Jump to content
Sign in to follow this  
Jette35

Sulfasalazin "Wer kennt das Medikament"?

Recommended Posts

Jette35

Morgen zusammen,

So ich melde mich mal wieder .Meine Ärzte haben das Remicade nun ganz abgesetzt und jetzt soll ich das Sulfasalazin bekommen . Ohmann obwohl ich ja schon ziemlich alles probiert habe , dieses kenne ich ja garnicht und jetzt bräuchte ich mal Hilfe. Wer kennt sich damit aus???? Wer nimmt das gerade aktuell ein ?? Über viele Nachrichten würde ich mich sehr freuen. :)

PS Veträgt es sich auch mit meiner Spue ???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Saltkrokan

Hallo Jette,

Ich nehme seit etwas mehr als 6 Monaten Sulfasalazin gegen meine PSA. Bis vor kurzem zusammen mit MTX und jetzt zusammen mit Humira.

Sulfasalazin gilt als Medikament was als gut veträglich gilt und ich habe von Anfang an keine Nebenwirkungen gespürt. Es wurde ursprünglich gegen entzündliche Darmerkrankungen entwickelt.

Man muss aber wissen dass man das Medikament innerhalb von 4 Wochen von 1Tbl.täglich auf 4 Tbl. täglich aufstockt, und, was wichtig ist, es dauert bis zu 10 Wochen bis das es seine Wirkung voll entfaltet. Bei mir habe ich nach ca. 8 Wochen eine positive Wirkung gespürt.

Hast Du das Remicade nicht mehr vertragen? Oder hat es nicht mehr gewrkt? Wenn Du bisher Remicade bekommen hast finde ich Sulfasalazin ehrlich gesagt zu schwach ohne ein anderes Biologica dazu wie das Remicade. Denn es gibt ja eine andere wie RoActemra z.B. welches man auch als Infusion bekommt und gut verträglich ist. Und dann kann man das Sulfasalazin dazu nehmen, man nimmt auch bei Biologicas häufig Kombinationen ein um eine bessere Wirkung zu erziehlen.

Alles Gute

Saltkrokan

Edited by Saltkrokan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jette35

Hallo. Ja ich hatte nur Probleme mit dem Remicade (Nebenwirkungen) und gehölfen hat es auch net hatte immer noch schuppenflechte nach der fünften Infusion . Habe seit gestern wieder einen neuen Arzt werde seit 3 Jahren von der MHH betreut und da welchseln die Ärzte ständig. Mein neuer Arzt sagte mir ich sollte dieses Medik. probieren .Aber vorher wollte es kein Arzt probieren . Ich weiß auch nicht. hab ja schon so viele genommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
VanNelle

Habe auch mal ein paar Jahre Sulfasalazin genommen. Nachdem MTX beim ersten Versuch

nicht mehr nötig war. Ohne Nebenwirkungen bei mir. Konnte die Dinger futtern wie bunte Smarties.

Meine Psa ist durch MTX und Sulfasalazin deutlich besser geworden. Die Haut hat das jedoch

nicht im geringsten geeindruckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo Jette,

was ich nicht so ganz verstehe,warum man bei Dir von einem Biologica auf ein Medikament wie Sulfasalzin umstellen will. Meistens ist der Weg doch eher umgekehrt.

Mir gings enigermassen gut unter MTX plus Sulfasalazin aber, die MTX-Nebenwirkungen waren zuletzt zu heftig. Zwischen MTX absetzen und Beginn von Humira lagen 5 Wochen in denen ich nur Sulfasalazin genommen habe und mit Woche zu Woche wo sich das MTX mehr und mehr abgebaut hat, wurden meine Gelenkschmerzen schlimmer. Mit Sulfasalazin alleine würde ich nicht

klarkommen. Jetzt, zusammen mit Humira gehts viel besser.

Wie schaut das denn bei Dir z.B. mit Humira, Enbrel, Simponi oder Cimzia aus? Das sind auch Biologicas, kannst sie selber spritzen und must nicht immer zur Infusion.

Hast Du das mal mit Deinem Arzt besprochen?

Du findest auch einiges an Erfahrungberichten bei "Rheuma Online" zum Thema Sulfasalazin, bei rheumatischen Erkrankungen wird es ja mitunter oft verschrieben.

Viele Grüsse

Satkrokan.

Edited by Saltkrokan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jette35

Hallo und einen schönen guten Morgen.

ja Du sagst da was. Also ich habe als das Rheuma festgestellt wurde (ich war noch da bei einem Rheumatologen vor Ort) alles ausprobiert vom Mtx bis zu Enbrel . Also nix war richtig gut hatte ständig mit der Schuppenflechte und anderem zutun . Arzt wusste nicht weiter und schickte mich in die MHH . Da bekam ich wieder alles was für die PSA-PSO zugelassen wurde . Zwischenzeitlich wurde ich immer schlechter (Nebenwirkungen) auch wurde erst vor einem halben Jahr ne Spue bei mir festgestellt. So nun wechselten innerhalb dieser fast 3 Jahren MHH auch die Ärzte und die letzte Ärztin versuchte es mit Remicade .Das wurde alles nur noch schlimmer . Ich hab mittlerweile noch ne Depression dazubekommen (wen wundert es ) . So seit dieser Woche habe ich wieder einen neuen Arzt . Der setzte endgültig das Remicade ab und meinte, ich würde vielleicht auf den Wirkmechanismus nicht gut ansprechen also diese TNF -Blocker . Er hätte da noch was, also das Sulfasalazin . Ob ich das kenne .Nee kenne ich net und deswegen möchte er dieses probieren. Deswegen meine Fragen hier . LG Jette

PS. Was ich mich die ganze Zeit nur Frage ,warum haben die letzen Ärzte mir das net gegeben ??? Wahrscheinlich weil es wirklich net so geeignet ist für mich. Vielleicht wissen die einfach net mehr weiter und probieren nur mal so aus . Also wieder nen Versuchskannichen .So fühle ich mich .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo Jette,

ich wusste nicht dass Du einiges an Biologica schon durch hast. RoActemra (Tocilizumab) wäre vielleicht noch eine Möglichkeit.

