Jump to content
Sign in to follow this  
WerthersOriginal

Spirale und Schuppenflechte - eine Geschichte über meine Schwester

Recommended Posts

WerthersOriginal

Hallo und Guten Abend,

ich möchte hier nicht über mich schreiben, sondern über die tragische Krankheit Psoriasis, die meine Schwester hat(te).

Mit 18 Jahren bekam meine Schwester ihre Tocher, die jetzt 5 Jahre alt ist und in wirklich glücklichen Verhältnissen mit mir, meiner Schwester und ihrem Vater in einer großen Wohnung lebt.

Meine Schwester hatte schon immer ab und zu mal trockene Haut an den Gelenken und war damit schon relativ besorgt. Nach der Geburt ihrer Tochter brach die Krankheit komplett aus.

Sie war total unglücklich mit ihrem Leben und ging vieele viele Male zum Arzt.

Sie hatte Schmerzen wegen ihrer Haut.

Sie bekam neben einer Lichttherapie auch Spritzen die Fumaderm enthielten.

Die Spritzen hatten extreme Nebenwirkungen hervorgerufen. Sie hatte starke Bauchschmerzen und hat in der Nacht ihre Beine nicht mehr gespürt.

Also stieg sie um auf Fumaderm Tabletten, die sie dank DAK jahrelang kostenlos bekam.

Fumaderm löste bei ihr sehr starke Nebenwirkungen auf. Sie bekam öfter einen Hitzeflash, hatte starke Bauchschmerzen und so weiter.

Meiner Schwester ging es echt beschissen und sie setzte die Tabletten immer wieder ab und nahm sie auch wieder. Sie sagte, nach dem ersten Tag Fumaderm, merkte sie sofort eine Verbesserung, weshalb sie diese starken Nebenwirkungen trotzdem in Kauf nahm.

Ihr Freund stand die ganzen Jahre immer hinter ihr.

Also vor etwa einem halben Jahr die Spirale, die meine Schwester nach der Geburt ihrer Tocher bekam rausgenommen werden musste, weil die Zeit abgelaufen war, stieg sie auf die Pille um.

Seitdem nahm sie auch die Fumaderm Tabletten nie wieder. Ihre Haut wurde besser und besser und nun ist sie schon so gut geworden, dass sie garnicht mehr drüber redet.

Natürlich trägt sie die Krankheit immer noch in sich, da sie ja schon als Kind Probleme mit der Haut hatte.

Aber wie es scheint, scheint diese Krankheit nun "besiegt".

Wenn ich so drüber nachdenke, bin ich total glücklich, dass meine Schwester nun so gut wie geheilt ist und ein schmerzfreies Leben führt.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr schonmal von Psoriasis in Verbindung mit der Spirale gehört habt.

Meine Schwester sprach das Thema auch mal und wir hofften alle, dass der plötzliche Krankeitsausburch nach der Geburt (und nach dem Einsetzen der Spirale) sich mit dem Entfernen der Spirale verbesserte.

Ich wünsche euch allen Heilungserfolg und bedauere, dass es euch als Leidensgemeinschaft gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Christl89

Huhu,

ich habe auch Schuppenflechte und hab schon alles mögliche probiert um die „Trigger“ rauszufiltern... nichts hat geholfen.

Heute war ich (weil ich mit Schulmedizin nicht weiter komme) beim Heilpraktiker... sie meinte, sofort raus mit der Mirena Spirale... nun bin ich am Googeln ob es ähnliche fälle gibt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitty1389

Hallo @Christl89

Herzlich willkommen hier. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche. 

Ich hatte vor ein paar Jahren ein kurzes Intermezzo mit der Spirale (ohne Hormone) . Nach ein paar Monaten flog die wieder raus. 

Kann ich nicht empfehlen. Ich hatte damals viel zu dem Thema gelesen, gerade auch über die Mirena. 

Sag mal bescheid, zu welchen Erkenntnissen Du kommst. 

