Jump to content

Recommended Posts

barooo98

hallo ich habe schuppenflechten am kopf und meine eltern haben mir gesagt das wir meine haare komplett abrasieren damit wir so eine salbe draufmachen können aber ich will nicht das sie mir eine glatze machen so hab ich überhaupt keine lust mehr raus zu gehen als ich das gesagt habe haben sie mir gesagt das wir bald ins hautklinikum fahren und dort will er auch fragen ob wir eine glatze machen sollen und ich kann nix dagegen tun wenn der artzt es sagt :(( und ich hab grad so angst das der artzt es sagen wird bitte hilft mir ..

Share this post


Link to post
Share on other sites

SYE

abrasieren ist erstmal gar nichtmal so gesund..

ein millimeterschnitt ist hilfreich um es einzuschmieren.. aber nicht unbedingt zwingend erforderlich, hast du denn so lange haare?

du allein darfst entscheiden was mit deinen haaren passiert!

ich finde aber die haare kurz zu machen ist ne überlegung wert..

ich hatte sie mir auch abgeschnitten, und es ging kurz darauf schon wieder besser

Share this post


Link to post
Share on other sites
barooo98

ich hab nicht so lange haare aber das problem ist ja meine eltern lässt sich nix sagen sie wollen mir einfach eine glatze machen wenn der artzt es sagt was meinst du würde der artzt es sagen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
panikbraut

Hallo!

Der Arzt wird bestimmt nicht sagen, daß dein Kopf rasiert werden muss! Erst recht nicht, wenn du das nicht möchtest.

Habe meine Haare damals zwar auch abgeschnitten, aber das war von Taillenlänge auf Schulterlänge. Zur Behandlung lassen sich kürzere Haare einfach besser handhaben.

Mach dir also nicht so viele Sorgen!

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Luzika

Hallo,

wurde dir diese Salbe von einem Arzt verschrieben oder wollen nur deine Eltern, dass du sie benutzt?

Denn zum Auftragen einer Salbe oder Creme sind möglichst kurze Haare wirklich besser, aber du könntest den Arzt auch fragen, ob er dir einen Schaum verschreibt. Diese lassen sich problemlos auftragen, egal wie kurz oder lang die Haare sind..

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
simone84

Hallo Barooo,

es gibt auch Schaum zum einmassieren oder Lösungen. Ich hatte früher ein Gel und Salbe, bekam beides aber nicht wirklich aus den Haaren gewaschen wegen der Öligen anteile. Jetzt habe ich einen Schaum, den man nach dem auftragen nicht sehen kann. Die Haare müssen nicht ab. Und du kannst deinen Eltern ruhig sagen, dass wenn sie dir die Haare abschneiden bzw. rasieren es nur schlimmer wegen dem Stress den du dir machst wird. Eine Glatze ist gabz schlecht, wegen den daraus resultierenden Wunden stellen. Ich kann mir zeitweise nochnichtmal die Achseln wegen meiner PSO rasieren, da die Haut dann sehr wund wird, schmerzt und nässt

LG Simone

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Wichtig ist doch was Du willst und was nützt es wenn Du danach pyscholigisch einen Knax bekommst???...niemanden. Sicher sind kürzere Haare besser, auch weil mehr Luft und Sonne an die Kopfhaut kommt. Am Toten Meer haben sich die Männer meist kahlgeschoren, nach 4 wo. dort waren sie ja wieder nachgewachsen. Mein Sohn der eine leichte Pso hat trägt es sehr kurz, ist ja zzt. auch in Mode. Er ist aber erwachsen. Leider weiß ich nicht wie alt Du bist und welches Geschlecht du hast.

Es gibt aber auch für die behaarte Kopfhaut genug Mittel wie Schaum, Gel, oder auch Lösungen. Diese sowohl mit und ohne Kortison und auch mit Vitamin D3. Der Arzt kennt dass alles auch und wird es Dir dann ggf. verschreiben. Zum Entschuppen über Nacht eignen sich auch Oele wie Klettenwurzeloel das man morgens dann wieder auswäscht.

Lg. Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
barooo98

lupinchen

bin 14 und männlich

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzane

Also ich bin weiblich und hab richtig lange Haare.

Ich hab sie auch mal kurz schneiden lassen in der Hoffnung

es nutzt was.

War Blödsinn.

Mit langen Haaren kriegst du es genau bzw schlecht un den

Griff.

Das einzige was hilft ist regelmässige Anwendung von Öl ,

Salbe oder Schaum...was auch immer.

