Jump to content

Recommended Posts

SoniC_

Hallo Leute!

Also hatte monatelang PSO und eben auch am Kopf, das die Haare in der Zeit nicht wachsen war mir schon klar, aber seit 3 - 4 Monaten bin ich ja am ganzen Körper Erscheinungsfrei. Normalerweise musste ich alle 3 Monate zum Friseur und mir die Haare nachschneiden lassen. Irgendwie kommts mir so vor als wachsen sie nicht mehr. :( Sooooo hab nun ein Foto rausgekramt von Februar wo ich noch nichts von PSO wusste. Hab mir das selbe Top wieder angezogen und die Haare genauso gestylt und was ist?!?!?! Die sind in den letzten 8 Monaten gerade mal einen halben Zentimeter gewachsen. Das gibts doch nicht? Vorallem da seit 3 Monaten nichts mehr zu sehen ist müsste doch schon mehr drin sein oder?

Kennt jemand mein Problem? Wie lange dauert das bis der Haarwuchs wieder normal ist?

Vorallem hatte ich es ja auch an den Beinen und Achselhölen, sobald die PSO weg war kamen dort die Haare sofort wieder, und ich muss mich genauso oft wie vorher rasieren. Kann das nicht umgekehrt sein :(

Wäre echt super wenn mir jemand sagen könnte ob sich das jemals normalisieren wird. Meine Spitzen sind schon ur kaputt aber wenn die nicht wachsen will ich sie ja auch nicht schneiden lassen :(

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lissy

Hallo SoniC,

also ich habe die PSO auch ziehmlich heftig auf derr Kopfhaut, jedoch beeinträchtig das mein Haarwuchs in keinser weise.

Ich trage einen kurz Haarschnitt (vorher mit PSO länger) und ich hatte nie das Problem das meine Haare garnicht mehr wachsen.

Mein Problem ist ehr gewesen das ich massiven Haarausfall hatte aufgrund der diversen Salben, Crems und Lotionen.

Villeicht solltest du noch mal mit deinem Doc darüber sprechen und evtl. dein Hormonspiegel mal untersuchen lassen, das ist mit eine häufige Ursache, das die Haare nicht mehr wachsen!

Wie behandelst du z.Z. deine PSO?!

Liebe Grüße

Lissy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, SoniC_ -

ich hatte auch starke Kopf-Pso und mir sind die Haare ausgegangen. So richtig nachgewachsen sind sie auch nicht, sie sind dünner als vorher, aber zum Glück habe ich keine kahlen Stellen.

Ich würde mir die Spitzen ruhig schneiden lassen, denn die Haare wachsen an der Kopfhaut nach und nicht an den Spitzen B) -

hoffentlich normalisiert sich der Haarwuchs bei dir bald wieder, ich kann mich Lissy's Empfehlungen nur anschliessen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
SoniC_

naja... wenn meine haare nicht wachsen lasse ich sie mir ja sicher nicht schneiden. Ist mir schon klar das die haare nicht aus den spitzen wachsen!!! -.-

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Liebe SoniC,

das reguliert sich wieder. Die PSO ist nicht Schuld eher eben schon die Behandlung, denk ich mal.

So wars bei mir. Lass meine Haare allerdings imme erst nach ca. 5 Jahren schneiden :D , wenn sie hinten im Hosenbund hängen bleiben und dann auf Kinnlänge kürzen....

Hormonspiegel mal überprüfen lassen ist aber vermutlich nicht verkehrt.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzane

Also bis zu meiner Fumaderm Therapie konnte ich mir eines sicher

Sein. Zu erst ist die Pso auf meinem Kopf zu finden.

Übrigens die 1. an der meine Pso auf sich aufmerksam gemacht hat

vor 24 Jahren.

Bin ich im Schub....gibt es keine Stelle meines behaarten Kopfes

Der nicht befallen ist. Wie ein Helm.

Natürlich habe auch ich Haare verloren....aber sie sind immer

wieder gekommen. Vielleicht benötigst du etwas Geduld ??

Share this post


Link to post
Share on other sites
SoniC_

Danke für den Tipp mit dem Hormonspiegel ich werde das mal überprüfen lassen:)

Ich finds halt merkwürdig das genau dann wie die PSO gekommen ist, meine Haare aufgehört haben zu wachsen. Bzw ein halber Zentimeter in 4 Monaten ist gegenüber vor einem Jahr sehr wenig :/ Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich sie mir nie abgeschnitten :( Mein Gedanke damals war halt weil sie eh so schnell wachsen ist das eh egal... Blöder Gedanke :/

Share this post


Link to post
Share on other sites
jaki

hallo,

habe auch am kopf sehr stark....komplett sind mir die haare bis jetz noch nich ausgegangen.aber wenn ich einen zopf trage sehe ich an den seiten kahle stellen. und ich habe teilweise ziemlich haarausfall.nach dem haare waschen is meine wanne komlett rot von meinen haaren.

ich hoffe dass sich das mit deinen haaren wieder gibt.

