Jump to content
Sign in to follow this  
EvamariaO

Krankenkasse geht neue Wege

Recommended Posts

EvamariaO

Und hat mich "eingeladen" eine Kur am Toten Meer zu absolvieren. Ich muss natürlich trotzdem einen Antrag abgeben (ist schon erledigt) und jetzt warte ich mal ab was passiert.

Mich würde mal der Ablauf interessieren, da kann mir bestimmt der ein oder andere Auskunft geben. Wie geht das denn weiter, ab dem Zeitpunkt wo die Kasse genehmigt.

Muss ich mich dann mit einem Reiseunternehmen wie Häckel oder Wessel in Verbindung setzen oder regelt das alles die KK? Kann man sich sein Wunschhotel aussuchen oder gibt es Vorgaben? Und wie ist das mit einer Begleitperson, ab wann erwähne ich den Partner der mitfliegen würde?

Wie lange hat das bei Euch gedauert von Antragstellung bis Abflug, ging das schnell oder habt ihr monatelang warten müssen?

Bin schon auf Antworten gespannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

mnothbaum

hallo evamaria,

in letzter zeit geht es je nach krankenkasse sehr fix- wenn du die genehmigung bekommst, sollte die kasse bei dir nachfragen, mit welchem unternehmen (häckel o.wessel) du fahren willst. bei häckel werden kassenpatienten im hotel lot,hod oder oasis als vertragshäuser untergebracht in diesem jahr. dementsprechend wird dann die kassengenehmigung schriftlich erteilt.

den mitfliegenden partner buchst du beim reiseunternehmen ein- das interessiert die kasse nicht. die bewilligung ist ja in der regel für 1/2 doppelzimmer und die zusammenlegung mit dem zimmergenossen erfolgt durch das reiseunternehmen.

lg aus aachen

Edited by mnothbaum

Share this post


Link to post
Share on other sites
EvamariaO

Hi Mnothbaum, danke für Deine Antwort, Frage noch: Kann ich mir das aussuchen ob Israel oder Jordanien? Würde lieber nach Jordanien fliegen oder ist die israelische Seite des TM besser?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
Und hat mich "eingeladen" eine Kur am Toten Meer zu absolvieren.

Wow! Freut mich auf jeden Fall für Dich. Bist Du gesetzlich versichert oder hast Du irgendwelche Besonderheiten in der Krankenversicherung?

Muss ich mich dann mit einem Reiseunternehmen wie Häckel oder Wessel in Verbindung setzen oder regelt das alles die KK?

Mit der Bewilligung setzt Du Dich mit dem Reiseveranstalter in Verbindung. Aber Du kannst Dir auch im Vorfeld schon bei jedem Veranstalter am Telefon Rat holen.

Kann man sich sein Wunschhotel aussuchen oder gibt es Vorgaben?

Meine letzte Bewilligung ist schon Jaaaahre her, aber ich meine, da gab es Vorgaben, welche Hotels übernommen würden. Aber die Bandbreite war völlig ausreichend.

Und wie ist das mit einer Begleitperson, ab wann erwähne ich den Partner der mitfliegen würde?

Das regelst Du mit dem Reiseveranstalter. Aber Du bist sicher, dass es ihm nicht langweilig wird? Du wirst viele, viele Stunden im Freien verbringen müssen, in der Sonne oder im Schatten, auf jeden Fall aber am Toten Meer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
EvamariaO

Ne Claudia *lach* ich habe keine besonderen Leistungen und bin gesetzlich versichert. Ich schätze mal, dass ich als Enbrelpatientin zu teuer bin und das TM für die KK rentabler ist, wenn ich dadurch Enbrel minimieren kann.

Ich habe vor ein paar Wochen einfach Post bekommen, dass es nachhaltige Linderungen für Psporiasiserkrankte am TM geben würde und ich könnte, wenn ich denn wollte an diesem Programm teilnehmen.