Du musst nur am Ball bleiben

Share this post


Link to post
Share on other sites
SusanneC

Hallo!

Bei meinem Mann hilft es, wenn er die Haare sehr kurz hat, aber ganz abrasieren bringt wenig. Vor allem sollten noch so viele Haare wachsen, dass nicht jeder gleich die Krusten sieht, das ist ja sonst noch schlimmer. ebenso wichtig sind eher helle Hemden und T-Shirts, damit man die Schuppen nicht auf den Schultern sieht.

Echt, Eltern sind ja schlimm genug, aber so ein Eingriff in deine Privatsphäre geht echt gar nicht. Frag mal sie, ob sie denn wollten dass jeder die Krusten sehen kann, und sich so zum gerede in ihrer Firma machen würden...

ich habe mir einen extra langen Pony wachsen lassen, damit ich damit mein "schlimmes" Augenlid etwas kaschieren kann wenn ich mir den ins Gesicht hängen lasse...

Share this post


Link to post
Share on other sites
andreas42

abrasieren ist erstmal gar nichtmal so gesund

abrasieren ist erstmal gar nichtmal so gesund..

ein millimeterschnitt ist hilfreich um es einzuschmieren.. aber nicht unbedingt zwingend erforderlich, hast du denn so lange haare?

du allein darfst entscheiden was mit deinen haaren passiert!

ich finde aber die haare kurz zu machen ist ne überlegung wert..

ich hatte sie mir auch abgeschnitten, und es ging kurz darauf schon wieder besser

warum ist abrasieren ungesund ? Ich hab seit 20 Jahren ne Glatze und es hat mir nicht geschadet.

Was die PSO angeht hat sie sich gebessert.

Nur sollte man selber entscheiden ob ne Glatze haben will....!

Gruß

Andreas

ein millimeterschnitt ist hilfreich um es einzuschmieren.. aber nicht unbedingt zwingend erforderlich, hast du denn so lange haare?

du allein darfst entscheiden was mit deinen haaren passiert!

ich finde aber die haare kurz zu machen ist ne überlegung wert..

ich hatte sie mir auch abgeschnitten, und es ging kurz darauf schon wieder besser

Share this post


Link to post
Share on other sites
gymnosophist

hallo baroo...

deine ängste kann ich inzwischen sehr gut nachvollziehen. du fühlst dich von deinen eltern bevormundet. selbstverständlich haben auch sehr junge menschen individuelle vorstellungen über ihr äusseres. das wird meistens nicht berücksichtigt.

du befindest dich nun mit 14 in einem reifeprozess die wir alle durchlaufen haben. die frage ist, wie du das problem lösen kannst?..eigentlich hast du die antwort schon eingeleitet, in dem du hier ratschläge und meinungen einholst...bravo!

und jetzt noch die erfahrungsberichte mit deinen eltern austauschen, dann habt ihr eine gemeinsame entscheidungsgrundlage!!

viel glück

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hey barooo98,

war der Termin in der Hautklinik nun schon? Was hat der Arzt wegen der Haare gesagt?

Es grüßt

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
JohnPaul

Moin moin .

kurz ist immer gut bei kopfbehandlungen ...und jetzt , wo du vermutlich ferien hast , gewöhnen sich die klassenkameraden

schnell an deine neue frisur..ausserdem wächst es ja nach und du bist evtl. gesund oder stabil auf dem kopf.

wichtig ist natürlich eine vernünftige behandlung zu finden ..musst bissel googeln oder mal erfahrungen hier suchen .

viel glück und gute erfolge ...Paule :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
tangita

Hi Baroo..,

ich habe auch lange Haare und bin froh darüber...es kam nie der Gedanke die Haare abzuschneiden auf. Die Krusten fallen bei einem lockeren Zopf gar nicht auf und die Schuppen bleiben erst mal an Ort und Stelle :-) Beim offenem Haar habe ich die Schuppen zuvor immer mit einem Läusekamm herausgezogen. Die Behandlung kann man auch gut mit langen Haaren durchführen, man muss ja nur die Kopfhaut und nicht das gesammte Haar einreiben.

Wichtig ist....die Frisur muss Dir gefallen...Du musst mit Dir zufrieden sein! Es sollte Deine Entscheidung sein!

