Jump to content

Recommended Posts

helm

Hallo,

hier mal eine Frage an die Forenteilnehmer, bei denen eine PSA mit Wirbelsäulenbeteiligung vorliegt. Wie machte sich die PSA bei euch an der Wirbelsäule bemerkbar? Wie lässt sich der Schmerz, und die Behinderung dadurch, beschreiben? An welchen Stellen treten die Schmerzen auf? Brust-, Hals- oder Lendenwirbelbereich?

Bei mir wütete die PSA bis jetzt vor allem in den Schultern, Handgelenken und Knien, obwohl ich alle 2 Wochen Humira spritze. Seit ein paar Wochen schmerzen die Lendenwirbel mit einem Ziehen ins Becken, vor allem morgens. Bei einiger Bewegung lässt der Schmerz etwas nach. Mein Facharzttermin ist leider erst in ein paar Wochen.

Vielen Dank im Voraus

helm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Non

klingt für mich eher nach ner anfrage für ne art gebrauchsanweisung um den doc aufs kreuz zu legen

Share this post


Link to post
Share on other sites
helm

klingt für mich eher nach ner anfrage für ne art gebrauchsanweisung um den doc aufs kreuz zu legen

Bei so einem Schwachsinn fehlen mir die Worte.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Momentan habe ich da Ruhe. Hauptsächlich treten bei mir die Schmerzen in der BWS auf, da hat es bereits zwei Wirbel zusammen gedrückt, strahlt in die Rippen bis in die Arme aus, so stark, dass mich der Schmerz glatt umhaut und auch jeder Atemzug weh tut. Bin erst von einer Rippenfellentzündung ausgegangen, bis die PSA feststand -höllisch!

Die Wirbelsäule selbst hauptsächlich zwischen "den Flügeln"und dann wieder im Beckenbereich, anders als verkühlte Nieren ... sehr stechend, ähnlich einer Wurzelbehandlung, bei der der Nerv noch nicht tot :huh: und im Ruhezustand anhaltend aber gedämpfter.

So etwa - hilf dir das weiter? Allerdings war das alles im Schub, mit Ibo 600 bis zu 6x am Tag gings in etwa bis das MTX anschlug. Bewegen war in diesem Zeitraum fast unmöglich - nicht mal Lachen - das war eine STRAFE! Bin ungeheuer albern! :D:lol:

Momentan schmerzen anhaltend die Handgelenke, Finger, insbesondre Daumen der rechten Hand und die Zehen. Knie nur morgens.

Hoffe auf Humira oder sonstwas dazu - Termin erst Mitte Februar! seufz! Unmöglich ist es z.B. den Zündschlüssel mit rechts zu drehen, ein Glas aufzuschrauben, die Kaffeetasse zuhalten, Briefe zu schreiben, Knopf annähen .... alles mit viel Aufwand nur möglich und sieht dann so bescheuert behindert aus! :blink:

Liebe Grüße Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites
helm

Momentan habe ich da Ruhe. Hauptsächlich treten bei mir die Schmerzen in der BWS auf, da hat es bereits zwei Wirbel zusammen gedrückt, strahlt in die Rippen bis in die Arme aus, so stark, dass mich der Schmerz glatt umhaut und auch jeder Atemzug weh tut. Bin erst von einer Rippenfellentzündung ausgegangen, bis die PSA feststand -höllisch!

Die Wirbelsäule selbst hauptsächlich zwischen "den Flügeln"und dann wieder im Beckenbereich, anders als verkühlte Nieren ... sehr stechend, ähnlich einer Wurzelbehandlung, bei der der Nerv noch nicht tot :huh: und im Ruhezustand anhaltend aber gedämpfter.

So etwa - hilf dir das weiter? Allerdings war das alles im Schub, mit Ibo 600 bis zu 6x am Tag gings in etwa bis das MTX anschlug. Bewegen war in diesem Zeitraum fast unmöglich - nicht mal Lachen - das war eine STRAFE! Bin ungeheuer albern! :D:lol:

Momentan schmerzen anhaltend die Handgelenke, Finger, insbesondre Daumen der rechten Hand und die Zehen. Knie nur morgens.

Hoffe auf Humira oder sonstwas dazu - Termin erst Mitte Februar! seufz! Unmöglich ist es z.B. den Zündschlüssel mit rechts zu drehen, ein Glas aufzuschrauben, die Kaffeetasse zuhalten, Briefe zu schreiben, Knopf annähen .... alles mit viel Aufwand nur möglich und sieht dann so bescheuert behindert aus! :blink:

Liebe Grüße Supermom

Danke für deine Antwort. Da bin ich, gott sei Dank, ja noch einigermaßen "gut bedient"!

