Jump to content
Nala1411

10 Jahre ohne Schuppenflechte, nun schlimmer als zuvor

Recommended Posts

Nala1411

Hallo,

bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und hab da mal eine Frage, die mich seit Monaten beschäftigt. Vieleicht hat ja jemand die gleiche Erfahrung wie ich.

Kurze Vorstellung meinerseits: bin bald 41 Jahre alt, weiblich und habe seit meinem 13 Lebensjahr Schuppenflechte am Oberkörper, Bauch und Brust. Meine Mutter hat damals alles mit mir versucht, diverse Cremes, Hautklinik, Lichttherapie usw.

Im Jahr 2000 wurde bei mir die Krankheit Zöliakie/Sprue = Glutenunverträglichkeit festgestellt. Nachdem sich die glutenfreie Diät nach ca. einem halben Jahr eingependelt hatte, konnte ich zusehen, wie die Schuppenflechte verschwand. Ich war so glücklich, endlich mich nicht mehr "schämen" zu müssen.

Ich hatte mehr als 10 Jahre bis ca. Anfang 2011 keinen Schub, auf einmal fing es mit einer kleinen Stelle am Becken an und inswischen ist diese Stelle mehr als Handteller groß und es kommen immer mehr Stellen dazu :( ich behandele diese mit Psorcutan beta. Sie gehen weg von innen nach außen, wobei außen ein roter Ring ist, da wo es weggegangen ist, kommt wieder eine neue Stelle, ein ewiges hin und her und diese Stellen werden immer größer.

Neulich hatte ich das erste mal Blut gespendet, und ich dachte ich sehe nicht richtig, nach ein paar Tagen war an meinem ganzen Körper die Schuppenflechte weg, hat das schon mal jemand erlebt? Leider ist sie dann wieder gekommen, regelrecht explodiert, weil ich viele Medikamente wegen Rückenschmerzen nehmen musste, denke ich dass es damit zusammenhängt.

und noch etwas habe mich im April 2010 im linken Ohrknorpel piercen lassen, hat der Schub vielleicht damit etwas zu tun? weil die ersten Stellen halt erst links auftraten.

Auch hatte ich in den letzten 2 Jahren viel emotionalen Stress, aber in den Jahren wo ich beschwerdefrei war, war auch Stress vorhanden, wie Tod meines Vaters, Bezeihungsende usw.

Ich leide seit Monaten unter diesem Schub und kann einfach nicht verstehen, warum ich 10 Jahre nichts hatte, vielleicht hat ja hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Lieben Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

kruemel1234

Hallo Nala,

es gibt sooooooooooooooooo viele Auslöser für einen Schub. Leider weiß keiner (oder nur wenige Glückliche) so genau, was er meiden sollte und was nicht. Nehmen wir mich z.B.: Ich habe sämtliche Diäten, Alkoholverzicht, Verzicht auf bestimmte Lebensmittel, Entspannungsübungen und und und gemacht, habe gecremt, gesalbt, merkwürdige Kräutermischungen, Fischöl und Schwarzkümmelöl bis zum Erbrechen in Kapselform geschluckt...also gemacht und getan...leider ohne Ergebnis. Sicher hatte ich hier und da mal einen kleinen Erfolg und die Flecken wurden blasser, kleiner oder schuppten nicht so. Aber unterm Strich habe ich das Pech, dass meine Psoriasis von Jahr zu Jahr bwz. mit jedem Schub schlimmer wird. Das erste, was mich zumindest fast erscheinungsfrei sein ließ, war Humira. Das ist ein Biological, vor dem ich Riesenschiss hatte. Habe allerdings vor jedem Medi Angst. Habe es mir trotzdem gespritzt und ein halbes Jahr genommen. Leider hat es dann nichts mehr gebracht und bevor ich jetzt mit einem anderen Medi anfange, fahre ich erst mal zur Kur.

Es tut mir leid für dich, dass deine PSO in so geballter Form zurückgekommen ist. Das zieht einen runter. Solche Phasen habe ich auch, dann bin ich so deprimiert, dass ich am liebsten nur heulen könnte. Trotzdem rappelt man sich wieder hoch, denn irgendwie gehts ja immer weiter. Meine PSO verschlimmert sich extrem, wenn ich nen Infekt im Körper habe. Ansonsten lindern, lindern, lindern. Ich drücke dir die Daumen, dass du den Auslöser findest. Ansonsten gibts hier im Forum immer Trost und man kann sich prima austauschen und auch wieder aufbauen lassen.

