Jump to content

Recommended Posts

sukei

Hallo Leidgenossen,

Ich habe seit 2 Jahren die Pustulosa. Beim ersten Schub waren Hände und Füße betroffen. Kortison und Fumaderm bekamen es aber in den Griff. Zwar habe ich die Fumaderm ganz schlecht vertragen (Erbrechen und Durchfall), musste sie dann auch absetzen. Aber die Haut hatte sich deutlich verbessert und war dann auch beschwerdefrei. Nun ist nach 4 Monaten alles wieder da, zwar "nur" unter den Füssen, aber so schlimm, dass ich keine Schuhe mehr tragen kann. Daher bin ich seit 2 Wochen krankgeschrieben. Zur Zeit versuche ich es mit Neotigason. Hilft gar nicht. Deshalb hat mich meine Hautärztin in die Akutklinik Bad Rothenfelde eingewiesen. Ab Montag bin ich dort und erhoffe mir Linderung und gute Ratschläge. Ich muss für mich feststellen, dass Stress ein großer Faktor für den Ausbruch ist (vollbeschäftigt und nebenbei leite ich ein kleines Familienunternehmen :)) und wenn dann der Stress auf der Arbeit zunimmt, wird auch die Pustulosa frech. Nun bin ich wirklich gespannt, was der Klinikaufenthalt mir bringen wird.

In diesem Sinne

Gruss Sukei

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Willkommen sukei - und viel Erfolg in Rothenfelde! Berichte uns mal hinterher, wie es dort war.

Es grüßt

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
sukei

Hallo zusammen,

Nun bin ich seit 29.4.in der Hautklinik Bad Rothenfelde und was soll ich sagen: Meine Pustulosa trat schon nach dem 2. Tag ihren Rückzug an. Ich bekomme Puva und Creme. Aber ich glaube, dass es nicht nur die medizinische Behandlung ist. Hier kann ich die Seele baumeln lassen. Das Personal und auch die Ärzte sind super nett. Ich fühle mich richtig gut aufgehoben und bin so froh, dass endlich mal eine Heilung eintritt und das ohne Tabletten. Nun habe ich noch bis zum 16.5. Zeit und werde wohl erscheinungsfrei nach Hause fahren. Was mich doch sehr verwundert hat ist, dass hier die meisten Frauen die Pustulosa haben und die Männer Neurodermitis. Bei den meisten Frauen ist es in der Mitte ihres Lebens ausgebrochen. Viele fahren erscheinungsfrei nach Hause uns sind 2-3 mal im Jahr wieder hier. Da sieht man doch, sobald der Stress anfängt, fängt die Haut an zu blühen. Also, bis jetzt kann ich diese schnuckeligeKlinik nur weiterempfehlen. Und mein Fazit: Viel Ruhe !!!!! und die richtige Behandlung. Bei mir klappt's :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sarah-Honeyx3

So war das bei mir auch, als ich in einer Hautklinik war..

Meine Pustulosa ging zurueck, sodass es wirklich aussah als wuerde es komplett weggehen.. Natuerlich muesse sich erst die normale haut wieder bilden betonte der Professor immer und immerwieder..

Die Bestrahlung + Creme etc haben echt gut angeschagen, aber kaum war ich wieder zuhause ist der selbe scheiß wieder los gegangen :( - bei mir schlaegt nichts mehr an.. - mit Spritzen duerfen sie es nicht behandeln da ich noch gebaerfaehig sei.. etc..

Hoffnungsloser fall irgendwie.. :( :/

Waere nett wenn du uns weiterhin berichtest welche creme etc Du Dich mit behandeln laesst - wuerde mich interessieren ob es die gleichen sind..