Ich habe erst mal länger darüber nachgedacht ob ich hier zu Hause alles geregelt bekomme ( pflegebedürftige Mutter, Hund und Katzen, von Haus und Garten mal abgesehen ) und dann mit meinem GöGa beschlossen, dass ich jetzt mal was für mich tun muss. Zu meiner PSO und PSA ist jetzt noch eine Kolophonium Allergie hinzugekommen und meinen Ulcerus hatte ich schon fast vergessen ;-)

Aber jetzt nach ich das und mein GöGa will sein inneres Ich finden *grööööööhl* ne dem wird nicht langweilig, der liegt gerne in der Sonne dusselig rum und genießt Ruhe und Stille.

Aber wie ist das jetzt, kann ich auch Jordanien nehmen oder ist Israel besser?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
Ich schätze mal, dass ich als Enbrelpatientin zu teuer bin und das TM für die KK rentabler ist, wenn ich dadurch Enbrel minimieren kann.

Wenn nur mehr Krankenkassen so dächten... Oft kann man die Mitarbeiter ja nicht mal mit dem Kostenbeispiel überzeugen - Vorschrift ist Vorschrift :wacko:

Ich habe vor ein paar Wochen einfach Post bekommen, dass es nachhaltige Linderungen für Psporiasiserkrankte am TM geben würde und ich könnte, wenn ich denn wollte an diesem Programm teilnehmen.

Ist das ein Testprogramm?

Zu meiner PSO und PSA ist jetzt noch eine Kolophonium Allergie

Da ich Kolophonium nur als Geigenbogenschmiermittel ;) kenne, frag ich mal ganz naiv: Wo findet sich denn noch überall Kolophonium im Alltag und wie zeigt sich die Allergie?

Aber wie ist das jetzt, kann ich auch Jordanien nehmen oder ist Israel besser?

Ach besser... Also aus meiner Sicht nimmt sich das nichts. Es wird wohl eher auf die Kasse ankommen, was die bezahlt, mit wem sie einen Vertrag hat.

Was auf jeden Fall klar ist: Freu Dich mal drauf, egal, wo es nun genau hingeht. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
EvamariaO

Klar freue ich mich Claudia, also ich weiß nicht ob es ein Testprogramm ist. In meinem Anschreiben stand nur " Die XYZ geht neue Wege" deswegen habe ich auch diesen Titel gewählt.

Kolophonium ist mir auch bisher nur bei der Geige ein Begriff gewesen, das ist ein Harz was in der Papierherstellung gebräuchlich ist und ist irgendwie ein Abfallprodukt, des weiteren ist es in Emulgatoren sprich Kosmetika vorhanden.

Ich habe schon seit längerer Zeit Probleme beim eincremen und bei der Büroarbeit festgestellt. Brennende Hände und Pusteln, sehr sehr trockene Haut und Plaque bzw. Ekzeme in den Augen und Mundwinkeln.

Erst habe ich gedacht, dass ist die PSO aber das kam mir dann doch komisch mit dem Brennen vor und als ich dann mal ein bisschen mehr darauf geachtet habe wann das auftritt, kam mir Papier und Creme sehr auffällig vor und auch bei Nahrungsmitteln, die mehrere Zusatzstoffe haben drum dieser Kontaktallergietest.

Inzwischen mache ich schon seit Monaten meine Cremes und Shampoos selber und es gibt nur noch frische Esswaren, das habe ich ja sowieso schon länger wegen dem Ulcerus gemacht, aber jetzt gibt's noch nicht einmal mehr Tomatenmark aus der Tube.

Papier kann ich nicht vermeiden, schließlich arbeite ich im Büro .... Aber da geht's ja schon beim Toilettenpapier los :-)

Ich bin jedenfalls mal sehr gespannt wie es mit dem TM wird.

Ich berichte logischerweise weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gini86

bei welcher krankenkasse bist du denn , wenn ich fragen darf?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas300385

Das würde mich auch interessieren :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Margitta

Hier könnt Ihr nachlesen das ist der neuste Stand: http://www.shgosthei...-rehabilitation

Wir haben jetzt jemanden dabei der hat bei der AOK seinen Antrag gestellt, 13 € pro Tag, das geht dann für das Arztpacket drauf, :D

Am besten ist es mit einem stationären Vorsorgeantrag.