Lieben Gruß Krümel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nala1411

Hallo Krümel,

lieben Dank für Deine tröstenden Worte. Aber Du hast ja auch schon viel mitgemacht, bzw. ausprobiert, dann wünsche ich Dir, dass Du dich in Deiner Kur ein bisschen wenigstens erholen kannst.

Wo fährst Du denn hin? und hast du die Kur aufgrund der Schuppenflechte bekommen?

Und sag mal was ist denn Biological bzw Humira für ein Medikament?

ja und mit dem deprimiert sein hast Du auch recht, vor allem hab ich so langsam Hemmungen meinem Freund gegenüber, er hat mich vor ca. 3 Jahren ohne Schuppenflechte kennen und lieben gelernt. Erst gestern habe ich wieder mit ihm gesprochen, wie unwohl ich mich fühle, mich ihm zu zeigen, Er aber sagt es macht ihm absolut nichts aus und liebt mich so mit allem wie ich bin und habe. Ich will ihm gerne glauben, aber ich weiss, wie ich mich anfühle und kann mir nicht so richtig vorstellen, dass ihm dass nichts ausmacht...diese Gedanken setzten mich zu meinem üblichen Stress den ich zur Zeit habe noch mehr unter Druck :-( ich würde so gerne mal wieder gerade zu dieser Zeit mit ihm in die Sauna gehen, aber ich kann mich nicht wirklich entspannen und die Wärme genießen, wenn ich das Gefühl habe, jeder guckt mich an :(

habe dadurch all mein Selbstbewusstsein verloren, was ich all die Jahre hatte, dadurch, dass ich keinen Schub hatte. Ich muss irendwie einen Weg finden, das zu akzeptieren, aber es fällt mir unheimlich schwer...

sorry dass ich hier gerade ein bisschen rumjammere, aber ich denke Du bzw alle anderen hier, können mich verstehen, ich habe zwar ne liebe Freundin, die auch Schuppenflechte an den Ellenbogen hat und damit sehr Selbstbewusst umgeht und mich immer versucht aufzubauen, aber sie kommt nicht an mich ran. Nun ja vielleicht hilft mir ja hier von euch anderen Betroffenen zu lesen.

So nun hab ich ertmal mein Herz ausgeschüttet und wünsche Dir viel Spass, Entspannung und gute Erholung in Deine Kur.

Ganz liebe Grüße Nala

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Und sag mal was ist denn Biological bzw Humira für ein Medikament?

Hallo

Humira ist ein Biological.

Das ist eine innerliche Therapie, die gespritzt wird.

Aber bevor man das bekommt, muss man erst einige andere Basis Therapien gemacht haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nala1411

Hallo Andreas,

ah so danke schön für die Info und was für Therapien muss man dafür gemacht haben? ich kenne mich damit nicht aus, weil wie gesagt ich noch nicht lange wieder diese Schübe habe und mich nicht so informiert habe.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Andreas -

ich meine, dass du auf Fragen hier wenig einfühlend bist - es ist mir egal, welche Funktion du hier ausübst - aber wenn man in der Oberliga sitzt, sollte man schon etwas mehr absondern können - :P -

ist nur meine Meinung, die ist wie immer ehrlich gemeint -

Nala1411 - lies mal in den Forumsbeiträgen nach - dort steht viel drin -

ich wünsche dir viel Hilfe in diesem Forum - und bitte, berichte weiter -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nala1411

Hallo Bibi,

danke schön, ja werde weiter berichten :) ja ich lese mich schon gerade durch einige Beiträge und es sind interessante Berichte, ich wusste auch gar nicht, dass doch so viele Menschen unter Schuppenflechte leiden und wie ich so raus lesen kann einige oder viele ziemlich locker damit umgehen.

Ich möchte das auch gerne, aber ich glaube der Weg ist noch weit....

Lieben Gruß zurück

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Hallo Andreas,

ah so danke schön für die Info und was für Therapien muss man dafür gemacht haben? ich kenne mich damit nicht aus, weil wie gesagt ich noch nicht lange wieder diese Schübe habe und mich nicht so informiert habe.

