Jump to content

ab wann zur systemischen Therapie?


dawn

Recommended Posts

Hallo zusammen

ich habe schon einiges in eurem tollen Forum gelesen und möchte ein großes Lob an die Macher bzw. die User aussprechen :daumenhoch: sehr Informativ.

So, nun zu mir. Ich habe seid Mai diesen Jahres rote Flecken auf Rücken und Dekoltee sowie 1-2 Stellen auf dem Oberschenkel ca. 1-2cm im Durchmesser die auch mit unter Schuppig sind.

Der Rücken ist mehr flächig rot und Schuppig eher Handfläche große Stellen ebenso die Stelle am Dekoltee. Ich bin männlich, 39Jahre.

Das ganze kam quasi von heut auf morgen es Juckte und Brannte plötzlich, dazu dann die Hautveränderungen, ich versuche es kurz zu machen. Nach 2 Dermatologen die sich nicht wirklich einen Reim drauf machen konnten bin ich nun in der UK Aachen gelandet die dann nach 2 Hautdiopsien eine Schuppenflechte feststellten.

Ich bin nun seid knapp 2 Wochen teilstationär (Tagesklinik) 2-3 std vormittags da und lasse mich mit UVB Bestrahlen + anschl. Salben mit Daivonex. Anfang der Woche war Oberarzt Visite bzw Prof.

der stellte dann ein Mischbild von PSO und Seborroh. fest. Das ganze ist natürlich seid Mai mit stärkeren Schüben verbunden heisst bei mir 1 mal im Monat blüht der Rücken und die Brust wie ein Streuselkuchen was ich bis jetzt nur mit Betagalen Lotion in den Griff bekommen hab.

Momentan probieren die verschiedene Salben an mir aus wie z.b. Daivonex-Daivobet-oder auch Nizoral. Ebenfalls soll ich mich täglich mit einer Pflegecreme eincremen die nen hohen anteil an Harnstoff hat ( zieht schlecht ein ) Zu dem Daivobet kann ich noch nicht sagen da ich sie erst einmal benutzt habe, es ist die Salbe die bei mir nach 2std immer noch frisch aufgetragen aussieht und kaum einzieht, habe jetzt das Gel mit gleichem Namen geordert.

Ich bin glaub ich gerade etwas überfordert mit der Flut an Salben und dem Befund PSO.

Zur Zeit soll ich mich am Rücken und auf der Brust mit Nizoral einschmieren( ist eine Pilzcreme )

Über eine Therapie mit Fumaderm haben mir die Ärzte erst mal abgeraten da ja nur Rücken und Brust befallen sind.

Ich weiss nur das es Juckt und Brennt aber welche Salbe jetzt wirklich hilft :wacko: ka.

und wie lange sollte man das ganze mitmachen bis man auf die Systemische aufspringt?

MfG dawn

Edited by dawn
Link to post
Share on other sites

Hallo Dawn,

ich war im vergangenen Jahr viereinhalb Wochen in der Tagesklinik der RWTH Aachen. Bei mir wurde auch täglich bestrahlt und außer die Pilzsalbe hatte ich die anderen Cremes auch. Zusätzlich noch Xamiol und Lygal für den Kopf und eine Creme für das Gesicht. Nach der ambulanten Behandlung sah ich ganze 2 Wochen fast normal aus. Denn Erscheinungsfrei war ich trotzdem nicht. Ich weiß nicht, wie du dich dort fühlst, aber ich fand es nicht gut. Jeden Tag hatte ich einen anderen Assistenzarzt vor mir der mich und meine evtl. Vortschritte gar nicht beurteilen konnte, da er mich ja noch nie gesehen hat. Einmal in der Woche kommt dann die Oberarztvisite. Er guckt dich kurz an und sagt auch nur Behandlung weiter Fortsetzen. Da ich vermute, dass du aus dem Kreis Aachen stammts, empfehle ich dir, nach der Ambulanten Rhea einen guten Hautarzt zu suchen. Ich habe nach der Ambuanten Rhea und auch vorher bereits einige aufgesucht und jetzt endlich einen gefunden, bei dem ich mich gut aufgehoben und behandelt fühle. Meine PSO ist im Moment wieder am blühen, daher muss ich mir wieder einen Termin machen lassen um mit ihm das weitere Vorgehen zu besprechen. Er geht bis jetzt immer auf meine Wünsche ein. Da Daivobet nicht einzieht und keinen Erfolg bei mir zeigte, habe ich eine Creme verschrieben bekommen, die nach ein paar Minuten einzieht und ganz gut hilft. Leider geht es bei mir ohne Cortison nicht mehr. Daher schmiere ich eine Woche eine angemischte Cortisoncreme und eine Woche nur was zum abschuppen und pflegen, damit meine Haut nicht zu dünn wird und reißt. In Aachen bekam ich Xamiol, was bei einer Frau mit langen Haaren einfach nicht machbar ist. Hatte nur noch fettiges Haar. Meinem neuen Hautarzt erzählte ich von der Problematik, und siehe da, er verschrieb mir einen Schaum, der direkt einzieht und nachher siehst du davon nichts mehr. Er verschreibt auch nicht sofort Pillen gegen die PSO, da er es erst mit verschieden Cremes versucht. Er geht auf deine Wünsche und Bedürfnisse ein. Er bietet auch Bestrahlung etc. Habe geduld und wenn es dir dort auch nicht so gut hilft und du nach der Ambulanten Behandlung wieder aufblühst gebe ich dir gerne die Nummer und Adresse meines Hautarztes. Du bekommst dort sehr schnell einen Termin. Ich brauche in der Regel nur 2 Wochen bis zu meinem Termin warten. Oft bekommt man ja erst Termine die noch 3 Monate warten bedeuten. Das hat man bei ihm nicht. Man muss auch nicht Stundenlang warten bis man dran ist. Du solltest dich aber vor einem Arztbesuch gut vorbereiten und Fragen die du stellen möchtest aufschreiben. Sonst kann es passieren das du aus der Praxis raus bist und dir dann wieder die Fragen einfallen, die du dem Arzt eigentlich stellen wolltest.

