Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
bettina1301

Neotigason 10, Kennt das Jemand?

Recommended Posts

bettina1301

Hallo,

kennt jemand das Medikament neotigason 10? Hieß vorher nur Tigason.

Lt. Beipackzettel ist es ein Hammermedikament. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht.

Über eure Antworten würde ich mich freuen.

Bettina :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bismarck

Hammermedikament .... kann man sagen !!!

Ich mußte es seierzeits nach 3 Wochen absetzen weil sich meine Blutwerte drastisch verschlechtert haben.

Vielleicht auch nur mit einer zu hohen Dosis angefangen.

Bei meiner damals 16-jährigen Tochter hat es jedoch super geholfen. Sie war zu 100% mit Psoriasis befallen

und nach 6 Wochen war sie erscheinungsfrei. Das Medikament wurde danach immer niedriger dosiert,

bis sie es absetzen konnte. Mittlerweile lebt sie seit über einem Jahr ohne die Psoriasis. Hoffen wir, das es noch

lange so bleibt. Aber Vorsicht - gerade Frauen im gebährfähigen sollten/dürfen im Anschluß an die Therapie

die nächsten 3-4 Jahre nicht schwanger werden wegen Missbildungen, auch das sagt über die Stärke dieses Medikamentes etwas aus.

Bevor man die Psoriasis mit Neotigason behandelt sollte man sich darüber klar sein. Eine Garantie über dessen Erfolg

kann man auch nicht garantieren.

Siehe auch die Rubrik 'Innerliche Medikamente' dort steht noch mehr über Neotigason

Gruß aus der Wetterau/Hessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chestnut

Hallo Bettina,

zu Neotigason kann ich nur sagen - nie wieder- ein Jahr hat

es gedauert, bis ich wieder ohne Perücke gehen konnte. von den vielen anderen Nebenwirkungen möchte ich gar nicht reden - ich denke ich habe alle die angeführt sind ausprobiert-vor 10 Jahren hatte ich schon einmal Neotigason erhalten und musste sogar in Krankenstand gehen, weil von 10 Fingern - 8 eine eitrige Nagelbettentzündung hatten. Ich würde aber raten, da nicht jeder Mensch gleich reagiert - probier es - aber nur unter Aufsicht eines guten Arztes mit Bluttest und bei den ersten

Anzeichen von den angeführten Nebenwirkungen höre lieber auf. Mir persönlich hat die ganze Qual nichts gebracht, begleitend habe ich eine PUVA Therapie gemacht, die ich immer wieder unterbrechen musste weil meine Haut mit Sonnenallergie und Sonnenbrand reagiert hat. Zur Zeit nehme ich ja an einer Studie mit Raptiva teil und meine Haut ist zu 98 Prozent frei von jeder Schuppe.

Kopf hoch und wie gesagt - probieren geht über Erfahrung, aber bei den ersten negativen Anzeichen lieber aufhören.

liebe grüsse

Christine (chestnut)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.