Jump to content
Sign in to follow this  

Recommended Posts

eva0062

Ich möchte gern wissen, ob man gegen der Schuppenflechte vorbeugen kann. Ich nehme mometan Kortison als Tabletten ein und sei dem ist die die Pso verschwunden. Ich weiß aber, beim Ausschleichen des Medikaments, das sie sehr stark wieder ausbricht. (War bei der ersten Kortisoneinnahme) Deswegen, die Frage. Kann man etwas machen, das es nicht so schlimm wird.

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr.Allmacher

Hallo Eva,

leider tritt sehr häufig der sog. Steroid-Rebound ein, etwas vorbeugen kann man, indem man das Kortison sehr langsam ausschleicht. Letztendlich hilft vielleicht doch eine Umstellung auf eine andere interne Therapie (z.B. Fumaderm)

Share this post


Link to post
Share on other sites
eva0062

Fumaderm hatte ich genommen. Hatte mir nicht geholfen.

Mometan stehe ich ich unter Aza

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dr.Allmacher

Hallo Zusammen,

wie gesagt: es gibt viele Alternativen zu Kortisontabletten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Psototyp
      By Psototyp
      Hallo Leute, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen , ich weiß hier gibt es sehr erfahrene unter euch. Also folgendes ich spritze seit knapp 2 Monaten Hulio (Humira) biosimilar . Es wird auch langsam langsam besser , nur nicht überall. Meine Frage wäre kann ich neben dem spritzen noch kortsion schmieren auf die Stellen die bisschen hartnäckiger sind und wo sich noch nicht so viel getan hat? Müsste dringen zum Friseur und auf dem kopf sind die Schuppen noch sehr stark .Ich habe hier irgendwo mal gelesen es sei nicht gut während einer Behandlung mit Medikamenten noch zusätzlich kortison zu schmieren ,aber in Studien wird auch nebenbei kortison geschmiert . Hoffe ihr könnt mir weiter helfen . Und mit kortison ist das Daivobet gemeint. Liebe Grüße 
    • Nano01
      By Nano01
      Hallo zusammen ,
      ich bin seit gestern zum ersten Mal in Behandlung mit einem Bioloikum (Tremfya).
      Und frage mich gerade was passiert, wenn es nicht mehr wirkt oder abgesetzt wird. Habt ihr nach der Einahme von Biolikas soetwas wie einen Rebound erfahren bzw. eine Verschlechterung im Vergleich zum Anfangszustand erfahren? 
      Desweiteren würde mich interessieren ob ihr das Gefühl habt das eure Psoriasis insgesamt durch Biologika sich verschlechtert hat, also neue Stellen oder ein schlimmerer Befall.
      Liebe Grüße an alle
    • Satureja
      By Satureja
      Hallo
      Ich behandle meine Psoriasis am Bein zurzeit mit einer stark wirksamen Kortisonsalbe (Diprosalic) und würde gerne wissen, wie lange ich warten soll zwischen den Anwendungen. Meine Hautärztin meinte, ich soll die Salbe 1 Woche jeden Tag anwenden und anschließend Psorcutan-Salbe verwenden - sobald es wieder schlimmer wird dann wieder die Kortisonsalbe. Da ich durch das Psorcutan bisher kaum Besserungen festgestellt habe und die Schuppenflechte rasch wieder zurückkommt nach dem Kortison (trotz "ausschleichen") stellt sich eben die Frage, wie lange ich warten kann zwischen den Kortisonbehandlungen. Die Fläche ist ca. so groß wie zwei Handflächen.
      Dasselbe gilt für meine Kopfhaut - Advantan Lösung und dann Curatoderm. 
      Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen, 
      Satureja
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.