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
SoniC_

Also, Hormonspiegeltest ist für nächste Woche angesagt. Mittlerweile bin ich 7 Monate ''erscheinungsfrei'' (eine winzige Stelle am Knöchel und eine winzige beim Haaransatz)

UUUUUUnnnnnd ich habe noch immer kahle Stellen :(:( Mittlerweile glaube ich das wird nix mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pusteblümchen

Möglicherweise eine "Nebenwirkung" der Medikamente die du einnimmst oder gespritzt bekommst ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Quantrum09

Hallo SoniC,

ich kenne dein Problem nur zu gut! Gerade als Frau ist es sehr unangenehm die Haarpracht zu verlieren. Als ich das erste mal Schuppenflechte bekam hatte ich Polange dicke Haare, das war vor über 10 Jahren, nun sind meine Haare kurz und dünn :(

Durch die dicken Schuppen kriegt die Haarwurzel kaum noch Luft und Licht, zusätzlich mit den Medikamenten die man nimmt und vielleicht noch ein verstärktes Haare waschen... da leiden die Haare schonmal!

Hab ein wenig Geduld mit deinen Haaren, die Haarwurzeln müssen sich erstmal erholen. Pflege deine Kopfhaut, beanspruche dein Haar nicht so sehr (glätten, färben, etc.). Ich nehme immer Plantur 21, das soll der Haarwurzel helfen und Haarausfall vorbeugen (sagt auf jedenfall die Werbung, ich bin bis jetzt sehr zufrieden) und Vitamin B7 tabletten für Haar und Nägel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Guest Rainer
      By Guest Rainer
      Hallo,
      vielleicht kann mir jemand von seinen Erfahrungen bei Behandlung der Schuppenflechte auf der Kopfhaut mittels eines UV-Lichtkamms berichten. Ich leide seit meiner Pubertät unter der Schuppenflechte auf der Kopfhaut und habe viele Jahre auf Anraten des Hautarztes Cortison-haltige Cremes verwendet. Die Aus-breitung ließ sich zwar eindämmen, aber zu einer Besserung hat das nicht geführt. Seit ca. 3 Jahren verwende ich nun eine Calciprotriol-haltige Lösung (Psorcatuan), die zwar ebenfalls die Ausbreitung ein-dämmt, aber genauso wenig zu einer Besserung führt. Nun habe ich mir einen UV-Lichtkamm besorgt, um die Psorcatuan-Behandlung zu unterstützen. Leider hat mir mein Hautarzt zwar zu dieser Behandlung geraten, aber keine detaillierten Behandlungshinweise gegeben, da er „ja nicht überwachen könne, wie ich die Behandlung Zuhause durchführe“. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der Behandlung der Schuppenflechte auf der Kopfhaut mittels eines UV-Kamms sammeln können? Wer kann mir genaue Be-handlungshinweise geben (Bestrahlungsdauer, Steigerung der Bestrahlungsdauer, Behandlungsdauer, Wirkungen, Gegenanzeigen, Erfolge etc.). Vielen Dank für alle Infos.
      Rainer
      RVL
    • Aromira
      By Aromira
      Hallo,
      hat jemand Erfahrungen ob die Haarlänge entscheident ist, wie schlimm eine Schuppenflechte auftritt ?
      Ich hatte mal das Gefühl wenn ich kurze, recht kurze Haare hatte das es angenehmer ist und das die Flechte nicht ganz so dicht und juckend auftreten wie wenn die Haare länger und dichter sind. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein aber vielleicht kann das ja sein, das bei längerem Haar mehr Schweiß oder so entsteht und die Schuppen richtig aufleben können.
      Kurze Haare wären vielleicht angenehemer, haben aber den Nachteil das man gleich auffällt, weil bestehenden Flecht durchschimmern. Rötlich oder weiß, je nach Zustand und Verfassung der Flechte.
      Mag ja sein das jemand Erfahrungen gemacht hat, wenn er seine Haar geschoren hat oder sehr kurz geschnitten hat und danach eine Verbesserung der Flechte bemerkt hat.
      Viele Grüße
      Alex (Aromira)
    • Hallo123
      By Hallo123
      Hallo,
      Ich wollte mal wieder einen keinen erfahrungsbricht abgeben.
      Und wie ich meine Schuppenflechte zu rückzug bewegen könnte.
      Und zwar geht es um den Wirkstoff CBD.
      Um es kurz zusagen es handelt sich bei CBD um Gras welche in Deutschland legal ohne Rezept in der Apoteke erhältlich ist.
      CBD ist der Wirkstoff im Cannabis der entspannt und hat nichts mit den Wirkstoff Thc Zutun. Bedeutet man füllt sich nach der einnahme nicht berauscht.
      Ich nutze CBD als Öl und als Tee bzw. Zum essen.
      Das öl löst die Schuppen ab und kann auch super auf den kopf angewendet werden. Zusätzlich gehen rötungen nach ein paar Tagen zurück.
      Nachteil ist der Preis von 8 € Pro Gramm und 24,99 € für 250 ml öl. Wobei der Artzt mir nur das öl geraten hat.
      Feedbeck zur längen anwendung gebe ich gerne falls gewünscht.

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.