Gruß

Margitta :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
EvamariaO

Ich bin bei der Hanseatischen, ich versteh den Artikel nicht so recht Margitta, denkst Du da dass die bzw. Meine KK von vornherein mir Vorsorgeleistungen anbietet? Ich hatte das irgendwo oben erwähnt, ich glaube als Enbrelpatientin koste ich die KK monatlich zwischen 3.500 und 5.800 Euro je nach Bedarf und Schub, da macht es ja mehr Sinn mich einmal im Jahr ans TM zu schicken :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hardy

Ich habe erst mal länger darüber nachgedacht ob ich hier zu Hause alles geregelt bekomme ( pflegebedürftige Mutter, Hund und Katzen, von Haus und Garten mal abgesehen ) und dann mit meinem GöGa beschlossen, dass ich jetzt mal was für mich tun muss.

Aber jetzt nach ich das und mein GöGa will sein inneres Ich finden *grööööööhl* ne dem wird nicht langweilig, der liegt gerne in der Sonne dusselig rum und genießt Ruhe und Stille.

Vielleicht ist es besser, Deinen Göga daheim zu lassen. Kann gut sein, dass er Dich ein Stück vom Rehaziel entfernt, durch differente Tagesabläufe und den damit zusammen hängenden Zeitstress...

Die Zeit ist auch zum abschalten da, vom Göga?, von der Mutter, von der Katze, vom Haus .. und vielleicht noch von einigen anderen Dingen.

Ich an Deiner Stelle würde alleine fahren und die Zeit ausschließlich für mich verwenden. Das könnte das beste Ergebnis bringen. Dein Göga kann ja daheim die Karre am laufen halten.

Ja, auch wenn ihr euch noch so sehr liebt, wenn der eine nicht ohne den anderen kann, wenn man sich noch so gut versteht, wenn mann praktisch eine Person ist..... Auch dann können ein bißchen Abstand nicht schaden. Vielleicht auch ihm nicht.

Der Heilerfolg am TM beruht sicher auch zum teil darauf, dass man den ganzen "Daheimkram" mal von Hals hat.

Kannst ja mal darüber nachdenen.. oder besser noch, darüber vordenken ;-)

Gruß:

Hardy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Vielleicht ist es besser, Deinen Göga daheim zu lassen. Kann gut sein, dass er Dich ein Stück vom Rehaziel entfernt, durch differente Tagesabläufe und den damit zusammen hängenden Zeitstress...

Die Zeit ist auch zum abschalten da, vom Göga?, von der Mutter, von der Katze, vom Haus .. und vielleicht noch von einigen anderen Dingen.

Ich an Deiner Stelle würde alleine fahren und die Zeit ausschließlich für mich verwenden. Das könnte das beste Ergebnis bringen. Dein Göga kann ja daheim die Karre am laufen halten.

Ja, auch wenn ihr euch noch so sehr liebt, wenn der eine nicht ohne den anderen kann, wenn man sich noch so gut versteht, wenn mann praktisch eine Person ist..... Auch dann können ein bißchen Abstand nicht schaden. Vielleicht auch ihm nicht.

Der Heilerfolg am TM beruht sicher auch zum teil darauf, dass man den ganzen "Daheimkram" mal von Hals hat.

Kannst ja mal darüber nachdenen.. oder besser noch, darüber vordenken ;-)

Gruß:

Hardy

Kann dem nur aus eigener Erfahrung zustimmen. Die erste Woche braucht man wirklich für sich selber um sich zu aklimatisieren und um einfach runter zu kommen vom Alltag. Man ist auch abends oft echt kaputt....und dann wartet da jemand der eine gewisse Erwartungshaltung hat. Mein Tipp: Partner ggf. nach 2 Wochen nachkommen lassen. Ich habe zwar Ehepaare dort kennen gelernt die es als positiv gewertet haben, aber da war der Partner dann auch erkrankt und hat Ruhe gesucht, oder aber derjenige hat Besichtigungstouren unternommen und war oft unterwegs. Bei der politischen Situation zzt. nicht ganz ungefährlich. Es ist mit einem normalen Urlaub nicht gleich zu setzen, auch wenn es dort viel Sonne Strand und Meer gibt. Ich würde aber auch Israel favorisieren, dort ist man nicht so abgeschottet und kann auch mal abends durch die Hotels schlendern und es gibt mehr zu erkunden für den Partner.