Es gibt aber auch Menschen die gegen die TNF-Blocker schlchtweg resistent sind.

Es kommen jetzt aber auch sowohl für die PSO als auch für rheumatische Erkrankungen neue Medikamente in Tablettenform auf den Markt, da gibt es vielleicht auch noch Alternativen wenn die Zulassung erfolgt ist. Fostamatinib (Astra Zeneca) und Tofacitinib (Pfizer). Das kann man ja auch immer mal im Hinterkopf behalten ob das nicht eine Möglichkeit wäre.

Habe mir gestern abend den Beipackzettel vom Sulfasalazin nochmal durchgelesen, ich glaube nicht dass es für PSO und PSA geeignet ist. Wie ich schon geschrieben hatte wurde das Medikament wohl ursprünglich für entzündliche Darmerkrankungen entwickelt und man hat bemerkt dass Patienten mit rheumatischen Erkrankungen wie z.B. der M.Bechterew häufig auch M.Crohn oder Colitis Ulcerosa haben. Dort hat man dann eine Verbesserung der rheumatischen Beschwerden erkannt.

Nur unter Sulfasalazin hat sich die PSO bei mir nicht verbessert.

Aber, Dein Arzt wird sich wahrscheinlich ja Gedanken gemacht haben warum er Dir das anbietet, frag ihn doch einfach mal danach.

Leider ist es an grossen Kliniken so wie an Hochschulen oder Unikliniken so, dass ein häufiger Ärztewechsel stattfindet, bedingt durch Rotationen, Facharztausbildung etc. Meistens bleibt nur eine kleine "Stammmannschaft". Glück dem, der immer einen gleichbleibenden Ansprechpartner hat.

Lass Dich nicht unterbuttern

Wünsche Dir Alles Gute und berichte wies weitergeht

Schönen Feiertag wünscht Dir Saltkrokan.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jette35

Hallo Salkrotan

Du hast es genau auf den Punkt gebracht. Ja ich denke das dieses Medikament auch nicht für mich geeignet ist und ja vom RoActemra hab ich auch noch nichts gehört aber ich werde es mal ansprechen.

das neue Medis noch getestet werden, dass habe ich auch bereits gehört .Mittlerweile bin ich ganz Ruhig und Gelassen bringt eh nix .

LG Jette

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo Jette,

das ist eine gute Einstellung!!!!! :daumenhoch:

Du hast ja-leider-schon einige Erfahrungen machen müssen....

Schreibe Dir eine PN.

Viele Grüsse

Saltkrokan

Share this post


Link to post
Share on other sites
MattG

Was ist der beste (stärkste), verträglichste, leberschonenste Entzündungshemmer?

Acemetacin?

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo und guten Abend, MattG -

ich finde es schön, dass du dieses informative Forum gefunden hast -

leider geht deine Anfrage diesbezüglich ins Leere - der letzte Beitrag ist vom 03.12.2012 -

lese in Ruhe die Themen durch - und schaue bitte auch, wie alt sie sind -

da du nur eine Frage gestellt hast, kann ich dir nicht weiterhelfen - meine Werte sind immer im Normalbereich -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
MattG

Aber dann hast du doch Erfahrung. Ich wurde nie wegen Arthritis behandelt.

Und wenn ich etwas neues aufmache, dann gab es das Thema schon viele mal.

Ich denke wirklich, ich hätte bei den damaligen (10 Jahre her) 75mg Diclofenac Retard bleiben sollen. Jetzt zieht es in allen Bändern und Sehnen. Daher klar eine PSA.

Sulfasalazin halte ich für Schwachsinn, denn Mesalazin hat keine Auswirkungen auf Gelenke. Ich will dann nur das Sulfonamid. 5mg Kortison am Tag bedeutet im Ernstfall Dosissteigerung. Unter 20mg brauche ich es gar nicht mehr nehmen. Ich mache das immer so, ich schone immer eine Substanz für den Notfall.

Allerdings hat Metamizol und Naproxen - über wenige Monate ausnahmsweise täglich, zu einem Fibromyalgie Schmerzanfall geführt. Daher bin ich jetzt vorsichtig. Das war mein ersten Anfall, jetzt habe ich ein anderes Empfinden für Sonnenlicht seit Jahren.

Acemtacin wird im Körper zu Indometacin. Aber wie stark ist es? Ich meine Ibuprofen ist doch ein Placebo. Man muss 1800mg nehmen um eine Entzündung zu bekämpfen. Diese Schmerzsalben sind ein Witz, das kam nur daher, weil alle auf einmal was gegen Diclofenac hatten. Da muss richtig viel drin sein.

Also, was empfindet ihr seit 2012 :-) als am stärksten?

 

Edited by MattG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.