Jump to content
Sign in to follow this  
jens_

Hallo! Aller Anfang ist schwer.

Recommended Posts

jens_

Hallo zusammen,

seit zwei Monaten kann ich mich zu den Glücklichen Anhängern dieser Krankheit zählen. Eigentlich hatte ich die Pso wohl schon länger, aber nie realisiert.

Alles fing an hinter den Ohren, dies liegt nun schon fast fünf Jahre zurück und war schubförmig. Ich dachte mir eigentlich nie etwas dabei, da sich das Krankheitsbild immer von allein nach 1-2 Monaten linderte. Dann kam es eigentlich jedes Jahr Ende des Sommers wieder und verschwand im Spätherbst vollständig wieder. Dieses Jahr hat es mich dann wohl erwischt und ich hatte den schlimmsten Schub bisher. Anscheinend hat sich die Krankheit mehr Aufmerksamkeit gewünscht und ist neben dem Ohr auch auf den gesamten Kopf ausgewandert.

Zum Glück kann ich zur Zeit die Symptome mit Hausmitteln relativ gut im Griff halten. Doch die Suche nach dem Auslöser dieser Krankheit beginnt nun erst. Hoffentlich finde ich hieran meinem neuen Wohnort einen engagierten Hautarzt. Immerhin hatte ich kurz nach der Diagnose und nachdem die ersten Haarbüschel ausfielen, wirklich, entschuldigt den Ausdruck, eine scheiß Zeit. Da wünscht man sich manchmal eine anständige Krankheit die sich klar behandlen lässt.

Grüße aus Erlangen,

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fischi

Hallo jens,

herzlich Willkommen hier . Lese Dich erst ein wenig ein und stelle dann Deine Fragen .

Hausmittel ? Welche ?

Klaus...

Share this post


Link to post
Share on other sites
jens_

Danke für's Willkommenheißen.

Ich habe mir schon einiges durchgelesen. Es gibt ja durchaus auch ein paar amüsante Beiträge :) Da fällt das Stöbern zum Glück nicht ganz so schwer aus. Nachdem sich schon eine regelrechte Schuppendecke auf dem Kopf eingestellt hatte, hieß es für mich Kurzhaarrasur und den ersten Rat meiner Mutter befolgen. Einweichen der Kopfhaut über Nacht mit Babyöl, und dann am nächsten Morgen rauskämmen. Nach den ersten zwei Nächten hat sich zumindest insofern eine Besserung eingestellt, als sich das Jucken minimiert hat (okay, wenn ich dran denke, fängt es wieder an), und keine nervigen Schuppen mehr zu sehen sind. Morgens wird vor und nach dem Haare waschen (Normales Shampoo ohne Alkohol) noch durchgekämmt. Damit komme ich durch den Tag. Eine permanentere Lösung wäre zwar besser, aber danach sieht es im Moment noch nicht aus. Nerviger ist der Befall hinter / in den Ohren. Das ist momentan noch etwas hartnäckiger.

Grüße,

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Danke für's Willkommenheißen.

Ich habe mir schon einiges durchgelesen. Es gibt ja durchaus auch ein paar amüsante Beiträge :) Da fällt das Stöbern zum Glück nicht ganz so schwer aus. Nachdem sich schon eine regelrechte Schuppendecke auf dem Kopf eingestellt hatte, hieß es für mich Kurzhaarrasur und den ersten Rat meiner Mutter befolgen. Einweichen der Kopfhaut über Nacht mit Babyöl, und dann am nächsten Morgen rauskämmen. Nach den ersten zwei Nächten hat sich zumindest insofern eine Besserung eingestellt, als sich das Jucken minimiert hat (okay, wenn ich dran denke, fängt es wieder an), und keine nervigen Schuppen mehr zu sehen sind. Morgens wird vor und nach dem Haare waschen (Normales Shampoo ohne Alkohol) noch durchgekämmt. Damit komme ich durch den Tag. Eine permanentere Lösung wäre zwar besser, aber danach sieht es im Moment noch nicht aus. Nerviger ist der Befall hinter / in den Ohren. Das ist momentan noch etwas hartnäckiger.

Grüße,

Jens

Hallo Jens,

willkommen hier im Forum..

Das einweichen mit Öl über Nacht ist eine gute Idee, und hilft. Ich kann dir da das Klettenwurzelöl empfehlen. Das lässt sich wunderbar auswaschen, und das kann man auch zwischendurch mal machen, muss nicht die ganze Nacht sein.

Babyöl hab ich auch mal versucht, aber nicht vertragen wegen der Duftstoffe die darin sind. Das reicht ja auch so lecker.... Ich hatte danach sehr schlimmen Juckreiz. Mit dem Klettenwurzelöl ist es besser ( gibts bei dm). Was auch gut geht ist ganz normales Olivenöl, aber das ist bissel hartnäckiger beim rauswaschen. Das kann man aber auch gut nehmen für die Ohren. Ein Wattestäbchen damit tränken, und zart das Ohr ausreiben, und nicht zuuuuuuuuuuuuuuuu tief reingehen, wegen Verletzungen.

Was mir auch sehr gut hilft in - und hinter den Ohren ist die Schüsslersalbe Nr. 2.

Die mach ich mir auch mit einem Wattestäbchen zart ins Ohr und dahinter über Nacht. Am nächsten morgen kannst du dann mit einem Tempo schön die Schuppen lösen. Die Salbe find ich super, weil sie eine so schöne Konsistenz hat, und auch schön da bleibt, wo sie sein soll.

wenn das alles nicht mehr hilft, dann musst du ran an verschreibungspflichtige Medikamente um alles mal ein wenig einzudämmen. Da gibts auch viele gute verschiedene Salben zum einschmieren. Oft muss auch mal ein wenig ( eine kurze Zeit ) mit Kortison behandelt werden, um ein wenig Ruhe zu haben. :)

liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
eisenblätter

Hallo Jens,

den PSO-Befall auf dem Kopf habe ich auch. Jahrelang dachte ich immer, ich hätte "nur" Schuppen, bis ich Anfang diesen Jahres die Diagnose Psoriasis-Arthritis bekam.

Was mir schon lange sehr gut hilft die PSO auf dem Kopf in Schach zu halten ist das Schuppenshampoo von Rossmann (Isana).

Es nimmt sogar den Juckreiz. In der ersten Woche habe ich mir die Haare täglich gewaschen. Dann waren die Schuppen weg.

Nun reicht es völlig aus, jeden 2. Tag Haare zu waschen (meine Haare sind sehr lang). Außerdem ist dieses Shampoo auch noch sehr preiswert, unter einem Euro eine große Flasche.

Ein Versuch lohnt sich vielleicht mal.

Liebe Grüße und viel Erfolg (melde Dich doch noch mal, ob es bei Dir auch funktioniert)

Daggi :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
jens_

Hallo ihr Beiden,

danke für eure Tipps. Die werde ich die folgenden Tage einmal ausprobieren. Nächste Woche habe ich wieder einen Arzttermin. Mal sehen was es dann gibt. Neuerdings habe ich auch Herde direkt unter den Augen. Yay! Einige Präparate habe ich ja schon durch, wobei davon (noch) nichts geholfen hat.

@toscana: Ja da Babyöl ist toll, die Haare sind jetzt auch so geschmeidig weich, das hat bei mir noch kein Shampoo geschafft :)

Viele Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.