Liebe Grüße Kitty1389 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • riomyra
      By riomyra
      Hallo ich bin neu hier und habe schon viel gelesen aber das ist ja so verdammt viel... ich schildere mal meinen Krankheitsverlauf:
      Habe als Kind PS auf dem Kopf bekommen, und kleine Stellen an den Armen, es gab Cortison und UV-Kammlampe, das hat lt. meiner Mutter gut geholfen, darauf folgte dann Heuschnupfen. Es waren nur kleine Stellen die ich kaum wahr genommen habe und habe das Cortison auch so gut wie nie genommen. Wenn ich mal ins Solarium ging wurde es auch deutlich besser.
      2010 wurde ich schwanger und plötzlich waren die Stellen die über die Jahre nach meinem Abitur mehr und größer wurden komplett weg. Die Freude war riesen gross und die Hoffnung dass es für immer weg ist aus. Allesdings war es nach der Entbindung eine Frage von wenigen Stunden und es kam wieder und über die Wochen wurde es immer mehr und immer schlimmer. 2011 wurde ich erneut schwanger und wieder war alles weg! Babyweiche Haut und nichts mehr zu finden von Schuppen Nun nach der zweiten Entbindung vor 8Wochen kam es erneut wieder und noch schlimmer als nach der ersten Schwangerschaft nun brennen mir die Stellen unerträglich doll. Stress habe ich natürlich , keine Frage aber ich kann meine Kinder ja nicht links liegen lassen so klein wie sie sind habe ich einen Fulltimejob. Während der Schwangerschaft habe ich auch Schmerzen in den Hüftgelenken bekommen (Verdacht Osteoporose wurde nicht bestätigt aber das palathormon oder so ist nicht gut lt blutbild) sowie Colestase aufgrund der schlechten Leberwerte. Seit ein paar Tagen habe ich heftige Schmerzen in den Fussmittelknochen bis zu den Zehen, es fühlt sich an als bekomme ich jeden Moment einen Krampf aber bekomme ich nicht. Magnesium nehme ich vorsorglich aber wenn das Gefühl kommt habe ich schon Angst vor diesem unerträglichen Schmerz, weil der zweite Zeh dann einfach hart runter fällt und nicht mehr zu bewegen geht. Aber zum Hautarzt mag ich nicht dort bekommt man eh nur Cortison. Eine Heilpraktikerin hat mir lauter chinesischen wuwu erzählt ich hab Hitze in mir und Wind und Wasser... naja davon wirds auch nich besser... auf Milchprodukte,schweinefleisch,Brot,Nudeln usw verzichten geht auch nicht, irgendwas muss ich ja schliesslich noch essen bin eh schon sehr schlank... also eigentlich hilft nur schwanger sein, komisch könnt ihr euch das erklären? ich möchte eigentlich nur 2 Kinder haben
    • xelila
      By xelila
      Hallo zusammen
      Ich war längere Zeit nicht mehr hier, weil es eigentlich gut lief.
      Musste lange garnicht cremen, und konnte meine Fumaderm auch auf ca. 3-4 blaue Tabletten pro Woche (!) reduzieren.
      Tja, nun ist ja Winter, die Heizungsluft ist trocken.
      Deshalb habe ich die Dosis schon wieder leicht anheben müssen, die Haut war ziemlich trocken und wollte schuppen, auf täglich 1.
      Damit war ich das ganze letzte Jahr wunderbar ausgekommen, war so gut wie erscheinungsfrei.
      Nun heißt es ja, Pso an Hand und Fuß begründet sich oft im Rauchen (so man es tut).
      Ich habe geraucht, seit ich 15 war.
      Also ziemlich lange. Bin von den Kippen jetzt glücklich weg, seit 2 Monaten.
      Dazu habe ich auch noch die Pille gegen ein hormonfreies Verhütungsmittel eingetauscht wegen diverser Nebenwirkungen, mit denen ich mir das Leben nicht weiterhin schwer machen wollte.
      Gesundheitl. fühlt es sich nun auch wirklich deutlich besser an, mehr Luft, ich schmecke und rieche wieder deutlich mehr, kein Husten mehr, usw.
      Meine Haut hat es mir dagegen leider absolut nicht gedankt
      Trotz wieder "normaler" Dosis ist es vorallem an der linken Hand (ich bin Rechtshänderin) regelrecht explodiert, und war so schlimm wie lange nicht.
      Also die gute alte Advantancreme ausgepackt, und wiedermal am cremen *seufz*
      Ich gebe zu, schuldig zu sein, die Hoffnung gehabt zu haben, dass die Pso sich still und leise aus meinem Leben verabschieden könnte, wenn ich nur das Übel - das Rauchen - beseitige, von dem die Ärzte behaupten, es wäre die Ursache.
      Nunja, vielleicht bin ich nicht geduldig genug, vielleicht ist das jetzt einfach nur der Stress den mein Körper in der Umstellungsphase durchmachen muss. Auch sind sicher noch längere Zeit nicht alle Giftstoffe weg, die sich durch den langen Konsum angereichert haben.
      Und doch wäre es einfach schön gewesen
      Hat denn hier jemand auf lange Sicht gesehen damit eine deutliche Besserung der Pso erreichen können?
      es grüßt,
      xelila
    • Minzame
      By Minzame
      Hi,
      hat jemand Erfahrung mit Skilarence und der Solgest (28 Tage Pille) und den Hormonen? Habt ihr da vielleicht eine änderung bemerkt ? 
      LG Minzame
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.