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
mnothbaum

Aus Erfahrung kann ich da auch nur zustimmen. Erst einmal aklimatisieren und intensiev kuren- dann in der letzten Woche den Partner noch einbinden in die Kur und ggf. noch eine Woche als gemeinsame Urlaubszeit dranhängen- es gibt schliesslich viel Sehenswertes in Israel. 1x in der Woche etwas anderes sehen als Strand und Meer beugt auch einer Kurmüdigkeit (Totem Meer Syndrom ;) ) vor, dass oft nach der Halbzeit auftritt.

Also bis bald am Toten Meer :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
EvamariaO

Hmmmm, also so habe ich das bisher noch nicht gesehen, aber:

1. ist mein GöGa Asthmatiker, von daher selber gut für eine Kur

2. ist er ein Mensch ohne Erwartungshaltung was mich anbelangt, jeder geht dem jeweils anderem nicht auf den Keks

3. kann der sich auch gut alleine beschäftigen ohne zu nölen oder dass er unbedingt Sightseeing betreiben muss

Und jetzt kommt der Knackpunkt :

Nämlich 4. ich habe immer Heimweh, wie ein kleines Blag "lach" und ich brauche irgendetwas von zu Hause was lebt *gg*

Ich darf auch nicht zu Hause anrufen, sonst sitze ich stundenlang heulend im Zimmer, das ist echt schlimm bei mir. Nach 3 Tagen will ich dann schon wieder sofort nach Hause und zwar pronto.... Ob das dann eher förderlich ist allein zu reisen?

Ich weiß was ihr meint, allerdings bin ich ne Heulsuse ohne Begleitung von zu Hause. Ich glaube dass der GöGa schon mit muss, für mich muss er nur greifbar sein, ansonsten kann ich auch sehr wohl alleine am Meer sitzen oder Anwendungen haben, aber stören tut mich das nicht, wenn er mit dabei ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mnothbaum

Hi Mnothbaum, danke für Deine Antwort, Frage noch: Kann ich mir das aussuchen ob Israel oder Jordanien? Würde lieber nach Jordanien fliegen oder ist die israelische Seite des TM besser?

ich hatte deine Frage überlesen- ich hatte dazu schon einmal etwas geschrieben:

snapback.pngClaudia schrieb (10. März 2013 - 18:17 ):

Ob Israel oder Jordanien, ist doch mehr oder weniger eine Glaubensfrage. Das gilt auch für die Hotelwahl. Dem einen hat es schon immer dort besser gefallen, dem anderen aber dort. Der eine braucht kein gehobenes Ambiente, der andere will bei so langer und anstrengender Zeit an einem Ort auf dieses oder jenes nicht verzichten.

"Glaubensfrage"- nicht ganz- ich war auf beiden Seiten und habe den Unterschied in der Intensität der klimatischen Einfluesse an mir selbst wahrgenommen- auch sind mir im Verlaufe der letzten Jahrzehnte am Toten Meer einige begegnet, die ans Südmeer zurückkehrten, weil das Nordmeer nicht die Besserung ihrer Beschwerden brachte. Es hängt von den individuellen Bedürfnissen ab. ich würde jedem empfehlen, Beides auszuprobieren. :daumenhoch: Ich habe Jahre gebraucht, den richtigen Zeitraum zur richtigen Jahreszeit zur Erzielung des groesstmöglichen Heilerfolges zu finden.

in jedem Fall hast du die Wahl.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
EvamariaO

Mein Gefühl sagt mir immer noch Jordanien, ich weiß nicht warum und wieso. Ich seh mich im Mövenpick, ich genieße gerne mal ein wenig Luxus, wenn ich irgendwohin fahre. Meine bisherigen Reisen haben immer mal mehr oder weniger meiner Haut gut getan, wobei Ägypten und die Mexiko mir schon nach 2-3 Tagen eine deutliche Besserung gebracht haben und Kuba und Mauritius mich haben verzweifeln lassen. Ich bin von daher sehr gespannt was das TM ausrichten wird und wie lang das Hautbild gut sein wird. Ich brauche keine Action und kein abendliches Ausgehen, sondern liebe meine Ruhe und übe mich gern in Gelassenheit an den jeweiligen Orten, an denen ich mich aufhalte.

