bei jeder Nachfrage beim Arzt oder in der Klinik mich irgendwie nicht so richtig ernst genommen fühle. Es wird mir wenig erklärt und auch wenig auf meine Bedenken eingegangen.
      Vielleicht kann mir ja irgendjemand die Frage beantworten
      LG grandjete
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.