GLG

Tangita

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Naja, ich habe die Haare damals von Popslänge auf Schulterlang gekürzt...was ja irgendwie immer noch lang ist. Ging gut, hat halt jeden Sonntag in Anspruch genommen...aber es hat sich meistens jemand gefunden, der sich meines Kopf erbarmte. Geht also tatsächlich!

Share this post


Link to post
Share on other sites
eva0062

du kannst dir spezielles Shampoo beim Arzt verschreiben lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Roter Sonnenhut

Hallo,

mit 16 habe ich mir auch mal eine Glatze geschoren (ich bin weiblich) und bin dann zum Hautarzt gegangen und sagte: So, nun will ich endlich die Schuppenflechte loswerden. Ich sah echt gruselig aus, wie ein Alien mit rotem Schlangenmuster auf dem Kopf. Da haben echt alle hingekuckt. Meine Aerztin hat nur schockiert geschaut und mir erklaert, dass ich das nicht haette machen muessen, dass es leider immer wiederkommen wird. Es hatte ein gutes. Ich konnte den Kopf malordentlich eincremen und war dann ein paar Wochen erscheinungsfrei. Heute, mit 34, trage ich die Haare schulterlang und benutze eine Løsung die in einer Flasche mit einer Spitze ist, die das Auftragen sehr erleichtert. Diese Løsung wende ich 2 mal in der Woche abends an und am naechsten morgen wasche ich die Haar mit einem Teerschampoo (nur einmal die Woche). ZUm Schluss Haarøl rein, da meine Haare sehr trocken sind. Bin zur Zeit zufrieden mit dieser Behandlung. DIe Glatze muss also nicht sein! Lass dir das nicht einreden. Viel Glück!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dudu

Hey

Also ich hatte eine geraume Zeit sehr sehr sehr starke Schuppenflechte auf der Kopfhaut irgendwie haben sich die Kopfhautflechte mit der Zeit zurückgezogen dafür auf Schienbein und Ellenbogen vermehrt .. Wie dem auch sei ich hatte schon immer langes dichtes Haar und bekam damals eine Lösung in Form von einem Tonic welches ich problemlos auf Kopfhaut auftragen konnte desweiteren lies sich das Mittel problemlos auswaschen :cool: das mit der Salbe/Creme für die Kopfhaut ist mir wirklich neu :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Dudu -

schreibe doch mal, wie die Lösung heisst - das könnte vielen Menschen hier helfen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dudu

hallo, Dudu -

schreibe doch mal, wie die Lösung heisst - das könnte vielen Menschen hier helfen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

Ja, Dudu - das mit dem zieteren klappt bei mir auch nicht -

deine Antwort kann ich auch nicht lesen - nichts für ungut -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dudu

So jetzt auf ein neues bin grad mit dem handy drin ist blöd zum schreiben

Das war vor 20 jahren ich war damals 9/10 jahre alt aber es war ein tonic âhnliches zeug meine mutter hat es mir immer vor demm schlafen aufgetragen

İch google mal vielleicht finde ich es

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hi baroo,

wie ist es ausgegangen? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
topmann45

hallo leute meine komplette kopfhaut ist betroffen. alles probiert was mir hilft ist folgendes. badewanne mit salz aus totem meer. kopf unter und mindestens 30 min aufweichen lassen. anschliesend haare mit kerium ds shampoo (apotheke,kortisonfrei) waschen. wichtig ist auspühlen mit dem salzwasser. also nochmal kopf unter wasser für ein paar minuten und du fühlst wie frei dein kopf plötzlich ist.

haare trocknen am besten ohne föhn und dann mit dermalex repair kopfhautgel (apotheke,kortisonfrei) einreiben. es hilft mir wirklich ausgezeichnet und so lässt es sich leben. es fettet nichts es richt nach nichts also einfach mal ausprobieren. diese firma dermalex sendet euch auch gherne eine probepackung gratis zu ( hab eine reguläre tube gel und salbe erhalten gratis!! einfach im internet www.dermalex.de