Sightseeing ist aber immer ein Muss für mich, ich möchte gerne Land und Leute sehen und erleben und auch genießen. Und das ist bestimmt eine schöne Abwechslung zum Pflegen der Haut.

Ich denke wenn ich gute Erfolge zu verzeichnen habe, werde ich dann auch in den nächsten Jahren die ein oder andere Seite ausprobieren und für mich selber herausfinden können, was mir am besten gut tut.

Danke für all Eure Antworten und Erfahrungsberichte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Carsten73

Ich bin bei der Hanseatischen, ich versteh den Artikel nicht so recht Margitta, denkst Du da dass die bzw. Meine KK von vornherein mir Vorsorgeleistungen anbietet? Ich hatte das irgendwo oben erwähnt, ich glaube als Enbrelpatientin koste ich die KK monatlich zwischen 3.500 und 5.800 Euro je nach Bedarf und Schub, da macht es ja mehr Sinn mich einmal im Jahr ans TM zu schicken :-)

Evamaria - könntest du mir den Gefallen tun und das Schreiben "NEue Wege" was du von er KK bekommen hast einmal einscannen und mir zukommen lassen? Ich würde diese Thema generell selber aufgreifen und es ist gut zu sehen das eine KK voraus geht. Das kann meine KK anspornen ggf. genauso zu entscheiden! Es würde mir (und vielleicht anderen auch) sehr helfen. Ich gebe dir gerne über die persönlichen Nachrichten meine Emailadresse! Wäre das möglich? Danke & Gruß - Carsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Mich würde es auch interessieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hardy

Hmmmm, also so habe ich das bisher noch nicht gesehen, aber:

1. ist mein GöGa Asthmatiker, von daher selber gut für eine Kur

2. ist er ein Mensch ohne Erwartungshaltung was mich anbelangt, jeder geht dem jeweils anderem nicht auf den Keks

3. kann der sich auch gut alleine beschäftigen ohne zu nölen oder dass er unbedingt Sightseeing betreiben muss

Und jetzt kommt der Knackpunkt :

Nämlich 4. ich habe immer Heimweh, wie ein kleines Blag "lach" und ich brauche irgendetwas von zu Hause was lebt *gg*

Ich darf auch nicht zu Hause anrufen, sonst sitze ich stundenlang heulend im Zimmer, das ist echt schlimm bei mir. Nach 3 Tagen will ich dann schon wieder sofort nach Hause und zwar pronto.... Ob das dann eher förderlich ist allein zu reisen?

Ich weiß was ihr meint, allerdings bin ich ne Heulsuse ohne Begleitung von zu Hause. Ich glaube dass der GöGa schon mit muss, für mich muss er nur greifbar sein, ansonsten kann ich auch sehr wohl alleine am Meer sitzen oder Anwendungen haben, aber stören tut mich das nicht, wenn er mit dabei ist.

Ja, ist ja gut ;-))

Ich hab Dich jedenfalls gewarnt. Es war nur ein gut gemeinter Rat zur Pruefung.

Die Massnahme ist teuer, anstrengend und beileibe kein Spaziergang. Wenn Du aber nicht einige Dinge probierst, kann sich vielleicht auch an bestimmten Bedingungen (krankhaften vielleicht), nichts aendern. Das soll man ja ausprobieren....

Ausserdem wuerde in unbedingt abklaeren, ob das Klima am TM in diesem speziellen Asthma-Fall geeignet ist. Doch einige Leute bekommen bei den dort herschenden klimatischen Besonderheiten massive Probleme...

Gute Reise ;-)

Hardy

Edited by Hardy

Share this post


Link to post
Share on other sites
mnothbaum

Mein Asthma reagiert positiver auf das gemässigte Klima in Arad- es hängt aber auch von der Medikamentation ( hochdosiertes Cortisonspray?! )ab; wenn ich es vorher nicht minimieren/absetzen kann, mache ich das in der 1.Woche in Arad. Danach geht es in der Regel auch am Toten Meer- es sei denn, die Anpflanzungen feuern allergische Reaktionen an. Früher waren Asthmatiker grundsätzlich in Arad untergebracht und fuhren zur Hauttherapie ans Tote Meer nach Ein Bokek. Auf jordanischer Seite ging es mir in Amman super asthmatechnisch- jedoch 45 Min. Autofahrt ans Tote Meer tgl sind nicht so toll. :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites
EvamariaO

So schlimm ist GöGa Asthma nicht, er hat ein Notfallspray namens Nasonex und ist wahrscheinlich mehr Allergiker, die eben einen Asthmaanfall auslösen können. In den letzten Jahren ist da auch nichts nennenswertes passiert.