Liebe Grüße

Das wären dann so Therapien, wie Fumaderm,Mtx,Neotigason.u.s.w.

Und dann besteht leider noch das Problem, was mir hilft, hilft vielleicht den anderen nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest simmi

Hallo Nala,

das tut mir total Leid. Ich bekommen jetzt im Rahmen einer Studie Secukinumab. Das ist großartig und ich gehe auch wieder in die Sauna. Ich weiß ja nicht, wo Du wohnst, aber in Osnabrück gibt es da jetzt endlich eine Möglichkeit, wo man an diesen Studien teilnehmen kann. Die arbeiten auch eng mit anderen Universitätskliniken in Deutschland zsammen. Frag da doch einfach mal, die sind total nett und hilfsbereit: Klinische Forschung Osnabrück www.klifos.de

Viel Erfolg!

Lg, simmi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lissy

Hey ihr Liebe, jetzt werde ich aber hellhörig, Osnabrück ist ja fast mein Zuhause;)

Werde jetz im November erstmalig eine Tagesklinische Therapie gegen mein PSO machen in Köln an der Uni....

Simmi, darf ic fragen war das für ein Med ist und wie es wirkt und welche NW es hat?

Ich abe mich über die gängigen Informiert und bin schockiert über die ganzen NW denn ich bin bereit welche in Kauf zu nehmen jedoch nicht alle...

Weißt du ob das was du bekommst auch gegen die PSA mit eingesetzt wird?!

Liebe Grüße

Lissy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nala1411

Hallo Zusammen,

wollte mich mal wieder melden und ein wenig berichten, also nachdem ich hier von den sogenannten Basis-Therapien gelesen habe, wie Fumaderm z.B. bin ich noch vor Weihnachten 2012 zu meinem Hautarzt und hab mir die erste Packung aufschreiben lassen.

Es waren diese "weißen" glaube Fumaderm Initial? 30 mg pro Tablette, die man vor den Blauen nimmt.

Hab dann auch angefangen mit 1. Woche abends 1, dann 2. Woche morgens und abends und 3. Woche 3 Stück.

Ich habe jeden Tag nen Blähbauch und Anfang Januar bekam ich auf einmal Magenschmerzen und Bauchkrämpfe nachts und morgens Durchfall :( , ich bekam dann Pantoprazol und es wurde besser.

Seit dem 19.01.13 nehme ich nun die Blauen, 120 mg, 1. Woche abends 1, 2. Woche bin ich gerade: soll ich einen Tag 1 nehmem und am nächsten Tag 2, dann am nächsten Tag wieder 1, immer im Wechsel, weil mein Hautarzt meint, mein Magen macht das nicht mit. 3. Woche 2 Tabletten usw.

Und leider ist es so, Am Montag hatte ich 1 genommen abends ca. 20 h, gestern morgen gegen 5.00 h hatte ich so starke Magen- und Bauchkrämpfe mit Durchfall, nach ner halben Stunde ca. wurde es besser. Um 9.00 h hatte ich dann eine Tablette genommen direkt nach dem Frühstück, um ca, 14.00 h bekam ich so starke Magen- und Bauchkrämpfe mit Schüttelfrost, Schwindel und Übergeben, dass ich dachte ich kippe gleich um, dass war kaum zu ertragen, war ja auf der Arbeit und nur mit Hilfe meiner chefin konnte ich mich auf den "Beinen" halten. Musste mich hinlegen und die Krämpfe hielten ca. 40 min an, mit einer Wärmflasche konnte ich mich dann ein wenig entspannen und es wurde besser, Ich habe dann abends keine Tablette mehr genommen, weil ich so geschafft war von diesen Krämpfen.

Erst heute abend gegen halb acht wieder eine, ich hoffe dass ich heute Nacht keine Schmerzen bekomme, mein Arzt meinte, dass sei wohl normal und mein Körper muss sich daran gewöhnen, aber ich weiß nicht, wie lange dauert das?

Habt ihr dass auch gehabt bei Fumaderm?

Ich möchte unbedingt die Therapie durchhalten, weiß aber nicht, ob ich mir damit einen Gefallen tue :( denn wenn das so weiter geht, mit den Schmerzen möchte ich nicht die nächsten Wochen leben.