wenn ihr es probiert habt gebt doch infos ob es euch auch hilft und bitte

nicht eine glatze schneiden! haare kurz so gut es geht

viel glück und alles gute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • PistolPete
      By PistolPete
      Hallo mtieinander,
      ich bin seit fünf Jahren von einer Schuppenflechte auf dem Kopf betroffen. Es soll ja typisch sein, dass sowas mit Ende 20 ausbricht, insbesondere beim Mann.
      Was ich schon alles hinter mir hatte:
      etliche normale Anti-Schuppen-Shampoos Birkenhaarwasser Klettenwurzelöl Urea-Shampoo Totes-Meersalzshampoo Linola-Shampoo Ich probierte auch harte Sachen wie Selsun. Ducray Kertyol P.S.O. brachte kurzzeitig etwas. Ich war auch schon beim Hautarzt, der mir nach einem flüchtigen Blick Kortison verschrieb. Brachte kurzzeitig tatsächlich was.
      Ich war nun aus beruflichen Gründen für fünf Wochen in den USA. Dort macht ich mich schlau und schaute dann auch gezielt nach Shampoos. Es kann ja sein, dass es in den USA wirksame Präparate gibt, die bei uns verboten sind.
      Und tatsächlich habe ich was gefunden:
      Head & Shoulders in einer blauen Flasche (was es bei uns nicht gibt). Mit Selendisulfid, aber geringer konzentriert als bei Selsun. Das kann man täglich anwenden und ich wende es täglich an. Ich kombiniere es dann auch mit einem Urea-Shampoo. Schon in den USA spürte ich eine Verbesserung. Es rieselte weniger runter, es juckte auch weniger. Es hat aber drei Wochen gedauert, dass die Kopfhaut nicht mehr gerötet ist. Seitdem stehe ich gerne häufig vor Spiegel und betrachte meine Haaransätze. Das macht mich glücklich.
      Es rieselt auch nicht mehr so stark. Nur mal zum Vergleich: Bevor ich  nun diese Lösung fand, habe ich mir bestimmt zwei Esslöffel Schuppen täglich von der Kopfhaut gekratzt und zwei weitere Esslöffel fielen so herunter. Der Bereich um meinem Schreibtisch war ein Trümmerfeld. Mein Kopfkissen war jeden Tag voller Schuppen. Besonders peinlich: Schuppen die auf der Brille hängen blieben und einen immer an das Problem wenige Zentimeter höher erinnerten. Und das habe ich nicht mehr.
      Ich habe aber auch Fragen:
      1. Hat jemand das H&S in der blauen Flasche schon mal in Deutschland gesehen? Ist es vielleicht bei uns apothekenpflichtig?
      2. Es gibt eine Spirale des Juckens und Kratzens, sodass sich der Zustand der Kopfhaut immer weiter verschlimmert. Gibt es auch eine Erholungsspirale, d.h. bin ich guter Hoffnung, dass sich die Kopfhaut nun so gut erhohlt, dass ich auch einige Tage ohne diese Shampoos auskommen kann und dass es mir auch leichter fällt, dem Juckreiz nicht nachzugeben?
      Wer noch nichts gefunden hat, kann ja mal meine Prozedur ausprobieren. Vielleicht ist das Ducray kertyol P.S.O genausogut, nur was ich daran nicht leiden kann, ist die Waschprozedur. Ich möchte ein Shampoo haben, das ich täglich anwenden kann und das in einfacher Prozedur ohne ohne 2 x 5 Minuten einwirken zu lassen. Das halte über längere Zeit ohnehin nicht durch.
    • Overyou
      By Overyou
      Guten Tag, weiß nicht ob diese Foren noch aktiv sind aber falls sich doch noch jemand hierhin verirrt, hätte ich mal eine Frage.
      Ich habe heute von meiner Hautärztin "betagalen lotion" verschiebe bekommen, wegen schuppenflechte und Rötung auf dem Kopf.
      Nun weiß ich aber nicht wie ich das anwenden soll. Also soll ich mir normal die Haare waschen und dann das Zeug auf den Kopf schmieren und danach nochmal mit shampoo oder auf trockenen Haaren das Zeug auftragen und dann Haare waschen oder wie sollte man das am besten machen?
      Meine Hautärztin hat leider schon zu und würde das eigentlich heute schon anwenden. 
       
      Vielen Dank schonmal
    • Leipziger
      By Leipziger
      Ich habe seit November letzten Jahres die jetzt diagnostizierte Psoriasis vulgaris et capitis mit Nagelpsoriasis (wie kürzt man die eigentlich ab) und stelle seit November auch immer mehr Veränderungen in meinem Körper fest. Ich habe ständiges und extremes Sodbrennen, bei der kleinsten Belastung bin ich kurzatmig und auch ab und an Brustschmerzen (denke aber nicht das es vom Herzen kommt).
      Nun meine Frage. Kann die Psoriasis auf andere Organe im Körper ausstrahlen oder beobachte ich meinen Körper nur in letzter Zeit genauer und es ist Zufall das ich diese Anzeichen merke?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.