Jump to content
Sign in to follow this  
Updike

Berufsleben geht los - jmd. eine Hautarzt-Empfehlung in HH?

Recommended Posts

Updike

Moin moin liebe Kompanie!

Ich bin gerade aus einem zweiwöchigen Urlaub zurück und meiner Haut geht es eigentlich ganz gut. Bittererweise merke ich allerdings, dass bereits wieder die ersten Stellen zuschuppen, sprich: Arme, Beine und Hüften. Echt ärgerlich, nach nur einer Woche. Andererseits wundert mich das bei diesem katastrophalen Klima in Deutschland nicht. Von 35°C auf 10 runter ist für den Organismus und die Psyche auch erstmal zu verdauen.

Nun ja, am Montag startet mein Berufsleben in meiner Heimatstadt Hamburg.

Ich rechne damit, dass mein Befall innerhalb von 2-3 Monaten wieder ziemlich stark sein wird und insbesondere das Gesicht und der Kopf bereiten mir Sorgen, weil ich mir den Kopf zwecks besserer Behandlung kurzschere. In meinem Job bin ich aber daruf angewiesen "vernünftig" auszusehen, da kann ich mir knallrote Stellen um die Nase, zwischen den Augenbrauen und auf dem Schädel einfach nicht erlauben. Ständig zu fetten geht auch nicht, man kann ja nicht ständig "greasy" im Gesicht herumlaufen.

Jedenfalls möchte ich in meiner Probezeit von sechs Monaten gute Arbeit abliefern und für voll genommen werden. Zudem hätte ich wieder Interesse an einer Beziehung. Beides sehe ich mit der Pso nicht geschehen und Kortison bin ich nicht mehr bereit in Kauf zu nehmen. Außerdem möchte ich keine Insel-Existenz führen, in welcher ich mich von Urlaub zu Urlaub hangel und der Rest des Lebens eine Qual ist.

Bevor ich also endgültig in eine handfeste Depression hineinschlitter, wollte ich also mal fragen, ob mir jemand in Hamburg einen guten Hautarzt empfehlen kann, bei welchem ich gute Chancen auf Fumaderm hätte. Ich will das Zeug endlich mal ausprobieren, weil ich alles darunter schon kenne und nichts wirklich zufriedenstellend von Dauer war. Lustigerweise kann mir mein Vater, der in HH Arzt ist, nicht helfen - und der Arzt der meiner Mutter Fumaderm verschrieben hat, sieht bei mir für Fumaderm keinen Bedarf.

Jemand irgendwelche Ideen? Ich möchte übrigens Montag Abend erstmalig die Selbsthilfegruppe in HH besuchen. Das wird nach meinem ersten Arbeitstag sein. Bin gespannt. Ich habe im Real Life in meinen nun 25 Jahren noch keinen einzigen Psoriatiker nebst meiner Mutter getroffen (sic!). Hoffe, dass zumindest noch 1-2 weitere Personen unter 40 zugegen sein werden.

Peace out

Konstantin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bibi

hallo und guten Abend, Updike -

warum dein Vater dir nicht helfen kann und auch nicht der Dermatologe, der deiner Mutter Fumaderm verschrieben hat, kann ich nicht nachvollziehen ehrlich gesagt -

gucke doch mal Internet, dort kannst du Dermatologen ansehen, also ich meine die Praxis - und es gibt auch meistens Bewertungen von Patienten - vielleicht ist das eine kleine Hilfe für dich.

Warum hast du dich so auf Fumaderm versteift, es gibt so viele andere Mittel - viel Erfolg in der Selbsthilfegruppe, dort bekommst du sicherlich auch gute Tipps von Hamburger zu Hamburger -

lies dich hier durch, lasse dich keinesfalls entmutigen und suche dir einen guten Dermatologen in HH - ich wünsche dir viel Erfolg -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Updike

Mein Vater kann mir nicht helfen, weil er Chirurg an einer Klinik ist und von Praxen gar keine Ahnung hat, genauso wenig wie Dermatologie.

Der Arzt meiner Mutter meint, mein Schweregrad reiche für Fumaderm nicht aus. Ich habe mich nicht darauf versteift, aber lese einfach, dass sehr viele Menschen zumindest auf dem Kopf dank des Mittels beschwerdefrei sind. Das würde ich gerne mal ausprobieren, zumindest nur mit der Initial.

Ärzte habe ich natürlich gegoogelt, aber wie gesagt suche ich jemanden, der Fumaderm nicht skeptisch entgegensteht. Außerdem haben die meisten Ärzte bei qype und so weiter sehr schlechte Bewertungen. Kein Wunder, Hautärzte sind nun wahrlich ein schwieriges Völkchen. Und was machen die schon großartig, außer auf Gut Glück und Bauchgefühl Mittelchen zu verschreiben.