Oder muss ich da jetzt durch?

Liebe Grüße Nala

Edited by Nala1411

Share this post


Link to post
Share on other sites
grübel64

Hallo Nala1411,

was für ein Zufall, auch ich nehme die Blauen seit dem 19.1.13 und habe auch ziemlich mit NW zu kämpfen. Kann seitdem keine Nacht mehr durchschlafen, wegen Krämpfen und Übelkeit, Schweißausbrüchen, kribbelnde Haut- dauert immer ca. 1 Stunde.

Danach schlafe ich völlig erschöpft ein, wenn ich Pech habe, muss ich direkt danach aufstehen.

Auch tagsüber sucht es mich immer wieder heim, habe auch schon 3 kg angenommen (was mir nicht gut tut!).

Pso mäßig hat sich leider noch nichts getan, aber ich versuche durchzuhalten, da ich schon viele Beiträge gelesen habe, dass es anderen auch so ging und es sich dann stetig verbessert hat, sowohl die NW als auch die Pso.

Ich bin manchmal wirklich kurz davor, alles aufzugeben, so unter den NW, aber wenn ich dann wieder meine scheußliche Haut sehe (Pso überall, Flecken dunkelrot, von klein bis Handflächengroß) sage ich mir, halte noch weiter durch, wenn du jetzt aufgibst, fängst Du nicht wieder an.

Vielleicht hilft es Dir ja zu wissen, dass Du eine aktuelle Leidensgenossin hast.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
grübel64

Hallo Nala1411,

sorry, habe nicht richtig geschaut und mich verlesen, nehme Fumaderm seit dem 19.12.12, also schon 1 Monat länger als Du.

Bin manchmal etwas verpeilt, vielleicht liegt das ja auch an den "Blauen"!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schlapunski

Hallo Leute,

wenn ich das hier alles so lese, bekomme ich fast jedesmal eine Gäsehaut. Ok, ich bin schon eeetwas antik, habe seit über 50 Jahren mit der Pso zu tun (und jetzt auch noch diverse andere Zipperlein auf Grund der Pso) und sage heute nur noch :"..... na und?!" Muß ich mich kränker machen als ich ohnehin schon bin? Der eine klagt über Leberschädigung weil ihm die NW nicht behagen usw. Nö, nö, nö das brauch ich alles nicht. Ok, wenn die Pso meint bei mir zu hausen, ist mir das sowas von egal. Ich habe meine Eßgewohnheiten auch nur im geringen Maße geändert. Der eine sagt so, der andere wieder anders. Die Pest hat man ausrotten können, nur mit der Pso wird´s schwierig werden, da es ein schwer :( zu bekämpfendes Gen in J E D E M M E N S C H E N ist. Es gibt deshalb soooviel verschiedene Erscheinungsformen. Und je eher man dazu bereit ist, sie zu akzeptieren, je weniger Streß hat man. Ok, ich hab heute gut reden. Ich lebe seit üüüber 13 Jahren solo. Partner??? Nein danke! Stehts und ständig alles von vorn erzählen? Wir haben nun mal keine Streichel- bzw. Schmusehaut. :blink: Aber deswegen verkrieche ich mich nicht. Im Sommer soviel Haut wie moralisch vertretbar. Im Winter?, hab ich am meißten zu leiden, wegen der zuuuvielen Textilien.

Seht ihr, so hat jeder seine eigene Version der Pso. :cool: Ich lehne Kortikoide total ab. Sie tun mir nicht gut. Im Gegenteil, ich bin nicht gewillt mich bewußt zu vergiften.... -_-

Lb. Gr. Schlapunski

Edited by Schlapunski

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nala1411

Hallo grübel64,

tut mir leid, dass es Dir genauso geht, aber Du hast recht, wenn ich das hier von den anderen lese oder auch von Dir, dann baut es mich auf, dass ihr auch durchhaltet und das diese NW irgendwann mal weggehen sollen, wenn der Körper sich dran gewöhnt hat.