Heute morgen kam übrigens der Brief der KK mit der Genehmigung für 21 Tage Israel, also hat sich Jordanien erledigt und noch ein weiterer Brief von Häckel Reisen zwecks Kontaktaufnahme nächste Woche. Sind die eigentlich gut in der Abwicklung?

Für alle, die dieses erste Anschreiben der KK haben wollen, bitte per PN eine Nachricht mit Mailadresse, dann kann ich das Montag im Büro scannen und versenden.

Ich freue mich jedenfalls über die schnelle Abwicklung und dann dauert es bestimmt auch nicht mehr lange bis zum Abflug :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Margitta

Ich bin bei der Hanseatischen, ich versteh den Artikel nicht so recht Margitta, denkst Du da dass die bzw. Meine KK von vornherein mir Vorsorgeleistungen anbietet? Ich hatte das irgendwo oben erwähnt, ich glaube als Enbrelpatientin koste ich die KK monatlich zwischen 3.500 und 5.800 Euro je nach Bedarf und Schub, da macht es ja mehr Sinn mich einmal im Jahr ans TM zu schicken :-)

Ich weiß es nicht, möglich ist alles. Frag doch bei deiner Krankenkasse einfach mal nach.

Mein Wissensstand ist, dass es mit einem Vorsorgeantrag einfacher ist eine Reha am Toten Meer zu erhalten.

Zweite Möglichkeit ist, den Antrag 60 zustellen um daraufhin einen Folgeantrag (glaube 61) zustellen, das alles ist ein sehr umständliches Verfahren.

Selbst Ärzte tun sich schwer damit, diese Anträge auszufüllen.

Im letztem Jahr nahmen Betroffene an unser Klimareise teil, einmal DAK -Vorsorgeantrag und dann Barmer- Antrag 60 zum Antrag.

Die Erfahrung hat mir gezeigt das immer weniger Rehas am Toten Meer genehmigt werden.

Gruß

Margitta

Share this post


Link to post
Share on other sites
EvamariaO

Bei mir hat die Bearbeitung des Antrags genau 4 Tage gedauert, Dienstag weggeschickt, Samstag hatte ich die Zusage und das Anschreiben von Häckel , da rufe ich morgen an und erfahre wie es weitergeht und wann Plätze frei sind. Und ich will mal nachfragen ob ich nicht doch nach Jordanien kann.

Achja, ich habe mir den Antrag kopiert muss mal gucken was da drauf steht ob Vorsorge oder 60 mal gucken, ich hab den im Büro liegen.....

Edited by EvamariaO

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Bei mir hat die Bearbeitung des Antrags genau 4 Tage gedauert, Dienstag weggeschickt, Samstag hatte ich die Zusage und das Anschreiben von Häckel , da rufe ich morgen an und erfahre wie es weitergeht und wann Plätze frei sind. Und ich will mal nachfragen ob ich nicht doch nach Jordanien kann.

Achja, ich habe mir den Antrag kopiert muss mal gucken was da drauf steht ob Vorsorge oder 60 mal gucken, ich hab den im Büro liegen.....

...ich glaube Häckel hat sich auf Israel spezialisiert. Für Deinen Partner wäre Israel sicher interessanter, sonst kann das schon mal langweilig werden. Die Hotels in Israel haben alle einen guten Standart, bis auf das Tsell Harim, und können mit dem Möwenpick durchaus mithalten. Frag mal nach ob Du an einen bestimmten Veranstalter gebunden bist. Bei der DAK früher konnte ich selber wählen. Die AOK Bayern hat nur mit Häckel zusammen gearbeitet.