Ich durfte ja oft genug mithören, wie sich Ärzte anderer Bereiche zum Thema Dermatologie "austauschen". Da steigen sogar die Dentisten mit ein. ;D

Nein, Scherz. Ich will nicht böse sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Great-Dane

Weil mein Hautarzt krank war wurde er durch Fr. Jwainne Borgmann vertreten. Ich hatte eigentlich wenig Freude mich ganzkörperlich von einer Frau screenen zu lassen, wollte aber den Termin nicht verfallen lassen. Von der Begrüßung bis zur Verabschiedung war es für mich ein sehr unangenehmes Erlebnis. Überkandidelt freundlich, fast schon hippelig, eine fahrige und unorganisierte Untersuchung, sehr unnötige Berührungen in meinem Genitalbereich. Ich hatte das Gefühl statt in einer Hautpraxis in einem Bordell gelandet zu sein. Scheinbar ist sie nicht nur bei mir negativ aufgefallen da sie kurze Zeit später die Gemeinschaftspraxis verließ. Ebenfalls in der nächsten Stelle im Krankenhaus blieb sie nur kurz. Ich denke, daß ihre Art der Behandlung in einem Tantra-Studio besser aufgehoben ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Claudia
      By Claudia
      Was bedeutet es, wenn die Haut juckt? Braucht sie eine andere Pflege? Ist sie krank? Oder warnt sie uns vor einer anderen, bislang unentdeckten Krankheit? Darum geht es an diesem Abend.
      Professor Schneider, Chef der Hautklinik am UKE, erklärt, was die Medizin heute über Erkrankungen der Haut weiß und welche neuen Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Es gibt Mitmach- und Informationsstationen auf einem „Markt der Gesundheit“.
      Die Veranstaltung ist eine Kooperation vom Hamburger Abendblatt mit dem UKE.
      Eintritt: 10 Euro
      Mehr darüber: https://www.gesundheitsakademie-uke.de/veranstaltungen/wenn-die-haut-juckt-was-dahinter-steckt-und-was-hilft-2/
    • mona31
      By mona31
      Hallo guten morgen immoment sind meine nerven echt am ende....
      Ich war vor drei Wochen erst in der hautklinik und das fast 5 Wochen...
      Die haut war echt schön geworden nur noch die flecken und nicht blutig oder schuppig ..Super schöne Haut gehabt ..
      Nur schade das meine Haut so darunter leidet und alles so mit streß und Psyche zusammen hängt ...
      Ich weiß man darf den Mut nicht aufgeben ...aber immoment habe ich zu nichts mehr lust und schon garnicht auf die Arbeit ...
      Bis dann
      Mona
    • wuraider
      By wuraider
      Guten Tag!
      Vor ein paar Wochen hat es bei mir bei den Ellebnbogen angefangen und nun ist fast mein ganzer Körper inkl. Kopfhaut,Hände und Füsse von Psoriasis befallen.An den Händen ist es besonders schlimm und es haben sich schon Hautrisse gebildet die sehr schmerzhaft sind.
      Ich arbeite seit 10 Jahren im gleichen Betrieb und hatte zwischendurch zwei Nervenzusammenbrüche durch Umstände in der Firma erlitten und bin psychisch sehr angeschlagen und desshalb auch in Behandlung bei einem Psychologen.Den letzten Zusammenbruch hatte ich ca vor einem Monat und eine Woche später kam dann zu allem noch die Psoriasis zum Vorschein.
      Mittlerweile kann ich Nachts kaum noch schlafen und bin innerlich sehr nervös.
      Da ich in meinem Beruf als CNC Mechaniker mit Kühlemulsionen,Oelen und Reinbenzin in Kontakt bin und sehr viel mit den Händen arbeiten muss ist es durch die Schmerzen an den Händen momentan unmöglich den Beruf weiter auszuüben.
      Jedenfalls hat die Firma kein Verständnis.Da ich in letzter Zeit dadurch Krank geschrieben wurde (Nervenzusammenbrüche und Psoriasis) bekam ich schonmal ne Kündigungsandrohung wegen zu vielem Fehlen in der Firma.
      Ich bin recht verzweifelt und weiss nicht mehr weiter.Nächste Woche habe ich endlich einen Termin beim Hautarzt bekommen und hoffe auf Hilfe.
      Mein Psycholog hat mir geraten die Firma zu wechseln,aber in diesem psychischem Zustand und mit Psoriasis kann ich unmöglich etwas Neues in Angriff nehmen.
      Hat es hier im Forum auch Betroffene,die Ihre Arbeit durch Psoriasis aufgeben mussten?
      Jedenfalls bin ich sehr auf das Geld angewiesen und kann mir eine Kündigung nicht leisten.
      Ich hoffe nun,dass mich der Arzt vorübergehend Arbeitsunfähig schreiben kann,so dass mir die Firma nicht kündigen kann/darf und so weiterhin mein monatlichen Lohn erhalte.
      jedenfalls bin ich froh,dass ich dieses Forum gefunden habe..........

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.