Und ich will genauso wie Du durchhalten, weil ich glaube nämlich auch wenn ich einmal aufhöre fange ich nicht wieder an, möchte gerne zum Sommer hin beschwerdefrei sein, hab nach sieben Jahren mal wieder nen Urlaub gebucht in die Türkei und würde natürlich gerne ohne "Scham" am Pool liegen :(

Habe gestern abend 1 genommen gegen 20:00 und hatte schon um 23:00 Krämpfe und Würgereiz, nachdem ich ne Wärmflasche gemacht hatte wurde es nach ca. ne Std. besser, genauso wie Du es beschreibst. Aber was komisch ist, es kommt ohne Ankündigung so schnell und wenn die Krämpfe weg sind, dann tut auch nichts mehr weh...

heute morgen gegen 10:00 hatte ich dann wieder nen Flush, im Gesicht und komplett beide Arme. Oh man hab dann bei meinem Hautarzt angerufen und war kurzfristig da, habe ihm das alles erzählt nun hat er mir wieder Fumaderm initial aufgeschrieben, soll einen Tag davon 3 nehmen (90 mg) und einen Tag die Blauen 1 x. Er meint mein Körper kann dass wohl nicht so verkraften, muss dazu sagen ich habe auch noch Zöliakie (Gluten-Unverträglichkeit) also ist mein Dünndarm sowieso schon in Mitleidenschaft gezogen mal schauen, wie das nun funktioniert. Er meinte nur, es kann nicht sein, dass mein Alltag so davon bestimmt wird, ich muss mich ja noch wohl fühlen und wir müssen jetzt "meine Dosis" finden.

Aber wie schon geschrieben ich fühle mich ja in meiner Haut auch nicht mehr wohl, davon ab ist es doch schon besser geworden.

Drück Dir die Daumen, dass es Dir bald besser geht.

Lieben Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nala1411

@Schlapunski, Hallo :)

ich finde es wirklich bewundernswert wie Du mit Deiner PSO umgehst, ich wünschte ich wäre auch schon soweit.

Weißt Du ich bekam PSO mit 13 Jahren, nicht so schlimm wie ich es heute habe, aber auch schon sehr störend im Teenageralter, trotzdem hatte ich immer Partner, denen es gottseidank nichts ausgemacht hat.

Mit 29 Jaren wurde bei mir Zöliakie/Sprue festgestellt und nachdem ich die glutenfreie Diät eingehalten habe, wurde es besser bzw. wie schon geschrieben, hatte ich 10 Jahre nichts, war komplett beschwerdefrei! Auch heute habe ich einen Freund, der mich ohne, kennengelernt hat und dem es nichts ausmacht.

Aber es liegt ja an mir, ich komme damit halt nicht klar, dass es nun wieder DA ist!

Und als ich hier von Fumaderm und Co. gelesen habe, habe ich mir lange überlegt ob ich es wagen möchte und ich hab angefangen, weil dieser "seelische Druck" mich mehr fertig macht, als die Krämpfe und wenn sie weggehen sollen, ok dann muss ich da wohl durch.

Vieleicht bin ich ja irgendwann mal soweit wie Du, gedanklich meine ich :)

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
msdl

Ich sehe es ähnlich wie Schlapunski. Ich würde zu aller erst natürliche Methoden versuchen, auch wenn es Jahre dauert. Irgendwie kommt man letzenendes schon damit klar.

Ich würde nie solche Medis nehmen, wo man schon vorher weiß, dass sie starke Nebenwirkungen hervorrufen! Aktuell creme ich mich mit "Kneipp Nachtkerze + 10% Urea" ein. Das Zeug hilft, über einen längeren Zeitraum genommen, sehr gut. Und im Sommer heißt es dann, "ab in die Sonne". Und wenn's im Winter wieder zu stark wird, macht man halt ab und an in sonnigen Regionen Urlaub. Das sollte alles kein Problem sein... :)

Und meine Annahme bzgl. des Wiederausbruchs ist, dass bei Dir die Schmerzmittel der Auslöser waren.

Edited by msdl

Share this post


Link to post
Share on other sites
grübel64

Leider kann ich Eure Umgehensweise mit der Pso für mich nicht annehmen.

Ich habe die Krankheit zwar erst seit 6 Jahren, habe in dieser Zeit aber kontinuierlich weitere Flecken hinzubekommen und es ist Nie einer verschwunden!

Die kleinen Flecken schließen sich zu Großen zusammen und meine Beine bestehen fast aus einer einzigen dunkelroten Fläche.