Share this post


Link to post
Share on other sites
sukei

Hallo Sarah,

Jetzt sind schon fast 3 Wochen nach der Klinik um und meine Füße halten sich ganz gut. Als Salben nehme ich clobetasol 0,05 und Basiscreme mit Urea als Pflege. Wenn ich merke, es könnte wieder was neues dazukommen, Wickel ich die eingecremten Füße über Nacht in frischhaltefolie und morgens dann die pflegecreme. Ich bin jedenfalls der auffassung, dass man sehr viel Ruhe braucht, Stress vermeidet und sich Zeit für seine Füße nimmt. Mir hat es jedenfalls in Bad Rothenfelde geholfen. Ich hâtte auch nicht gedacht, dass das so schnell heilt und dann auch noch ohne medikamente. Puva und Salben und Ruhe ..... Das war meine Hilfe :)

Also, wenn du noch im gebâhrfähigem Alter bist, ist das mit den Tabletten so eine Sache. Vielleicht lasse sie lieber weg, wenn sie auch nichts bringen. Versuche es mit Tote Meer Salzfussbäder, Salben und Ruhe .

Ich wünsche dir viel Erfolg

Share this post


Link to post
Share on other sites
mariasam

Danke für Eure Antworten. Dann warte ich noch den Orthopäden-Termin ab und versuche, einen Termin beim Rheumatologen zu bekommen. Bis jetzt hieß es nur, nicht vor 3 oder noch mehr Monaten. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Sabs88
      By Sabs88
      Hallo liebe Leidensgenossen, 
      ich leide seit ca einem Jahr unter Psoriasis Pustulosa an der Fußsohle und ein kleinwenig an den Händen. 
      Habe immer stärkere Cortison Salben bekommen, dauraufin ist sie immer zurückgegangen und mit Beerdigung der Behandlung wieder genauso stark aufgeflammt. 
      Möchte keine Chemie mehr nehmen. 
      Was könnte stattdessen helfen? 
      Als ich am Meer war, ist die Psoriasis zurück gegangen - hilft als vielleicht Fußbad mit Meersalz? 
      Habt ihr weitere Tipps? 
      Würde mich freuen 
    • schneegestöber
      By schneegestöber
      Liebe Community,
      ich habe im  Februar vor der aktuellen Coronawelle, einen Rehaantrag wegen meiner Psoriasis inklusive Arthritis gestellt. Wunschkliniken waren Bad Bentheim und Bad Windsheim.
      Heute kam die Bewilligung für die Johann-Wilhelm-Ritter-Klinik in Bad Rothenfelde. Termin würde mir von der Klinik mitgeteilt.
      Jetzt habe ich zwei Probleme:
      1. Reha in Coronazeiten: Schwimmbad, Physio, Gruppentherapie etc. nur schwer möglich. Fern der Heimat, falls ich mich dort infiziere oder meine Familie hier ....
      2. Nicht meine Wunschklinik und hier finde ich auch keine aktuellen Berichte...
      Was sollte ich eurer Meinung nach tun?
      Widerspruch gegen die Klinikwahl? Reha im Moment ablehnen, verschieben? PS : Corona macht mir wirklich große Sorgen, bin Krankenschwester und sehe was da kommt...
      LG
      schneegestöber
    • halber Zwilling
      By halber Zwilling
      Liebe erfahrene "PUVAner",
      Ich habe vor 2 Wochen mit der Bade-Puva für Hände und Füße angefangen. Die ersten beiden Behandlungen waren ok. Seit letzter Woche habe ich aber ein paar Stunden nach der Puva unerträglichen Juckreiz,  Stechen und Brennen an den Händen (Füße sind nicht so schlimm). 
      Auf meine Frage,  ob das normal sei, erhielt ich die Antwort,  es würde am Anfang immer schlimmer, müsste sich aber nach 15 Behandlungen bessern.
      Habt Ihr diese Erfahrung auch gemacht?
      Ich bin da gerade etwas unsicher und weiß nicht, wie ich mit diesem extremen Juckreiz klar kommen soll 😥 und ob ich das noch mal über 10 Behandlungen aushalte/ aushalten möchte.
      Schwäbische Grüße vom halben Zwilling 
       
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.