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • UnbewusstKratzkratzkratz..
      By UnbewusstKratzkratzkratz..
      Hallo,
       
      ich bin neu hier. Pso ist da, ja. Und nervt und wächst.
      Und ich habe gerade das zweite Mal eine Abwimmelung von meiner KK erhalten. Bin gerade genervt vom links nacht rechts und umgekehrt Geschicke.
      Ich bin der Meinung UVB "würde" mir helfen. Ich bin 34 und habe einen Draht zur Chemie, Physik und Biologie. (Mathe nicht!, vielleicht ein bisschen ).
       
      Ich wollte mich erkundigen, wie ich bezuschusst werden kann.
      Das erste Mal vor drei Tagen und sollte darauf zu meinem Dermatologen gehen und mir eine "Bescheinigung, oder Gutachten" besorgen, welches dann vom medizinischen Dienst evaluiert werden würde..
      Beim Dermatologen heute, hat der mir gesagt, es müsste bei der KK einen Vordruck/Formular geben.
      Mit Schweigepflichtsentbindung. "Ich solle ruhig Mal etwas Druck machen bei der KK, die sehen mich nämlich als Störer, unwichtige Person..".
       
      Dann habe ich eben wieder die KK angerufen und von meinem ersten Telefonat erzählt und dem Besuch beim Dermatologen. Dann wurde ich an eine höhere Stelle! weitergereicht (10Min Warteschleife).
      Sie hätte niemals etwas von so einem Vordruck usw. gehört, wüsste jetzt auch nicht wo sie danach suchen sollte. Ich sollte zum Arzt gehen, da der das ja verordnen würde. Oder ich könnte noch mal in meine ansässige Filiale gehen, am nächsten morgen (Wahrscheinlich um mir Bandenmäßg eine Absage ins Gesicht zu geben).
       
       
      Wer kann mir hier Infos geben wie man den Antrag hin-, bzw. durch bekommt?
      Irgendwie weiss ich nicht mehr, wer jetzt alles nicht möchte, dass ich mich Therapieren kann.
    • mnothbaum
      By mnothbaum
      Hallo,
       
      seit letztem Jahr laufen ja schon die Umbaumassnahmen der bisherigen Privatstraende in EinBokek.
       
      Wie in Eilat werden die ganzen bisherigen Hotelstraende durchgehend mit Strandpromenade
       
      allen Besuchern zugänglich gemacht, wie in Eilat.
       
      Weiss jemand, ob das auch fuer den Strand des Natursolariums zutrifft, der ja seit ein Paar Jahren auch zum Hotelstrand
       
      umfunktioniert worden ist???
       
      oder ob er vllt wieder zum reinen Natursolariumsstrand wird gegen Eintrittsgebuehr????
       
      vor und hinter dem Solarium jedenfalls sind die Umbauarbeiten noch im vollen Gange.
       
       
       
      LG
       
      Marion aus Aachen
    • Breeki
      By Breeki
      Hallo Schuppis,
      ich habe eine Vulgaris und jetzt ein paar Aktinische Keratosen auf der Stirn/Kopf.
      Hat hier jemand Erfahrungen mit Laser-Behandlungen, mit einem sogenannten Fraxel-Laser?
      Mein Dok hat von einer PDT abgeraten, weil die evtl. zu längeren Entzündungen/Verbrennungen
      führen könnte. Er benutzt lieber diesen neuesten Fraxel-Laser.
      Das Wirkprinzip sieht so aus:
      Der Laser dringt in die betroffenen Hautareale ein und durchsiebt diese praktisch mit feinen
      Laserstrahlen. Dadurch wird die Haut quasi wieder angeregt sich zu regenerieren.
      Der Dok meinte auch, daß ich mich zukünftig vor Sonnenstrahelen auf diese Stellen immer mit einem starken Sonnenschutzmittel von 50+ schützen soll. Hierfür hat er die Creme Anthelios XL 50+ von der Firma LaRoche-Posay empfohlen.
      Naja, wenn die Sonne (am Toten Meer) ansonsten gut ist, hat das eben auch seine negativen Auswirkungen........bloß nicht zuviel - bin da sowieso eher vorsichtig.
      Hat jemand Erfahrungen mit solchen Fraxel-Laser-Bestrahlungen??
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.