Auch ist der ganze Körper betroffen und ich kann auch nicht sagen, dass mir Sonne irgendwie hilft.

Ich creme selbstverständlich, denn sonst würde ich das Brennen und Pulsieren der Flächen nicht ertragen.

Wo soll es denn enden ohne Medikamente?

Und mich dann noch öffentlich zeigen und es aushalten würde meine ohnehin schon angegriffene Psyche nicht mitmachen.

Ich denke, jeder ist ein Einzelfall und muss für sich entscheiden, womit er gut "fährt".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo Nala,

ich begrüße Dich. Leider kann man oft gar nicht sagen, warum die Pso plötzlich schlimmer und unerwartet dann auch mal wieder besser wird oder scheinbar sogar verschwunden ist. Die krankheit hat ihr Eigenleben, die Ursachen sind oft komplex und schwer erkennbar. Dir wünsche ich ich, dass Deine jetzige Behandlung zum Erfolg führt und dass die Nebenwirkungen bald keine Rolle mehr spielen.

Ich bin bisher mit örtlicher Behandlung ausgekommen. Bisher hatte ich auch schon einige Schübe, die allerdings nie so total waren wie bei Dir. Dafür waren meine Symptome nie ganz verschwunden. Zurzeit reißen mir leider die Hacken auf.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir wenig Nebenwirkungen und eine schnelle Besserung mit der neuen Therapie.

Liebe Grüße

Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Allgäu-Ralf

Hallo @all....

Ich habe schon seit vielen Jahren die PSO und für mich ist es eine unnötige Krankheit die niemand braucht, eigentlich ist es mit jeder Krankheit so..

Meine PSO hat sich noch nen Freund dazugeholt die PSA :unsure: da waren sie schon zu zweit, und da es dennen scheinbar noch immer langweilg ist Quatschen jetzt sogar noch ein paar Nägel mit, jetzt sind sie zu dritt um mir den Alltag schwer zu machen.....mal schaun wer noch fehlt in dem Quartett...

Habe auch schon einiges an Medikamenten durch von MTX, Fumaderm, Bäder, Creme usw.....ich kann keine große Besserung dabei erkennen.

Das einizige was mir mal Linderung verschaft hat war eine Lichttherapie in Verbindung mit einem Aufenthalt in der Dermatologischen Klinik München. Leider ist das schon viele Jahre her und ich war dort auch nicht erscheinungsfrei wie viele andere nach Klinikaufenthalten hier schreiben.

Das einzige was mal geholfen hat war ein Cocktail von Kortisonsprizen die ich bei einem Krankenhausaufenthalt bekommen habe nachdem ich eine Gelenkentzündung hatte die so schlimm war das ich weder alleine stehen noch laufen konnt, war auch kein Spaß.

Die PSO beschrängt einen schon im Alltag, außer man vergißt sie hin und wieder im Arbeitsstress ;) nur wenn ich am Abend wieder Zuhause bin fängt es an, das Jucken und permanente unbewusste kratzen an den stellen die sich in dem moment schlagartig ausbreiten...

Jetzt habe ich mich dazu durchgerungen den rat meines Arztes zu befolgen und geh am Freitag in die Salus Klinik Bad Reichenhall, ich hoffe das mir dort geholfen werden kann auch wenn es nur ein wenig ist auch das wäre schon ein Fortschritt, laß mich mal Überraschen ;) werd euch darüber Berichten.

Wenn ich mal in einem Tiefpunkt stecke und das kennt jeder der die PSO hat egal ob es der erste kleine Fleck ist den wir sehen oder ob man wie viele hier im Forum große Flächen am Körper hat die sich die PSO mit uns teilt, sehe ich doch das es schlimmer Krankheiten auf der Welt gibt die andere Täglich begleiten und wir daran vorbei gehen.....

Es ist zwar nicht immer leicht sich selber wieder mut zu machen um den nächsten schritt nach vorne zu gehen aber jeder schritt zurück bringt ja auch nichts. Unser Problem ist halt was dem einen hilft bringt beim andern nichts.....es gibt eben kein allerheilmittel für oder gegen die PSO....wir Leben mit oder gegen sie...