Also wenn was ist, kannst du dich gerne per PN bei mir melden.

Link to post
Share on other sites

Hi Simone

Du ich weiss gar nicht wo ich eigentlich dran bin, wirklich gut aufgehoben fühle ich mich in Aachen nicht weil ich glaube das die sehr oft selber nicht wissen was sie eigentlich machen sollen. Ich hab das Glück das es immer die gleiche Ärztin bei mir ist und Sie sieht was mit mir los ist aber das das alles so Kompliziert ist. Man geht zum Arzt und sagt " ich habe rote schuppige Stellen am Körper die Jucken und Brennen nonstop"

und das von heut auf morgen, ich kann mich ebenfalls mit der Diagnose nicht wirklich abfinden ok die Diopsi brachte im zweiten Anlauf ne PSO aber die sagen immer der Rest passt nicht dazu. Deshalb tippen sie noch Seborrhoische Ekzem. Wenn ich ehrlich sein soll finde ich das ganze ziemlich zum Ko.... und überlege ob ich nicht noch zu einem anderen Dermatologen hier bei mir gehen soll ( ich komm übrigens aus Düren ) der hat nen sehr guten Ruf, ist dann wenn man so will meine letzte Anlaufstelle.

Kann es sein das auf diesem Gebiet der Medizin zu wenig geforscht wird? Muss man wirklich in unserer Modernen Zeit Monate/Jahre mit einem Penetranten Juckreiz rumlaufen? fällt mir gerade sehr schwer das auch nur im Ansatz zu verstehen.

Link to post
Share on other sites

Hallo Dawn,

ich kann dich sehr gut verstehen. Bei mir wurde dort auch eine Hautprobe entnommen. Laut Oberarzt habe ich am Körper ein Endogenes Exzem was wie eine PSO behandelt wird. Ich habe die PSO jedoch bereits seit 25 Jahren. Ich war mit 3 Jahren das erste mal in der RWTH in Behandlung wegen der PSO und habe schon viele Hautärzte ausgetestet.

Jetzt habe ich endlich einen Dermatologen in Würselen gefunden der sich auch auf die PSO spezialisiert hat. Wenn du einen neuen Dermatologen suchst erkundige dich vorher im Internet nach seinem Spezialgebiet. Ich habe sie seit vielen Jahren und war noch nie Erscheinungsfrei, weil sie ziemlich penetrant ist bei mir.

Ich bin eigentlich noch nicht soweit Biologics zu nehmen. Fumaderm habe mich mit 15 Jahren genommen, aber die Nebenwirkungen waren zu heftig, so dass ich mich in der Schule kaum konzentrieren konnte vor Krämpfe und Schmerzen. Durchfall hatte ich zum Glück nicht. Ich werde mir jetzt auch wieder einen neuen Termin geben lassen, da ich im Moment einen akuten Schub habe und auch ein Zehennagel sich langsam verändert und wahrscheinlich die PSO dahinter steckt.

Da du noch nicht lange mit der ganzen Sache konfrontiert wurdest, würde ich dir gerne helfen, deine PSO etwas in den Griff zu bekommen. Daher habe ich ein paar Fragen an dich.

1) Benutzt du beim zubereiten deines Essens viele Gewürze? Wenn ja, meide auf jeden Fall Paprikapulver. Wenn ich Chips mit Paprikagewürz esse habe ich am nächsten Tag einen beginnenden Schub.

2) Hast du oft Rückenschmerzen oder Schmerzen in anderen Gelenken wie Knie und Schultern?

3) Was benutzt du für Pflegeartikel / Duschartikel?

Wenn du Fragen hast, nur zu. Zu dem Hautarzt aus Düren, guck dir seine Homepage an. Wenn er als Spezialgebiet nicht die PSO aufzählt, dann vergiss es. Oft haben die sehr komische Spezialgebiete die dir nicht weiterhelfen. War mal bei einem, dessen Spezialgebiet sind Hämorrhoiden und Geschlechtskrankheiten. Daher konnte der gute mir überhaupt nicht helfen und seine Cremes halfen überhaupt nicht.

LG Simone

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.