Schöne Grüsse

helm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Ach weißt du, jetzt gehts ja. Und ich bin nur so erstaunt, dass ich mich an Schmerz gewöhnen kann und ihn dann eben nicht mehr registriere. Es sei denn er haut mich um! (den merke ich schon) Muss gestehen, dass ich immer erstaunt bin, wenn mir mal nix wehtut, dass es so sein kann. :)

Find aber, mir gehts recht gut - da geht es hier so manch einem doch deutlich dreckiger. Meine Haut ist absolut das geringste Problem, jedenfalls z.Z. :lol::D

Share this post


Link to post
Share on other sites
helm

Hallo,

war heute ohne Termin wegen meiner Schmerzen bei meiner Rheumatologin und hab auch nicht zu lange warten müssen. Meine Rückenschmerzen kommen von einer katastrophalen Arthrose im unteren Lendenwirbel. Hat nichts mit rheumatischen Beschwerden zu tun. Je eine Cortisonspritze links und rechts in den Rücken und am Montag wieder. Mal schaun, wies weitergeht.

Schöne Grüsse

helm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Haben die Spritzen dir etwas gebracht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
helm

Hallo, danke für die Nachfrage.

Das Spritzen wurde jetzt 2 x wiederholt und ausserdem bekam ich noch 2 Infusionen über 10 Minuten. Zusätzlich Krankengymnnastik.

Fühle mich jetzt wieder einigermaßen hergestellt.

Schöne Grüße

helm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Seit ca. 5 Stunden schmerzen die Wirbel zwischen den Schulterflügeln, jetzt kommen die Brustwirbel und die Rippen dazu.

Ich habe schon Ibo 800 geschluckt, habe aber das Gefühl, als ob es immer mehr wird, sich ausdehnt.

Dunnerknispel - würde es so gern aufhalten, aber wie???????

Edited by Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Blade-

Das Ziehen ins Becken... könnte aber auch ein Bandscheibenvorfall sein, das hatte ich vor 1 Jahr und so hatte es bei mir angefangen mit einem Ziehen ins Becken danach ins Bein weil es mir einen Nerf eingeklemmt hatte, ich bekam dann eine Spritze in den Rücken (kortison) danach ging es ein Paar Monate und jetzt nach mehr als 1 Jahr ist es wieder einigermasen gut.. Frag am besten deinen Artzt ob es auch sowas sein könnte

Edited by Blade-

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saltkrokan

Hallo Blade,

da stimme ich Dir zu, habe einen Bandscheibenvorfall (L5/S1), sowie Osteochondrose im Wirbelsäulenbereich und Rippenbereich.

Daher müssen Schmerzen im Wirbelsäulenbereich nicht unbedingt allein von der PSA kommen.

Eine Abklärung mittels radiologischer Diagnostik bringt Ergebnisse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • TDrachen
      By TDrachen
      Vielen Dank für die Aufnahme in Eure Community,
       
      nach langen, langen Jahren kamen wir durch Schuppen auf den Füssen endlich dahinter, dass meine Gelenkschmerzen und Fibromyalgie eigentlich eine Psoriasis sind. Jetzt muss ich mich erstmal eingewöhnen, freue mich zwar nicht über die Krankheit, aber sehr darüber, dass es doch nicht "eingebildet" ist. Am schlimmsten für mich ist mein Übergewicht und das ich nicht auftreten kann, jeder Schritt schmerzt, wie soll ich denn da laufen um abzunehmen, wenn man nur sitzen kann?
       
      Für Tipps bin ich dankbar und ansonsten fühle ich mich jetzt mal hier durchs Forum. 
       
      Viele Grüße
      Bettina
       
    • Hatziputzi
      By Hatziputzi
      Hallochen,
      bin im Moment  Ziemlich  fertig,
      Habe Psoriasis plus RA oder PSA, weis keiner bislang genau zu sagen. War letzten Monat in Sendenhorst zwecks Therapiemodifizierung.
      Entzündungswerte zu hoch und es ging mir nicht gut.
      War diesmal sehr enttäuscht, das die Betreuung durch die Ärzte nicht so toll war. Innerhalb von 15 Tagen 3 Assistenzärzte, keiner wusste genau was der vorherige so gemacht hat usw.
      Nach dem die Medis erweitert waren von alle 3 Wochen Humira40mg Fertigspritze plus Quensyl bin ich Mittwochs morgens entlassen worden.
      Super, die Ärzte haben Nachmittags zu, mein Hausarzt war zudem in Urlaub.
      Kaum zu Hause, wuchsen mir die Ohren immer mehr mit Schuppen zu, gruselig.
      Und als ob das nicht reichte, hatte plötzlich erst rechts, später auch links eine Mittelohrentzündung.
      Folge: rechtes Ohr ein Loch im Trommelfell, hoffentlich zieht das andere nicht nach. Jetzt soll ich lt. HNO an beiden Ohren operiert werden, damit für die Zukunft Ruhe ist wegen der Entzündungen. 
      Hab echt den Pap auf.
      Grüße
      Hatziputzi
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.