Gruß Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
andreas42

Hi Ralf

hast du es schon mal mit Sandimmun probiert ? Obwohl viele dies ablehnen hat es bei mir super geholfen ich war völlig erscheinuntgsfrei.

Viel Glück

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cantaloop

Wenn ich das hier schon wieder lese... kranker machen als ich bin, Leberschäden... und das an die Adresse von jemand, der sich gerade durch die schwierige Anfangsphase der Fuma-Therapie ackert. Sorry, da kann ich richtig wütend werden. Denn solche Beiträge helfen den Betroffenen nicht. Sie verunsichern nur und treiben Menschen in den Therapieabbruch. Aber das sollte nur der Betroffene selbst in Abstimmung mit dem Arzt entscheiden.

Ich hab mich auch schon mal verunsichern lassen und die Fumas abgesetzt. Und dann wieder schmieren, bestrahlen, baden... Effekt: minimal. Dann hab ich wieder mit den Fumas angefangen. Auch ich hatte Nebenwirkungen, dann hab ich die Dosis kurz reduziert und ein paar Tage später wieder erhöht. Dann war es bei mir vorbei. Ich hab kaum noch Nebenwirkungen und bin jetzt den 3. Monat dabei. Die Psoriasis ist auf dem Rückzug. Meine Blutwerte werden kontrolliert, alles topp - von wegen Leberschäden. Ich bin berufstätig und habe öfter Kundenkontakt. Eine sichtbare Pso kann und will ich mir einfach nicht leisten. Und mein Leben ist ohne Schuppen deutlich angenehmer. Zumal ja ein Zusammenhang zwischen Pso und kardiovaskulären Risiken vermutet wird.Siehe auch: http://www.psoriasis-netz.de/themen/forschung/muenchen-kongress-2012.html

Niemand muss die Pso einfach nur erdulden. Das ist eine nervige Krankheit, die man behandeln kann. Und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass die Forschung irgendwann mal wirklich einen Weg findet, diese Krankheit wirklich zu heilen.

Vorerst sollte man alle Betroffenen dabei unterstützen, mit den vorhandenen Therapiemöglichkeiten die Schuppen in Schach zu halten. Aufgeben und sich mit den Schuppen arrrangieren - das ist eben nur für die wenigsten Menschen ein echter Ausweg. Und kein Rat für jemanden, der gerade durch die persönliche Hölle geht und Unterstützung braucht.

Edited by Cantaloop

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Ich würde nie solche Medis nehmen, wo man schon vorher weiß, dass sie starke Nebenwirkungen hervorrufen!

Woher willst du Wissen, da die Medis, so starke Nebenwirkungen hervorrufen, wenn du sie selber noch nicht genommen hast.

Es ist sehr gut möglich, das erst gar keine Nebenwirkungen auftreten, und man sehr gut mit den Medis leben kann.

Leider gottes, gibt es genügend Leute, die gar nicht ohne diese Medis auskommen, um wenigstens ein halbwegs schönes Leben führen zu können.

Denen "helfen", leider dann die Naturprodukte überhaupt nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hi Ralf

hast du es schon mal mit Sandimmun probiert ? Obwohl viele dies ablehnen hat es bei mir super geholfen ich war völlig erscheinuntgsfrei.

Viel Glück

Andreas

Hallo Andreas,

bitte vorsichtig sein mit Deinen Äusserugen über Sandimmun(=Cyclosporin), es hat erhebliche Nebenwirkungen, und nur, weil Du, Andreas es gut vertragen hast muss das nicht auf Andere zutreffen.

Sandimmun ist ein wichtigese Medikament zur Verhinderung der Abstossung eines Transplantats, wird auch in geringeren Dosen für andere Erkrankungen eingesetzt . Aber, da sollte dann doch meines Erachtens der behandelnde Arzt entscheiden...

Nichts für Ungut....

Saltkrokan

Share this post


Link to post
Share on other sites
msdl

Woher willst du Wissen, da die Medis, so starke Nebenwirkungen hervorrufen, wenn du sie selber noch nicht genommen hast.

Weil es überall steht, und so ziemlich jeder Betroffene hier, der sich das Zeug verschreiben lassen hat, darüber klagt? Ist doch ganz offensichtlich. Was anderes wäre es, wenn auf der Verpackung steht bei 1/1000 und man im Internet nicht solche Sachen wie hier lesen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.